Allgemeine Chemie
Buchtipp
Sicherer Umgang mit Gefahrstoffen
H.F. Bender
39.90 €

Buchcover

Anzeige
Stichwortwolke
forum

Zurück   ChemieOnline Forum > Naturwissenschaften > Chemie > Allgemeine Chemie

Hinweise

Allgemeine Chemie Fragen zur Chemie, die ihr nicht in eines der Fachforen einordnen könnt, gehören hierher.

Anzeige

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 27.10.2010, 18:28   #1   Druckbare Version zeigen
Vaney weiblich 
Mitglied
Themenerstellerin
Beiträge: 13
Kalkstein überprüfung

Hallo Leute,
Wenn man gemahlenen Kalkstein mit Wasser vermengt, löst sich dann der Kalkstein auf? Entsteht dann eine Lösung oder doch eine Suspension? Und ist dies eine Überprüfung von Kalkstein? Ich denke ja nicht weil von dem Gemisch ein Ph wert von 7 gemessen werden konnte. Lg Vaney und schonmal Danke im voraus.
Vaney ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.10.2010, 19:11   #2   Druckbare Version zeigen
ricinus Männlich
Moderator
Beiträge: 23.862
AW: Kalkstein überprüfung

Unter Kalkstein versteht man verschiedene Modifikationen von Calciumcarbonat und Calciummagnesiumcarbonat (Dolomit). Diese sind in Wasser schwerlöslich. In Gegenwart von Wasser und CO2 bilden sich allerdings lösliche Hydrogencarbonate.
__________________
"Old geochemists never die, they merely reach equilibrium." (Antonio C. Lasaga ?)
ricinus ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige
Alt 27.10.2010, 19:26   #3   Druckbare Version zeigen
Jano01 Männlich
Mitglied
Beiträge: 65
AW: Kalkstein überprüfung

Kalkstein besteht zum grössten Teil aus Calciumcarbonat, wenn Du sichergehen willst, dass es sich um Kalkstein handelt, einfach einen Tropfen Essigsäure (oder eine verdünnte Mineralsäure) drauf tropfen, wenn es stark schäumt dann ist es Kalkstein.

Zum Thema mischen mit Wasser, das nennt sich bei den Malern "einsumpfen" man nimmt fein gemahlenen Kalkstein, und lässt ihn längere Zeit im Wasser stehen, mit diesem "Sumpfkalk" kann man dann die Decke "Weissen" (anstreichen). Gute Sumpfkalk Qualitäten werden vor Gebrauch bis zu 12 Monaten eingesumpft.

Wirklich lösen tut sich Kalk nur sehr sehr wenig siehe Wachstum von Tropfsteinen.

mfg Jano
Jano01 ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige


Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Kalkstein-Zerfall Knutschkugel Anorganische Chemie 6 14.03.2007 22:57
Rätsel - Kalkstein hexogen Anorganische Chemie 4 08.02.2007 16:15
Kohlensäure ./. Kalkstein Mauritia Lebensmittel- & Haushaltschemie 3 24.05.2006 18:52
Kalkstein und Salzsäure Telekinese Schwerpunktforum: Stöchiometrie und Redoxgleichungen 11 29.10.2005 16:15
Kalkstein Kaliumhydrogensulfat ehemaliges Mitglied Anorganische Chemie 1 05.04.2001 16:35


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 21:29 Uhr.



Anzeige