Allgemeine Chemie
Buchtipp
Chemie für Ahnungslose
K. Standhartinger
19.80 €

Buchcover

Anzeige
Stichwortwolke
forum

Zurück   ChemieOnline Forum > Naturwissenschaften > Chemie > Allgemeine Chemie

Hinweise

Allgemeine Chemie Fragen zur Chemie, die ihr nicht in eines der Fachforen einordnen könnt, gehören hierher.

Anzeige

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 11.09.2010, 18:41   #1   Druckbare Version zeigen
David10  
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 6
Herstellung einer Lösung

Hallo,

ich bin Schüler einer 10. Klasse einer Realschule und eine Frage zu den Chemie-Hausaufgaben. Der Leher hat uns folgende Aufgabe gestellt:

Beschreiben Sie die Herstellung von 750mL einer 3mM BPB-Lösung (Bromphenolblau)!

Hat jemand einen Ansatz, wie ich diese Aufgabe lösen kann? Ich habe leider überhaupt keinen Plan und in meinen Mitschriften vom Unterricht finde ich nichts, was mir hilft. Ich habe nicht mal den kleinsten Ansatz, nicht mal eine Richtung wie das zu lösen ist... hoffe mir kann jemand helfen.

Im Unterricht hatten wir mal mit einer BPB-Lösung mit 25,6mg/L gearbeitet aber der Lehrer meinte, die Aufgabe wäre nicht auf diese Lösung bezogen.

Vielen dank!
David10 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.09.2010, 18:44   #2   Druckbare Version zeigen
bm  
Moderator
Beiträge: 54.171
AW: Herstellung einer Lösung

Welche Molmasse hat denn "BPB"?
bm ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.09.2010, 18:48   #3   Druckbare Version zeigen
David10  
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 6
AW: Herstellung einer Lösung

Das habe ich schon berechnet und zwar wie folgt:

die Summenformel von BPB lautet: C19H10Br4O5S. Im nächsten Schritt habe ich dann die Molmasse von C nachgeschlagen und mit 19 multipliziert und auch so mit den H's usw. gemacht. Das Endergebnis: 669,8g/mol (je nachdem welches PSE man hat, schwankt das leicht).

Allerdings habe ich keine Ahnung, wie mir diese Molmasse weiterhilft?
David10 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.09.2010, 18:50   #4   Druckbare Version zeigen
bm  
Moderator
Beiträge: 54.171
AW: Herstellung einer Lösung

@669,8 g/mol i.O., siehe http://de.wikipedia.org/wiki/Bromphenolblau


Was bedeutet "3mM BPB-Lösung"?
bm ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.09.2010, 18:55   #5   Druckbare Version zeigen
David10  
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 6
AW: Herstellung einer Lösung

Die Konzentration der Lösung soll 3mM betragen (in 750mL). Laut meinen Unterlagen steht mM für mmol/L.
David10 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.09.2010, 18:56   #6   Druckbare Version zeigen
bm  
Moderator
Beiträge: 54.171
AW: Herstellung einer Lösung

3 mmol/l x 0,75 l x 669,8 mg/mmol = ..
bm ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.09.2010, 19:06   #7   Druckbare Version zeigen
David10  
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 6
AW: Herstellung einer Lösung

Das Ergebnis lautet: 1507,05mg (wenn ich alles korrekt weggekürz habe). Das bedeutet also, ich muss 1507,05mg BPB in 750ML lösen, damit 3mM entsteht? Kann ich das durch eine Kontrollrechnung nachprüfen?
David10 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.09.2010, 19:08   #8   Druckbare Version zeigen
bm  
Moderator
Beiträge: 54.171
AW: Herstellung einer Lösung

i.O. ...............
bm ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.09.2010, 19:38   #9   Druckbare Version zeigen
David10  
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 6
AW: Herstellung einer Lösung

Eine letze Frage noch:
in der Fragestellung wird nicht erwähnt, worin das BPB gelöst werden soll, nur die Menge (750mL). Nimmt man dafür Wasser oder besser destilliertes oder demineralisiertes? Oder wird ein Puffer benötigt? Der Leher hat dazu leider nichts gesagt.
David10 ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige
Alt 11.09.2010, 19:45   #10   Druckbare Version zeigen
Genorian Männlich
Mitglied
Beiträge: 177
AW: Herstellung einer Lösung

Um normalerweise eine Lösung herzustellen benutzt man demineralisiertes Wasser. In diesem Fall geht das jedoch nicht, da Bromphenolblau eine sehr geringe Löslichkeit in Wasser besitzt. Deshalb benutzt man organische Lösungsmittel (Ethanol, Dichlormethan etc.).
Da aber kein Lösungsmittel angegeben ist, kannst du das getrost ignorieren, vor allem da es keinen Einfluss auf das Ergebnis hätte.

Mfg Jan
Genorian ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.09.2010, 20:27   #11   Druckbare Version zeigen
ehemaliges Mitglied  
nicht mehr Mitglied
Beiträge: n/a
AW: Herstellung einer Lösung

Hi,

bm ist ja berühmt für Gegenfragen und nicht gleich Antworten hinzuschreiben.
In diesem Falle (der Fragesteller hat sich bemüht) wars eine richtige Lehraufgabe mit sehr gutem Lerneffekt, die dem Fragesteller "hängen" bleibt.
Finde ich gut

LG Klaus
  Mit Zitat antworten
Alt 11.09.2010, 21:35   #12   Druckbare Version zeigen
bm  
Moderator
Beiträge: 54.171
AW: Herstellung einer Lösung

Zitat:
Zitat von David10 Beitrag anzeigen
in der Fragestellung wird nicht erwähnt, worin das BPB gelöst werden soll, nur die Menge (750mL). Nimmt man dafür Wasser oder besser destilliertes oder demineralisiertes? Oder wird ein Puffer benötigt?
In wikipedia steht: praktisch unlöslich. Was heisst das? 1%, 0,1% oder...? Was sagen andere Datenbanken? Gestis z.B.
Was für Strukturelemente haben wir. Wie können wir die modifizieren um die Löslichkeit zu verbessern?
bm ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.09.2010, 22:54   #13   Druckbare Version zeigen
David10  
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 6
AW: Herstellung einer Lösung

Ich bedanke mich ganz herzlich für die Hilfe! Glaube ich habe das Thema jetzt verstanden... war am Ende doch einfacher als gedacht. Vielen dank!
David10 ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige


Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Herstellung einer Lösung stefanbr Analytik: Quali. und Quant. Analyse 1 30.01.2010 14:31
Herstellung einer Lösung AussieSunny Analytik: Quali. und Quant. Analyse 1 17.01.2010 17:07
Herstellung einer 0,1 n Lösung ludo18 Anorganische Chemie 5 04.10.2009 12:04
Herstellung von einer Kupfersulfat-Lösung/Zinksulfat-Lösung Methansäure Anorganische Chemie 21 07.11.2006 19:06
Herstellung einer Lösung Mogli3000 Schwerpunktforum: Stöchiometrie und Redoxgleichungen 2 09.06.2005 10:00


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 00:39 Uhr.



Anzeige