Allgemeine Chemie
Buchtipp
Verständliche Chemie
A. Arni
24.90 €

Buchcover

Anzeige
Stichwortwolke
forum

Zurück   ChemieOnline Forum > Naturwissenschaften > Chemie > Allgemeine Chemie

Hinweise

Allgemeine Chemie Fragen zur Chemie, die ihr nicht in eines der Fachforen einordnen könnt, gehören hierher.

Anzeige

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 26.10.2010, 16:13   #1   Druckbare Version zeigen
Nysa weiblich 
Mitglied
Themenerstellerin
Beiträge: 116
Frage Mangan

Warum liegt nur Mn2+ gelöst vor, aber es kein Aquaion von Mn(Oxidationsstufe 4+), Mn(6+) und Mn(7+) gibt?
Nysa ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige
Alt 26.10.2010, 18:18   #2   Druckbare Version zeigen
Fulvenus Männlich
Mitglied
Beiträge: 19.868
AW: Mangan

Aus energetischen Gründen ist die Stabilisierung eines so hochgeladenen Teilchens
sehr schwer.Im Permanganat besitzt Mangan zwar die formale Oxidationszahl +7,
aber es ist eben durch vier Sauerstoffe stabilisiert.Daher gibt es normalerweise
auch keine Ti4+-Kationen,sondern die entsprechenden Titanyl-Kationen.

Fulvenus!
Fulvenus ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.10.2010, 18:27   #3   Druckbare Version zeigen
Nobby Männlich
Mitglied
Beiträge: 13.704
AW: Mangan

In höhere Oxidationsstufen treten Übergangsmetalle gern als Anion auf.

So gibt es MnO44- braungelb, MnO43- hellblau, MnO42- grün und MnO4- violett.

http://www.youtube.com/watch?v=dU5zNw2xAxI&feature=related
__________________
Vena lausa moris pax drux bis totis
Nobby ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.10.2010, 19:15   #4   Druckbare Version zeigen
Nysa weiblich 
Mitglied
Themenerstellerin
Beiträge: 116
AW: Mangan

Aber wenn die Stabilisierung eines so hochgeladenen Teilchens so schwer ist, ist dieses Teilchen ja viel einfacher zu zerstören. Das bedeutet ja dann, dass es viel leichter in Wasser gelöst werden kann als ein Teilchen mit der Ladung 2+
Nysa ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.10.2010, 11:43   #5   Druckbare Version zeigen
Fulvenus Männlich
Mitglied
Beiträge: 19.868
AW: Mangan

Was meinst du mit zerstören?Da scheint eine falsche Vorstellung hinsichtlich der Solvatation von ionischen Verbindungen vorzuliegen.Polare Lösungsmittel wie Wasser bewirken zwar eine Auflösung der Ionenbindung eines Salzkristalles durch
Bildung von Hydrathüllen,es wird aber nichts zerstört.Bei einem Mn7+ bliebe aber immer eine so hohe positive Ladung energetisch ungünstig.
Beim Permanganat sieht man sogar den "Ladungsausgleich" durch die Sauerstoffe an der Farbe.Formal ein Mn(VII) und vier O(-II) bilden ein Oxoanion,welches zwar ein starkes Oxidationsmittel ist,aber nicht weiter dissoziiert.

Fulvenus!
Fulvenus ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.10.2010, 14:14   #6   Druckbare Version zeigen
FK Männlich
Moderator
Beiträge: 60.898
AW: Mangan

Betrachten wir das mal anders:
Je kleiner und je höher geladen ein Kation ist, umso stärker ist seine Anziehungskraft auf die O-Atome der Wassermoleküle.
Die positive Ladung zieht so stark an den Elektronenpaaren, dass sich kovalente Bindungen ausbilden. Es bleibt also nicht bei Ion-Dipol-Wechselwirkungen.
Solch ein hydratisiertes und hoch geladenes Kation versucht, möglichst viel Ladung abzugeben. Das kann es bequem tun, indem es Protonen aus den Wassermolekülen abspaltet. Genau das tun auch alle höher geladenen hydratisierten Kationen.
Wenn das Metall auch noch in der Lage ist, Mehrfachbindungen auszubilden, tut es auch dieses. Mn z. B. kann das.
Schaun wir uns also mal an, was ein Mn7+-Ion mit Wasser tun würde:
Mn7+ + 4 H2O --> 8 H+ + MnO4-

Gruß,
Franz
__________________
Gib einem Mann einen Fisch, und Du ernährst ihn für einen Tag.
Lehre ihn das Fischen, und Du ernährst ihn für sein ganzes Leben.

Nichts, was ein Mensch sich auszudenken in der Lage ist, kann so unwahrscheinlich, unlogisch oder hirnrissig sein, als dass es nicht doch ein anderer Mensch für bare Münze halten und diese vermeintliche Wahrheit notfalls mit allen ihm zur Verfügung stehenden Mitteln verteidigen wird.

Stellt bitte Eure Fragen im Forum, nicht per PN oder Email an mich oder andere Moderatoren! Ich gucke nur ziemlich selten in meine PNs rein - kann also ein paar Tage dauern, bis ich ne neue Nachricht entdecke...

www.gwup.org

Und vergesst unsere Werbepartner nicht!
FK ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.10.2010, 17:39   #7   Druckbare Version zeigen
Nysa weiblich 
Mitglied
Themenerstellerin
Beiträge: 116
AW: Mangan

Ja genau. Mit zerstören meint ich, dass die H2O-Moleküle zb. das Ionengitter von NaCl aufbrechen. Aber mit Mangan(+7) ist das nicht möglich, da MnO4- eine starke Lewis-Säure ist und die H+-Ionen aufnimmt. Daher liegt bei Übergangsmetallen mit hoher Oxidationsstufe kein Aquaion vor.
Nysa ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.10.2010, 17:41   #8   Druckbare Version zeigen
Nysa weiblich 
Mitglied
Themenerstellerin
Beiträge: 116
AW: Mangan

Danke! Klar und deutlich erklärt!
Nysa ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige


Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
alpha-Mangan und delta-Mangan Strukturbezug Mia123 Anorganische Chemie 1 20.03.2011 23:23
Oxidation von Mangan(II)- und Mangan(IV)-Verbindugen mit Chlor, Brom, Iod in alkalischen Medium? crazy.physiker Anorganische Chemie 0 12.03.2011 01:02
Mangan (VII) zu Mangan (II) reduzieren PlatinMartin Analytik: Quali. und Quant. Analyse 4 29.11.2009 17:16
Mangan rossowt Allgemeine Chemie 2 28.11.2005 18:46
mangan 2 zu mangan 4 oxidieren noob Anorganische Chemie 5 22.11.2005 19:07


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 23:17 Uhr.



Anzeige