Allgemeine Chemie
Buchtipp
Value Creation Strategies for the Chemical Industry
F. Budde, U.-H. Felcht, H. Frankemölle
85,00 €

Buchcover

Anzeige
Stichwortwolke
forum

Zurück   ChemieOnline Forum > Naturwissenschaften > Chemie > Allgemeine Chemie

Hinweise

Allgemeine Chemie Fragen zur Chemie, die ihr nicht in eines der Fachforen einordnen könnt, gehören hierher.

Anzeige

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 03.11.2010, 22:31   #1   Druckbare Version zeigen
MaH Männlich
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 328
Pi-Bindung mit Hybridsierten Orbitalen?

Gibt es Pi-Bindungen die von Hybridsierten Orbitalen gebildet werden? z.B. eine sp2-sp2-Pi-Bindung.
MaH ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.11.2010, 22:35   #2   Druckbare Version zeigen
magician4 Männlich
Mitglied
Beiträge: 6.876
AW: Pi-Bindung mit Hybridsierten Orbitalen?

da pi bindungen PER DEFINITION von 2 p-orbitalen gebildet werden: nein
magician4 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.11.2010, 22:36   #3   Druckbare Version zeigen
ehemaliges Mitglied  
nicht mehr Mitglied
Beiträge: n/a
AW: Pi-Bindung mit Hybridsierten Orbitalen?

Nein, sp2 Hybridorbitale überlappen nur unter Ausbildung von bindenden und anti-bindenden sigma- Molekülorbitalen!

Aber bei einem sp2 hybridisierten C-Atom hast du ja noch ein p-Atomorbital, das dann durchaus eine pi- Bindung ausbilden kann!

Gruß

Max
  Mit Zitat antworten
Alt 03.11.2010, 23:00   #4   Druckbare Version zeigen
MaH Männlich
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 328
AW: Pi-Bindung mit Hybridsierten Orbitalen?

cool danke die Definition kannte ich noch gar nicht...
MaH ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.11.2010, 23:37   #5   Druckbare Version zeigen
magician4 Männlich
Mitglied
Beiträge: 6.876
AW: Pi-Bindung mit Hybridsierten Orbitalen?

es gibt durchaus mehrfachbindungen die nicht von "p+p=pi"- typ sind, z.b. die mehrfachbindungen zwischen den Rhenium-atomen im metallcluster [Re3Cl12]3-



da sind alle Re-atome gegenseitig und untereinander durch doppelbindungen verbunden (Re-Re-abstand 2.47A, im "normalen" metall 2.75 A)

aber sowas heisst dann eben nicht pi-bindung, weil die stamm-orbtale keine reinen p-orbitale sind

gruss

ingo

Geändert von magician4 (03.11.2010 um 23:42 Uhr)
magician4 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.11.2010, 09:25   #6   Druckbare Version zeigen
zweiPhotonen  
Mitglied
Beiträge: 7.407
Blog-Einträge: 122
Verärgert AW: Pi-Bindung mit Hybridsierten Orbitalen?

Zitat:
Zitat von magician4 Beitrag anzeigen
da pi bindungen PER DEFINITION von 2 p-orbitalen gebildet werden: nein
Zitat:
Zitat von magician4 Beitrag anzeigen
aber sowas heisst dann eben nicht pi-bindung, weil die stamm-orbtale keine reinen p-orbitale sind
Das ist schlichtweg falsch.

Die Definition einer pi-Bindung erfolgt über die Zahl der Knotenflächen / die Symmetrieeigenschaften der beiden beteiligten Orbitale bzgl. der Bindungsache. => Damit sind spx-Hybridorbitale von der Betrachtung ausgeschlossen, weil diese keine diesbezügliche Symmetrie aufweisen.
__________________
Wenn es einfach wäre, hätte es schon jemand gemacht!

I said I never had much use for it. Never said I didn't know how to use it.(M. Quigley)
You can't rush science, Gibbs! You can yell at it and scream at it, but you can't rush it.(A. Sciuto)

Wer durch diese Antwort nicht zufriedengestellt ist, der möge sich bitte den Text "Über mich" in meinem Profil durchlesen und erst dann meckern.
zweiPhotonen ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.11.2010, 15:51   #7   Druckbare Version zeigen
magician4 Männlich
Mitglied
Beiträge: 6.876
AW: Pi-Bindung mit Hybridsierten Orbitalen?

damit waere dann -so ich dich richtig verstanden habe - auch eine "seitliche" d - d bindung als pi-bindung zu bezeichnen?

dat ham die profs uns anno dunnemals in der AC aber anders eingeblaeut...

aber ok, wissenschaft lebt, und man lernt ja gern dazu

danke fuer die korrektur

gruss

ingo
magician4 ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige
Alt 05.11.2010, 23:27   #8   Druckbare Version zeigen
FK Männlich
Moderator
Beiträge: 60.898
AW: Pi-Bindung mit Hybridsierten Orbitalen?

Ich hab es so im Gedächtnis:
keine Knotenfläche = sigma-Bindung
eine Knotenfläche = pi-Bindung
zwei Knotenfläche = delta-Bindung
zugrundeliegende Atomorbitale = egal

Ist aber schon über 30 Jahre her...

Gruß,
Franz
__________________
Gib einem Mann einen Fisch, und Du ernährst ihn für einen Tag.
Lehre ihn das Fischen, und Du ernährst ihn für sein ganzes Leben.

Nichts, was ein Mensch sich auszudenken in der Lage ist, kann so unwahrscheinlich, unlogisch oder hirnrissig sein, als dass es nicht doch ein anderer Mensch für bare Münze halten und diese vermeintliche Wahrheit notfalls mit allen ihm zur Verfügung stehenden Mitteln verteidigen wird.

Stellt bitte Eure Fragen im Forum, nicht per PN oder Email an mich oder andere Moderatoren! Ich gucke nur ziemlich selten in meine PNs rein - kann also ein paar Tage dauern, bis ich ne neue Nachricht entdecke...

www.gwup.org

Und vergesst unsere Werbepartner nicht!
FK ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige


Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
metallische Bindung oder unpolare Bindung? / Aufbau von Metallen S0CCER Allgemeine Chemie 3 21.03.2012 20:19
Hohe Stabilität der S-S-Bindung im Gegensatz zur O-O Bindung - Warum? josuav Anorganische Chemie 0 06.06.2011 12:49
Oktaedrische High-Spin Komplexe mit voll besetzten d-Orbitalen? Tounsky Anorganische Chemie 3 09.04.2010 09:00
sigma-bindung bei orbitalen terrorgiraffe Physikalische Chemie 1 07.02.2006 12:47
Bindung Rezeptor mit Antagonist ehemaliges Mitglied Physikalische Chemie 3 05.03.2003 18:05


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 04:23 Uhr.



Anzeige