Allgemeine Chemie
Buchtipp
Wörterbuch Labor / Laboratory Dictionary
T.C.H. Cole
49.95 €

Buchcover

Anzeige
Stichwortwolke
forum

Zurück   ChemieOnline Forum > Naturwissenschaften > Chemie > Allgemeine Chemie

Hinweise

Allgemeine Chemie Fragen zur Chemie, die ihr nicht in eines der Fachforen einordnen könnt, gehören hierher.

Anzeige

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 05.10.2010, 13:05   #16   Druckbare Version zeigen
ehemaliges Mitglied  
nicht mehr Mitglied
Beiträge: n/a
AW: Glübirne

Zitat:
Zitat von M.T. Beitrag anzeigen
Für die Glühfadenhalterung soll reines Molybdän zur Verwendung kommen.

...
Nicht nur soll - es ist auch so wie ich selbst gesehen habe...

Mit etwas HNO3 und einigen Tropfen 'sauerstoffreichem Wasser'H2O2 kann man die Glühdrähte über der Bunsenbrennerflamme in der Eprouvette auch leicht in einen gelben ND überführen.
  Mit Zitat antworten
Alt 05.10.2010, 16:20   #17   Druckbare Version zeigen
ricinus Männlich
Moderator
Beiträge: 23.861
AW: Glühbirne

Jetzt bin ich aber etwas verwirrt. Wolfram(VI)-oxid ist gelb, Molybdän(VI)-oxid ist aber grau.
__________________
"Old geochemists never die, they merely reach equilibrium." (Antonio C. Lasaga ?)
ricinus ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.10.2010, 17:12   #18   Druckbare Version zeigen
ehemaliges Mitglied  
nicht mehr Mitglied
Beiträge: n/a
AW: Glühbirne

Zitat:
Zitat von ricinus Beitrag anzeigen
Jetzt bin ich aber etwas verwirrt. Wolfram(VI)-oxid ist gelb, Molybdän(VI)-oxid ist aber grau.

Es ist ja auch erst die weiße Wolframsäure WO3.aq die erst in der Siedehitze bzw. beim Abkühlen zu gelben H2WO4 wird (zitronengelb, über die Nacht etwas kräftiger in der Farbe).

Und Molybdänblau ist wirklich kräftig blau, durch teilweise Reduktion Mo(VI) und 'raucht' vorab wirklich kräftig - ich huste heute noch, wenn ich daran denke...
  Mit Zitat antworten
Alt 06.10.2010, 08:25   #19   Druckbare Version zeigen
M.T.  
Mitglied
Beiträge: 2.306
AW: Glühbirne

Zumindest wird dem WO3 bei Erwärmung eine orange-Färbung nachgesagt. Man könnte auch darüber spekulieren, wie sich evtl. braune WO2 - Anteile auf die Farbe auswirken. Kann mich auch nicht mehr genau daran erinnern, wie das ausah.
M.T. ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.10.2010, 11:30   #20   Druckbare Version zeigen
rainbowcolorant Männlich
Mitglied
Beiträge: 5.691
Blog-Einträge: 7
AW: Glühbirne

Ich weiß nur von einem Experiment, das ich gemacht habe, dass der Glühdraht einer Autobirne mit zerbrochenem Glaskolben, während 12 Volt anlagen, cremegelb geraucht hat, bis der Faden gesissen ist.
__________________
Talente erbt man, Neurosen erwirbt man, Charakter hat man.
rainbowcolorant ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.10.2010, 12:07   #21   Druckbare Version zeigen
ricinus Männlich
Moderator
Beiträge: 23.861
AW: Glühbirne

Den Versuch kann man auch mit einer herkömmlichen 230 V Glühbirne machen, indem man vorher mit dem Bunsenbrenner ein Loch hineinschmilzt (Vorsicht ! Man darf nur PUNKTUELL mit einer sehr heissen Flamme an die Birne heran, da ansonsten die Gefahr besteht, dass die Birne platzt.)
__________________
"Old geochemists never die, they merely reach equilibrium." (Antonio C. Lasaga ?)
ricinus ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.10.2010, 12:14   #22   Druckbare Version zeigen
rainbowcolorant Männlich
Mitglied
Beiträge: 5.691
Blog-Einträge: 7
AW: Glühbirne

