Allgemeine Chemie
Buchtipp
Das Gefahrstoffbuch
H.F. Bender
99.90 €

Buchcover

Anzeige
Stichwortwolke
forum

Zurück   ChemieOnline Forum > Naturwissenschaften > Chemie > Allgemeine Chemie

Hinweise

Allgemeine Chemie Fragen zur Chemie, die ihr nicht in eines der Fachforen einordnen könnt, gehören hierher.

Anzeige

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 26.09.2010, 04:52   #1   Druckbare Version zeigen
ehemaliges Mitglied  
nicht mehr Mitglied
Beiträge: n/a
Reaktionsgleichung Ag zu AgNO3

Hallo ich habe das mit dem selbst Ausrechnen noch immer nicht kapiert.

Arbeite daher mit Laborant Chemstation.

Also ich wiege genau 10 Gramm 99,99% Silber ab (Dann mit 100% gerechnet)

Die Gleichung lautet: 3Ag + 4HNO3 --> 3AgNO3 +NO +2H2O.... Richtig?

Diese Reaktionsgleichung gebe ich in Lab Chem ein und gebe als Referenz Silber 10 Gramm, 100% an.

Nun gibt er mir die benötigte Menge von ~ 7,78g HNO3 an.

Meine HNO3 ist 65%, also (7,78/65) x 100 = ~11,96g benötigt.

Nun habe ich aber ca. (nicht mehr gewogen) noch mal 3g HNO3 zugeben müssen um die Reaktion wie beschrieben zu erhalten.
(PH wie gefordert nahezu neutral, fast restlos AgNO3 erhalten.
Soll: ~ 15,75 Gramm
Haben: noch nicht gewogen (trocknen)

Muss ich da einmal mit mol, einmal mit gramm rechnen, oder warum stimmte da was nicht?

EDIT: Ha, ich glaub ich habs... der Rest der HNO3 ist ja Wasser, also kann ich nicht einfach sagen soundso viel Gramm mehr und gut ist... richtig?
Also Dichte mit einbeziehen der HNO3 und gut wäre?

Rechne ich mit Dichte 1,37g/cm³ (60% HNO3) komme ich auf ~16,38 Gramm... DAS kommt hin!

LG Klaus

Geändert von Lutetium (26.09.2010 um 05:01 Uhr)
  Mit Zitat antworten
Alt 26.09.2010, 15:38   #2   Druckbare Version zeigen
ehemaliges Mitglied  
nicht mehr Mitglied
Beiträge: n/a
AW: Reaktionsgleichung Ag zu AgNO3

Dankeschön FKS!

Können Sie oder jemand anders hier mir noch sagen ob ich auch mit dem Rest des Beitrags halbwegs richtig liege. Vor allem dann mit dem Edit von mir.

LG Klaus
  Mit Zitat antworten
Alt 26.09.2010, 15:50   #3   Druckbare Version zeigen
ricinus Männlich
Moderator
Beiträge: 23.861
AW: Reaktionsgleichung Ag zu AgNO3

Du hast die Masse reiner HNO3 berechnet, die du für die Reaktion brauchst. Das hast du dann über die Massenkonzentration der konz. Säure umgerechnet in eine Masse der dir zur VErfügung stehenden Masse. Diese Masse hast du abgewogen und für den Versuch benutzt. Soweit alles richtig, und dafür braucht man die Dichte nicht. Die Dichte hättest du gebraucht, wenn du deine berechnete Menge Säure in ein Volumen hättest umrechnen wollen, um dieses z.B. mit einer Pipette zuzugeben. Sofern ich erkennen kann, war deine ursprüngliche Rechnung o.k.
Wie FKS sagte, braucht man zum quantitativen Umsatz eines Metalles mit einer Säure immer einen kleinen Säureüberschuss. Zum einen wegen des Redoxpotentials, wie FKS erklärt hat, zum anderen, weil die Reaktionsgeschwindigkeit mit Abnahme der Eduktkonzentration abnimmt, und sie irgendwann so langsam geworden ist, dass es so aussieht, als sei die Reaktion zum Erliegen gekommen.

lg
__________________
"Old geochemists never die, they merely reach equilibrium." (Antonio C. Lasaga ?)
ricinus ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige
Alt 26.09.2010, 16:03   #4   Druckbare Version zeigen
ehemaliges Mitglied  
nicht mehr Mitglied
Beiträge: n/a
AW: Reaktionsgleichung Ag zu AgNO3

Hallo ricinus...

Zitat von mir im ersten Beitrag:

"Nun gibt er mir die benötigte Menge von ~ 7,78g HNO3 an.
Meine HNO3 ist 65%, also (7,78/65) x 100 = ~11,96g benötigt."

Zitat Ende

Also stimmte DAS... weil ich ja da die Konzentration schon mit einberechnet habe?

Das mit Säureüberschuss verstehe ich, denn ich habe zum Schluss der Reaktion Dauer-Erhitzt und nur von den Silbergranalien gingen Gase aus, kochen tat da nichts.
Und die Gase waren nicht mehr braun, da zu verdünnt, schätze ich dann?
Zudem ist NO ja farblos...

Ohne Säureüberschuss hätte die Reaktion dann "EWIG" gedauert bzw. wäre wegen zu schwacher HNO3 abgebrochen?

Liebe Grüsse, Klaus
  Mit Zitat antworten
Anzeige


Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
AgNO3/NH4OH BirgitK Analytik: Quali. und Quant. Analyse 1 23.05.2012 12:03
NaCl+AgNO3 Lelitta Anorganische Chemie 5 07.10.2010 21:13
AgNO3 lacigale Allgemeine Chemie 11 27.04.2009 21:55
FeSO4 + AgNO3 -> ? ehemaliges Mitglied Anorganische Chemie 36 11.09.2004 18:37
HCl + AgNO3 theplaya Anorganische Chemie 7 01.09.2003 21:37


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 07:05 Uhr.



Anzeige