Allgemeine Chemie
Buchtipp
Chemie
Theodore L. Brown / H. Eugene LeMay / Bruce E. Bursten
69,95 €

Buchcover

Anzeige
Stichwortwolke
forum

Zurück   ChemieOnline Forum > Naturwissenschaften > Chemie > Allgemeine Chemie

Hinweise

Allgemeine Chemie Fragen zur Chemie, die ihr nicht in eines der Fachforen einordnen könnt, gehören hierher.

Anzeige

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 16.10.2010, 14:45   #1   Druckbare Version zeigen
cedi Männlich
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 17
Aller Anfang ist schwer

Hallo zusammen. Wie ihr aus meiner persönlichen Beschreibung entnehmen könnt, habe ich gerade erst wieder mit Chemie angefangen, da ich es an meinem späteren Studienort intensiv behandlen werde. Ich möchte jedoch ein bisschen vorbereitet sein, auf das was mich erwartet.
Ich habe zu nächst ein paar "lächerliche" Fragen, wie ihr wohl denken werded.
Ich lese gerade das Buch Chemie für jedermann im Selbsttudiom. Das Buch ist wirklich gut, dennoch habe ich ein paar Fragen.

1. Wenn ich das aus meinem Buch richtig gelesen habe gibt es die Ionenbindungen nur aus Metalle und Nichtmetalle. Und das Endprodukt dieser Ionenbindungen sind immer Salze, wie zb. NaCL ? Das habe ich hoffentlich richtig verstanden.....

2. Atombindungen sind immer aus Nichtmetalle und Nichtmetalle, wie zb. H2 = Wasserstoffmolekül, richtig?

Jetzt zu meiner Frage: Wenn das jetzt obenerwähnte alles stimmt, dann ist es ja so, das sich die Salze (Ionenverbindungen) sich gegenseitig Elektronen abgeben/aufnehmen um eine Edelgaskonfiguration zu erreichen. Die Atomverbindungen hingegen teilen sich die Elekronen. Was ich jetzt aber nicht ganz kappiere ist: Wenn sich zb zwei O Elemente zusammen tun = O2 (Sauerstoffmolekül, wo ist dan die hier angestrebte Edelgaskonfiguration

Denn wenn ich Periodensytem nachschauen gehe dann ist es doch so, dass einem O Element ja 6 Elektronen in ihrer äussersten Atomhülle haben und demzufolge noch 2 brauchen um die angestrebte Edelgaskonfiguration zu erreichen. Müssten es dem zufolge nicht 4 O Elemente
sein, die sich zusammen ihre Elektronen Teilen? Ich versuche mal meine überlegung zu erklären: nehmen wir 4 O Elemente gibt das eine den anderen je 2 seiner Elekronen ab damit haben die ersten drei 8 in der zweiten Schale (somit voll) und der letzte hat 2 in der ersten Schale (damit ebenfalls voll)


Ok das war jetzt eine Schwere Geburt aber ich hoffe auf euch mir das irgendwie zu erklären warum es O2 ist und eben nicht O4....

Ich danke euch.

cedi ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.10.2010, 14:58   #2   Druckbare Version zeigen
WissensMatrix Männlich
Mitglied
Beiträge: 140
AW: Aller Anfang ist schwer

äääjjj... jein

also, je weiter die elektronegativität der elemente einer verbindung auseinander liegt, desto eher ist eine verbindung solcher elemente ein salz.

bei H-H leigt zwischen H und H als atom keine differenz vor, demnach nennt man das H-H "kovalent" weil keine ladungstrennung vorliegt (ausser ein wenig influenz-dipol, also darum musst du dich aber noch nicht kümmern) - sowas ist kovalent und teilt sich die bindungselektronen.

Bei H-F ists schon ziemlich dipolig

bei Na-F ist (delta) E-neg schon recht groß, also liegen die elemente als ionen vor. das nennt man dann salz.

