Allgemeine Chemie
Buchtipp
Chemie für Mediziner
P. Margaretha
9.95 €

Buchcover

Anzeige
Stichwortwolke
forum

Zurück   ChemieOnline Forum > Naturwissenschaften > Chemie > Allgemeine Chemie

Hinweise

Allgemeine Chemie Fragen zur Chemie, die ihr nicht in eines der Fachforen einordnen könnt, gehören hierher.

Anzeige

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 12.11.2010, 14:25   #1   Druckbare Version zeigen
Parallax Männlich
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 152
Labor eröffnen

Hallo,

ich habe mal eine recht bescheuerte Frage.

Wie eröffnet man eigentlich ein Labor.
Das sich viele Privatleute beispielsweise mit Freiflächenphotovoltaikanlagen (vor allem auf dem Land) semiselbstständig gemacht haben ist ja einfach nachzuvollziehen; auch die Kostenrechnung für eine Solaranlage ist recht einfach.

Aber wenn man mit dem Betrieb eines Labors anfangen möchte, wie fängt man damit an.
Gibt es bestimmte Analysen, welche oft gebraucht werden und gleichzeitig kostengünstige Ausrüstung erlauben (Photometrie, ect.).
Oder muss man, wenn man sowas vorhat gleich mit ner guten Million einsteigen und ein Rundum Paket anbieten??

Mfg
Parallax
Parallax ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.11.2010, 15:37   #2   Druckbare Version zeigen
Alchymist Männlich
Mitglied
Beiträge: 3.129
AW: Labor eröffnen

Wahrscheinlich brauchst du eher die Million, selbst wenn du kein "Rundum-Paket" anbieten willst.

Das Problem fängt mit der Suche deines Kundenkreises an. Kein Labor kann alles. Willst du ein Umweltlabor, ein Lebensmittellabor oder ein spezialisiertes Labor für ganz spezielle Analytik aufbauen. Dann musst du aber ganz genau wissen, was deine (potentiellen) kUnden brauchen.

Laborgeräte sind teuer, das ist sowieso keine Frage. Aber es gehört ja noch einiges drumherum dazu: von den Räumen, die entsprechende Fußböden und Be-/Entlüftungseinrichtungen haben müssen über Labormöbel, Abzüge bis zu organisatorischen Geschichten: Qualitätssicherung, Akkreditierung, Notifiziereung...

Ich halte es für ganz schwierig, da bei Null anzufangen. Dazu kommt, dass die Gewinnspannen in der Analytik gering sind und die Konkurenz groß.

Das soll aber nicht heißen, dass es nicht geht. Ich habe einmal ein Ein-Mann-Labor gesehen - bestehend aus einem Chemiker und einem LC-MS/MS, der sich auf ganz bestimmte Auftragsanalysen im Bereich Metabolomics spezialisiert hatte. Der hat das Labor aber quasi aus der Uni ausgegründet und kannte seine Kunden schon, bevor er angefangen hat.
__________________
Schöne Worte sind nicht wahr.
Wahre Worte sind nicht schön.
(Laotse)
Alchymist ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige
Alt 16.11.2010, 12:20   #3   Druckbare Version zeigen
Parallax Männlich
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 152
AW: Labor eröffnen

hm,

sowas dachte ich mir schon irgendwie....

gibts evtl irgendwelche Standardanalysen welche man anbieten könnte, welche ständig gebraucht werden.

Und wie schauts mit der Analyse von Trinkwasser für Trinkwasserbrunnen, Metzgereien, Bäckereien aus...
Die brauchen das doch ständig und gibts wie Sand am Meer...

