Allgemeine Chemie
Buchtipp
Feuerwerk der Hormone
M. Rauland
19,80 €

Buchcover

Anzeige
Stichwortwolke
forum

Zurück   ChemieOnline Forum > Naturwissenschaften > Chemie > Allgemeine Chemie

Hinweise

Allgemeine Chemie Fragen zur Chemie, die ihr nicht in eines der Fachforen einordnen könnt, gehören hierher.

Anzeige

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 12.11.2010, 19:41   #1   Druckbare Version zeigen
Irrlicht Männlich
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 2.220
Säurebeständigkeit von Handschuhen

Hallo,

der Thread http://www.chemieonline.de/forum/showthread.php?t=168179 hat mal wieder eine Frage bei mir aufgeworfen, die ich mir schon lange stelle. Und zwar, gibt es irgendwo eine verlässliche Liste von Chemikalienbeständigkeit von verschiedenen Handschuhmaterialien allgemein, speziell die gegen Säuren? Eine Google-Recherche ergibt viel Widersprüchliches. Zum Beispiel für 30-50 %ige HF und Latexhandschuhe: Dort habe ich vor einem Jahr so ziemlich alles von "absolut ungeeignet" bis "Durchbruchszeit > 480 min" gelesen.
__________________
"Die Aussage 'Kein Mensch wäre so dumm, so etwas zu tun' stimmt nicht. Irgend jemand wäre immer so dumm, etwas wirklich Dummes zu tun - nur um zu sehen, ob es möglich wäre. Wenn du in einer versteckten Höhle einen Schalter anbringst und ein Schild aufhängst 'ENDE-DER-WELT-SCHALTER. BITTE NICHT DRÜCKEN', hätte das Schild nicht einmal Zeit zu trocknen."
-- Terry Pratchett - "Thief Of Time"
Irrlicht ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.11.2010, 20:02   #2   Druckbare Version zeigen
Analytikus Männlich
Mitglied
Beiträge: 170
AW: Säurebeständigkeit von Handschuhen

Richtige Stichworte und die Brillen(gläser) sind dein Freund.
Bspw hier: http://www.ansellpro.com/download/Ansell_7thEditionChemicalResistanceGuide.pdf
Wenn ein Handschuhtyp für einen bestimmten Zweck nicht oder nur bedingt geeignet (in der Liste oben NICHT grün) sollte man ausweichen. Gibt es keinen Sicherheitsbeauftragten? Der ist für solche Fragen zuständig! Im privaten Umfeld: Muss jeder selbst wissen, was er sich - aber nicht anderen! - antut...
Analytikus ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.11.2010, 20:23   #3   Druckbare Version zeigen
pawn  
Mitglied
Beiträge: 130
AW: Säurebeständigkeit von Handschuhen

Außerdem gibts noch den KCL Chemical Manager. Das ist ein kleines Programm in das man einfach eingibt für welche Chems der Handschuh geeignet sein soll und kann optional auch noch andere Eigenschaften auswählen und dann kriegt man ne Liste. Sieht dann für Flusssäure zum Beispiel so aus (Anhang).
Das Programm gibts hier:
http://www.kcl.de/KCLWeb.nsf/249D4BBE819AB651C12568EF00447E90/0AFFEB4F01BD2B63C12568EF0044AB3D?OpenDocument

Vorgeschlagen werden dann natürlich nur die Handschuhe der Firma
Angehängte Grafiken
Dateityp: jpg KCL-Ergebnis.JPG (78,5 KB, 17x aufgerufen)
pawn ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige
Alt 12.11.2010, 23:23   #4   Druckbare Version zeigen
ricinus Männlich
Moderator
Beiträge: 23.861
AW: Säurebeständigkeit von Handschuhen

Vorne im Roth Katalog ist eine sehr umfangreiche Tabelle, die detailliert darüber Auskunft gibt, welcher Kunststoff gegen welche Chemikalien beständig, bedingt beständigt oder nicht beständig ist.
__________________
"Old geochemists never die, they merely reach equilibrium." (Antonio C. Lasaga ?)
ricinus ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.11.2010, 17:25   #5   Druckbare Version zeigen
Irrlicht Männlich
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 2.220
AW: Säurebeständigkeit von Handschuhen

So, nachdem ich nun endlich wieder am PC sitzen darf, komm ich auch zu den Antworten.
Danke erstmal.