{O_2} ist kovalent - kein O-atom "gibt elektronen ab", sondern sie teilen sich die bindenden elektronenpaare.

genauso {O_3}

{O_4} wäre aus geometrisch-quantenmechanischen gründen wohl nicht stabil. das heisst, selbst wenn es sich kurzzeitig bilden würde, würde es sofort wieder in das energetisch günstigere {2 mal O_2} zerfallen.
WissensMatrix ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.10.2010, 15:04   #3   Druckbare Version zeigen
Nobby Männlich
Mitglied
Beiträge: 13.700
AW: Aller Anfang ist schwer

Das läßt sich mit dem Schalenmodell nicht so einfach mehr erklären. Man muß da schon das Orbitalmodell heranziehen.

http://www.google.de/images?hl=de&client=firefox-a&hs=boR&rlz=1R1GGGL_de___DE345&q=sauerstoffmolek%C3%BCl&um=1&ie=UTF-8&source=univ&ei=kaK5TKnOLM3Gswaclb24DQ&sa=X&oi=image_result_group&ct=title&resnum=1&ved=0CCcQsAQwAA

http://de.wikipedia.org/wiki/Sauerstoff
__________________
Vena lausa moris pax drux bis totis
Nobby ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.10.2010, 15:39   #4   Druckbare Version zeigen
cedi Männlich
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 17
AW: Aller Anfang ist schwer

Ich danke euch für eure Erklärungen. Hat mir schon mal geholfen. Werde euch bestimmt bald mit weiteren Fragen auf Trab halten
Schönes Weekend
cedi ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.10.2010, 17:28   #5   Druckbare Version zeigen
FalconX Männlich
Mitglied
Beiträge: 2.988
AW: Aller Anfang ist schwer

Zitat:
Zitat von cedi Beitrag anzeigen
Hallo zusammen. Wie ihr aus meiner persönlichen Beschreibung entnehmen könnt, habe ich gerade erst wieder mit Chemie angefangen, da ich es an meinem späteren Studienort intensiv behandlen werde. Ich möchte jedoch ein bisschen vorbereitet sein, auf das was mich erwartet.
Ich habe zu nächst ein paar "lächerliche" Fragen, wie ihr wohl denken werded.
Ich lese gerade das Buch Chemie für jedermann im Selbsttudiom. Das Buch ist wirklich gut, dennoch habe ich ein paar Fragen.

1. Wenn ich das aus meinem Buch richtig gelesen habe gibt es die Ionenbindungen nur aus Metalle und Nichtmetalle. Und das Endprodukt dieser Ionenbindungen sind immer Salze, wie zb. NaCL ? Das habe ich hoffentlich richtig verstanden.....


Was man da noch ein bisschen im Hinterkopf haben sollte (und wenn man es von Anfang an weiß geht es mMn leichter): Ionenbindung ist ein Extremfall, in Wirklichkeit gibt es einen fließenden Verlauf zur Atombindung.

Aber ja ionische Verbindungen werden als Salze bezeichnet, müssen aber nicht zwingend aus Metall und Nichtmetall bestehen. Es gibt auch Salze die rein nur aus Nichtmetallen bestehen, das sind aber Exoten. Aber von der Definition her besteht ein Salz aus einem Anion und einem Kation (egal wie die beiden Ausschaun)

gruß Dennis
FalconX ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.10.2010, 08:48   #6   Druckbare Version zeigen
WissensMatrix Männlich
Mitglied
Beiträge: 140
AW: Aller Anfang ist schwer

Zitat:
das sind aber Exoten
find ich nicht. ammoniumacetat, zum beispiel.

beim zweiten drübernachdenken ist da aber auch mein gerede von elektronegativität unpassend, da war ich zu sehr auf "elemente" orientiert.

Zitat:
Aber von der Definition her besteht ein Salz aus einem Anion und einem Kation
ich weiss was gemeint ist, aber das hört sich so an als wäre es immer "genau ein" anion und "genau ein" kation. "ein salz besteht aus anionen und kationen" ist da umfassender.
WissensMatrix ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.10.2010, 16:34   #7   Druckbare Version zeigen
cedi Männlich
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 17
AW: Aller Anfang ist schwer

Hallo Leute.
Also erstmals Danke für eure Hilfe bei der ertsen Frage.
Nun bin ich schon ein Stück weiter in meinem Buch und bin gerade auf das nächste "Problem" gestossen.

