Allgemeine Chemie
Buchtipp
Verständliche Chemie
A. Arni
24.90 €

Buchcover

Anzeige
Stichwortwolke
forum

Zurück   ChemieOnline Forum > Naturwissenschaften > Chemie > Allgemeine Chemie

Hinweise

Allgemeine Chemie Fragen zur Chemie, die ihr nicht in eines der Fachforen einordnen könnt, gehören hierher.

Anzeige

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 21.10.2010, 19:54   #1   Druckbare Version zeigen
shipwater Männlich
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 2.038
Standardbildungsenthalpie

Hallo,

ich habe eine kurze Frage zu Standardbildungsenthalpien. Und zwar haben wir uns aufgeschrieben:
Zitat:
Festlegung: Alle Elemente haben bei Standardbedingungen in der energieärmsten Form die Enthalpie {\Delta_fH_m^0=0 \frac{kJ}{mol}}
Außerdem steht im Heft {\Delta_fH_m^0(Br_2(l))=0 \frac{kJ}{mol}}
Ich verstehe aber nicht, warum es in der Klammer nicht s heißen muss, also warum nicht festes Brom die Standardbildungsenthalpie {0\frac{kJ}{mol}} hat. Schließlich ist es doch energieärmer?

Gruß Shipwater
__________________
Phantasie ist wichtiger als Wissen, denn Wissen ist begrenzt
shipwater ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.10.2010, 20:01   #2   Druckbare Version zeigen
shipwater Männlich
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 2.038
AW: Standardbildungsenthalpie

Zitat:
Zitat von ehemaliges Mitglied Beitrag anzeigen
Brom ist bei Standardbedingungen flüssig.
Danke für Ihre schnelle Antwort. Das heißt, dass festes Brom dann einfach eine negative Standardbildungsenthalpie hat?

Gruß Shipwater
__________________
Phantasie ist wichtiger als Wissen, denn Wissen ist begrenzt
shipwater ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.10.2010, 20:17   #3   Druckbare Version zeigen
shipwater Männlich
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 2.038
AW: Standardbildungsenthalpie

Danke. Unterscheidet man eigentlich nur Standardbildungsenthalpien bei fest, flüssig und gasförmig oder auch bei sonstigen Temperaturdifferenzen? Also präziser gefragt: Hat Wasser von 25°C die gleiche Standardbildungsenthalpie wie Wasser von 26°C?

Gruß Shipwater
__________________
Phantasie ist wichtiger als Wissen, denn Wissen ist begrenzt
shipwater ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.10.2010, 20:54   #4   Druckbare Version zeigen
Danijo Männlich
Mitglied
Beiträge: 293
AW: Standardbildungsenthalpie

Die 0 bei H0 und das Standard in Standardbildungselthalpie steht für Standardbedingungen, also 25°C und 1,01bar.

Bei jeder anderen Temperatur bzw anderen Drücken muss der Wert erst auf die entsprechenden Bedingungen umgerechnet werden. Für die Temperatur würde das zum Beispiel über folgende Gleichung geschehen.

HT2=H0+∫[nCp]dT

Eine analoge Gleichung lässt sich auf für die Berechnung verschiedener Drücke aufstellen.

Die Standardbildungsenthalpie gilt dabei immer für den Zustand, der bei Standartbedingungen Stabil ist. Zb. flüssig für Br2, Gasförmig für O2 oder fest für Diamant. Bei der Umwandlung in einen anderen Zustand tritt ja wieder eine Energieänderung auf die in die Enthalpie mit einberechnet werden muss!


mfg
daniel
Danijo ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.10.2010, 20:58   #5   Druckbare Version zeigen
shipwater Männlich
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 2.038
AW: Standardbildungsenthalpie

Man benutzt die Standardbildungsenthalpien ja um Reaktionsenthalpien zu bestimmen. Geht man dann etwa immer davon aus, dass jeder Stoff die Temperatur 25°C hat?

Gruß Shipwater
__________________
Phantasie ist wichtiger als Wissen, denn Wissen ist begrenzt
shipwater ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.10.2010, 21:03   #6   Druckbare Version zeigen
Danijo Männlich
Mitglied
Beiträge: 293
AW: Standardbildungsenthalpie

Man geht davon aus das die Reaktion unter Standartbedingungen abläuft (und somit die Stoffe auch diese Temperatur haben). Im Labor ist dies ja auch meistens ungefähr der Fall solange es sich nicht auf dem Grund des Ozeans befindet oder du in der Antarktis wohnst und gerne im freien Experimentierst.
Eine Abweichung von 1-2°C sorgen da auch für keine besonders große Änderung von H.

Für 100% exakte Ergebnisse muss man dann natürlich die Werte entsprechend der Versuchsumgebung umrechnen.
Danijo ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.10.2010, 21:07   #7   Druckbare Version zeigen
shipwater Männlich
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 2.038
AW: Standardbildungsenthalpie

Hmm, aber ich finde in meinem Heft auch {\Delta_fH_m^0(H_2O(g))=-242\frac{kJ}{mol}}. Aber Wasserdampf hat doch normal keine Temperatur von 25°C?

Vielen Dank, Gruß Shipwater
__________________
Phantasie ist wichtiger als Wissen, denn Wissen ist begrenzt
shipwater ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.10.2010, 21:18   #8   Druckbare Version zeigen
shipwater Männlich
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 2.038
AW: Standardbildungsenthalpie

Zitat:
Zitat von ehemaliges Mitglied Beitrag anzeigen
Aber es gibt auch Wasserdampf von 25 °C. Der kann sogar stabil sein. Nur hat er dann einen kleineren Partialdruck, weit unter 1 bar.
Was genau bedeutet denn {\Delta_fH_m^0(H_2O(g))=-242\frac{kJ}{mol}}
Was ich weiß: Wenn 1mol Wasser aus den Elementen hergestellt wird, werden 242 kJ frei.
Aber welche Temperatur muss das entstandene Wasser dafür haben? 25°C?

