Allgemeine Chemie
Buchtipp
Facetten einer Wissenschaft
A. Müller, H.-J. Quadbeck-Seeger, E. Diemann (Hrsg.)
32.90 €

Buchcover

Anzeige
Stichwortwolke
forum

Zurück   ChemieOnline Forum > Naturwissenschaften > Chemie > Allgemeine Chemie

Hinweise

Allgemeine Chemie Fragen zur Chemie, die ihr nicht in eines der Fachforen einordnen könnt, gehören hierher.

Anzeige

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 01.10.2003, 17:52   #1   Druckbare Version zeigen
theplaya  
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 434
Reaktion von 4 Stoffen

Kann hier jemand die Reaktionsgleichung von der Reaktion zwischen Schwefelsäure, Oxalsäure (Ethandisäure), Mangansulfat und Kaliumpermanganat hinschreiben??`

Diese Reaktion hatten wir heute als eine von vier Aufgaben in einer Chemie-LK-Klausur. Dabei wurde einmal das Mangansulfat weggelassen (nennen wir das Versuch 2). Wenn die Violettfärbung der Lösung nach Versuch 1 bzw. 2 verschwunden ist, wird noch einmal KMnO4 zugegeben, diesmal laufen beide Reaktionen gleich schnell ab.

Ich wusste wohl, dass Kaliumpermanganat ein starkes Oxidationsmittel ist. Hier zersetzt es die Oxalsäure zu Wasser und CO2, oder? Außerdem müsste ja aus dem KMnO4 irgendwie Mangansulfat (wahrscheinlich durch die SChwefelsäure) entstehen, damit zum Schluss wieder die Reaktion gleichschnell abläuft, oder?

Kann jemand die Reaktion erklären und die R-Gleichung formulieren? Danke.
theplaya ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.10.2003, 17:59   #2   Druckbare Version zeigen
FK Männlich
Moderator
Beiträge: 60.898
Die Reaktionsgleichung findest Du hier mehrmals im Forum...

Das Mangansulfat geht nicht in die Gleichung ein; es wirkt gewissermaßen katalytisch; man braucht auch nur winzige Spuren davon..
Wahrscheinlich bildet sich aus Mn(II) und Permanganat Mn(III), das die Oxalsäure oxidiert und anschließend wieder zu Mn(II) reduziert wird. Auch aus dem Permanganat wird Mn(II) gebildet, so dass sich die Reaktion von selbst beschleunigt.

Ohne Mangansulfat geht die Sache zuerst sehr langsam vor sich, bis genug Mn(II) gebildet wurde.

Gruß,
Franz
__________________
Gib einem Mann einen Fisch, und Du ernährst ihn für einen Tag.
Lehre ihn das Fischen, und Du ernährst ihn für sein ganzes Leben.

Nichts, was ein Mensch sich auszudenken in der Lage ist, kann so unwahrscheinlich, unlogisch oder hirnrissig sein, als dass es nicht doch ein anderer Mensch für bare Münze halten und diese vermeintliche Wahrheit notfalls mit allen ihm zur Verfügung stehenden Mitteln verteidigen wird.

Stellt bitte Eure Fragen im Forum, nicht per PN oder Email an mich oder andere Moderatoren! Ich gucke nur ziemlich selten in meine PNs rein - kann also ein paar Tage dauern, bis ich ne neue Nachricht entdecke...

www.gwup.org

Und vergesst unsere Werbepartner nicht!

Geändert von FK (01.10.2003 um 21:42 Uhr)
FK ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.10.2003, 21:06   #3   Druckbare Version zeigen
theplaya  
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 434
Also die genaue R-Gleichung für diesen Versuch habe ich nicht gefunden.

Könnte mir jemand entweder einen Link geben oder die Koeffizienten berechnen? Ich habe jetzt schon lange rumprobiert und komme einfach nicht auf die Lösung

Also, hier mein Ansatz:


H2SO4 + C2H2O4 + KMnO4 <font class="serif">&rarr;</font> CO2 + H2O + MnSO4
theplaya ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.10.2003, 21:20   #4   Druckbare Version zeigen
FK Männlich
Moderator
Beiträge: 60.898
http://www.studenten-city.de/forum/showthread.php?s=&threadid=6349&highlight=oxals%E4ure

Suchzeit ca. 3 min.

Gruß,
Franz
__________________
Gib einem Mann einen Fisch, und Du ernährst ihn für einen Tag.
Lehre ihn das Fischen, und Du ernährst ihn für sein ganzes Leben.

