Allgemeine Chemie
Buchtipp
NANO?!
N. Boeing
16.90 €

Buchcover

Anzeige
Stichwortwolke
forum

Zurück   ChemieOnline Forum > Naturwissenschaften > Chemie > Allgemeine Chemie

Hinweise

Allgemeine Chemie Fragen zur Chemie, die ihr nicht in eines der Fachforen einordnen könnt, gehören hierher.

Anzeige

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 21.09.2010, 21:55   #61   Druckbare Version zeigen
shipwater Männlich
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 2.038
AW: "Rechnen in der Chemie"

Oh jetzt ist die Frage möglicherweise untergegangen:

b) Wie viel Natronlauge {[c(NaOH)=0,1\frac{mol}{l}]} benötigt man zur Neutralisation von 20ml dieser Lösung?

Wie sieht denn hier die Reaktionsgleichung aus?

Gruß Shipwater
__________________
Phantasie ist wichtiger als Wissen, denn Wissen ist begrenzt
shipwater ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.09.2010, 06:43   #62   Druckbare Version zeigen
Nobby Männlich
Mitglied
Beiträge: 13.685
AW: "Rechnen in der Chemie"

Die Berechnung geht genauso.

Reaktionsgleichung aufstellen und neue Werte für Normaltät und Volumen einsetzen.
__________________
Vena lausa moris pax drux bis totis
Nobby ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.09.2010, 11:02   #63   Druckbare Version zeigen
shipwater Männlich
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 2.038
AW: "Rechnen in der Chemie"

Ich komme leider nicht drauf wie die Reaktionsgleichung lautet. Methansäure müsste {CH_2O_2} sein, also {NaOH+CH_2O_2 \rightarrow ?}
Kann mir jemand weiterhelfen?

Gruß Shipwater
__________________
Phantasie ist wichtiger als Wissen, denn Wissen ist begrenzt
shipwater ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.09.2010, 11:18   #64   Druckbare Version zeigen
Nobby Männlich
Mitglied
Beiträge: 13.685
AW: "Rechnen in der Chemie"

Ameisensäure hat nur ein Acides H.

HCOOH

Das reagiert dann ganz normal mit einem OH-.

Jetzt ist die Gleichung leicht.
__________________
Vena lausa moris pax drux bis totis
Nobby ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.09.2010, 11:26   #65   Druckbare Version zeigen
shipwater Männlich
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 2.038
AW: "Rechnen in der Chemie"

{HCOOH+NaOH \rightarrow HCOONa+H_2O}
Daraus folgt {n(NaOH)=n(HCOOH) \Leftrightarrow c(NaOH) \cdot V(Natronlauge)=n(HCOOH) \cdot V(Methansaeure) \Leftrightarrow 0,1\frac{mol}{l} \cdot V(Natronlauge)=0,1\frac{mol}{l} \cdot 0,02l}
{\Rightarrow V(Natronlauge)=0,02l=20ml}

Stimmt das so? Und was meinst du denn mit "acides H"?

Gruß Shipwater
__________________
Phantasie ist wichtiger als Wissen, denn Wissen ist begrenzt
shipwater ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.09.2010, 11:39   #66   Druckbare Version zeigen
Nobby Männlich
Mitglied
Beiträge: 13.685
AW: "Rechnen in der Chemie"

Ergebnis stimmt. Das acide H ist das sauere H. In Ameisensäure ist nur eines Sauer.

In Schwefelsäure gibt es 2 acide H, die werden beide von Lauge neutralisiert.

Essigsäure CH3COOH hat 4 H aber auch nur eines is acid.

In organischen Verbindungen sind die H-Atome, die nicht direkt am Kohlenstoff hängen mehr oder weniger acide.
__________________
Vena lausa moris pax drux bis totis
Nobby ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.09.2010, 14:15   #67   Druckbare Version zeigen
shipwater Männlich
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 2.038
AW: "Rechnen in der Chemie"

Zitat:
Zitat von Nobby Beitrag anzeigen
In organischen Verbindungen sind die H-Atome, die nicht direkt am Kohlenstoff hängen mehr oder weniger acide.
Und die, die direkt am Kohlenstoff hängen sind nicht acide, richtig?

So dann kommen wir zur letzten Aufgabe

{0,1l} Calciumhydroxidlösung wurden mit {0,0012l} Salzsäure {[c(HCl)=0,1\frac{mol}{l}]} neutralisiert. Welche Stoffmengenkonzentration hat die Hydroxidlösung?

Ich würde zuerst die Reaktionsgleichung aufstellen, wobei ich mir jedoch nicht sicher bin:
{Ca(OH)_2+2HCl \rightarrow CaCl_2+2H_2O}
Daraus würde folgen {2 \cdot n(Ca(OH)_2)=n(HCl)}

Ist das bisher korrekt?

