Allgemeine Chemie
Buchtipp
Allgemeine und anorganische Chemie
E. Riedel
34.95 €

Buchcover

Anzeige
Stichwortwolke
forum

Zurück   ChemieOnline Forum > Naturwissenschaften > Chemie > Allgemeine Chemie

Hinweise

Allgemeine Chemie Fragen zur Chemie, die ihr nicht in eines der Fachforen einordnen könnt, gehören hierher.

Anzeige

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 28.10.2010, 18:08   #1   Druckbare Version zeigen
Ninner weiblich 
Mitglied
Themenerstellerin
Beiträge: 129
Reaktionsgleichung

Hallo,

Ich habe ein großes Problem mit folgender Aufgabe:

Wenn Kaliumiodid in Schwefelesäurelösung mit Kaliumpermanganat versetzt wird, entsteht eine leicht bräunliche Lösung. Formuliere die Reaktionsgleichung und finde ein Nachweismittel für deine Vermutung.

Jetzt weiß ich nichtmal was links und was rechts von der gleichung stehen muss.
Zudem weiß ich nicht wie man ein nachweismitel finden sollte.

Bitte um dringende Antwort.

LG Ninner
Ninner ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.10.2010, 18:22   #2   Druckbare Version zeigen
ricinus Männlich
Moderator
Beiträge: 23.862
AW: Reaktionsgleichung

Zitat:
Zitat von Ninner Beitrag anzeigen
Jetzt weiß ich nichtmal was links und was rechts von der gleichung stehen muss.
Links stehen die Edukte, also Kaliumiodid, Kaliumpermanganat und Schwefelsäure und rechts stehen die Produkte. Eines der Produkte ist elementares Iod.

Aber bevor du anfängst, mit diesen Angaben eine Gleichung zu basteln, würde ich dir raten, Redoxteilgleichungen aufzustellen (weisst Du, was das ist ?), und zwar nur für die beteiligten Ionen.
Als Beispiel : Permanganat wird hier reduziert :

MnO4- + 5e- + 8H+ --> Mn2+ + 4 H2O
Zitat:
Zudem weiß ich nicht wie man ein nachweismitel finden sollte.
Gemeint ist wahrscheinlich, wie man das Reaktionsprodukt Iod nachweisen könnte.
Allein die Tatsache, dass die Violettfärbung des Permanganates verschwindet, deutet darauf hin, dass es reduziert worden ist. Damit ist aber noch kein Iod nachgewiesen. Ich würde die Lösung mit einem org. Lömi schütteln, das Iod auflöst aber nicht mischbar mit Wasser ist, z.B. Benzin. Die Benzinschicht wird durch Iod lila gefärbt. Man kann Iod auch mit Stärke in wässriger Lösung nachweisen (Blaufärbung).

lg
__________________
"Old geochemists never die, they merely reach equilibrium." (Antonio C. Lasaga ?)
ricinus ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.10.2010, 18:33   #3   Druckbare Version zeigen
Ninner weiblich 
Mitglied
Themenerstellerin
Beiträge: 129
AW: Reaktionsgleichung

also was die teilchengleichung ist weiß ich. aber ich weiß nichtmal genau wie die gleichung von den einzelnen stoffen aussieht
aber erlich gesagt so richtig kann ich das alles sowieso nicht.
also die teilchengleichung aufstellen usw...
Ninner ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige
Alt 28.10.2010, 18:38   #4   Druckbare Version zeigen
Nobby Männlich
Mitglied
Beiträge: 13.694
AW: Reaktionsgleichung

Die für Permanganat steht schon oben

Jetzt Iod:

2 I- => I2 + 2e-

KGV der Elektronen finden, ist bei 5 und 2 10 (Wie Hauptnenner beim Bruchrechnen).

Dann addieren und gegebenen falls kürzen.

Versuche jetzt mal.
__________________
Vena lausa moris pax drux bis totis
Nobby ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.10.2010, 20:11   #5   Druckbare Version zeigen
Ninner weiblich 
Mitglied
Themenerstellerin
Beiträge: 129
AW: Reaktionsgleichung

kann mir nich jemadn die teilchengleichung und die oxidatione und reduktionsgleichung vorgeben und ich gleiche sie aus?? das wäre praktisch weil ich das alles überhuapt nich zusammensetzen kann und ich kann einfach nichma den anfang findedn..brauche das dringend für morgen!
Ninner ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.10.2010, 20:18   #6   Druckbare Version zeigen
Nobby Männlich
Mitglied
Beiträge: 13.694
AW: Reaktionsgleichung

Das ist doch oben geschehen. Nun mal ran.
__________________
Vena lausa moris pax drux bis totis
Nobby ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.10.2010, 20:23   #7   Druckbare Version zeigen
Ninner weiblich 
Mitglied
Themenerstellerin
Beiträge: 129
AW: Reaktionsgleichung

2 KI- + MnO4- + 5e- + 8H+ --> KI2 + 2e- Mn2+ + 4 H2O

und dann? wie is die schwefelsäurelösung?

ich kapier das einfach nich..
Ninner ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.10.2010, 20:33   #8   Druckbare Version zeigen
Nobby Männlich
Mitglied
Beiträge: 13.694
AW: Reaktionsgleichung

Ich hatte doch geschrieben erst das KGV bilden.

