Allgemeine Chemie
Buchtipp
Basiswissen Chemie
M. Wilke
19.90 €

Buchcover

Anzeige
Stichwortwolke
forum

Zurück   ChemieOnline Forum > Naturwissenschaften > Chemie > Allgemeine Chemie

Hinweise

Allgemeine Chemie Fragen zur Chemie, die ihr nicht in eines der Fachforen einordnen könnt, gehören hierher.

Anzeige

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 02.09.2003, 14:58   #1   Druckbare Version zeigen
ehemaliges Mitglied  
nicht mehr Mitglied
Beiträge: n/a
Schwefeldioxid Nachwies

Bitte helfen Sie mir!
Wir sollen für morgen den Schwefeldioxid Nachweis herausfinden.Dabei soll schwefeldioxid mit Iod in wäßriger Lösung zu einer Ionensorte reagieren, die mit Bariumchlorid- Lösung einen weißen Niederschlag ergibt.Daneben sollen noch Iodidionen entstehen.
Nun soll dazu eine Redoxreaktion gemacht werden!?

Für Ihre Bemühungen vielen Dank!
  Mit Zitat antworten
Alt 02.09.2003, 15:56   #2   Druckbare Version zeigen
buba Männlich
Mitglied
Beiträge: 18.460
I2 + SO32– + H2O → 2 I– + SO42– + 2 H+

Was ist Oxidationsmittel, was Reduktionsmittel? Was ergibt den Niederschlag mit Bariumhydroxid? Woraus besteht dieser?
buba ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.09.2003, 11:46   #3   Druckbare Version zeigen
Mc Gyver Männlich
Mitglied
Beiträge: 685
Nicht Bariumhydroxid - du meinst bestimmt Bariumchlorid.

Reicht für SO2 nicht auch die Schnüffelprobe
__________________
Ich kann Wasser in Funk-Music verwandeln
Mc Gyver ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.09.2003, 12:48   #4   Druckbare Version zeigen
buba Männlich
Mitglied
Beiträge: 18.460
Ach ja, da steht Bariumchlorid - ich hatte an Barytwasser gedacht.
buba ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.09.2003, 14:08   #5   Druckbare Version zeigen
Adam Männlich
Moderator
Beiträge: 8.039
Und Vorsicht mit Bariumchlorid...

Es springt einen zwar nicht unbedingt
an ist aber dennoch giftig.


Gruß
Adam
__________________
Wenn jemand ein Problem erkannt hat und nichts zur Lösung des Problems beiträgt, ist er selbst ein Teil des Problems.
Adam ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.09.2003, 14:13   #6   Druckbare Version zeigen
Mc Gyver Männlich
Mitglied
Beiträge: 685
@ Adam: Naja,- Gesundheitsschädlich, wenn man sich an alle Sicherheitsbestimmungen hält ist es nicht gefährlicher zu handhaben als NaCl.
Für den Nachweis am besten geeignet 10% wässrige Lösung
__________________
Ich kann Wasser in Funk-Music verwandeln
Mc Gyver ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.09.2003, 14:22   #7   Druckbare Version zeigen
Adam Männlich
Moderator
Beiträge: 8.039
@Mc Gyver


gesundheitsschädlich?


Für mich steht der Totenkopf immer noch für "giftig"



Gruß
Adam
__________________
Wenn jemand ein Problem erkannt hat und nichts zur Lösung des Problems beiträgt, ist er selbst ein Teil des Problems.
Adam ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige
Alt 03.09.2003, 15:01   #8   Druckbare Version zeigen
Mc Gyver Männlich
Mitglied
Beiträge: 685
@adam:
http://www.uni-muenster.de/Chemie/AC/gefahrstoff/uw-c113.htm

Im Merck Katalog (2003) sowie im Römpp als Gesundheitsschädlich deklariert.
__________________
Ich kann Wasser in Funk-Music verwandeln
Mc Gyver ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.09.2003, 17:31   #10   Druckbare Version zeigen
FK Männlich
Moderator
Beiträge: 60.898
Zitat:
Originalnachricht erstellt von Mc Gyver

http://www.uni-muenster.de/Chemie/AC/gefahrstoff/uw-c113.htm
Nach der im obigen Link angegebenen LD50 (Ratte, oral: 118 mg/kg) muss Bariumchlorid eindeutig als "Giftig beim Verschlucken" deklariert werden.
Laut Auterhoff beträgt die tödliche Dosis beim Menschen ab 0,5 - 0,8 g (nicht pro kg, sondern pro Mensch).

