Allgemeine Chemie
Buchtipp
Chemical Discovery and the Logicians' Program
J.A. Berson
39.90 €

Buchcover

Anzeige
Stichwortwolke
forum

Zurück   ChemieOnline Forum > Naturwissenschaften > Chemie > Allgemeine Chemie

Hinweise

Allgemeine Chemie Fragen zur Chemie, die ihr nicht in eines der Fachforen einordnen könnt, gehören hierher.

Anzeige

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 13.10.2010, 23:22   #1   Druckbare Version zeigen
Tobias Claren Männlich
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 34
Frage 2K-Epoxydharz weißen? Oder doch lieber Lackieren?

Hallo.

Ich hoffe der Bereich passt.

Ich habe Kurolon 2K-Epoxydharz.
Auch gewebte Glasfaser, aber die kann ich wohl nicht einsetzen.

Ich will einen Haltenippel einer Gefriefachklappe (im oberen bereich wo Schubladen zu hoch wären) ersetzen. Daher habe ich mit Gips einen Abdruck von anderer Stelle genommen, den ich nach dem aufsetzen mit 2K-Epoxydharz füllen will. Hinter dem Loch in der Wand habe ich etwas Isolierung ausgeporkelt, damit der Harz dahinter mehr Raum einnimmt als der Durchmesser des Lochs (und es nicht rausrutschen kann). Daher ist auch Glasfaser zu grob.


Kann ich den klaren Epoxydharz weißen? Wird die Stabilität beeinträchtigt.
Ich hätte noch Heizkörperlack, weiß. Oder Mehl .
Ist nur Optik. Notfalls lackiere ich nachträglich über, statt es zu beeinträchtigen.



Grüße...
Tobias Claren ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.10.2010, 07:31   #2   Druckbare Version zeigen
Tiefflieger Männlich
Moderator
Beiträge: 5.446
AW: 2K-Epoxydharz weißen? Oder doch lieber Lackieren?

Mehl solltest Du gleich vergessen, das gibt nur eine Pampe. Beim Heizkörperlack wird es Dir wahrscheinlich ähnlich ergehen. Ich vermute auch, dass Dein Epoxidharzsystem am Ende zu spröde sein wird und der Nippel bald wieder bricht, aber einen Versuch ist es trotzdem wert. Ich würde die Reparaturstelle entweder so lassen wie sie ist (nach der Raparatur), dann sieht man eben, dass da was repariert wurde oder das Teil zum Abschluß vollflächig lackieren.
__________________
Vernünftig ist, dass die politischen Spitzen, wenn sie miteinander sprechen, darüber sprechen, wie mit der Sache umzugehen ist, wie ernst Vorwürfe zu nehmen sind und wie man damit umgeht, Vorwürfe zu besprechen, zu klären, zu verifizieren oder aus der Welt zu schaffen. (2013 Regierungssprecher Seibert)
Tiefflieger ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.10.2010, 07:45   #3   Druckbare Version zeigen
FK Männlich
Moderator
Beiträge: 60.898
AW: 2K-Epoxydharz weißen? Oder doch lieber Lackieren?

Man kann das gehärtete Epoxidharz mit dem Lack anstreichen. Das sollte kein Problem bereiten. Ins flüssige Harz reinrühren würde ich den Lack aber nicht, und Mehl gehört da gar nicht rein.

Glasfasern würden die Stabilität des Harzes verbessern, aber auch Metalldrähte oder kleine Nägel helfen.
Wenn möglich, sollte das gehärtete Harz zusätzlich eine Zeitlang mäßig erwärmt werden. Das verbessert die Durchhärtung und verringert die Bruchgefahr. Temperaturvorschlag: 50 °C und darüber, wenn es die Umgebung verträgt.

Gruß,
Franz
__________________
Gib einem Mann einen Fisch, und Du ernährst ihn für einen Tag.
Lehre ihn das Fischen, und Du ernährst ihn für sein ganzes Leben.

Nichts, was ein Mensch sich auszudenken in der Lage ist, kann so unwahrscheinlich, unlogisch oder hirnrissig sein, als dass es nicht doch ein anderer Mensch für bare Münze halten und diese vermeintliche Wahrheit notfalls mit allen ihm zur Verfügung stehenden Mitteln verteidigen wird.

Stellt bitte Eure Fragen im Forum, nicht per PN oder Email an mich oder andere Moderatoren! Ich gucke nur ziemlich selten in meine PNs rein - kann also ein paar Tage dauern, bis ich ne neue Nachricht entdecke...

www.gwup.org

Und vergesst unsere Werbepartner nicht!
FK ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.10.2010, 12:18   #4   Druckbare Version zeigen
Tobias Claren Männlich
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 34
Pfeil AW: 2K-Epoxydharz weißen? Oder doch lieber Lackieren?

