Allgemeine Chemie
Buchtipp
Chemie Methodik
J. Kranz, J. Schorn
19,95 €

Buchcover

Anzeige
Stichwortwolke
forum

Zurück   ChemieOnline Forum > Naturwissenschaften > Chemie > Allgemeine Chemie

Hinweise

Allgemeine Chemie Fragen zur Chemie, die ihr nicht in eines der Fachforen einordnen könnt, gehören hierher.

Anzeige

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 08.08.2003, 13:29   #1   Druckbare Version zeigen
hedliz Männlich
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 77
Frage KCl herstellen

Hallo!

Ich würde gerne wissen wie man KCl herstellen kann. Geht das mit Kaliumnitrat und Salzsäure?

Viele Grüße hedliz
hedliz ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.08.2003, 13:40   #2   Druckbare Version zeigen
bm  
Moderator
Beiträge: 54.171
KCl stellt man nicht her, das wird bergmännisch im Tonnenmasstab abgebaut (-> Kaliminen, Elsass).
Das Mineral heisst Sylvin.

Mit Kaliumnitrat und Salzsäure bekommst Du ein Gemisch aus Chlorid-/Nitrat-Anionen und Kalium/Wasserstoff-Kationen. Beim Erhitzen destilliert erst Wasser, gegen Ende dann die leichtflüchtigste Säure (HCl) über. Zurück bleibt Kaliumnitrat.
bm ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.08.2003, 13:46   #3   Druckbare Version zeigen
hedliz Männlich
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 77
Würde das dann mit Pottasche und Salzsäure gehen?
Und warum gibt es oben keine vollständige Umsetzung? Gleichgewichtsreaktion?
hedliz ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige
Alt 08.08.2003, 13:53   #4   Druckbare Version zeigen
bm  
Moderator
Beiträge: 54.171
KNO3 + HCl -> K+ + NO3- + H3O+ + Cl-

Die Ionen liegen in wässriger Lösung nebeneinander vor.

K2CO3 + 2 HCl -> 2 KCl + H2O + CO2

Das geht, weil die entstehende Kohlensäure (H2CO3) instabil ist, zu Wasser und CO2 zerfällt, und letztlich CO2 ausgast.

Merkregel : Die stärke Säure vertreibt die schwächere (oft auch flüchtigere) Säure aus ihrem Salz.
bm ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.08.2003, 13:56   #5   Druckbare Version zeigen
1-Raphi-Ethanol  
Mitglied
Beiträge: 297
Zitat:
Originalnachricht erstellt von hedliz
Würde das dann mit Pottasche und Salzsäure gehen?
Und warum gibt es oben keine vollständige Umsetzung? Gleichgewichtsreaktion?
Was heißt hier vollständige Umsetzung? Du kippst zwei Lösungen zueinander und erhälst eine Lösung in der sich alle Ionen befinden; da reagiert nichts!
Das Löslichkeitsprodukt von KCl ist nicht besonders gering - also fällt kein Feststoff aus... .

Mit Pottasche:
CO32- + 2 H+ ---> CO2 (g) + H2O

Im richtigen Mengenverhältnis (Konzentrationen) eingesetzt bleiben also K+ und Cl- übrig.

Alles klar?

bm war schneller...
__________________
1-R-E
1-Raphi-Ethanol ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.08.2003, 13:57   #6   Druckbare Version zeigen
hedliz Männlich
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 77
WAs bitte sind starke Säuren?
Woran kann man die erkennen?
SInd das die die auch bei der Hydrolyse stark sind?
hedliz ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.08.2003, 13:59   #7   Druckbare Version zeigen
hedliz Männlich
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 77
Zitat:
Im richtigen Mengenverhältnis (Konzentrationen) eingesetzt bleiben also K+ und Cl- übrig.
Und was wäre das richtige Verhältnis? Wie kann man das ausrechnen?
hedliz ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.08.2003, 14:11   #8   Druckbare Version zeigen
1-Raphi-Ethanol  
Mitglied
Beiträge: 297
guck dir mal die Reaktionsgleichungen an...

1:1 , gleiche Stoffmengen
__________________
1-R-E
1-Raphi-Ethanol ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.08.2003, 14:15   #9   Druckbare Version zeigen
hedliz Männlich
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 77
OOOOOOOOOHHHHHHHHHHHHH!
Das ist ja unglaublich!
Und sowas fällt mir natürlich nicht auf
hedliz ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.08.2003, 14:15   #10   Druckbare Version zeigen
buba Männlich
Mitglied
Beiträge: 18.460
Öhm...

1 K2CO3 + 2 HCl -> 2 KCl + H2O + CO2
buba ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.08.2003, 14:17   #11   Druckbare Version zeigen
hedliz Männlich
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 77
Wir reden doch von KNO3 oder ?
hedliz ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.08.2003, 14:22   #12   Druckbare Version zeigen
buba Männlich
Mitglied
Beiträge: 18.460
Nö, weil's damit nicht klappt, wie gesagt.
buba ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.08.2003, 14:24   #13   Druckbare Version zeigen
ehemaliges Mitglied  
nicht mehr Mitglied
Beiträge: n/a
Nein, beim Nitrat bleibt ja kein K+ und Cl- übrig, sondern K+ und NO3-, also Kaliumnitrat!

Die Reaktion mit Kaliumnitrat ist witzlos:
KNO3 + HCl --> K+ + NO3- + H+ + Cl- ----> dest. ----> KNO3
  Mit Zitat antworten
Alt 08.08.2003, 14:25   #14   Druckbare Version zeigen
hedliz Männlich
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 77
OOOOOOOOOOOOHHHHHHHHHHHH
Juchhu
Ich glaub ich hör auf übersowas zu reden.
Ich reit mich nur noch weiter in die ......


Immerhin weiß ich jetzt wie ich das herstellen kann und damit bin ich zufrieden
hedliz ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.08.2003, 14:28   #15   Druckbare Version zeigen
1-Raphi-Ethanol  
Mitglied
Beiträge: 297
Zitat:
Originalnachricht erstellt von 1-Raphi-Ethanol
guck dir mal die Reaktionsgleichungen an...

1:1 , gleiche Stoffmengen
Was hab ich ´n da für ´n Scheiß geschrieben...
__________________
1-R-E
1-Raphi-Ethanol ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige


Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
KCl Wasser Lee736 Anorganische Chemie 3 05.08.2012 20:51
Herstellen einer 3 M KCl-Lösung ch030 Schwerpunktforum: Stöchiometrie und Redoxgleichungen 20 14.06.2012 22:26
KCl / NaCl BoToXx Anorganische Chemie 3 18.11.2010 14:15
KCl Nicki1 Biologie & Biochemie 1 29.10.2010 20:14
Günstig KCl? Ruhppadd Allgemeine Chemie 14 06.05.2004 18:19


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 06:13 Uhr.



Anzeige