Allgemeine Chemie
Buchtipp
Arbeitsbuch Chemie für Mediziner und Biologen
D. Röbke, U. Wolfgramm
25,00 €

Buchcover

Anzeige
Stichwortwolke
forum

Zurück   ChemieOnline Forum > Naturwissenschaften > Chemie > Allgemeine Chemie

Hinweise

Allgemeine Chemie Fragen zur Chemie, die ihr nicht in eines der Fachforen einordnen könnt, gehören hierher.

Anzeige

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 10.09.2003, 13:32   #1   Druckbare Version zeigen
ehemaliges Mitglied  
nicht mehr Mitglied
Beiträge: n/a
Unglücklich Dotierung von Böden mit PAK

Hallo an alle!

Ich brauche mal eure Hilfe!

Ich möchte Standardböden mit PAK kontaminieren.

Wie mache ich das am besten? Hat das schon mal jemand gemacht, oder ähnliches in diese Richtung?

Ich hätte vielleicht eine Idee:
Ich würde die PAK in einem Lösemittel lösen, den Boden damit aufschlämmen und das Ganze rühren oder schütteln. Anschließend würde ich das Lösemittel abdampfen lassen.
Meint ihr, das könnte hinhauen?

Ich bin dankbar für jeden Tipp!!
  Mit Zitat antworten
Alt 10.09.2003, 14:42   #2   Druckbare Version zeigen
No Regrets  
Moderator
Beiträge: 3.073
Blog-Einträge: 1
Re: Dotierung von Böden mit PAK

Zitat:
Originalnachricht erstellt von osiris

Ich hätte vielleicht eine Idee:
Ich würde die PAK in einem Lösemittel lösen, den Boden damit aufschlämmen und das Ganze rühren oder schütteln. Anschließend würde ich das Lösemittel abdampfen lassen.
Meint ihr, das könnte hinhauen?

Ich bin dankbar für jeden Tipp!!

soll der Boden danach noch mikrobiologisch aktiv sein?

Schau mal in meine Diplomarbeit Seite 55

http://www.studenten-city.de/archiv/diplarb/diplomarbeit_michael_schluesener.pdf
No Regrets ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.09.2003, 15:22   #3   Druckbare Version zeigen
ehemaliges Mitglied  
nicht mehr Mitglied
Beiträge: n/a
Nein, er braucht nicht mehr mibi-aktiv sein!
  Mit Zitat antworten
Alt 10.09.2003, 15:55   #4   Druckbare Version zeigen
01Detlef Männlich
Mitglied
Beiträge: 2.411
wenn ich mal kurz einschieben könnte, was ist denn PAK?



detlef
01Detlef ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.09.2003, 16:05   #5   Druckbare Version zeigen
kleinerChemiker Männlich
Mitglied
Beiträge: 4.044
PAK = Polyaromatischerkohlenwasserstoff

Das sind kondensierte 6Ringe, die alle eben gebaut und ein delokalisiertes, konjugiertes pi-System besitzt, welches der Hückel-Regel entspricht!

Beispiele sind Anthracen, Pyren, benzpyren, etc.




lg, Peter!
kleinerChemiker ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige
Alt 10.09.2003, 17:07   #6   Druckbare Version zeigen
01Detlef Männlich
Mitglied
Beiträge: 2.411
alles klar, danke!

detlef
01Detlef ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.09.2003, 17:19   #7   Druckbare Version zeigen
Firefighter  
Mitglied
Beiträge: 851
Zitat:
Originalnachricht erstellt von kleinerChemiker
PAK = Polyaromatischerkohlenwasserstoff
Eigentlich heißt PAK: Polyzyklische aromatische Kohlenwasserstoffe

Ganz übles Zeug.
Ensteht v. a. bei Bränden mit schlechter Luftzufuhr. Ist übrignes auch der Grund, sowie passiv rauchen giftiger ist als aktives rauchen.
Firefighter ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.09.2003, 19:46   #8   Druckbare Version zeigen
kleinerChemiker Männlich
Mitglied
Beiträge: 4.044
Oh gott, selbstverständlich POLYCYCLISCH und NICHT polyaromatisch!