Und das Gelbe ist dann WO3? Kommt die eher vanillepuddingartige Farbe durch die Mischung mit einem reinweißen Oxid? Den Versuch mit dem Bunsenbrenner würde ich mich nicht trauen, weil ich als Laie kaum beurteilen könnte, ob die Erwärmung kleinräumig und schnell genug ist. Ist es da nicht besser, ein Geschirrtuch drüber zu legen, ein weiteres drunter auf einer harten Unterlage und dann vorsichtig mit dem Hammer? Ich will aber dazu niemanden anregen, bevor eine fachmännische Antwort kommt. Ich meine es nur als Frage.
__________________
Talente erbt man, Neurosen erwirbt man, Charakter hat man.
rainbowcolorant ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.10.2010, 12:30   #23   Druckbare Version zeigen
ricinus Männlich
Moderator
Beiträge: 23.861
AW: Glühbirne

Ich habe es oft im Unterricht vorgeführt. Eine spitze, heisse Flamme auf einen Punkt der Glühbirne richten und auf jeden Fall eine Schutzbrille tragen. Es ist mir nie eine Birne zerplatzt. Nur nicht erschrecken, wenn es "Plopp" macht und das sich ausdehnende Schutzgas ein Loch in das erweichte Glas drückt.

Der gelbliche Belag sollte WO3 sein, ja.
__________________
"Old geochemists never die, they merely reach equilibrium." (Antonio C. Lasaga ?)
ricinus ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.10.2010, 12:34   #24   Druckbare Version zeigen
rainbowcolorant Männlich
Mitglied
Beiträge: 5.691
Blog-Einträge: 7
AW: Glühbirne

Erstaunlich! Danke auch für den Hinweis mit dem Plop! Auch wenn es logisch ist, dass das passiert, würden beim ersten Mal viele erschrecken. Aber ich kann zuhaus sowieso keinen Bunsenbrenner betreiben. Der einzige Gasanschluss ist fix mit der Therme verbunden. Andere Frage: hast du den Versuch gemacht, um den Schülern den gelben Rauch zu zeigen?
__________________
Talente erbt man, Neurosen erwirbt man, Charakter hat man.
rainbowcolorant ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige
Alt 06.10.2010, 13:34   #25   Druckbare Version zeigen
ehemaliges Mitglied  
nicht mehr Mitglied
Beiträge: n/a
AW: Glühbirne

Zitat:
Zitat von rainbowcolorant Beitrag anzeigen
Erstaunlich! Danke auch für den Hinweis mit dem Plop! Auch wenn es logisch ist, dass das passiert, würden beim ersten Mal viele erschrecken. ...
Tut man auch, deswegen vorher probieren und nur so weit erwärmen, dass das Glas an der Stelle gerade weich wird - bewegt sich die Beule dann in den Glaskolben nicht weitermachen!

Es gibt nämlich einige Exemplare die mit Vakuum versehen sind und dem Plopp folgt fast zeitgleich ein Klirr und die Scherben fliegen...

Ich habe bestimmt schon an die 50 Glühlampen so geöffnet um an das benötigte Wolfram zu kommen - bei Glühlampen mit Vakuum im Kolben gibt es dabei immer Scherben! Übrigens sind es auch die, die beim Runterfallen richtig knallen.
  Mit Zitat antworten
Alt 06.10.2010, 14:05   #26   Druckbare Version zeigen
ehemaliges Mitglied  
nicht mehr Mitglied
Beiträge: n/a
AW: Glühbirne

Ich habe da noch so ein Andenken am Wohnzimmerregal - zeigt die Farben recht schön...
Da merkt man auch richtig wie schwer das Zeug eigentlich ist.
Angehängte Grafiken
Dateityp: jpg wolfram.jpg (184,0 KB, 16x aufgerufen)
  Mit Zitat antworten
Alt 06.10.2010, 16:41   #27   Druckbare Version zeigen
ehemaliges Mitglied  
nicht mehr Mitglied
Beiträge: n/a
AW: Glühbirne

Wow, hübsches Teil!

Hab aus Mittersill schon so einiges geschickt bekommen.
Werd mal wegen so einem Teil nachfragen.

