Allgemeine Chemie
Buchtipp
Lexikon der Chemie. Studienausgabe.

99.00 €

Buchcover

Anzeige
Stichwortwolke
forum

Zurück   ChemieOnline Forum > Naturwissenschaften > Chemie > Allgemeine Chemie

Hinweise

Allgemeine Chemie Fragen zur Chemie, die ihr nicht in eines der Fachforen einordnen könnt, gehören hierher.

Anzeige

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 11.10.2010, 15:40   #1   Druckbare Version zeigen
bmzn Männlich
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 11
Unglücklich Bitte um eure hilfe bei der Titrationsberechnung

MoinMoiN!
Ich bin hier gerade am Chemie-Versuchs-Protokoll schreiben und bei dem Punkt angelangt den ich nicht so wirklich nachvollziehen kann bzw. verstehe^^. Ich hoffe hier unter der Community sind einige die sich mit der Maßanalyse auskennen. Und zwar geht es um folgendes:

Ich soll meinen Versuch "berechnen". Kann das einer für mich bitte machen? Mit Formel usw.^^, weils ins Versuchsprotokoll mit reingeschrieben werden muss.

Aufgabe: Bestimmen Sie durch Neutralisationsanalyse die molare Konzentration von Salzsäure bzw. Schwefelsäure. Titerlösung ist eine 0,1 molare Natronlauge.

Meine Ergebniss beim Versuch:

Versuch #1
Bürette mit 50ml Natronlauge befüllt zum Versuchsanfang.
Erlenmeyerkolben unter gestellt mit 20ml Salzsäure(HCl), 40ml dest-Wasser und als Indikator haben wir 4 Tropfen Phenolphataleim benutzt.
Der Indikator (Äquivalenzpunkt) schlägt bei der Zugabe von 4,8 ml (0,1 molaren) Natronlauge an an.

versuch #2
Bürette mit 50ml Natronlauge befüllt zum Versuchsanfang.
Erlenmeyerkolben unter gestellt mit 20ml Schwefelsäure (H2SO4), 40 ml des.-Wasser und als Indikator haben wir 4 Tropfen Bromthymolblau verwendet.
Der Indikator (Äquivalenzpunkt) schlägt bei der Zugabe von 11,7 ml (0,1 molaren) Natronlauge an!

Ich bitte euch mir das mal auszurechnen mit formel am besten : D wäre euch seeeehr dankbar! Muss morgen abgeben : P
bmzn ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.10.2010, 15:47   #2   Druckbare Version zeigen
Gustavus Männlich
Mitglied
Beiträge: 870
AW: Bitte um eure hilfe bei der Titrationsberechnung

Zitat:
Zitat von bmzn Beitrag anzeigen
Ich bitte euch mir das mal auszurechnen mit formel am besten
So funktioniert das aber nicht in diesem Forum.

Sag doch mal, wie du die Berechnung angehen würdest und wenn du an einer Stelle nicht weiterkommst, wird dir hier geholfen.
__________________
Science
If you don't make mistakes, you're doing it wrong.
If you don't correct those mistakes, you're doing it really wrong.
If you can't accept that you're mistaken, you're not doing it at all.
Gustavus ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.10.2010, 16:05   #3   Druckbare Version zeigen
bmzn Männlich
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 11
AW: Bitte um eure hilfe bei der Titrationsberechnung

okay dann versuch ichs mal
Ich hab erst chemie seid 2 monaten und niemals zuvor damit zutun gehabt, deshalb hab ich probs mit den formeln wirklich was anzufangen. Aber ich versuche mal mein glück. Verbessert mich einfach : P