Gruß Shipwater
__________________
Phantasie ist wichtiger als Wissen, denn Wissen ist begrenzt
shipwater ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.09.2010, 14:30   #68   Druckbare Version zeigen
Nobby Männlich
Mitglied
Beiträge: 13.685
AW: "Rechnen in der Chemie"

Ja ist bist jetzt ok.
__________________
Vena lausa moris pax drux bis totis
Nobby ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.09.2010, 14:38   #69   Druckbare Version zeigen
shipwater Männlich
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 2.038
AW: "Rechnen in der Chemie"

Ok danke der Rest sollte dann so aussehen:
{2 \cdot c(Ca(OH)_2) \cdot V(Kalkwasser)=c(HCl) \cdot V(Salzs.) \Leftrightarrow 2 \cdot c(Ca(OH)_2) \cdot 0,1l=0,1\frac{mol}{l} \cdot 0,0012l \Leftrightarrow c(Ca(OH)_2)=0,0006\frac{mol}{l}}

Hoffe das stimmt so?

Gruß Shipwater
__________________
Phantasie ist wichtiger als Wissen, denn Wissen ist begrenzt
shipwater ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.09.2010, 14:46   #70   Druckbare Version zeigen
Nobby Männlich
Mitglied
Beiträge: 13.685
AW: "Rechnen in der Chemie"

Stimmt so .
__________________
Vena lausa moris pax drux bis totis
Nobby ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.09.2010, 14:50   #71   Druckbare Version zeigen
shipwater Männlich
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 2.038
AW: "Rechnen in der Chemie"

Vielen vielen Dank. Ob der Lehrer da nicht ein wenig übers Ziel hinausgeschossen hat bei der Menge an Hausaufgaben...
__________________
Phantasie ist wichtiger als Wissen, denn Wissen ist begrenzt
shipwater ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige
Alt 22.09.2010, 17:50   #72   Druckbare Version zeigen
ehemaliges Mitglied  
nicht mehr Mitglied
Beiträge: n/a
AW: "Rechnen in der Chemie"

Hallo und sorry, ich habe nicht alle Beiträge gelesen...

Kann es sein dass ein Kristallwasserhaltiger Stoff leichter ist, als sein Kristallwasser (in Mol bzw. Gramm) ?

LG Klaus
  Mit Zitat antworten
Alt 22.09.2010, 17:57   #73   Druckbare Version zeigen
Nobby Männlich
Mitglied
Beiträge: 13.685
AW: "Rechnen in der Chemie"

Zitat:
Zitat von Lutetium Beitrag anzeigen
Hallo und sorry, ich habe nicht alle Beiträge gelesen...

Kann es sein dass ein Kristallwasserhaltiger Stoff leichter ist, als sein Kristallwasser (in Mol bzw. Gramm) ?

LG Klaus
Wie soll den das gehen? Wasserfrei ist leichter als wasserhaltig.
__________________
Vena lausa moris pax drux bis totis
Nobby ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.09.2010, 18:10   #74   Druckbare Version zeigen
ehemaliges Mitglied  
nicht mehr Mitglied
Beiträge: n/a
AW: "Rechnen in der Chemie"

Hi Nobby,

Falsch verstanden, oder ich habe unglücklich formuliert...

Ich meine folgendes:

Wir haben einen Stoff xxxxx
Dieser Stoff ist Kristallwasserhaltig

Kann das Kristallwasser des Stoffes xxxxx mehr wiegen als Stoff xxxxx selber (Wasserfrei von mir aus)?

LG Klaus
  Mit Zitat antworten
Alt 22.09.2010, 18:23   #75   Druckbare Version zeigen
Nobby Männlich
Mitglied
Beiträge: 13.685
AW: "Rechnen in der Chemie"

Warum denn nicht.

Na2SO4 x 10 H2O

Kannst ja selber berechnen.
__________________
Vena lausa moris pax drux bis totis
Nobby ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige


Antwort

Lesezeichen

Stichworte
methansäure, molare masse, stoffmenge, stoffmengenkonzentration

Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
"Rechnen mit Versor" in der Elektrotechnik search Physik 16 02.05.2010 16:23
5. Auflage der Broschüre "Chemie studieren" erschienen tbeyer Nachrichten aus Wissenschaft und Forschung 0 05.04.2007 10:20
Suche "Carey/Sundberg Org. Chemie" und "Elschenbroich Metallorganische Chemie" Mike140 Bücher und wissenschaftliche Literatur 0 03.05.2004 16:04
Rezension: "Lexikon der Chemie. Studienausgabe." CO-Küchler Bücher und wissenschaftliche Literatur 1 13.12.2001 02:17


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 08:40 Uhr.



Anzeige