Zitat:
Zitat von ehemaliges Mitglied Beitrag anzeigen
Diamant ist nicht die stabilste Modifikation. Seine Standardbildungsenthalpie beträgt etwa
1,9 J/mol . Die stabilere Modifikation ist Graphit.
So in etwa haben wir es auch im Heft stehen, also {\Delta_fH_m^0(C,Graphit)=0\frac{kJ}{mol}} und {\Delta_fH_m^0(C,Diamant)=2\frac{kJ}{mol}}

Gruß Shipwater
__________________
Phantasie ist wichtiger als Wissen, denn Wissen ist begrenzt
shipwater ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.10.2010, 21:27   #9   Druckbare Version zeigen
Danijo Männlich
Mitglied
Beiträge: 293
AW: Standardbildungsenthalpie

Zitat:
Zitat von ehemaliges Mitglied Beitrag anzeigen
Diamant ist nicht die stabilste Modifikation. Seine Standardbildungsenthalpie beträgt etwa
1,9 kJ/mol . Die stabilere Modifikation ist Graphit.
Richtig, mein Fehler. Natürlich war Graphit gemeint.
Danijo ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.10.2010, 21:34   #10   Druckbare Version zeigen
shipwater Männlich
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 2.038
AW: Standardbildungsenthalpie

Hmm, aber steht die 0 "im Exponenten" nicht für Standardbedingungen, also auch für einen vorgegebenen Druck von 1bar? Weiter oben meinten Sie nämlich, dass der Druck dann weit unter 1 bar liegen müsste. Da gäbe es dann aber wieder einen Widerspruch.

Gruß Shipwater
__________________
Phantasie ist wichtiger als Wissen, denn Wissen ist begrenzt
shipwater ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.10.2010, 21:45   #11   Druckbare Version zeigen
shipwater Männlich
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 2.038
AW: Standardbildungsenthalpie

Ok also gibt die Standardbildungsenthalpie immer an, wie viel Energie frei wird, wenn 1mol des entsprechenden Stoffs bei Standardbedingungen aus den Elementen hergestellt wird?

Gruß Shipwater
__________________
Phantasie ist wichtiger als Wissen, denn Wissen ist begrenzt
shipwater ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige
Alt 21.10.2010, 22:07   #12   Druckbare Version zeigen
shipwater Männlich
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 2.038
AW: Standardbildungsenthalpie

Ok hört sich soweit logisch an. Dann habe ich noch eine andere Frage und zwar haben wir die Reaktionsenergie (=bei konstantem Volumen) mit {\Delta U} und die Reaktionsenthalpie (=bei konstantem Druck) mit {\Delta H} bezeichnet. Weiter unten folgt dann der Zusammenhang {\Delta H=\Delta U+p \cdot \Delta V}. Muss die verrichtete Volumenarbeit {p \cdot \Delta V} also als positiv angenommen werden, damit die Gleichung gilt?

Gruß Shipwater
__________________
Phantasie ist wichtiger als Wissen, denn Wissen ist begrenzt
shipwater ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.10.2010, 06:55   #13   Druckbare Version zeigen
shipwater Männlich
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 2.038
AW: Standardbildungsenthalpie

Also ich habe das so verstanden, dass bei konstantem Volumen die gesamte freigewordene Energie in Wärme umgewandelt wird und dass bei konstantem Druck ein Teil der Energie in Wärme umgewandelt wird und zusätzlich aber noch Volumenarbeit verrichtet wird. Wo liegt denn der Unterschied zwischen der Reaktionsenergie {\Delta_r U_p} bei konstantem Druck und der Reaktionsenthalpie {\Delta_r H_p} bei konstantem Druck?

Besten Dank, Gruß Shipwater
__________________
Phantasie ist wichtiger als Wissen, denn Wissen ist begrenzt
shipwater ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.10.2010, 13:27   #14   Druckbare Version zeigen
shipwater Männlich
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 2.038
AW: Standardbildungsenthalpie

Stimmt ich meinte zwischen der Reaktionsenergie bei konstantem Druck und der bei konstantem Volumen. Die Änderung der inneren Energie ist doch gleich...

Gruß Shipwater
__________________
Phantasie ist wichtiger als Wissen, denn Wissen ist begrenzt
shipwater ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.10.2010, 14:56   #15   Druckbare Version zeigen
shipwater Männlich
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 2.038
AW: Standardbildungsenthalpie

Hmm ok, aber ich verstehe nicht warum die Änderung der inneren Energie bei ein und derselben Reaktion nicht immer die gleiche ist...

Vielen Dank, Gruß Shipwater
__________________
Phantasie ist wichtiger als Wissen, denn Wissen ist begrenzt
shipwater ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige


Antwort

Lesezeichen

Stichworte
brom, fest, flüssig, gasförmig, standardbildungsenthalpie

Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
standardbildungsenthalpie 21blubb12 Organische Chemie 3 30.08.2010 17:29
Standardbildungsenthalpie piranja87 Physikalische Chemie 1 23.03.2010 23:22
Standardbildungsenthalpie madamecurie Physikalische Chemie 2 29.03.2009 18:08
Standardbildungsenthalpie... ehemaliges Mitglied Physikalische Chemie 17 01.04.2008 19:19
Standardbildungsenthalpie TripleD Physikalische Chemie 3 11.03.2007 20:39


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 14:53 Uhr.



Anzeige