Nichts, was ein Mensch sich auszudenken in der Lage ist, kann so unwahrscheinlich, unlogisch oder hirnrissig sein, als dass es nicht doch ein anderer Mensch für bare Münze halten und diese vermeintliche Wahrheit notfalls mit allen ihm zur Verfügung stehenden Mitteln verteidigen wird.

Stellt bitte Eure Fragen im Forum, nicht per PN oder Email an mich oder andere Moderatoren! Ich gucke nur ziemlich selten in meine PNs rein - kann also ein paar Tage dauern, bis ich ne neue Nachricht entdecke...

www.gwup.org

Und vergesst unsere Werbepartner nicht!
FK ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.10.2003, 21:30   #5   Druckbare Version zeigen
bm  
Moderator
Beiträge: 54.171
@fk :

Zitat:
Permanganat Mn(III)
Hat die IUPAC neue Nomenklaturrichtilinien publiziert? Scheint an mir vorüber gegangen zu sein.
bm ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige
Alt 01.10.2003, 21:45   #6   Druckbare Version zeigen
FK Männlich
Moderator
Beiträge: 60.898
Re: @fk :

Zitat:
Originalnachricht erstellt von bm
Hat die IUPAC neue Nomenklaturrichtilinien publiziert? Scheint an mir vorüber gegangen zu sein.
Zitat:
Wahrscheinlich bildet sich aus Mn(II) und Permanganat Mn(III),
Ich schreib das halt so, weil ich zu faul bin, Mn3+ zu schreiben. Dauert mir zu lang.

Gruß,
Franz
__________________
Gib einem Mann einen Fisch, und Du ernährst ihn für einen Tag.
Lehre ihn das Fischen, und Du ernährst ihn für sein ganzes Leben.

Nichts, was ein Mensch sich auszudenken in der Lage ist, kann so unwahrscheinlich, unlogisch oder hirnrissig sein, als dass es nicht doch ein anderer Mensch für bare Münze halten und diese vermeintliche Wahrheit notfalls mit allen ihm zur Verfügung stehenden Mitteln verteidigen wird.

Stellt bitte Eure Fragen im Forum, nicht per PN oder Email an mich oder andere Moderatoren! Ich gucke nur ziemlich selten in meine PNs rein - kann also ein paar Tage dauern, bis ich ne neue Nachricht entdecke...

www.gwup.org

Und vergesst unsere Werbepartner nicht!
FK ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.10.2003, 21:55   #7   Druckbare Version zeigen
bm  
Moderator
Beiträge: 54.171
Also

Mn(II) und Mn(VIII) synproportioniert zu Mn(III).

Meine (erste) Interpretation von

Zitat:
Permanganat Mn(III),
war Permanganat = Mn(III).

Deshalb die Anmerkung.
bm ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.10.2003, 21:57   #8   Druckbare Version zeigen
FK Männlich
Moderator
Beiträge: 60.898
Re: Also

Zitat:
Originalnachricht erstellt von bm
Meine (erste) Interpretation

war Permanganat = Mn(III).
Hatte ich so befürchtet...

Gruß,
Franz
__________________
Gib einem Mann einen Fisch, und Du ernährst ihn für einen Tag.
Lehre ihn das Fischen, und Du ernährst ihn für sein ganzes Leben.

Nichts, was ein Mensch sich auszudenken in der Lage ist, kann so unwahrscheinlich, unlogisch oder hirnrissig sein, als dass es nicht doch ein anderer Mensch für bare Münze halten und diese vermeintliche Wahrheit notfalls mit allen ihm zur Verfügung stehenden Mitteln verteidigen wird.

Stellt bitte Eure Fragen im Forum, nicht per PN oder Email an mich oder andere Moderatoren! Ich gucke nur ziemlich selten in meine PNs rein - kann also ein paar Tage dauern, bis ich ne neue Nachricht entdecke...

www.gwup.org

Und vergesst unsere Werbepartner nicht!
FK ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige


Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Wie verläuft die reaktion zwischen diesen stoffen ? Molos Anorganische Chemie 9 31.10.2010 15:17
reaktion von stoffen mit mehrfachbindung susili Organische Chemie 2 18.03.2010 22:33
Reaktion von Wasserstoffperoxid und einigen Stoffen Chrissy-san Schwerpunktforum: Stöchiometrie und Redoxgleichungen 7 15.03.2009 11:57
Reaktion von Stoffen mit Wasser.....reagieren wie? Richard Marx Allgemeine Chemie 3 23.02.2006 14:05
Name von Stoffen? Lunaris Anorganische Chemie 8 29.09.2001 11:03


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 04:50 Uhr.



Anzeige