1. Also es geht um das dieses Phänomen: Eine Silbergabel läuft dunkel an ( mit Silbersulfid = Ag2
S)
Jetzt gleich mal die Frage: Warum zwei Ag Elemente und nur 1 S Element?
Hatte bisher nur das verkürtzte Periodensystem, da war Ag nicht drauf.
Aber ich habe nachgesehn und festgestellt, dass es in der 5 Periode steht Hauptgruppe Nr 11.
Also wenn ich das richtig deute hat das Ag Element 19 Elektronen in seiner letzten Schale und braucht noch 13 um die Edelgaskonfiguration zu erreichen. Ist das schon mal richtig?
Dann aber verstehe ich nicht warum sich dann Ag2 mit S bindet. Wo ist hier die angestrebte Edelgask. ?

2. Und was ist eigentlich der Unterschied zwischen dem verkürzten Periodensystem und dem Normalen? Sind das diese Zwischenmetalle?

Ich hoffe ich kapiere das Zeugs bald damit ich dan selber solche kleine Fragen beantworten kann


cedi ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.10.2010, 16:44   #8   Druckbare Version zeigen
Nobby Männlich
Mitglied
Beiträge: 13.700
AW: Aller Anfang ist schwer

Da hast Du irgenwas durcheinander gebracht.

Silber steht in der ersten Nebengruppe IB und hat nur ein Außenelektron ist somit einwertig. Daher Ag2S. Die 11 ist nur eine fortlaufende Nummer und hat nichts zu bedeuten.

http://physiofuchs.wikispaces.com/file/view/Periodensystem.jpg/33507447/Periodensystem.jpg


http://de.wikipedia.org/wiki/Silber

Edelgaskonfiguration gilt nur für die ersten 2 Perioden. Die Edelgaskonfiguration besagt , daß 8 Außenelektronen vorhanden sind.
__________________
Vena lausa moris pax drux bis totis

Geändert von Nobby (20.10.2010 um 16:52 Uhr)
Nobby ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.10.2010, 16:45   #9   Druckbare Version zeigen
cedi Männlich
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 17
AW: Aller Anfang ist schwer

ehe ich es vergesse: Hier ist noch die Gleichung wie es dazu komment.
2Ag + H2S -> Ag2S + 2H(plus) + 2e(minus)
ich weiss leider nicht wie die kleinen Zeichen gehen um die +/- etc zu verdeutlichen.

Die schriftliche Erklärung ist, das der Silbersulfidbelag sich bildet in der Gegenwart von (Luft-)Sauerstoff und Schwefelwasserstoff ( H2S) welches zb in erhitzten Eier vorhanden ist. Das heisst Silber( Ag) wird in Gegenwart von sauerstoff und H2S zu Silbersulfid oxidiert. Dabei werden zwei Protonen und zwei Elektronen frei.

Ja also das wäre die Erklärung nur leider kapiere ich die nicht ganz


cedi ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.10.2010, 16:51   #10   Druckbare Version zeigen
Nobby Männlich
Mitglied
Beiträge: 13.700
AW: Aller Anfang ist schwer

2 Ag + H2S => Ag2S + 2 H+ + 2 e-

4 H+ + 4 e- + O2 => 2 H2O


Hochstellen mit AH und Tiefstellen mit AT.
__________________
Vena lausa moris pax drux bis totis
Nobby ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.10.2010, 17:08   #11   Druckbare Version zeigen
cedi Männlich
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 17
AW: Aller Anfang ist schwer

Zitat:
Zitat von Nobby Beitrag anzeigen
Silber steht in der ersten Nebengruppe IB und hat nur ein Außenelektron ist somit einwertig
Ok das habe ich schon mal kapiert. Aber wieso steht Ag in der 5. Periode? Bedeuted das nicht, dass es 5 Schalen sind?
Ich glaube ich verliere den Durchblick.
also es ja so das es in der 1. Schale 2 Elekt. sind in der 2. 8 in der 3. 18 in der 4. 32 und in der 5. 50.

