Allgemeine Chemie
Buchtipp
Value Creation Strategies for the Chemical Industry
F. Budde, U.-H. Felcht, H. Frankemölle
85,00 €

Buchcover

Anzeige
Stichwortwolke
forum

Zurück   ChemieOnline Forum > Naturwissenschaften > Chemie > Allgemeine Chemie

Hinweise

Allgemeine Chemie Fragen zur Chemie, die ihr nicht in eines der Fachforen einordnen könnt, gehören hierher.

Anzeige

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 06.11.2010, 19:16   #1   Druckbare Version zeigen
Sternchemie  
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 34
Trennung von Chromat und Iodit-ionen durch Fällunbg?

Hi,
habe folgende Frage im Buch gefunden, könnt ihr mir sagen was man da beobachten kann?
Würde mich sehr freuen!


Durchführung:
1. Geben Sie in ein Reagenzglas je 2 ml Kaliumiodid- und Kaliumchromat-Lösung. Unter ständigem
Schütteln wird tropfenweise Silbernitrat solange zugegeben, bis eine ganz schwache, rotbraune Trübung zu sehen ist. Jetzt geben Sie noch einen oder zwei Tropfen der Kaliumiodid-Lösung dazu, so
dass die rotbraune Trübung wieder verschwindet.
2. Trennen Sie den verbleibenden Niederschlag durch Filtrieren ab und versetzen Sie das Filtrat erneut
mit einigen Tropfen Silbernitrat-Lösung.
Auswertung:
a) Werten Sie Ihre Beobachtungen aus und begründen Sie dabei die Versuchsergebnisse. Stellen Sie für die abgelaufenen Reaktionen die Reaktionsgleichungen auf.


Ich dachte ich füge noch die anderen Fragen mit ein!

b) Geben Sie die Konzentration der lodid- und Chromat-lonen in der Mischung an.


c(.r) (aq)= '

c(CrOt)(aq) =


c) In einer Lösung liegen Sulfid- und Chlorid-Ionen gleicher Konzentration vor. Sie sollen ebenfalls durch Fällung getrennt werden. Schlagen Sie für die Trennung ein geeignetes Reagenz vor. Begründen Sie Ihre Antwort.



Geändert von Sternchemie (06.11.2010 um 19:22 Uhr)
Sternchemie ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige
Alt 06.11.2010, 20:00   #2   Druckbare Version zeigen
Fulvenus Männlich
Mitglied
Beiträge: 19.868
AW: Trennung von Chromat und Iodit-ionen durch Fällunbg?

Versuch 1 entspricht der Iodid-Bestimmung nach Mohr mit Chromat als Indikator
(http://de.wikipedia.org/wiki/Argentometrie#spezielle_Verfahren ).Die Verbindung mit dem kleineren Löslichkeitsprodukt fällt zuerst aus.Hier ist zu überlegen,was
eine erneute Zugabe von Iodid zu Silberchromat bewirkt.
Zur Trennung von Sulfid und Chlorid sollte man ein Fällungsmittel verwenden,welches jeweils Verbindungen mit deutlich unterschiedlichem LP gibt.
Wäre Silbernitrat geeignet?

Fulvenus!
Fulvenus ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige


Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Nachweis von Halogenid-Ionen durch Reaktion mit Silber-Ionen nicksn Organische Chemie 2 20.07.2011 18:18
Nasschemische Trennung von Zink und Cobalt Ionen Ioenchen Analytik: Quali. und Quant. Analyse 1 18.05.2010 12:45
Trennung von Eisen und Magnesium durch das Acetatverfahren Timonia Analytik: Quali. und Quant. Analyse 0 14.09.2009 20:08
Nachweis Cr3+ und Chromat-Ionen chilischote Analytik: Quali. und Quant. Analyse 2 22.06.2009 13:24
Oxidation von Iodidionen durch Dichromationen im saurem Medium unter Bildung von elementerem Iod und Cr3+ -Ionen niccc Schwerpunktforum: Stöchiometrie und Redoxgleichungen 7 11.03.2008 21:46


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 15:28 Uhr.



Anzeige