Allgemeine Chemie
Buchtipp
Silicon Chemistry
U. Schubert
192.55 €

Buchcover

Anzeige
Stichwortwolke
forum

Zurück   ChemieOnline Forum > Naturwissenschaften > Chemie > Allgemeine Chemie

Hinweise

Allgemeine Chemie Fragen zur Chemie, die ihr nicht in eines der Fachforen einordnen könnt, gehören hierher.

Anzeige

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 28.09.2003, 15:49   #1   Druckbare Version zeigen
anacondra  
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 256
sp-, sp2- und sp3-orbitale...

mal wieder ne frage...

und zwar geht des im bio-lk grad alles ziemlich fix, und ich hab den unterschied zwischen den verschiedenen sp-orbitalen nicht verstanden. 1.)gibt es die sp-orbitale im normalzustand eines elements auch oder entstehen die in dem moment, wo sie sich mit anderen verbinden? - 2.)was genau ist dann der unterschied zwischen sp-, sp2- und sp3-orbitalen? und: 3) bei welchen elementen gibt es d-orbitale? nur bei denen aus dem d-block oder auch bei denen aus dem p-block?
alles ziemlich verwirrt, in meinem schädel ist ein knäuel von halb verstanderen dingen, und ich würd die gerne mal auseinandersortieren und als "verstanden" abhaken können.
danke schon mal, und es liebs grüssli
*die ana


---
die zeit ist eine gute lehrmeisterin. schade ist nur, daß sie alle ihre lehrlinge umbringt. - curt goetz
anacondra ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.09.2003, 16:04   #2   Druckbare Version zeigen
ehemaliges Mitglied  
nicht mehr Mitglied
Beiträge: n/a
Re: sp-, sp2- und sp3-orbitale...

Zitat:
Originalnachricht erstellt von anacondra
1.)gibt es die sp-orbitale im normalzustand eines elements auch oder entstehen die in dem moment, wo sie sich mit anderen verbinden?
Naja, Du solltest nicht vergessen, dass die Hybridisierung von Orbitalen ein mathematischer Formalismus ist. Aber merk Dir eher letzteres, also quasi erst Hybridisierung, dann Bindung.

Zitat:
2.)was genau ist dann der unterschied zwischen sp-, sp2- und sp3-orbitalen?
Bei sp gehen ein p- und ein s- Orbital die Hybridisierung ein, daraus resultiert eine lineare Geometrie. Bei sp2 ein s- und 2 p-Orbitale (trigonal-planare Geometrie) und bei sp3 ein s- und 3 p-Orbitale (tetraedrische Geometrie).

Zitat:
3) bei welchen elementen gibt es d-orbitale? nur bei denen aus dem d-block oder auch bei denen aus dem p-block?
Ab der 3. Periode, also natürlich auch im s- und im p-Block. Im d-Block werden sie nur zuerst befüllt. Deswegen nennt man ihn d-Block.
  Mit Zitat antworten
Anzeige
Alt 28.09.2003, 16:05   #3   Druckbare Version zeigen
FK Männlich
Moderator
Beiträge: 60.898
Bezüglich der Elektronenbesetzung der Elemente empfehle ich einen Blick in ein Periodensystem (gibt einige online; siehe unsere Linksammlung).

Hybridisierte Orbitale werden erst bei Bedarf gebildet; ein sp-Orbital ist eine Kreuzug aus einem s- und einem p-Orbital. Ein sp²-Orbital entsteht aus der Mischung von einem s- und zwei p-Orbitalen usw..

Gruß,
Franz
__________________
Gib einem Mann einen Fisch, und Du ernährst ihn für einen Tag.
Lehre ihn das Fischen, und Du ernährst ihn für sein ganzes Leben.

Nichts, was ein Mensch sich auszudenken in der Lage ist, kann so unwahrscheinlich, unlogisch oder hirnrissig sein, als dass es nicht doch ein anderer Mensch für bare Münze halten und diese vermeintliche Wahrheit notfalls mit allen ihm zur Verfügung stehenden Mitteln verteidigen wird.