Mehl war auch nicht wirklich ernst gemeint. Außer es wäre nicht viel nötig gewesen.
Ich habe mal 3ml angemischt. Mit alten Tintennachfüllspritzen. Und etwas von dem Lack rein.

Ein kleiner Flaschendeckel mit einem Loch in die Seite, den mit Heißkleber über einen Nippel, und dann Gips reingegossen.
In die Form habe ich die Epoxydharzflüssigkeit gegossen, und es auf die auf die Heizung bei Stufe 5 gestellt.


Ich war mir nicht sicher, ob ich Glasfaser usw. sauber da rein bekomme. Ich müsste es ja stopfen.
Der Nippel ist zylindrisch und auf einer flachen Platte.
Also in der Form wie ein Zylinder (Hut).

Ich kann von hinten (die Flache Unterseite). Später ein Loch reinbohren, und eine Schraube reindrehen.
Dann ist im inneren ein Metallstifft, und es guckt ein Stück inkl. dem Schraubenkopf als "Ankerplatte" raus.
Der Schraubenkopf ist dann in der Gefrierschrankwand in einer 2K-Masse.
Da muss ich mal sehen wie das praktisch "abläuft", denn "ablaufen" soll es ja nicht. Ich kann den Schrank auch schlecht auf die Seite legen um das Zeug reinzukippen. Es ist eher der geringe Platz in dem Raum. Und auf der Seite funktioniert der Kompressor evtl. nicht richtig.
Ich müsste den Flüssigharz so lange stehen lassen bis es pastös ist, und nicht aus dem Innenwandloch läuft.
Dafür habe ich aber keine Zeitwerte.

Sind die Minusgrade ein Problem für die Aushärtung? Ich kann doch nicht solange die Türe aufstehen lassen...
Tobias Claren ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.10.2010, 19:56   #5   Druckbare Version zeigen
FK Männlich
Moderator
Beiträge: 60.898
AW: 2K-Epoxydharz weißen? Oder doch lieber Lackieren?

Bei niedrigen Temperaturen geht die Härtung langsam und unvollständig.

Gruß,
Franz
__________________
Gib einem Mann einen Fisch, und Du ernährst ihn für einen Tag.
Lehre ihn das Fischen, und Du ernährst ihn für sein ganzes Leben.

Nichts, was ein Mensch sich auszudenken in der Lage ist, kann so unwahrscheinlich, unlogisch oder hirnrissig sein, als dass es nicht doch ein anderer Mensch für bare Münze halten und diese vermeintliche Wahrheit notfalls mit allen ihm zur Verfügung stehenden Mitteln verteidigen wird.

Stellt bitte Eure Fragen im Forum, nicht per PN oder Email an mich oder andere Moderatoren! Ich gucke nur ziemlich selten in meine PNs rein - kann also ein paar Tage dauern, bis ich ne neue Nachricht entdecke...

www.gwup.org

Und vergesst unsere Werbepartner nicht!
FK ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.10.2010, 20:02   #6   Druckbare Version zeigen
Tobias Claren Männlich
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 34
Pfeil AW: 2K-Epoxydharz weißen? Oder doch lieber Lackieren?

Bei höheren bildet sich eine Art Ölfilm auf der Oberfläche. Das ist auch nicht gut nehme ich an.
Wie Endfest 300 bei 180°C aushärten, ist wohl auch nicht gut.
Ausprobiert habe ich das zwar noch nicht, aber schon der Ofen bei 100° hat so einen Film erzeugt.
War das Planetengetriebegehäuse eines Akku-Spindelmähers. Mal sehen ob es hält.

Gibt es eine Untergrenze der Temperatur, und eine bestimmte Zeit die es dabei haben muss bis man wieder Minustemperaturen darauf einwirken lassen kann?
Tobias Claren ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige
Alt 14.10.2010, 22:16   #7   Druckbare Version zeigen
Tobias Claren Männlich
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 34
AW: 2K-Epoxydharz weißen? Oder doch lieber Lackieren?

Hier ein Foto von Original und Kopie (mit etwas Heizkörperlack).
Das "Original" ist ein abgebrochenes. Das Negativ hatte ich vom einem noch angeklebten Original im Gerät genommen.
Ich habe mit dem gleichen Griff zwischen den Fingern Kraft ausgeübt. Bei beiden bin ich mit dem Griff an die Grenzen der Kraft gekommen.

Würde ich die Acrylglkaspaste gerade finden, könnte ich es evtl. noch polieren.
Das Teil sieht man aber eigentlich nicht mehr, wenn die Klappe drauf sitzt.
Und es ginge auch noch, wenn es drann klebt.

Ich habe nur noch die Unterseite angeschliffen, die war glatt. Klebt mattrau wohl besser.