Wenn sich jemand auskennt wäre ich für Informationen dankbar

Grüße
Parallax
Parallax ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.11.2010, 13:08   #4   Druckbare Version zeigen
Alchymist Männlich
Mitglied
Beiträge: 3.129
AW: Labor eröffnen

Natürlich werden Trinkwasseranalysen gebraucht. Aber es gibt halt schon genug Labors, die das machen. Und solche Analytik lohnt sich finanziell nur, wenn sie in Massen gemacht wird. Fresenius hat in Herten eine Art Analysenfabrik, in der solche Standardanaylsen am Fließband gemacht werden. Da kannst du mit deinem Garagenlabor nicht dagegen an. Von der erwähnten notwendigen Akkreditierung mal ganz abgesehen.
Und was willst du dem Bäcker untersuchen? Den Mehlgehalt im Brötchen?
__________________
Schöne Worte sind nicht wahr.
Wahre Worte sind nicht schön.
(Laotse)
Alchymist ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.11.2010, 13:29   #5   Druckbare Version zeigen
Tiefflieger Männlich
Moderator
Beiträge: 5.445
AW: Labor eröffnen

Zitat:
Zitat von Parallax Beitrag anzeigen
...Und wie schauts mit der Analyse von Trinkwasser für Trinkwasserbrunnen, Metzgereien, Bäckereien aus...
Die brauchen das doch ständig und gibts wie Sand am Meer...
Was soll denn da ständig geprüft werden?
Wasser kommt in Deutschland aus der Wasserleitung und für die Einhaltung der hierfür gesetzlich vorgeschriebenen Parameter ist der Wasseranbieter zuständig. Wasserwerke, Eigenbetriebe der Städte oder Wassezweckverbände verfügen über eigene Laboratorien oder entsprechende Auftragslaboratorien, da dürfte der Markt weitgehend gesättigt sein.

Einfach mal so ein Labor aufmachen halte ich für ziemlich sinnfrei, wenn man noch nicht einmal weiß, welche Analysen man anbieten möchte und auch kein Marktpotential kennt. Ohne entsprechende Kontakte in der Branche zu potentiellen Kunden, würde ich eine solche Aktion nicht wagen.
__________________
Vernünftig ist, dass die politischen Spitzen, wenn sie miteinander sprechen, darüber sprechen, wie mit der Sache umzugehen ist, wie ernst Vorwürfe zu nehmen sind und wie man damit umgeht, Vorwürfe zu besprechen, zu klären, zu verifizieren oder aus der Welt zu schaffen. (2013 Regierungssprecher Seibert)
Tiefflieger ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.11.2010, 14:08   #6   Druckbare Version zeigen
chemiewolf Männlich
Mitglied
Beiträge: 20.148
AW: Labor eröffnen

Einfach geht's eventuell mit Analysen, die man mit dem Merck Reflectoquant durchführen kann:
http://www.merck-chemicals.de/reflectoquant-system/c_lWyb.s1Lvs4AAAEWm.IfVhTl
Zumindest muss man hier keine grosse Investition tätigen.
chemiewolf ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.11.2010, 14:17   #7   Druckbare Version zeigen
Alchymist Männlich
Mitglied
Beiträge: 3.129
AW: Labor eröffnen

Oder mit entsprechenden Küvettentests von Hach-Lange oder Macherey-Nagel. Und wem willst du solche Analysen verkaufen, die jeder in seiner Waschküche (wenn nötig) selber machen kann?
__________________
Schöne Worte sind nicht wahr.
Wahre Worte sind nicht schön.
(Laotse)
Alchymist ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.11.2010, 14:28   #8   Druckbare Version zeigen
Parallax Männlich
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 152
AW: Labor eröffnen

Zitat:
Was soll denn da ständig geprüft werden?
Wasser kommt in Deutschland aus der Wasserleitung und für die Einhaltung der hierfür gesetzlich vorgeschriebenen Parameter ist der Wasseranbieter zuständig. Wasserwerke, Eigenbetriebe der Städte oder Wassezweckverbände verfügen über eigene Laboratorien oder entsprechende Auftragslaboratorien, da dürfte der Markt weitgehend gesättigt sein.
Ich kenne jemanden der in einem Labor arbeitet welches neben Blutproben für die Polizei auch Leitungswasser untersucht.
Dabei werden in Metzgereien, Bäckereien und allen Betrieben welche Wasser für die Herstellung von Nahrung verwenden, mehrmals jährlich Leitungswasserproben entnommen und auf Einhaltung der Grenzwerte überprüft.
Auch die Trinkwasserbrunnen werden mehrmals jährlich, gelegentlich (Franken, Arsen im Trinkwasser, einige ländliche Gebiete, Düngerspuren und Spritzmittel im Trinkwasser) monatlich überprüft.