"Wolframfan bin"

Nochwas, bei den stinknormalen Haushaltsglühbirnen sind die Haltedrähte also aus Molybdän?
Fehlt noch in meiner Sammlung.
Meine Hg-Hochdruckdampflampen und Na-Dampflampen haben ziemlich viel Interessantes. Vor allem die Getter, aber ich weiss leider nicht, welches Gettermetall verwendet wurde.

Zerlegen ist mir aber aufgrund des Vakkuums im Sicherheitskolben eh zu gefährlich. Aber hübsch gross und schwer.
Sammlerobjekte halt.

LG Klaus
  Mit Zitat antworten
Alt 06.10.2010, 16:58   #28   Druckbare Version zeigen
ricinus Männlich
Moderator
Beiträge: 23.861
AW: Glühbirne

Zitat:
Zitat von rainbowcolorant Beitrag anzeigen
Andere Frage: hast du den Versuch gemacht, um den Schülern den gelben Rauch zu zeigen?
Ich habe das immer im Zusammenhang "Reaktion von Metallen mit Sauerstoff" gemacht. Mg, Fe, Al, Na usw lässt man abbrennen, aber der Versuch mit der Glühbirne ist halt etwas Besonderes, und man kann noch ein bisschen was über das interessante ELement Wolfram erzählen, und es erchliesst sich dann auch, weshalb die Glühbirnen nicht mit Luft gefüllt sind.
Und auch zum Einüben von Reaktionsgleichungen ist der Versuch geeignet, weil es eine "einfache" Reaktion zwischen zwei Elementen ist, die aber dennoch ausgeglichen werden muss.
Um den Versuch auch nach dem Verschwinden der Glühbirne aus dem Handel noch bis zu meinem Eintritt in den Ruhestand oft genug zeigen zu können, habe ich extra 500 Glühbirnen gebunkert, die ich jetzt trotzdem nicht brauchen werde, da ich meiner Lehrerlaufbahn ein Ende gesetzt habe
__________________
"Old geochemists never die, they merely reach equilibrium." (Antonio C. Lasaga ?)
ricinus ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.10.2010, 17:59   #29   Druckbare Version zeigen
ehemaliges Mitglied  
nicht mehr Mitglied
Beiträge: n/a
AW: Glühbirne

Zitat:
Zitat von Lutetium Beitrag anzeigen
...
Meine Hg-Hochdruckdampflampen und Na-Dampflampen haben ziemlich viel Interessantes. Vor allem die Getter, aber ich weiss leider nicht, welches Gettermetall verwendet wurde.

Zerlegen ist mir aber aufgrund des Vakkuums im Sicherheitskolben eh zu gefährlich. Aber hübsch gross und schwer.
Sammlerobjekte halt.

LG Klaus
Aus Mittersill wird nur das Ammonium-Parawolframat angeliefert - die Wolframhütte selbst ist gleich bei mir ums Eck in Bergla/Gemeinde St.Martin im Sulmtal.

Versuche keine Hochdrucklampen zu zerlegen - denn da ist wirklich Hochdruck ca.100 bar Druck im Quarzglaskölbchen!
  Mit Zitat antworten
Alt 06.10.2010, 19:38   #30   Druckbare Version zeigen
ricinus Männlich
Moderator
Beiträge: 23.861
AW: Glühbirne

Zitat:
Zitat von hw101 Beitrag anzeigen
Aus Mittersill wird nur das Ammonium-Parawolframat angeliefert - die Wolframhütte selbst ist gleich bei mir ums Eck in Bergla/Gemeinde St.Martin im Sulmtal.
Hochinteressant - eine W Hütte hätte ich jetzt in A nicht vermutet.
__________________
"Old geochemists never die, they merely reach equilibrium." (Antonio C. Lasaga ?)
ricinus ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige


Antwort

Lesezeichen

Stichworte
edelgas, wolfram

Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
spannung einer glühbirne zahn Physik 1 25.04.2012 19:36
glühbirne berechnen bhft Physik 7 01.03.2012 20:18
40-Watt Glühbirne Pusteblume85 Physik 16 16.07.2011 08:18
Glühfaden in einer Glühbirne chemieVersuch Allgemeine Chemie 10 10.04.2010 21:28
Reaktionen in eine Glühbirne kukaracha Anorganische Chemie 2 10.12.2006 21:54


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 05:59 Uhr.



Anzeige