Dann addieren.

Also nochmal:

MnO4- + 8 H+ + 5 e- => Mn2+ + 4 H2O Reduktion

2 I- => I2 + 2 e- Oxidation

KGV!

Also

2 MnO4- + 16 H+ + 10 e- => 2 Mn2+ + 8 H2O Reduktion


10 I- => 5 I2 + 10 e-

Addition


2 MnO4- + 16 H+ + 10 I- => 2 Mn2+ + 8 H2O + 5 I2

fertig

Zuschauerionen wie K+ und SO42- ändern sich nicht und werden in der Gleichung nicht berücksichtigt.
__________________
Vena lausa moris pax drux bis totis
Nobby ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.10.2010, 20:33   #9   Druckbare Version zeigen
Ninner weiblich 
Mitglied
Themenerstellerin
Beiträge: 129
AW: Reaktionsgleichung

was ist überhaupt KGV?

und wie schreib ich das jetzt in eine gleichung?!

Red. : 2 MnO4- + 16 H+ + 10 e- => 2 Mn2+ + 8 H2O

Ox.: 10 I- => 5 I2 + 10 e-

2 MnO4- + 16 H+ + 10 I- => 2 Mn2+ + 8 H2O + 5 I2

so oder wie?! ich hab echt keine ahnung von sowas..
Ninner ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.10.2010, 20:52   #10   Druckbare Version zeigen
Nobby Männlich
Mitglied
Beiträge: 13.694
AW: Reaktionsgleichung

Zitat:
Zitat von Ninner Beitrag anzeigen
was ist überhaupt KGV?

und wie schreib ich das jetzt in eine gleichung?!

Red. : 2 MnO4- + 16 H+ + 10 e- => 2 Mn2+ + 8 H2O

Ox.: 10 I- => 5 I2 + 10 e-

2 MnO4- + 16 H+ + 10 I- => 2 Mn2+ + 8 H2O + 5 I2

so oder wie?! ich hab echt keine ahnung von sowas..
Habt Ihr das in Mathe nicht gehabt. Man nennt das kleinste gemeinsame Vielfache KGV. Man lernt das beim Bruchrechnen.

Wieviel ist 1/2 + 1/5 = 5/10 + 2/10 = 7/10

Die Gleichung ist oben so schon fertig.

Manche Lehrer wollen es so sehen:

2 KMnO4 + 8 H2SO4 + 10 KI => 2 MnSO4 + 6 K2SO4 + 5 I2
__________________
Vena lausa moris pax drux bis totis
Nobby ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.10.2010, 21:04   #11   Druckbare Version zeigen
Ninner weiblich 
Mitglied
Themenerstellerin
Beiträge: 129
AW: Reaktionsgleichung

also kann ich als red. und ox. gleichung das schreiben:

Red. : 2 MnO4- + 16 H+ + 10 e- => 2 Mn2+ + 8 H2O

und

10 I- => 5 I2 + 10 e-


--> 2 KMnO4 + 8 H2SO4 + 10 KI => 2 MnSO4 + 6 K2SO4 + 5 I2
Ninner ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.10.2010, 21:10   #12   Druckbare Version zeigen
Nobby Männlich
Mitglied
Beiträge: 13.694
AW: Reaktionsgleichung

Herleiten wäre besser. Schau nochmal was ich alles geschrieben hatte. Als Ergebis kannst Du Deines nehmen.
__________________
Vena lausa moris pax drux bis totis
Nobby ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.10.2010, 21:12   #13   Druckbare Version zeigen
Ninner weiblich 
Mitglied
Themenerstellerin
Beiträge: 129
AW: Reaktionsgleichung

ok vielen dank dann. und was kann ich jetzt als genaues nachweismittel nehmen??
Ninner ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.10.2010, 21:15   #14   Druckbare Version zeigen
Nobby Männlich
Mitglied
Beiträge: 13.694
AW: Reaktionsgleichung

Google mal Iod, dort findet man Stärke. Wurde aber in einem der oberen Antworten schon gegeben.
__________________
Vena lausa moris pax drux bis totis
Nobby ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige


Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Reaktionsgleichung S a s ii Allgemeine Chemie 1 11.02.2009 16:55
Reaktionsgleichung Anke684 Allgemeine Chemie 14 01.02.2009 21:15
Reaktionsgleichung koenne Allgemeine Chemie 6 08.01.2009 17:04
Reaktionsgleichung Hilfesuchende Allgemeine Chemie 7 13.02.2006 22:00
Reaktionsgleichung Meyse Schwerpunktforum: Stöchiometrie und Redoxgleichungen 4 05.02.2006 13:44


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 05:16 Uhr.



Anzeige