Da jetzt aber Ag nur 47 insgesamt besitzt laut periodensystem wie ist es dann möglich, das es erstens mal in der 5. periode steht und 2. nur ein 1 aussenelektron besitzen kann wenn es ja nur 47 elektronen hat? Hilfe ich kapier nix mehr ^^
cedi ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.10.2010, 17:15   #12   Druckbare Version zeigen
Nobby Männlich
Mitglied
Beiträge: 13.700
AW: Aller Anfang ist schwer

Zitat:
Zitat von cedi Beitrag anzeigen
Ok das habe ich schon mal kapiert. Aber wieso steht Ag in der 5. Periode? Bedeuted das nicht, dass es 5 Schalen sind?
Ich glaube ich verliere den Durchblick.
also es ja so das es in der 1. Schale 2 Elekt. sind in der 2. 8 in der 3. 18 in der 4. 32 und in der 5. 50.

Da jetzt aber Ag nur 47 insgesamt besitzt laut periodensystem wie ist es dann möglich, das es erstens mal in der 5. periode steht und 2. nur ein 1 aussenelektron besitzen kann wenn es ja nur 47 elektronen hat? Hilfe ich kapier nix mehr ^^
Ja Silber steht in der 5. Periode, daß heißt aber nicht daß alle Schalen schon aufgefüllt sind. Die Schalen 1-3 sind mit 2, 8, 18 gefüllt. Schale 4 hat auch 18 und Schale 5 eben nur 1 Elektron.

Silber: 1 s2 2 s2 2 p6 3 s2 3 p6 3 d10 4 s2 4 p6 4 d10 5 s1

Die Schale 4 wird erst weitergefüllt wenn die Schale 5 8 und die Schale 6 2 Elektronen hat. Das ist bei Lanthan La der Fall.
__________________
Vena lausa moris pax drux bis totis
Nobby ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.10.2010, 17:23   #13   Druckbare Version zeigen
cedi Männlich
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 17
AW: Aller Anfang ist schwer

Zitat:
Zitat von Nobby Beitrag anzeigen
Ja Silber steht in der 5. Periode, daß heißt aber nicht daß alle Schalen schon aufgefüllt sind. Silber: 1 s2 2 s2 2 p6 3 s2 3 p6 3 d10 4 s2 4 p6 4 d10 5 s1
AH ok verstehe. Soweit bin ich jetzt noch nicht im Buch. Ich dachte immer die sind voll ausgelastet die Schalen bis eben die letzte. Darum kann ich jetzt dein Aufbau 1 s2 2 s2 2 p6 3 s2 3 p6 3 d10 4 s2 4 p6 4 d10 5 s1 nicht ganz verstehen. Aber ich denke das kommt noch. wofür stehen die buchstaben s/p/d ?
cedi ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.10.2010, 17:27   #14   Druckbare Version zeigen
Nobby Männlich
Mitglied
Beiträge: 13.700
AW: Aller Anfang ist schwer

Zitat:
Zitat von cedi Beitrag anzeigen
wofür stehen die buchstaben s/p/d ?
Für die Partei SPD.

Nein Spaß bei Seite, das sind Buchstaben, die für die einzelnen Orbitale mal festgelegt wurden.

Aus dem Englischen:

s = sharp, p = principal, d = diffuse, and f = fundamental.
__________________
Vena lausa moris pax drux bis totis
Nobby ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.10.2010, 17:51   #15   Druckbare Version zeigen
cedi Männlich
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 17
AW: Aller Anfang ist schwer

Zitat:
Zitat von Nobby Beitrag anzeigen
Nein Spaß bei Seite, das sind Buchstaben, die für die einzelnen Orbitale mal festgelegt wurden.
Gut dann werde ich mal reinschnuppern was Orbitale sind Fals du ne richtig gute Seite kennst die einem hilft wirklich von Anfang an Chemie zu lernen kannst du (ihr) sie mir gerne mitteilen. Wichtig is das sie gut aufgebaut sein sollte, da ich sonst nur Banhof verstehen würde ^^
cedi ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige
Anzeige


Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Ist ein Chemiestudium wirklich so schwer? gottmarkus Schule/Ausbildungs- & Studienwahl 7 10.01.2012 13:08
Stöchiometrie - Wie schwer ist ein kubikmeter O2? selina.f Allgemeine Chemie 3 19.04.2009 18:58
Aller Anfang ist zufällig CO-Newsbot Nachrichten aus Wissenschaft und Forschung 0 12.12.2007 20:20
Warum ist Sulfat so schwer löslich? Painfull-Death Anorganische Chemie 5 19.09.2006 20:57


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 17:46 Uhr.



Anzeige