Im Roth-Katalog ist die Liste recht gut, allerdings scheint z.B. Latex als wichtiges Handschuhmaterial nicht dabei zu sein (Katalog 09).
Die KCL-Software konnte ich noch nicht installieren, da ich nur sehr eingeschränkte Rechte habe. Wenn der Admin greifbar ist, kann ich das vielleicht nachholen.
@Analytikus: An Suchbegriffen oder Blindheit kann es zwar liegen, ist aber eher unwahrscheinlich. Die Liste von Roth und die von dir verlinkte scheint bei einigen Stichproben gut übereinzustimmen. Zumindest eben für's PVC.
Ich wüsste aber auch nicht, warum ich dieser Liste hier: http://userpage.chemie.fu-berlin.de/~tlehmann/handschuh.html misstrauen sollte, aber da gibt es zu deiner schon gewisse Unterschiede, z.B. bei Salpetersäure. In der einen scheint die 50%ige für gewisse Materialien schlimmer zu sein als bei der anderen die 70%ige. Oder vergleichen wir mal konz. Schwefelsäure: Für PVC einmal keine Empfehlung, einmal noch ein "gut".

Oder um es richtig kompliziert zu machen: Einfach noch zwei Listen dazu.
http://www.gummi-aigner.de/Katalog/Bestaendigkeitsliste_Handschuhe.pdf
http://verwaltung.uni-koeln.de/stabsstelle02.2/content/e3331/e4796/e5008/ChemischeBestndigkeitslistevonHandschuhen.pdf
Und ca. 40 %ige Flusssäure. Wir bekommen dafür und für Latex-Handschuhe:
2x gut geeignet, 1x ungeeignet, bei ansellpro gibt es nur Gummi.
Salpetersäure ca. 50% vs. Latex:
1x ungeeignet, 2x sehr gut geeignet.

Glaubt man jetzt der einen Liste mehr als der anderen, weil man sie lieber hat, weil sie von einer seriöseren Quelle kommen, oder wie?
__________________
"Die Aussage 'Kein Mensch wäre so dumm, so etwas zu tun' stimmt nicht. Irgend jemand wäre immer so dumm, etwas wirklich Dummes zu tun - nur um zu sehen, ob es möglich wäre. Wenn du in einer versteckten Höhle einen Schalter anbringst und ein Schild aufhängst 'ENDE-DER-WELT-SCHALTER. BITTE NICHT DRÜCKEN', hätte das Schild nicht einmal Zeit zu trocknen."
-- Terry Pratchett - "Thief Of Time"
Irrlicht ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.11.2010, 22:28   #6   Druckbare Version zeigen
ricinus Männlich
Moderator
Beiträge: 23.861
AW: Säurebeständigkeit von Handschuhen

Latex ist ja auch kein Kunstoff, daher steht das nicht in der Liste von Roth.
Aber Latex als "gut geeignet" ausgerechnet für HF zu bezeichnen, erscheint mir sehr sehr fragwürdig. Ich trage jedenfalls keine Latexhandschuhe wenn ich mit HF arbeiten muss...
__________________
"Old geochemists never die, they merely reach equilibrium." (Antonio C. Lasaga ?)
ricinus ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.11.2010, 09:27   #7   Druckbare Version zeigen
Tiefflieger Männlich
Moderator
Beiträge: 5.444
AW: Säurebeständigkeit von Handschuhen