Bleibt das Problem wie ich das Loch im Gerät ausfülle.
Per Superfrost den Inhalt auf -40° und dann offen auf die Seite legen.
Wenn es nicht anders geht muss ich das so machen...
Angehängte Grafiken
Dateityp: jpg SANY0339.JPG (152,2 KB, 8x aufgerufen)
Tobias Claren ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.10.2010, 22:19   #8   Druckbare Version zeigen
Tobias Claren Männlich
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 34
Frage Harter 2K-Epoxidharz mit Hartem 2K-Epoxidharz mit gleichem 2K-Epoxidharz verkleben?

Noch eine akute Zwischenfrage:

Lässt sich fester 2K-Epoxidharz mit dem gleichen Material zusammenkleben?
In einem Auflösetest mit Modellbaukleber (ABS-Kunststoff würde weich, und so "kalt geschweißt"), zeigte dieser keine große Anlösewirkung.

Also den gleichen 2K-Epoxidharz? Oder ein spezieller Kleber?
Ich hätte auch noch "Krautoxin" 1470 farblos. Ein 2K-Kleber ähnlcih Uhu Endfest. nach 10 Minuten Belastbar.
Aber evtl. 20 bis 30 jahre alt. Zuletzt aber noch erfolgreich an Schieferplattenimitat eingesetzt.

Geändert von Tobias Claren (15.10.2010 um 22:31 Uhr)
Tobias Claren ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.10.2010, 23:09   #9   Druckbare Version zeigen
FK Männlich
Moderator
Beiträge: 60.898
AW: Harter 2K-Epoxidharz mit Hartem 2K-Epoxidharz mit gleichem 2K-Epoxidharz verkleben?

Zitat:
Zitat von Tobias Claren Beitrag anzeigen
Lässt sich fester 2K-Epoxidharz mit dem gleichen Material zusammenkleben?
In einem Auflösetest mit Modellbaukleber (ABS-Kunststoff würde weich, und so "kalt geschweißt"), zeigte dieser keine große Anlösewirkung.
Ich würde es mit Epoxid probieren (Oberfläche anrauhen).
Anlösen lässt sich gehärtetes EP-Harz im Allgemeinen nicht.

Gruß,
Franz
__________________
Gib einem Mann einen Fisch, und Du ernährst ihn für einen Tag.
Lehre ihn das Fischen, und Du ernährst ihn für sein ganzes Leben.

Nichts, was ein Mensch sich auszudenken in der Lage ist, kann so unwahrscheinlich, unlogisch oder hirnrissig sein, als dass es nicht doch ein anderer Mensch für bare Münze halten und diese vermeintliche Wahrheit notfalls mit allen ihm zur Verfügung stehenden Mitteln verteidigen wird.

Stellt bitte Eure Fragen im Forum, nicht per PN oder Email an mich oder andere Moderatoren! Ich gucke nur ziemlich selten in meine PNs rein - kann also ein paar Tage dauern, bis ich ne neue Nachricht entdecke...

www.gwup.org

Und vergesst unsere Werbepartner nicht!
FK ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.10.2010, 00:22   #10   Druckbare Version zeigen
Tobias Claren Männlich
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 34
Pfeil AW: 2K-Epoxydharz weißen? Oder doch lieber Lackieren?

Ich hatte den Schrank auf die Seite gelegt, und ausschaltn müssen. Er fing eingeschaltet beim Kippen an zu brummen.
Ich hatte es nicht ganz eben, es gab noch eine "Haube".
Ich dache ich könne sie abschleifen, aber das Schleifpapier lösste sich auf.
Mit einem angeschliffenen Beitel konnte ich es wieder etwas aushölen.
Ich habe das Krautoxin 1470 genommen, und mit Zahnstocher auf der Oberfläche eingerieben. Für die exakte Stelle hatte ich noch einen Gipsabdruck der den daneben liegenden intakten Nippel miteinbezieht, und gegen eine Zwischenlage gedrückt den Nippel exakt da platziert wo er hingehört.
Tobias Claren ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige


Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Mortimer Basiswissen der Chemie oder doch lieber Mortimer Chemie Rick Bücher und wissenschaftliche Literatur 4 19.11.2010 21:49
Carcinogenese oder doch lieber Cancerogenese? Mathis Biologie & Biochemie 0 24.01.2010 15:27
Biochemie oder doch lieber BWL crunchy Schule/Ausbildungs- & Studienwahl 35 18.07.2008 23:42
Fachabi + Studium? Oder doch lieber in den Beruf? Sweetbee Schule/Ausbildungs- & Studienwahl 3 22.09.2006 19:35
Studium an der UNI oder FH? Und Wirtschaftsinformatiker oder lieber was anderes? neo14515 Schule/Ausbildungs- & Studienwahl 1 04.10.2003 10:22


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 21:27 Uhr.



Anzeige