Da es nun verdammt viele Bäckereien und Metzgereien gibt, und ebenfall extrem viele Trinkwasserbrunnen, noch dazu die Wasserwerte ganz klare bestimmte Analysen erfordern, habe ich mir überlegt eventuell so ein spezielles Labor einzurichten (Akkredierung muss natürlich sein). Damit müsste man doch zumindest soviel Auslastung bekommen um zumindest genug Geld zum Überleben zu erwirtschaften und um sein Labor eventuell langsam immer mehr auszubauen.

In dem angesprochenem Labor sind ca. 5 Leute jeden Tag damit beschäftigt die Wasserproben einzusammeln, Tag für Tag.
Daher habe ich mir eben überlegt, das man dort ja evtl noch was abgreifen könnte.

Allerdings weiß ich wenig über die nötige Akkredierung des Freistaats Bayern und die Anforderungen an das Labor.
Und gleich noch weniger über die Preise für die Analysen und die benötigten Geräte.
Daher habe ich erhofft hier jemanden zu finden der sich mit der Thematik etwas auskennt.

Danke für die Antworten,

Parallax
Parallax ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.11.2010, 15:30   #9   Druckbare Version zeigen
Alchymist Männlich
Mitglied
Beiträge: 3.129
AW: Labor eröffnen

Vorortparameter
Färbung
Trübung, visuell
Geruch
Bodensatz, qualitativ
Temperatur
elektrische Leitfähigkeit
pH-Wert
Sauerstoffgehalt

TVO Anlage 1 Mikrobiologie
Keimzahl bei 20 °C
Keimzahl bei 36 °C
Coliforme Keime bei 36 °C
E.coli bei 36 °C
Fäkalstreptokokken

TVO Anlage 2 Pos. 1-12
Abschnitt I (periodische Untersuchungen nach § 12 Abs. 1)
Arsen
Blei
Cadmium
Chrom
Cyanid, gesamt
Fluorid
Nickel
Nitrat
Nitrit
Quecksilber
PAK nach DIN 38407 Teil 8
Fluoranthen
Benzo(b)fluoranthen
Benzo(k)fluoranthen
Benzo(a)pyren
Benzo(ghi)perylen
Indeno(123-cd)pyren
Summe der Einzelkomponenten
LHKW nach EN ISO 10301
Dichlormethan
1,1,1-Trichlorethan
Tetrachlormethan
Trichlorethen
Tetrachlorethen
Summe der Einzelkomponenten

TVO Anlage 2 Pos. 13-15
Abschnitt II (besondere Untersuchungen nach § 12 Abs. 2)
Pflanzenschutzmittel mittels GC-MS
gamma-HCH (Lindan)
Atrazin
Desethylatrazin
Simazin
Isoproturon
Bentazon
Bromacil
Hexazinon
Mecoprop
Propazin
Sebuthylazin
Chlortoluron
Dichlorprop
Diuron
Terbuthylazin
Carbofuran
Metobromuron
Desisopropylatrazin
Metazachlor
Monuron
MCPA
Methabenzthiazuron
Parathionethyl
Polychlorierte Biphenyle (PCB) nach DIN 38 414 Teil 20
PCB- 28
PCB- 52
PCB-101
PCB-138
PCB-153
PCB-180
Summe der Einzelkomponenten (Pestizide und PCB)
Antimon
Selen

