Allgemeine Chemie
Buchtipp
Feuer und Flamme, Schall und Rauch
F.R. Kreißl, O. Krätz
12.50 €

Buchcover

Anzeige
Stichwortwolke
forum

Zurück   ChemieOnline Forum > Naturwissenschaften > Chemie > Allgemeine Chemie

Hinweise

Allgemeine Chemie Fragen zur Chemie, die ihr nicht in eines der Fachforen einordnen könnt, gehören hierher.

Anzeige

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 11.10.2010, 20:58   #1   Druckbare Version zeigen
HarryBo Männlich
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 327
Kunststoffsynthese

Hi alle zusammen,

ich habe eine Aufgabe vor mir liegen, vor der ich jetzt schon eine ziemlich lange Weile sitze und dennoch nicht weiterkomme, ich hoffe jemand kann mir helfen.
Die Aufgabe lautet: "1,4 Butendisäure kann mit 1,2 Ethandiol zu einem Polymer reagieren. Die entstandenen Polymermoleküle können in einer weiteren Reaktion vernetzt werden. Formulieren Sie jeweils die Reaktion zu den Polymeren und bestimmen Sie die Reaktionstypen."

Meine Antwort wäre jetzt: 1) Es findet eine Kondensationsreaktion zwischen den beiden Monomeren statt. Produkt ist folglich ein Polyester.
2) Hier bin ich mir jetzt unsicher. Mir ist klar, dass die Polyester nun aufgrund der Doppelbindung eine Polymerisation eingehen können aber mir fällt einfach nicht ein wie und an welchen Stellen sie dann verknüpt sind? Klar an den C- Atomen der Doppelbindung, aber mit welchem anderen Atom?

Ich hoffe mir kann jemand helfen und falls Fehler vorhanden sind, mich darauf aufmerksam machen.

Gruß HarryBo
HarryBo ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.10.2010, 22:43   #2   Druckbare Version zeigen
LordVader Männlich
Mitglied
Beiträge: 2.480
AW: Kunststoffsynthese

Das mit dem Polyester stimmt soweit.
Zum Vernetzen schau mal, wie die Vulkanisation von Gummi mit Schwefel abläuft.
__________________
Born stupid? Try again!

"Mit den Füßen im Zement, verschönerst du das Fundament"
LordVader ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.10.2010, 06:45   #3   Druckbare Version zeigen
HarryBo Männlich
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 327
AW: Kunststoffsynthese

Gut habs mir angeschaut. Also die Doppelbindungen werden aufgebrochen und über ein bis vier Schwefelatome (da der Mechanismus noch nicht ganz aufgeklärt ist) wird dann die Verbindung zum anderen Polymerhergestellt. Oder?
Gruß HarryBo
HarryBo ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.10.2010, 08:39   #4   Druckbare Version zeigen
chemiewolf Männlich
Mitglied
Beiträge: 20.140
AW: Kunststoffsynthese

ja, das ist die genannte Vulkanisation.
chemiewolf ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.10.2010, 17:23   #5   Druckbare Version zeigen
HarryBo Männlich
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 327
AW: Kunststoffsynthese

Ja gut, aber in der Aufgabenstellung steht explizit nichts von Schwefel, welches dem Produkt hinzugefügt wird. Gäbe es noch eine andere Variante wie die Produkte untereinander eine Reaktion eingehen könnten ohne jeglichen Zusatz anderer Stoffe?
Gruß HarryBo
HarryBo ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.10.2010, 17:51   #6   Druckbare Version zeigen
LordVader Männlich
Mitglied
Beiträge: 2.480
AW: Kunststoffsynthese

Bestrahlen mit UV-Licht und Bildung von Cyclobutaneinheiten in der Kette durch eine [2+2]-Cycloaddition.
__________________
Born stupid? Try again!

"Mit den Füßen im Zement, verschönerst du das Fundament"
LordVader ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.10.2010, 21:48   #7   Druckbare Version zeigen
HarryBo Männlich
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 327
AW: Kunststoffsynthese

Okay, danke für die Hilfe.
Gruß
HarryBo ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige
Alt 13.10.2010, 01:43   #8   Druckbare Version zeigen
LordVader Männlich
Mitglied
Beiträge: 2.480
AW: Kunststoffsynthese

Nachtrag:
Eigentlich muss es nicht mal eine Cycloaddition sein. Wenn eine DoBi homolytisch gespalten wird und sich ein Diradikal bildet, könnte eines der Radikalzentren auch an irgendeiner sterisch verfügbaren CH2-Gruppe ein H abstrahieren und das zweite Radikal aus der ehemaligen DoBi dann mit dem neugebildeten Radikal unter Vernetzung rekombinieren.
(Eine weitere Möglichkeit ist die Vernetzung über ein Sauerstoffmolekül ähnlich der Vulkanisation mit Schwefel, aber die gebildete Peroxobrücke ist nicht sonderlich stabil.)
__________________
Born stupid? Try again!