Gruß,
Franz
__________________
Gib einem Mann einen Fisch, und Du ernährst ihn für einen Tag.
Lehre ihn das Fischen, und Du ernährst ihn für sein ganzes Leben.

Nichts, was ein Mensch sich auszudenken in der Lage ist, kann so unwahrscheinlich, unlogisch oder hirnrissig sein, als dass es nicht doch ein anderer Mensch für bare Münze halten und diese vermeintliche Wahrheit notfalls mit allen ihm zur Verfügung stehenden Mitteln verteidigen wird.

Stellt bitte Eure Fragen im Forum, nicht per PN oder Email an mich oder andere Moderatoren! Ich gucke nur ziemlich selten in meine PNs rein - kann also ein paar Tage dauern, bis ich ne neue Nachricht entdecke...

www.gwup.org

Und vergesst unsere Werbepartner nicht!
FK ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.09.2003, 18:40   #11   Druckbare Version zeigen
Zek Männlich
Mitglied
Beiträge: 467
Verläuft die Redoxreaktion mit Jod nicht im basischen Milieu?

I2 + SO32- + OH- ---> 2I- + SO42- + 2H+
Zek ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.09.2003, 18:43   #12   Druckbare Version zeigen
buba Männlich
Mitglied
Beiträge: 18.460
Es kann nicht sein, dass links OH- steht und rechts H[sup]+</suP> (oder umgekehrt).
buba ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.09.2003, 18:46   #13   Druckbare Version zeigen
FK Männlich
Moderator
Beiträge: 60.898
Zitat:
Originalnachricht erstellt von Zek
Verläuft die Redoxreaktion mit Jod nicht im basischen Milieu?

I2 + SO32- + OH- ---> 2I- + SO42- + 2H+
Sie geht auch im Neutralen und schwach Sauren. Nur im stark sauren Milieu läuft sie nicht komplett ab, sondern führt zu einem Gleichgewicht.

btw.: oben müsste Wasser statt des Hydroxidions stehen.

Gruß,
Franz
__________________
Gib einem Mann einen Fisch, und Du ernährst ihn für einen Tag.
Lehre ihn das Fischen, und Du ernährst ihn für sein ganzes Leben.

Nichts, was ein Mensch sich auszudenken in der Lage ist, kann so unwahrscheinlich, unlogisch oder hirnrissig sein, als dass es nicht doch ein anderer Mensch für bare Münze halten und diese vermeintliche Wahrheit notfalls mit allen ihm zur Verfügung stehenden Mitteln verteidigen wird.

Stellt bitte Eure Fragen im Forum, nicht per PN oder Email an mich oder andere Moderatoren! Ich gucke nur ziemlich selten in meine PNs rein - kann also ein paar Tage dauern, bis ich ne neue Nachricht entdecke...

www.gwup.org

Und vergesst unsere Werbepartner nicht!
FK ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.09.2003, 18:49   #14   Druckbare Version zeigen
buba Männlich
Mitglied
Beiträge: 18.460
Genau
Zitat:
Originalnachricht erstellt von buba
I2 + SO32&ndash; + H2O &rarr; 2 I&ndash; + SO42&ndash; + 2 H+
buba ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.09.2003, 20:04   #15   Druckbare Version zeigen
Zek Männlich
Mitglied
Beiträge: 467
.... Ok, akzeptiert
Zek ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige


Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Sulfit Nachweis als Schwefeldioxid pararoyal Anorganische Chemie 2 13.03.2011 14:08
Schwefeldioxid Sleipnir88 Allgemeine Chemie 2 29.03.2010 08:43
Schwefeldioxid-Nachweis mit Iod-Kaliumiodid-Stärke-Papier?! Annika_1992 Lebensmittel- & Haushaltschemie 1 24.03.2009 22:56
nachweis von schwefeldioxid im tafel-meerrettich cog Analytik: Quali. und Quant. Analyse 4 25.01.2009 15:50
Schwefeldioxid Nachweis durch Jod-JodKalium ehemaliges Mitglied Allgemeine Chemie 1 28.03.2004 01:55


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 20:28 Uhr.



Anzeige