Kenngröße und Grenzwerte zur Beurteilung der Beschaffenheit des Trinkwassers
TVO Anlage 4 Pos. 1-7
I Sensorische Kenngrössen
Farbe (Ext.) b.436nm
Trübung, quantitativ
Geruch
II Physikalisch-chemische Kenngrössen
Temperatur
pH-Wert
pH-Wert b. CaCO3-Sätt.
Delta pH-Wert
elektr. Leitfähigkeit
Oxidierbarkeit
Hydrogencarbonat
TVO Anlage 4 Pos. 8-26
III Grenzwerte für chemische Stoffe
Aluminium
Ammonium
Barium
Bor
Calcium
Chlorid
Eisen
Kalium
Kjedahlstickstoff TKN
Magnesium
Mangan
Natrium
Phenol-Index (gesamt)
Phosphor
Silber
Sulfat
Mineralölkohlenwasserstoffe
Abdampfrückstand
Oberflächenaktive Substanzen
Methylenblauaktive Substanzen
Bismutaktive Substanzen
Summe der Einzelkomponenten (MbaS/BiaS)

Da kommst du mit Merck-O-Quant nicht weit.
Vor allem die Mikrobiologie muss regelmäßig untersucht werden (das ist wahrscheinlich der Parameter, der beim Bäcker und Fleischer bestimmt wird...)

Zur Akkreditierung, google einfach mal nach ISO 17025...
__________________
Schöne Worte sind nicht wahr.
Wahre Worte sind nicht schön.
(Laotse)
Alchymist ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.11.2010, 15:53   #10   Druckbare Version zeigen
Parallax Männlich
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 152
AW: Labor eröffnen

Hm ok^^...
das ist genau das was ich wissen wollte, auch wenn ich heimlich gehofft hab, dass es etwas kompakter ist...

Du scheinst ja in der Hinsicht n Profi zu sein.

Naja da werd ich wohl mal überschlagen müssen, was mich die Ausrüstung kostet um diese Dinge nachzuweisen und zu bestimmen.

Wird ja n Riesenspaß...

Aber danke für die Infos,

Mfg
Parallax
Parallax ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.11.2010, 17:07   #11   Druckbare Version zeigen
jag Männlich
Mitglied
Beiträge: 17.611
AW: Labor eröffnen

Zitat:
dort ja evtl noch was abgreifen könnte.
Endscheidend ist, dass man genügend Kunden zu Preiskonditionen hat, die Deckungsbeiträge liefern. Das ist das Schwierigste überhaupt in einem Markt, den ich als leidlich gesättigt ansehe. Wie schon gesagt, sind "Standardanalysen" von den größten Mitbewerbern am Markt bereits gut vertreten.

Man sollte daher eine Marklücke treffen, um wirtschaftlich und ohne große Konkurrenz arbeiten zu können.

Vorher einen ausführlichen Bussines-Plan (insbesondere mit worst-case-Szenario) machen, um das betriebswirtschaftlich rechnen zu können.

Gruß

jag
__________________
Die Lösung auf alle Fragen ist "42".
Aus gegebenem Anlass: Alle Rechnungen überprüfen, da keine Gewähr. - Fragen bitte im Forum stellen.
jag ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige


Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Fachliche Vorausetzung zum eröffnen eines Labors wassermichl Schule/Ausbildungs- & Studienwahl 11 14.12.2011 08:52
Nachweis von Acrylamid/BIS-Kontamination im Labor im Labor Micha2 Medizin & Pharmazie 2 13.08.2010 18:42
FIDSAM – neue Mikroskopietechniken eröffnen den Zugang zu hochempfindlicher und quantitativer in-vivo Bildgebung tbeyer Nachrichten aus Wissenschaft und Forschung 0 27.05.2010 12:10
Thread eröffnen jennifer2 Lob, Kritik und Fragen zu ChemieOnline 1 24.01.2010 18:16
Bioaktive Oberflächen eröffnen neue Märkte in der Medizintechnik tbeyer Nachrichten aus Wissenschaft und Forschung 0 19.06.2007 08:50


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 09:25 Uhr.



Anzeige