"Mit den Füßen im Zement, verschönerst du das Fundament"
LordVader ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.10.2010, 07:34   #9   Druckbare Version zeigen
FK Männlich
Moderator
Beiträge: 60.898
AW: Kunststoffsynthese

Ach Leute, es ist eine normale radikalische Polymerisation des ungesättigten Polyesters, die mit einem Peroxid gestartet wird.

Gruß,
Franz
__________________
Gib einem Mann einen Fisch, und Du ernährst ihn für einen Tag.
Lehre ihn das Fischen, und Du ernährst ihn für sein ganzes Leben.

Nichts, was ein Mensch sich auszudenken in der Lage ist, kann so unwahrscheinlich, unlogisch oder hirnrissig sein, als dass es nicht doch ein anderer Mensch für bare Münze halten und diese vermeintliche Wahrheit notfalls mit allen ihm zur Verfügung stehenden Mitteln verteidigen wird.

Stellt bitte Eure Fragen im Forum, nicht per PN oder Email an mich oder andere Moderatoren! Ich gucke nur ziemlich selten in meine PNs rein - kann also ein paar Tage dauern, bis ich ne neue Nachricht entdecke...

www.gwup.org

Und vergesst unsere Werbepartner nicht!
FK ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.10.2010, 16:30   #10   Druckbare Version zeigen
HarryBo Männlich
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 327
AW: Kunststoffsynthese

Das hab ich auch gedacht und auch in meinem ersten Thread geäußert, aber beantwortet hat mir meine Vermutung niemand. Aber welches Atom würde an die Doppelbindung gebunden werden?
Gruß HarryBo
HarryBo ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.10.2010, 16:38   #11   Druckbare Version zeigen
FK Männlich
Moderator
Beiträge: 60.898
AW: Kunststoffsynthese

Zitat:
Zitat von HarryBo Beitrag anzeigen
Aber welches Atom würde an die Doppelbindung gebunden werden?
Das Startradikal wird daran gebunden.
Startet man mit Dibenzoylperoxid, ist es ein Phenylradikal.

Gruß,
Franz
__________________
Gib einem Mann einen Fisch, und Du ernährst ihn für einen Tag.
Lehre ihn das Fischen, und Du ernährst ihn für sein ganzes Leben.

Nichts, was ein Mensch sich auszudenken in der Lage ist, kann so unwahrscheinlich, unlogisch oder hirnrissig sein, als dass es nicht doch ein anderer Mensch für bare Münze halten und diese vermeintliche Wahrheit notfalls mit allen ihm zur Verfügung stehenden Mitteln verteidigen wird.

Stellt bitte Eure Fragen im Forum, nicht per PN oder Email an mich oder andere Moderatoren! Ich gucke nur ziemlich selten in meine PNs rein - kann also ein paar Tage dauern, bis ich ne neue Nachricht entdecke...

www.gwup.org

Und vergesst unsere Werbepartner nicht!
FK ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.10.2010, 20:57   #12   Druckbare Version zeigen
HarryBo Männlich
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 327
AW: Kunststoffsynthese

Ja okay, um es mal zu verdeutlichen hab ich einen "saumäßig" guten Molekülabschnitt mithilfe von Paint probiert darzustellen. (Siehe Anhang)
Müsste da wo der blaue Pfeil hinzeigt an ein C-Atom das Radikal, nennen wir es mal R, und an das andere C-Atom der Doppelbindung das andere "Monomer"? Also wird dort dann die Kette fortgesetzt, mit Folge einer Vernetzung? Passt das so?
Gruß HarryBo
Angehängte Grafiken
Dateityp: jpg Polyester.jpg (21,4 KB, 4x aufgerufen)
HarryBo ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.10.2010, 21:12   #13   Druckbare Version zeigen
FK Männlich
Moderator
Beiträge: 60.898
AW: Kunststoffsynthese

Das Startradikal wird an die Doppelbindung angelagert. Dort entsteht dann ein neues Radikal, das eine andere Doppelbindung (an einer Kette nebendran) angreift. Damit sind beide Ketten verbunden, und das jetzt entstandene Radikal an der zweiten Kette tut dasselbe mit einer weiteren Doppelbindung usw..

Gruß,
Franz
__________________
Gib einem Mann einen Fisch, und Du ernährst ihn für einen Tag.
Lehre ihn das Fischen, und Du ernährst ihn für sein ganzes Leben.

Nichts, was ein Mensch sich auszudenken in der Lage ist, kann so unwahrscheinlich, unlogisch oder hirnrissig sein, als dass es nicht doch ein anderer Mensch für bare Münze halten und diese vermeintliche Wahrheit notfalls mit allen ihm zur Verfügung stehenden Mitteln verteidigen wird.

Stellt bitte Eure Fragen im Forum, nicht per PN oder Email an mich oder andere Moderatoren! Ich gucke nur ziemlich selten in meine PNs rein - kann also ein paar Tage dauern, bis ich ne neue Nachricht entdecke...

www.gwup.org

Und vergesst unsere Werbepartner nicht!
FK ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige


Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 15:55 Uhr.



Anzeige