Allgemeine Chemie
Buchtipp
Arbeitsbuch Chemie für Mediziner und Biologen
D. Röbke, U. Wolfgramm
25,00 €

Buchcover

Anzeige
Stichwortwolke
forum

Zurück   ChemieOnline Forum > Naturwissenschaften > Chemie > Allgemeine Chemie

Hinweise

Allgemeine Chemie Fragen zur Chemie, die ihr nicht in eines der Fachforen einordnen könnt, gehören hierher.

Anzeige

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 12.10.2010, 22:29   #1   Druckbare Version zeigen
alfredtheripper Männlich
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 4
Elektrolyse von Wasser - Welche Elektroden?

Hallo,

ich habe vor Wasser in Wasserstoff und Sauerstoff durch Elektrolyse zu spalten. Meine ersten Versuche sind eher misslungen, da ich Salz dazu gegeben habe, und einfach Kupferblech als Elektroden verwendet habe. Nach einer Zeit konnte ich es durch Graphitelektroden und Schwefelsäure verbessern, aber was ist wirklich ideal? Gibt es irgendwo Platinelektroden zu kaufen bzw ist das überhaupt notwendig? Und ist Schwefelsäure das Ideale? Wie viel % Schwefelsäure sollte ich nehmen?
alfredtheripper ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.10.2010, 22:59   #2   Druckbare Version zeigen
magician4 Männlich
Mitglied
Beiträge: 6.880
AW: Elektrolyse von Wasser - Welche Elektroden?

das hoert sich danach an dass du da knallgaserzeugung im groesseren stil betreibst wenn es dir die elektroden zerknabbert hat...


was haste vor?

dass das zeug recht kitzlig ist, das ist dir klar?


gruss

ingo
magician4 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.10.2010, 23:21   #3   Druckbare Version zeigen
alfredtheripper Männlich
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 4
AW: Elektrolyse von Wasser - Welche Elektroden?

Eigentlich will ich mit dem Wasserstoff nur einen fetten Folienballon füllen, da es ja das leichteste Gas ist.

Dass Wasserstoff sehr energiereich ist und zusammen mit Sauerstoff gut knallt ist mir bewusst.

Wie viel Schwefelsäure ist ideal? Und wie konzentriert muss sie sein?
alfredtheripper ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.10.2010, 23:26   #4   Druckbare Version zeigen
magician4 Männlich
Mitglied
Beiträge: 6.880
AW: Elektrolyse von Wasser - Welche Elektroden?

Zitat:
Eigentlich will ich mit dem Wasserstoff nur einen fetten Folienballon füllen, da es ja das leichteste Gas ist.
fuer einen folienballon (selbst nen handelsueblich-fetten) solte das (geopferte) graphit als elektrode reichen

solltest du mit "folienballon" jedoch eher sowas in der bauart "hindenburg" im sinn haben...
...koennte ich mir vorstellen dass das thema hier zuegig gesperrt wird

gruss

ingo
magician4 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.10.2010, 08:15   #5   Druckbare Version zeigen
alfredtheripper Männlich
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 4
AW: Elektrolyse von Wasser - Welche Elektroden?

Damit wären mal die Elektroden geklärt, da bleibt nurrnnoch die Frage mit der Schwefelsäure.

Aus sicherheitgründen soll der Ballon nicht mehr als 10l Fassen.
alfredtheripper ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.10.2010, 14:41   #6   Druckbare Version zeigen
magician4 Männlich
Mitglied
Beiträge: 6.880
AW: Elektrolyse von Wasser - Welche Elektroden?

Zitat:
Da die Elektrolytkonzentration und die Temperatur einer Elektrolytlösung großen Einfluss auf den Zellwiderstand und somit auf die Energiekosten haben, wird bei modernen Anlagen eine 25–30 %ige Kaliumhydroxid-Lösung verwendet, die Temperatur liegt bei ca. 70–90 °C. Die Stromdichte liegt bei ca. 0,15–0,5 A/cm2, die Spannung bei ca. 1,90 V.
(aus: http://de.wikipedia.org/wiki/Wasserelektrolyse )

gruss

ingo
magician4 ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige
Alt 13.10.2010, 16:28   #7   Druckbare Version zeigen
FK Männlich
Moderator
Beiträge: 60.898
AW: Elektrolyse von Wasser - Welche Elektroden?

Wenn der Ballon nur mit Wasserstoff und nicht mit Knallgas gefüllt werden soll, nimmt man einfach Schwefelsäure + Eisen oder Zink.
Das ist viel weniger umständlich.

Gruß,
Franz
__________________
Gib einem Mann einen Fisch, und Du ernährst ihn für einen Tag.
Lehre ihn das Fischen, und Du ernährst ihn für sein ganzes Leben.

Nichts, was ein Mensch sich auszudenken in der Lage ist, kann so unwahrscheinlich, unlogisch oder hirnrissig sein, als dass es nicht doch ein anderer Mensch für bare Münze halten und diese vermeintliche Wahrheit notfalls mit allen ihm zur Verfügung stehenden Mitteln verteidigen wird.

Stellt bitte Eure Fragen im Forum, nicht per PN oder Email an mich oder andere Moderatoren! Ich gucke nur ziemlich selten in meine PNs rein - kann also ein paar Tage dauern, bis ich ne neue Nachricht entdecke...

www.gwup.org

Und vergesst unsere Werbepartner nicht!
FK ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.10.2010, 19:01   #8   Druckbare Version zeigen
magician4 Männlich
Mitglied
Beiträge: 6.880
AW: Elektrolyse von Wasser - Welche Elektroden?

Zitat:
Zitat von FK Beitrag anzeigen
Wenn der Ballon nur mit Wasserstoff und nicht mit Knallgas gefüllt werden soll, nimmt man einfach Schwefelsäure + Eisen oder Zink.
Das ist viel weniger umständlich.
womit sich dann auch gleich eine sinnvolle verwendung fuer die jetzt arbeitslos gewordene schwefelsaeure abzeichnet

und 'n bisschen alteisen hat man ja doch eh zuhaus in der rumpelkammer

gruss

ingo
magician4 ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige


Antwort

Lesezeichen

Stichworte
elektrode, elektrolyse, kathalysator

Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Elektrolyse Elektroden Dooku Physikalische Chemie 17 28.06.2009 18:21
Elektroden bei der Elektrolyse von NaCl HerrLeclanche Allgemeine Chemie 2 24.06.2007 21:03
Welche Reaktionen laufen an den Elektroden bei der Elektrolyse einer Al O Schmelz ab ChemieErstSemester Anorganische Chemie 1 16.02.2007 23:58
wasser elektrolyse: welche mengen? johannes_n Physik 25 11.07.2004 09:03
Elektrolyse an Pt-Elektroden Easyquantum Allgemeine Chemie 4 03.07.2003 18:20


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 06:45 Uhr.



Anzeige