Das ist mir jetzt wirklich sehr peinlich! MÖchte mich für meinen Fehler entschuldigen, sowas dürfte nicht passieren!



lg, Peter!
kleinerChemiker ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.09.2003, 21:14   #9   Druckbare Version zeigen
buba Männlich
Mitglied
Beiträge: 18.460
Zitat:
Originalnachricht erstellt von osiris
Ich möchte Standardböden mit PAK kontaminieren.
Wozu macht man sowas?
buba ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.09.2003, 21:28   #10   Druckbare Version zeigen
bm  
Moderator
Beiträge: 54.171
Um einen Standart

herzustellen, für eine Kallibrierkurve.

Um die PAK zu bestimmen, müssen diese aus der Matrix isoliert werden.

Das macht man entweder, indem man eine Probe bekannter Kontamination, gleich aufarbeitet (ergibt die Wiederfindungsrate, Methode des externen Standarts),

oder indem man die Probe mit einer bekannten Substanz (die gleiches Extraktionsverhalten zeigen muss) gezielt kontaminiert und dann die anderen PAK relativ dazu angibt (interner Standard).

Yuhu, ich lerne gerade neies deitsches Rechtschreibung.

Geändert von bm (29.11.2010 um 21:16 Uhr)
bm ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.09.2003, 21:35   #11   Druckbare Version zeigen
Alichimist Männlich
Mitglied
Beiträge: 4.979
...und wie resp. womit isoliert man nun PAH's (aus irgendwas) ?

Grüsse
__________________
Kraft wird aus dem Zwang geboren und stirbt an der Freiheit.
Alichimist ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.09.2003, 21:46   #12   Druckbare Version zeigen
bm  
Moderator
Beiträge: 54.171
Da gibt es Standard-Vorschriften, herausgegeben von den Umweltbehörden.

z.B.:

http://www.uvm.baden-wuerttemberg.de/alfaweb/berichte/g-PAK/pak-Bestimmu.html

Viel Spass beim Lesen.
bm ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.09.2003, 21:52   #13   Druckbare Version zeigen
Alichimist Männlich
Mitglied
Beiträge: 4.979
Zitat:
Originalnachricht erstellt von bm
Da gibt es Standard-Vorschriften, herausgegeben von den Umweltbehörden.

Viel Spass beim Lesen.
da ich faul bin beim lesen , frage ich nochmal konkreter nach: Wie isoliert man vom/aus Dieselruss solche PAH's?

Grüsse
__________________
Kraft wird aus dem Zwang geboren und stirbt an der Freiheit.
Alichimist ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.09.2003, 21:59   #14   Druckbare Version zeigen
Gamma7  
Mitglied
Beiträge: 174
Hmm, interessant der Link, bm.

Wäre das ganze nicht einfacher, indem man
angereicherte Standard-Böden, sowie die zu
untersuchende Bodenprobe nicht mittels
Headspace auf GC/MS bzw GC/FID bestimmt?
Dann könnte man sich die Probenvornereitung
(Extraktion, Einengen, etc) sparen.
Nur homogene, repräsentative Stichprobe nehmen
und einwiegen, in Headspace-Vials und los geht's.
__________________
Die Dummen haben das Schiesspulver nicht
erfunden, aber sie schiessen damit !
Gamma7 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.09.2003, 22:01   #15   Druckbare Version zeigen
bm  
Moderator
Beiträge: 54.171
Am besten scheint mir :

http://www.et1.tu-harburg.de/downloads_et1/umt/publikationen/vdiaw.pdf
bm ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige


Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
GC-MS PAK Analytik aus Kunststoffen Problem mit internem Standard mtm Analytik: Instrumentelle Verfahren 2 18.08.2009 16:25
PAK-Bestimmung mit dem GCMS boehleranalytik Analytik: Instrumentelle Verfahren 6 22.04.2009 09:23
Problem PAK mit HPLC krabbenkuchen Analytik: Instrumentelle Verfahren 16 19.03.2009 07:24
Sauerstofftransport durch Dotierung von Zirkoniumdioxid zyp Physikalische Chemie 0 11.01.2006 22:05
PAK-Extraktion aus Böden, anschließend HPLC ehemaliges Mitglied Analytik: Instrumentelle Verfahren 7 13.06.2004 21:41


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 19:42 Uhr.



Anzeige