Vielleicht habe ich es hier schon einmal irgendwo geschrieben. Geeignete Handschuhe zu finden, ist wie die passende Religion zu finden.
Problematik an der ganzen Handschuhfrage ist schon die Tatsache, dass die Prüfnorm (EN 374) völlig praxisfremd ist. Weiter geht es damit, dass auch das Herstellungsverfahren relevant für die Eigenschaften eines Handschuhs ist. So kann ein Nitril Handschuh eines Herstellers 480 Minuten beständig sein und ein Nitril Handschuh eines anderen Herstellers mit der gleichen Materialstärke eben nur 60 Minuten.
Für mich sind Chemikalienschutzhandschuhe Einmalartikel und sollten somit auch entsprechend eingesetzt werden. Aus ökonomischen Gründen fallen somit für viele Arbeiten die dicken Handschuhe weg und es kommen nur noch die dünnen Einweghandschuhe in Frage. Hierbei muss einem klar sein, dass die Schichtdicke auch entscheidenden Einfluß hat auf die Durchdringungszeit. Viele dieser Einweghandschuhe werden nicht nach EN 374 geprüft, da sie den Test auf Permeation eh nicht bestehen würden. Sind sie deshalb als Spritzschutz ungeeignet? Ich behaupte einmal nicht und meiner Meinung nach sollte der Umgang mit Chemikalien eh nur so erfolgen, dass nur Spritzschutz erforderlich ist. Was vielen Nutzern auch nicht bekannt ist, ist die Tatsache, dass dünne Einweghandschuhe bereits ab Werk ca. 10% mit Loch behaftet sein dürfen um die gängigen Qualitätsanforderungen zu bestehen.

Ein Handschuh ist ein Spritzschutz, wer mehr Schutz benötigt, muss sein Arbeitsverfahren entsprechend umstellen.
__________________
Vernünftig ist, dass die politischen Spitzen, wenn sie miteinander sprechen, darüber sprechen, wie mit der Sache umzugehen ist, wie ernst Vorwürfe zu nehmen sind und wie man damit umgeht, Vorwürfe zu besprechen, zu klären, zu verifizieren oder aus der Welt zu schaffen. (2013 Regierungssprecher Seibert)
Tiefflieger ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.11.2010, 11:09   #8   Druckbare Version zeigen
ricinus Männlich
Moderator
Beiträge: 23.861
AW: Säurebeständigkeit von Handschuhen

Zitat:
Zitat von Tiefflieger Beitrag anzeigen
Ein Handschuh ist ein Spritzschutz, wer mehr Schutz benötigt, muss sein Arbeitsverfahren entsprechend umstellen.
Genau. Ich habe die Frage für mich so gelöst, dass ich alles was mit HF zu tun hat, anderen überlasse HF ist mit Abstand die gefährlichste Substanz, mit der ich zu tun habe. Wenn man bedenkt, dass ein Spritzer auf die Haut tödlich sein kann, sogar trotz medizinischer Behandlung
__________________
"Old geochemists never die, they merely reach equilibrium." (Antonio C. Lasaga ?)
ricinus ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.11.2010, 11:18   #9   Druckbare Version zeigen
Tiefflieger Männlich
Moderator
Beiträge: 5.444
AW: Säurebeständigkeit von Handschuhen

Zitat:
Zitat von ricinus Beitrag anzeigen
Genau. Ich habe die Frage für mich so gelöst, dass ich alles was mit HF zu tun hat, anderen überlasse ...
Du hast das STOP System somit vollständig umgesetzt.
__________________
Vernünftig ist, dass die politischen Spitzen, wenn sie miteinander sprechen, darüber sprechen, wie mit der Sache umzugehen ist, wie ernst Vorwürfe zu nehmen sind und wie man damit umgeht, Vorwürfe zu besprechen, zu klären, zu verifizieren oder aus der Welt zu schaffen. (2013 Regierungssprecher Seibert)
Tiefflieger ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige


Antwort

Lesezeichen

Stichworte
säurebeständigkeit handschuhe

Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Säurebeständigkeit Indigocarmin regenwurmilein Organische Chemie 12 29.05.2012 14:57
Wie kann ich die Säurebeständigkeit von best. Kunststoffen begründen bycar Organische Chemie 4 25.01.2012 01:14
Säurebeständigkeit von Edelstählen Dachs Verfahrenstechnik und Technische Chemie 12 22.07.2010 10:06
Säurebeständigkeit von Silberkomplexen WDC Anorganische Chemie 2 01.12.2009 22:10
Säurebeständigkeit von Silikonschlauch ricinus Allgemeine Chemie 2 28.08.2009 17:37


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 17:55 Uhr.



Anzeige