Allgemeine Chemie
Buchtipp
Chemical Discovery and the Logicians' Program
J.A. Berson
39.90 €

Buchcover

Anzeige
Stichwortwolke
forum

Zurück   ChemieOnline Forum > Naturwissenschaften > Chemie > Allgemeine Chemie

Hinweise

Allgemeine Chemie Fragen zur Chemie, die ihr nicht in eines der Fachforen einordnen könnt, gehören hierher.

Anzeige

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 08.11.2010, 18:48   #1   Druckbare Version zeigen
minibip  
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 57
Mindestlast Waage

Hallo!

Eine bestimmt ganz dämliche Frage:

Waagen haben ja eine Mindestlast, unter dieser Mindestlast ist sind die Werte ungenau.

Beispiel:
Eine Waage mit einen Wägebereich von z.B. 1g bis 250g hat und 2 Nachkommastellen (x,xx)

Ich möchte z.B. 0,5g abwiegen.

Ich tariere mein Wägeschiffchen( Gewicht 2g), ist nun der Wägebereich schon im Rahmen?
Oder gelten die 1g für die Substanz die ich einwiege und wird die auf der Wage liegende Tara nicht berücksichtigt?

Gruß
minibip ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.11.2010, 18:57   #2   Druckbare Version zeigen
Nobby Männlich
Mitglied
Beiträge: 13.700
AW: Mindestlast Waage

Das wäre aber sehr dumm. Heutige elektronische Waagen sollten in dem Bereich wo sie anzeigen gleich richtig wiegen.

Also mit dem 1 - 250 g in diesem Bereich. 0,5 g sollte man natürlich nicht wiegen. Mit oder ohne Wägeschiffchen, da dieses Gewicht ja mit Tara eliminiert wird.
__________________
Vena lausa moris pax drux bis totis
Nobby ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.11.2010, 19:00   #3   Druckbare Version zeigen
minibip  
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 57
AW: Mindestlast Waage

Hallo!

Unsere Waagen sind schon etwas älter

D.h. der Mindestlastbereich beginnt bei jeder Tara von neuem...wenn ich mein Gefäßgewicht ausgleiche (tariere) muss meine nächste EInwaage wieder min 1g betragen.

Habe ich das richtig verstanden?

Gruß
minibip ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.11.2010, 19:01   #4   Druckbare Version zeigen
Nobby Männlich
Mitglied
Beiträge: 13.700
AW: Mindestlast Waage

Ich meine ja.

Kannst ja mal vergleichen mit einem 1 Cent Stück. Einmal mit Gefäß einmal ohne.
__________________
Vena lausa moris pax drux bis totis
Nobby ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.11.2010, 19:05   #5   Druckbare Version zeigen
minibip  
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 57
AW: Mindestlast Waage

Hallo!

Ok Nobby, hab vielen Dank

Schönen Abend noch

Gruß
minibip ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.11.2010, 20:32   #6   Druckbare Version zeigen
Rosentod Männlich
Moderator
Beiträge: 9.244
AW: Mindestlast Waage

Zitat:
Zitat von minibip Beitrag anzeigen
D.h. der Mindestlastbereich beginnt bei jeder Tara von neuem...wenn ich mein Gefäßgewicht ausgleiche (tariere) muss meine nächste EInwaage wieder min 1g betragen.
Kann ich mir eigentlich nicht vorstellen. Wenn es doch so sein sollte, lässt man das tarieren halt sein und zieht das Tara später von Hand ab (vorausgesetzt es liegt im Messbereich).

Die obere Grenze ist doch auch absolut. Wenn ich ein 200 g Becherglas tariere, kann ich doch auch nicht mehr als 50 g zusätzlich einwiegen, ohne dass die Waage mir Überlast anzeigt.
__________________
Lohnende Lektüre: die Kunst des Fragens (engl. Original: smart questions)
Rosentod ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige
Alt 08.11.2010, 23:53   #7   Druckbare Version zeigen
Alchymist Männlich
Mitglied
Beiträge: 3.129
AW: Mindestlast Waage

Die Mindesteinwaage ist über die Statistik definiert. Bei der Vorgabe einer bestimmten Genauigkeit mit der man die Wägung ausführen möchte ergibt sich aus einer (gemessenen oder geschätzten) Standardabweichung die Mindesteinwaage. Die Standardabweichung wird durch ein Tara-Gewicht nicht besser, daher reduziert sich die Mindesteinwaage auch nicht.

A Question of Balance? Part 2: Putting Principles into Practice
__________________
Schöne Worte sind nicht wahr.
Wahre Worte sind nicht schön.
(Laotse)
Alchymist ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige


Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Waage-Einkauf Biotech09 Off-Topic 9 06.02.2009 16:40
Waage so günstig? Radon Allgemeine Chemie 5 28.06.2008 17:39
Mohrsche Waage azur01 Physik 1 18.11.2007 19:21
genaue waage Bimbo007 Allgemeine Chemie 8 17.04.2007 17:20
Waage kalibrieren Hydrazobenzol Off-Topic 0 01.09.2005 19:54


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 23:43 Uhr.



Anzeige