Allgemeine Chemie
Buchtipp
Basiswissen Chemie
M. Wilke
19.90 €

Buchcover

Anzeige
Stichwortwolke
forum

Zurück   ChemieOnline Forum > Naturwissenschaften > Chemie > Allgemeine Chemie

Hinweise

Allgemeine Chemie Fragen zur Chemie, die ihr nicht in eines der Fachforen einordnen könnt, gehören hierher.

Anzeige

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 15.11.2010, 20:03   #1   Druckbare Version zeigen
AmorousGlancez weiblich 
Mitglied
Themenerstellerin
Beiträge: 13
Frage Chemie-Aufgabe (Branntkalk, etc.)

Hey, entschuldigt die Störung
Also, ich bin in letzter Zeit sehr im Stress, da ich mich auf eine Mathearbeit vorbereite und ich grad echt keinen Kopf für Chemie habe. Muss für morgen ein paar Aufgaben lösen, könnte mir jemand vielleicht die Lösungen sagen?

a.) Berechne wie viel Kalkstein benötigt wird um 1 Tonne Branntkalk zu erhalten.

b.) Welche Masse an Kohlenstoffdioxid wird dabei freigegeben? Welches Volumen nimmt das entstehende CO2 bei Normbedingungen an?

c.) Wie viel Wasser wird dabei von einer Tonne Branntkalk frei?

Hilfe wäre echt nett, mir kommt das nicht unbedingt schwer vor, aber bin zu durcheinander um überhaupt den Ansatz zu finden. Danke im Vorraus
AmorousGlancez ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.11.2010, 20:08   #2   Druckbare Version zeigen
jag Männlich
Mitglied
Beiträge: 17.612
AW: Chemie-Aufgabe (Branntkalk, etc.)

http://www.chemieonline.de/forum/showthread.php?t=158995.

Gruß

jag
__________________
Die Lösung auf alle Fragen ist "42".
Aus gegebenem Anlass: Alle Rechnungen überprüfen, da keine Gewähr. - Fragen bitte im Forum stellen.
jag ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.11.2010, 20:09   #3   Druckbare Version zeigen
Eschlbegga Männlich
Mitglied
Beiträge: 613
AW: Chemie-Aufgabe (Branntkalk, etc.)

Welche Formel hat Kalkstein und Branntkalk?

Wie lautet die Reaktionsgleichung?


Wenn du das weißt dann solle zumindest ein Ansatz möglich sein
Gruß Kilian
__________________
Nur weil die Klugen immer nachgeben, regieren die Dummen die Welt.
Eschlbegga ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.11.2010, 20:20   #4   Druckbare Version zeigen
AmorousGlancez weiblich 
Mitglied
Themenerstellerin
Beiträge: 13
AW: Chemie-Aufgabe (Branntkalk, etc.)

CaCO3 -------> CO2 + CaO ?
........erhitzen

kann man mir nicht einfach die Lösungen sagen? Ich kann ja Chemie eigentlich gut, aber bin im Stress...
AmorousGlancez ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.11.2010, 20:27   #5   Druckbare Version zeigen
Eschlbegga Männlich
Mitglied
Beiträge: 613
AW: Chemie-Aufgabe (Branntkalk, etc.)

Wenn du den Link von jag ansiehst da ist die Lösung für a) schon drin...
b) ist eine Subtraktion und ein Dreisatz
c) soll Wahrscheinlich heißen wie viel Wasser gebunden wird oder? Weil sonst machts nicht viel Sinn.

Gruß Kilian
__________________
Nur weil die Klugen immer nachgeben, regieren die Dummen die Welt.
Eschlbegga ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.11.2010, 20:55   #6   Druckbare Version zeigen
AmorousGlancez weiblich 
Mitglied
Themenerstellerin
Beiträge: 13
AW: Chemie-Aufgabe (Branntkalk, etc.)

Hm, ich versteh noch nicht viel davon hab grade mal 2 Jahre Chemie-Unterricht
AmorousGlancez ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.11.2010, 11:56   #7   Druckbare Version zeigen
Parallax Männlich
Mitglied
Beiträge: 152
AW: Chemie-Aufgabe (Branntkalk, etc.)

Laut deiner Reaktionsgleichung werden aus 1 mol Kalk = 1 mol Branntkalk...

Das molare Gewicht von Branntkalk ist: 56,08 g/mol...
bei einer Tonne hast du dann 1x10^6 g / 56,08 g/mol = 17831,7 mol

Kalkstein hat ein molares Gewicht von: 100.09 g/mol
nun 17831,7 mol * 100,09 g/mol = 1784774.8 g oder 1,78 tonnen.

für das CO2 können wir genau so vorgehen.
Es werden 17831,7 mol CO2 frei. Nun noch das Gewicht von CO2: 44,01 g/mol
ergibt: 17831,7 * 44,01 g/mol = 784773,1 g oder 0,78 tonnen.
Was das Volumen angeht: bei Normbedingungen hat ein Gas 22,414 Liter pro mol

17831,7 mol * 22,414 Liter/mol = 399679,2 Liter oder ca. 400 m³.

Wegen dem Löschkalk:
CaO + H2O --> Ca(OH)2
ergo ein mol CaO benötigt ein mol H20.
Molares Gewicht von Wasser: 18,02 g/mol
17831,7 mol * 18,02 g/mol = 321327 g oder 321 kg oder 321 Liter.

So komplette Hausaufgabe mit Lösung und Rechenweg und informationen zum nachvollziehen.

Wennst es beim nächsten mal selber machst hast dus viel schneller...
Wenn du noch Fragen haben solltest, oder etwas nicht verstehst dann meld dich nochmal

Mfg
Parallax
Parallax ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.11.2010, 23:19   #8   Druckbare Version zeigen
AmorousGlancez weiblich 
Mitglied
Themenerstellerin
Beiträge: 13
AW: Chemie-Aufgabe (Branntkalk, etc.)

danke für die mühe! kam leider etwas zu spät, aber bei dir ist es wenigstens nachvollziehbar. mein lehrer rechnet für sich selbst wenn er an die tafel schreibt und fertig
hab draus gelernt, danke.
AmorousGlancez ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige
Anzeige


Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Synthese von Branntkalk nik987 Allgemeine Chemie 6 18.06.2012 17:50
Branntkalk beim Metallbetrieb meret Lebensmittel- & Haushaltschemie 4 01.04.2011 08:44
Branntkalk und Löschkalk? Biohazard88 Allgemeine Chemie 7 17.05.2010 10:38
Branntkalk giana001 Allgemeine Chemie 5 03.01.2010 16:26
Löschung Branntkalk gerd72 Physikalische Chemie 1 23.04.2006 11:56


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 21:38 Uhr.



Anzeige