Salzsäure:
NaOH+HCl=Na+(aq)+Cl-(aq) + H20

2NaOH+H2So4=2Na²+(aq)+S04²-(aq)+2H20

sooo ...und nu muss ich doch die Stoffmengenkonzentration ausrechnen. c=n/v
Mein Volumen ist ja 20ml von der Säure, oder ist das das Volumen was aus der Bürette gelassen wurde?
Also denke ich so: c(NaOH)=n(NaOH)/V(NaOH) <- Ich weiß einfach nicht hier welche werte ich einsetzen soll...
bmzn ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.10.2010, 16:14   #4   Druckbare Version zeigen
magician4 Männlich
Mitglied
Beiträge: 6.876
AW: Bitte um eure hilfe bei der Titrationsberechnung

Zitat:
Zitat von bmzn Beitrag anzeigen
Also denke ich so: c(NaOH)=n(NaOH)/V(NaOH) <- Ich weiß einfach nicht hier welche werte ich einsetzen soll...
das sieht doch schonmal ganz gut aus soweit

nun stellst du dir obige formel leicht um: c(NaOH) * V(NaOH) = n ( NaOH)

c(NaOH) ist die konzentration der natronlauge, und diese ist dir als "0.1 molar" ja mitgeteilt worden (achtung! das sind mol/l , deinen verbrauch hast du aber in milliliter!)

V(NaOH) ist eben das von dir zur neutralisiation benoetigte jeweilige Volumen, also einmal 4,8 ml , in dem anderen fall 11,7 ml

damit kannst du dir in beiden versuchen die n (NaOH) berechnen, die du zur neutralistion der saeure benoetigt hattest, und damit kannst du dann weiterrechnen

kommst du weiter?

gruss

ingo
magician4 ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige
Alt 11.10.2010, 16:20   #5   Druckbare Version zeigen
bmzn Männlich
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 11
AW: Bitte um eure hilfe bei der Titrationsberechnung

also^^
bin hier gerade am probieren...
c(NaOH)=n(NaOH)/V(NaOH)
n(NaOH)=0,1mol/l * 0,0048
n(NaOH)=0,00048 mol

dann rechnet man glaube ich

c(NaOH)= n(NaoH)/V(NaOH)
c(NaOH)= 0,00048/ !!Was ist hier das Volumen?
bmzn ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.10.2010, 16:23   #6   Druckbare Version zeigen
bmzn Männlich
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 11
AW: Bitte um eure hilfe bei der Titrationsberechnung

ah okay, danke! dann ist es im ersten fall so:

c(NaOH)=0,00048/4,8
c(NaOH)= 0,001

...Ne leider komme ich jetzt garnicht weiter : /
bmzn ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.10.2010, 16:30   #7   Druckbare Version zeigen
ricinus Männlich
Moderator
Beiträge: 23.861
AW: Bitte um eure hilfe bei der Titrationsberechnung

Zitat:
Zitat von bmzn Beitrag anzeigen
ah okay, danke! dann ist es im ersten fall so:

c(NaOH)=0,00048/4,8
c(NaOH)= 0,001

...Ne leider komme ich jetzt garnicht weiter : /
Überlege mal : musst du die Konzentration der Natronlauge noch berechnen ?
Was war überhaupt das Ziel des Versuchs ?

Ausserdem fehlen in deiner Rechnung oben die Einheiten - so ist dir wahrscheinlich entgangen, dass du hier etwas Überflüssiges berechnet hast
__________________
"Old geochemists never die, they merely reach equilibrium." (Antonio C. Lasaga ?)
ricinus ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.10.2010, 16:33   #8   Druckbare Version zeigen
Gustavus Männlich
Mitglied
Beiträge: 870
AW: Bitte um eure hilfe bei der Titrationsberechnung

Die Konzentration an NaOH brauchst du nicht berechnen, die ist dir gegeben. Interessant ist aber dieses hier:

Zitat:
Zitat von bmzn Beitrag anzeigen
n(NaOH)=0,00048 mol
Das ist die Stoffmenge NaOH, die du zur Neutralisation der Salzsäure in den vorgelegten 20 ml benötigt hast. Welcher Zusammenhang besteht nun laut Reaktionsgleichung zur gesuchten Stoffmenge an Säure?
__________________
Science
If you don't make mistakes, you're doing it wrong.
If you don't correct those mistakes, you're doing it really wrong.
If you can't accept that you're mistaken, you're not doing it at all.
Gustavus ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.10.2010, 16:34   #9   Druckbare Version zeigen
bmzn Männlich
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 11
AW: Bitte um eure hilfe bei der Titrationsberechnung

ohman ja stimmt...hab mich hier verwirrenlassen von der formel c(NaOH)= n(NaOH)/V(NaOH) ...^^... aber wie soll ich jetzt weiterrechnen mit dem wert: 0,00048 mol/l <- richtig?
bmzn ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.10.2010, 16:35   #10   Druckbare Version zeigen
bmzn Männlich
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 11
AW: Bitte um eure hilfe bei der Titrationsberechnung

die stehen ja jetzt im verhältnis 1:1, oder? ...Das heißt das die Salzsäure auch n=0,00048 mol hat?!
bmzn ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.10.2010, 16:37   #11   Druckbare Version zeigen
Gustavus Männlich
Mitglied
Beiträge: 870
AW: Bitte um eure hilfe bei der Titrationsberechnung

Zitat:
Zitat von bmzn Beitrag anzeigen
die stehen ja jetzt im verhältnis 1:1, oder? ...Das heißt das die Salzsäure auch n=0,00048 mol hat?!
Ganz genau, und die sind in V=0,02 l. Und schon kannst du die Stoffmengenkonzentration an Säure in mol/l berechnen.
__________________
Science
If you don't make mistakes, you're doing it wrong.
If you don't correct those mistakes, you're doing it really wrong.
If you can't accept that you're mistaken, you're not doing it at all.
Gustavus ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.10.2010, 16:38   #12   Druckbare Version zeigen
bmzn Männlich
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 11
AW: Bitte um eure hilfe bei der Titrationsberechnung

oder muss ich da jetzt noch n(OH-)=c*v rechnen? n(OH-)=n(H30+) ?
bmzn ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.10.2010, 16:41   #13   Druckbare Version zeigen
bmzn Männlich
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 11
AW: Bitte um eure hilfe bei der Titrationsberechnung

also:
0,0048/0,02= 0,24 mol/l
bmzn ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.10.2010, 16:44   #14   Druckbare Version zeigen
Gustavus Männlich
Mitglied
Beiträge: 870
AW: Bitte um eure hilfe bei der Titrationsberechnung

Zitat:
Zitat von bmzn Beitrag anzeigen
also:
0,0048/0,02= 0,24 mol/l
Na fast - eine Null (und links die Einheiten) vergessen: c = 0,00048 mol / 0,02 l = 0,024 mol/l
__________________
Science
If you don't make mistakes, you're doing it wrong.
If you don't correct those mistakes, you're doing it really wrong.
If you can't accept that you're mistaken, you're not doing it at all.
Gustavus ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.10.2010, 17:04   #15   Druckbare Version zeigen
bmzn Männlich
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 11
AW: Bitte um eure hilfe bei der Titrationsberechnung

Und wie verhält es sich bei dem Verhältnis 2:1 wie z.B. bei meinem Versuch mit der Schwefelsäure?
bmzn ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige


Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
brauche mal eure hilfe bitte torben88 Mathematik 1 30.01.2012 17:35
Hilfe bei Titrationsberechnung RegyThat Allgemeine Chemie 4 11.01.2010 18:24
Brauche bitte eure Hilfe erdbeerchilli Anorganische Chemie 2 10.05.2008 12:16
Benötige mal bitte eure Hilfe ! Thorsten1979 Allgemeine Chemie 13 27.03.2006 01:51
Brauche bitte eure hilfe, OLLI_ME Schwerpunktforum: Stöchiometrie und Redoxgleichungen 18 09.04.2005 13:58


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 13:50 Uhr.



Anzeige