Stellt bitte Eure Fragen im Forum, nicht per PN oder Email an mich oder andere Moderatoren! Ich gucke nur ziemlich selten in meine PNs rein - kann also ein paar Tage dauern, bis ich ne neue Nachricht entdecke...

www.gwup.org

Und vergesst unsere Werbepartner nicht!
FK ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.09.2003, 16:56   #4   Druckbare Version zeigen
anacondra  
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 256
...
also sane, das heißt dann, daß im p-block die p-, im s-block die s- und im d-block die d-orbitale zuerst befüllt werden, richtig? und ist das dann so, daß es im s-block auch p-orbitale gibt (ab natrium)?

ich brüte ja schon den ganzen tag über dem pse, franz...

danke für antworten!

achja, und wenn ich das dann richtig verstanden habe, dann ergeben die sp-orbitale lineare gebilde, die sp3-orbitale tetraeder und für die sp1- &2-orbitale gilt entsprechendes?

*die ana
anacondra ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.09.2003, 17:03   #5   Druckbare Version zeigen
ehemaliges Mitglied  
nicht mehr Mitglied
Beiträge: n/a
Zitat:
Originalnachricht erstellt von anacondra
also sane, das heißt dann, daß im p-block die p-, im s-block die s- und im d-block die d-orbitale zuerst befüllt werden, richtig? und ist das dann so, daß es im s-block auch p-orbitale gibt (ab natrium)?
Ja, quasi... Hast Du denn ein Periodensystem, wo die Elektronenkonfigurationen drin stehen? Da kann man es nämlich schön sehen, welche Orbitale befüllt werden. Allerdinge wundert es mich, dass das Thema im Bio-LK ist?!

Zitat:
achja, und wenn ich das dann richtig verstanden habe, dann ergeben die sp-orbitale lineare gebilde, die sp3-orbitale tetraeder und für die sp1- &2-orbitale gilt entsprechendes?
Ja, quasi. Kuck Dir mal z. B. die Moleküle Ethan, Ethen und Ethin an.
  Mit Zitat antworten
Alt 28.09.2003, 17:25   #6   Druckbare Version zeigen
anacondra  
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 256
hmmm... was für eins meinst du sane? hab grad weng gegoogelt, aber mix gefunden was mir weiterhilft als ein ganz normales pse...
anacondra ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.09.2003, 17:50   #7   Druckbare Version zeigen
anacondra  
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 256
ach kinder das ist echt schlimm. noch mal was was mich jetzt durcheinander bringt. ich dacht ich hätt das eben kapiert.
und zwar sehe ich hier grad auf einem einem ethan-modell, daß... hm, wie erklär ich das... also, ethan ergibt ja einen tetraeder. jetzt steht da aber dabei, daß JEDES dieser 'hanteln' ein sp2- bzw. sp3-orbital ist. ich härr jetz gedacht, daß das GANZE gebilde EIN sp3-orbital darstellt..
ach mensch, wieder großes durcheinander in anas armem gequälten kopf.

*müde grüßt die ana
anacondra ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.09.2003, 17:55   #8   Druckbare Version zeigen
Alichimist Männlich
Mitglied
Beiträge: 4.979
die Betonung lag auf BINDUNG, und wieviele (unterschiedliche) haben wir davon im Ethanmolekül?

LG
__________________
Kraft wird aus dem Zwang geboren und stirbt an der Freiheit.
Alichimist ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.09.2003, 18:17   #9   Druckbare Version zeigen
anacondra  
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 256
also alchimist... ich mach das jetzt mal anhand eines ethenmoleküls, da hab ich ein besseres modell von.
bei ethin gibt es die dreifachbindung der c's sowie vier weitere von c mit h.
...
ich steh grad komplett auf dem schlauch.
anacondra ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.09.2003, 18:39   #10   Druckbare Version zeigen
bm  
Moderator
Beiträge: 54.171
Das ist doch nicht so schwer :

Der Kohlenstoff hat 4 Orbitale, mit denen er Bindungen eingehen kann (2s, 3 2 p). Das s ist kugelsymmetrisch um den Kern, die p sind Hanteln, die in die drei Raumrichtungen zeigen.

schau mal da : http://www.oci.unizh.ch/edu/lectures/material/AC_BII/Kap1/ao_pict/ao_pict.html

Betrachen wir Methan : Das zentrale Kohlenstoff ist mit vier Wasserstoffatomen verbunden. Die Winkel zwischen den Bindungen sind ca. 109°. Alle Bindungen sind gleichwertig.

