Schwerpunktforum: Stöchiometrie und Redoxgleichungen
Buchtipp
Basic Organometallic Chemistry
I. Haiduc, J.J. Zuckerman
40.85 €

Buchcover

Anzeige
Stichwortwolke
forum

Zurück   ChemieOnline Forum > Naturwissenschaften > Chemie > Allgemeine Chemie > Schwerpunktforum: Stöchiometrie und Redoxgleichungen

Hinweise

Anzeige

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 17.10.2010, 17:55   #1   Druckbare Version zeigen
krausmar weiblich 
Mitglied
Themenerstellerin
Beiträge: 40
theoretische Ausbeute berechnen - Komplexsalze

Hallo,

ich habe am Dienstag an der Hochschule Chemiepraktikum und soll für die Vorbereitung die theoretische Ausbeute von 3 Reaktionsgleichungen berechnen.
Allerdings habe ich keinen blassen Schimmer, wie man so etwas macht. Kann mir da jemand helfen?

1. Herstellung von Tetraminkupfer(II)-Sulfat:

CuSO4 x 5 H2O + 4 NH3 -> (Cu(NH3)4)SO4 x H2O + 4 H2O

2g gepulvertes CuSO4 x 5 H2O in 5ml H2O und 3ml konz. NH3 lösen. Lösung filtrieren. Unter Zugabe von 3ml Ethanol wird der Tetraminkuperkomplex aus dem Filtrat ausgefällt...

2. Herstellung von Trisacetylacetonateisen (III)

FeCl3 + 3 C5H8O2 + 3 H3CCOO-Na+ -> (Fe(C5H7O2)3) + 3 CH3COOH + 3 NaCl

1,5g FeCl3 in 6ml H2O unter Zugabe von 1ml konz. HCl lösen und von etwaigem ungelösten Bestandteilen abfiltrieren. Zur klaren Lösung4,4g Natriumacetat (ca. 10ml H2O) und 2ml Acetylaceton. im Eisbad unter 10min rühren abkühlen , wobei Komplex ausfällt. Niederschlag abtrennen und mit eisgekühltem H2O waschen...

3. Herstellung von Aluminiumkaliumsulfatdodecahydrat (Alaun)

K2SO4 + Al2(SO4)3 x 18 H2O + 6 H2O -> 2 AlK(So4)2 x 12 H2O

in 100ml Erlenmeyerkolben werden 8,5 g K2SO4 eingewogen und nach Zusatz von 50ml deion. Wasser durch Erwärmen auf 80°C gelöst( Lösung1). In vorgegebenem Glasgefäss 33g Al2(SO4)3 x 18 H2O einwiegen und mit 25ml deion. Wasser lösen (Lösung 2)
Bei 80°C Lösung 1 zu Lösung 2 hinzufügen, in Wärmeschrank langsam abkühlen.

Brauche wirklich Hilfe zur Berechnung der theoretischen Ausbeute!

Viele Grüsse,
Marina
krausmar ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.10.2010, 18:34   #2   Druckbare Version zeigen
Nobby Männlich
Mitglied
Beiträge: 11.985
AW: theoretische Ausbeute berechnen - Komplexsalze

m1/xM2 = m2/yM2

m1 = Masse Edukt
M1 = molare Masse Edukt
x = stöchometrischer Koeffizient Edukt


m2 = Masse Produkt
M2 = molare Masse Produkt
y = stöchometrischer Koeffizient Produkt
__________________
Vena lausa moris pax drux bis totis
Nobby ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige
Alt 18.10.2010, 11:04   #3   Druckbare Version zeigen
krausmar weiblich 
Mitglied
Themenerstellerin
Beiträge: 40
AW: theoretische Ausbeute berechnen - Komplexsalze

versteh ich nicht. was ist denn der unterschied zwischen masse edukt und molarer masse edukt? wenn ich von der ersten reaktionsgleichung die molekülmasse ausrechne bekomme ich 222,1952g für 1 Mol, oder? ich hab überhaupt keine ahnung was ich da wie wo einsetzen soll?
krausmar ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.10.2010, 11:13   #4   Druckbare Version zeigen
Nobby Männlich
Mitglied
Beiträge: 11.985
AW: theoretische Ausbeute berechnen - Komplexsalze

Zitat:
Zitat von krausmar Beitrag anzeigen
versteh ich nicht. was ist denn der unterschied zwischen masse edukt und molarer masse edukt? wenn ich von der ersten reaktionsgleichung die molekülmasse ausrechne bekomme ich 222,1952g für 1 Mol, oder? ich hab überhaupt keine ahnung was ich da wie wo einsetzen soll?
Den Unterschied zwischen Masse und molarer Masse sollte man kennen.

http://de.wikipedia.org/wiki/Molare_Masse


CuSO4 * 5 H2O

Masse 2 g

molare Masse 249,68 g/mol

Cu(NH3)4SO4 * H2O

Masse x g

molare Masse 245,74 g/mol

x g = 2 g / 249,68 g/mol * 245,74 g/mol

x = 1,97 g theoretische Ausbeute

Die stöchiometrischen Faktoren sind beide 1.
__________________
Vena lausa moris pax drux bis totis
Nobby ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.10.2010, 11:48   #5   Druckbare Version zeigen
krausmar weiblich 
Mitglied
Themenerstellerin
Beiträge: 40
AW: theoretische Ausbeute berechnen - Komplexsalze

Vielen Dank,
für die erste Reaktionsgleichung hab ich es jetzt auf jeden Fall verstanden, wie das zu funktionieren hat. Bei der zweiten bin ich jetzt aber ganz schön ins Stolpern geraten, weil ich dort ja mehrere Edukte und Produkte habe. Ich bin jetzt soweit, dass ich die Molaren Massen ausgerechnet habe, aber dann? Bin auch etwas verwirrt, wie das dann bei der ml-Angabe gerechnet wird...
krausmar ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.10.2010, 12:04   #6   Druckbare Version zeigen
Nobby Männlich
Mitglied
Beiträge: 11.985
AW: theoretische Ausbeute berechnen - Komplexsalze

Ja streng genommen muß man für jedes Edukt eine Unterschußberechnung anstellen. Es kann am Ende ja nur soviel entstehen , wie vorher eingesetzt wird.

Vom Acetylaceton bräuchte man die Dichte um die Masse zu bestimmen. Genauso wie im ersten Beispiel von Ammoniak. (konz. ist eine vage Angabe)
__________________
Vena lausa moris pax drux bis totis
Nobby ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige


Antwort

Lesezeichen

Stichworte
ausbeute, komplexsalze, reaktionsgleichungen, theoretische

Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
theoretische Ausbeute berechnen Stephan1986 Organische Chemie 11 02.04.2011 18:08
Theoretische Ausbeute sine1 Schwerpunktforum: Stöchiometrie und Redoxgleichungen 1 19.10.2010 10:53
theoretische Ausbeute Chelsea Anorganische Chemie 2 19.04.2009 23:06
theoretische Ausbeute Monique Organische Chemie 0 02.12.2008 12:12
theoretische Ausbeute ehemaliges Mitglied Allgemeine Chemie 6 29.09.2003 21:10


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 18:02 Uhr.



Anzeige
>