Allgemeine Chemie
Buchtipp
Arbeitsbuch Chemie für Mediziner und Biologen
D. Röbke, U. Wolfgramm
25,00 €

Buchcover

Anzeige
Stichwortwolke
forum

Zurück   ChemieOnline Forum > Naturwissenschaften > Chemie > Allgemeine Chemie

Hinweise

Allgemeine Chemie Fragen zur Chemie, die ihr nicht in eines der Fachforen einordnen könnt, gehören hierher.

Anzeige

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 27.09.2010, 16:33   #1   Druckbare Version zeigen
Marcos  
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 233
Löslichkeit Resveratrol

Hi zusammen,

die Löslichkeit von Resveratrol in Wasser beträgt laut Datenblatt 0,1 mg/mL, aber wenn ich diese Menge aus meiner konzentrierten DMSO Stocklösung ins wässrige pipettiere, fallen immer feine Nadeln aus (auch in der Pipettenspitze), die sich nicht mehr lösen.

Erwärmen möchte ich nicht, da wir gerade die Veränderung beim Erwärmen untersuchen wollen.

Hat jemand dazu eine schlaue Idee?

Danke, Marcos.
Marcos ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.09.2010, 20:41   #2   Druckbare Version zeigen
LordVader Männlich
Mitglied
Beiträge: 2.480
AW: Löslichkeit Resveratrol

Die Konzentration im Moment des Eintropfens ist lokal wohl so hoch, dass die maximale Löslichkeit überschritten wird.
Die Nadeln müßten sich eigentlich mit der Zeit wieder lösen. Ansonsten würde ich die Stammlösung unter starkem Rühren der wässrigen Phase zugeben. Fallen dennoch noch Nadeln aus, würde ich die Stammlösung weiter mit DMSO verdünnen (sofern es später nicht stört), um die Konzentration an der Stelle des Zupipettierens noch weiter zu senken.
__________________
Born stupid? Try again!

"Mit den Füßen im Zement, verschönerst du das Fundament"
LordVader ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige
Alt 27.09.2010, 21:34   #3   Druckbare Version zeigen
chemiewolf Männlich
Mitglied
Beiträge: 20.138
AW: Löslichkeit Resveratrol

Zitat:
Zitat von Marcos Beitrag anzeigen
Erwärmen möchte ich nicht,
da es sich höchstwahrscheinlich um die thermodynamische Löslichkeit handelt, hilft dann nur warten. Mit dem DMSO sollte die angegebene Löslichkeit sogar höher sein.
chemiewolf ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 27.09.2010, 21:42   #4   Druckbare Version zeigen
bm  
Moderator
Beiträge: 54.171
AW: Löslichkeit Resveratrol

Zitat:
Zitat von Marcos Beitrag anzeigen
Erwärmen möchte ich nicht, da wir gerade die Veränderung beim Erwärmen untersuchen wollen.
Tris-Hydroxystilben. Mit Puffer arbeiten. pH = 7 sollte genügen.
bm ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.09.2010, 07:45   #5   Druckbare Version zeigen
FK Männlich
Moderator
Beiträge: 60.898
AW: Löslichkeit Resveratrol

Zitat:
Zitat von bm Beitrag anzeigen
Tris-Hydroxystilben. Mit Puffer arbeiten. pH = 7 sollte genügen.
Je höher der pH-Wert, umso oxidationsempfindlicher...

Gruß,
Franz
__________________
Gib einem Mann einen Fisch, und Du ernährst ihn für einen Tag.
Lehre ihn das Fischen, und Du ernährst ihn für sein ganzes Leben.

Nichts, was ein Mensch sich auszudenken in der Lage ist, kann so unwahrscheinlich, unlogisch oder hirnrissig sein, als dass es nicht doch ein anderer Mensch für bare Münze halten und diese vermeintliche Wahrheit notfalls mit allen ihm zur Verfügung stehenden Mitteln verteidigen wird.

Stellt bitte Eure Fragen im Forum, nicht per PN oder Email an mich oder andere Moderatoren! Ich gucke nur ziemlich selten in meine PNs rein - kann also ein paar Tage dauern, bis ich ne neue Nachricht entdecke...

www.gwup.org

Und vergesst unsere Werbepartner nicht!
FK ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige


Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Löslichkeit DieUnwissende Anorganische Chemie 7 15.12.2009 15:41
Löslichkeit chemieneuling01 Allgemeine Chemie 1 26.11.2009 22:35
Löslichkeit Erik M. Anorganische Chemie 1 25.11.2009 12:50
löslichkeit Selen Allgemeine Chemie 1 20.01.2008 13:58
Löslichkeit RGMC Organische Chemie 19 12.02.2006 20:09


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 09:32 Uhr.



Anzeige