Mit den genannten Atomorbitalen kommt das nie hin. Also greift man in die mathematische Trickkiste : aus 1 x s und 3 x p werden 4 x sp3, die vier sind gleichwertig und zeigen in die Ecken eines Tetraeders, wie gefordert.

Das ist ein Modell : Solange es den Anforderungen genügt, ist das Modell gut. Wenn nicht bastelt man sich ein Neues.

Schau auch mal da : http://chempage.alp.dillingen.de/allgem/orbitale/orbital.htm

Ethen : Die beiden Kohlenstoffe sind miteinander verbunden, an jedem sitzen zwei Wasserstoffe. Alle Atome befinden sich in einer Ebene. Die Winkel zwischen den Bindungen betragen 120°.

Mit dem sp3-Modell geht das nicht. Also verfährt man wie folgt :

Aus 1 x s und 3 x p werden 3 x sp2 und 1 x p bleibt (Die Anzahl der Orbitale vor und nach der Hybridbindung muss gleich sein.)

Die sp2-Hybrid-Orbitale liegen dann in einer Ebene, haben einen Winkel von 120°, das verbleibende p-Orbital ist senkrecht zu der Ebene. Von den beiden Kohlenstoffen wird je ein sp2-Orbital für die C-C-Bindung benutzt, die beiden weiteren binden je zwei Wasserstoffe. Die ober- und unterhalb der Molekülebene liegenden p-Orbitale (2 Stück, von jedem C-Atom eines) überlappen "bananenförmig", und bilden eine weitere Bindung zwischen den Kohlenstoffatomen (-> Doppelbindung).

Wie schon erwähnt : Alles Modelle, wenn was taugt ist es gut, wenn nicht macht man sich ein anderes Modell.
bm ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.09.2003, 18:31   #11   Druckbare Version zeigen
anacondra  
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 256
*got it!*
danke euch allen!

ana


---
das leben ist eine gute lehrmeisterin. schade ist nur, daß sie alle ihre lehrlinge umbringt. - curt goetz
anacondra ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.09.2003, 18:36   #12   Druckbare Version zeigen
bm  
Moderator
Beiträge: 54.171
Keine Ursache, hast Du es wenigstens verstanden ?
bm ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.09.2003, 20:05   #13   Druckbare Version zeigen
Adam Männlich
Moderator
Beiträge: 8.039
@anacondra


Viel noch ein Wort dazu:

Das Hybridisierungs-Modell folgt direkt aus der Unfähigkeit der VB Theorie Bindungszustände komplizierter Moleküle zu erklären; die VB-T. sollte man sich zum besseren Verständnis des zuerst erwähnten Modells auch anschauen.


Gruß
Adam
__________________
Wenn jemand ein Problem erkannt hat und nichts zur Lösung des Problems beiträgt, ist er selbst ein Teil des Problems.
Adam ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.10.2003, 12:32   #14   Druckbare Version zeigen
anacondra  
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 256
hab ich bm, dangedange!!

*ana
anacondra ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige


Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Protonieren von sp3-, sp2-, sp- Stickstoff bzw. sp3-, sp2- Sauerstoff im Vergleich kave Organische Chemie 1 29.01.2012 14:40
sp2 und sp3 hybridisiert laxative Organische Chemie 1 19.01.2010 21:55
sp3- und sp2-hybridisiert? Milkaschokolade Allgemeine Chemie 18 30.07.2009 08:48
sp2, sp3 und hybirdisierung?? kuba86 Organische Chemie 2 08.07.2008 00:34
Stabilität von sp3 und sp2 rizal Allgemeine Chemie 7 06.04.2008 13:01


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 11:25 Uhr.



Anzeige