Allgemeine Chemie
Buchtipp
Das Gefahrstoffbuch
H.F. Bender
99.90 €

Buchcover

Anzeige
Stichwortwolke
forum

Zurück   ChemieOnline Forum > Naturwissenschaften > Chemie > Allgemeine Chemie

Hinweise

Allgemeine Chemie Fragen zur Chemie, die ihr nicht in eines der Fachforen einordnen könnt, gehören hierher.

Anzeige

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 04.09.2010, 15:52   #1   Druckbare Version zeigen
Chemikerle  
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 234
Elektronenkongiguration

Hallo!

Ich habe zum Beispiel gegeben:

5s² 4d^10 5p^5 [kr]

Woher weiß ich nun welches Element das ist? Ich verstehe diese verkürzte Schreibweise nicht...
Chemikerle ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige
Alt 04.09.2010, 15:59   #2   Druckbare Version zeigen
D2O Männlich
Mitglied
Beiträge: 131
AW: Elektronenkongiguration

Das bedeutet, dass dein gesuchtes Element alle Elektronen hat, wie Krypton (d.h. du bist mindestens in der 5. Periode)
aber noch zusätzlich die Orbitale 5s2 4d10 5p5 besetzt sind.
Es sollte sich um Jod handeln.
__________________
Alle Angaben sind wie immer ohne Gewähr.
D2O ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.09.2010, 16:27   #3   Druckbare Version zeigen
Chemikerle  
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 234
AW: Elektronenkongiguration

Vielen Dank! Jetzt habe ich das verstanden!

Noch eine Frage: ich soll erklären, warum Neutronen für künstliche Kernumwandlungen besonders gut geeignet sind. Liegt das nicht nur daran, dass sie vom Kern nicht abgestoßen werden, da sie neutral sind?
Chemikerle ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.09.2010, 16:49   #4   Druckbare Version zeigen
ehemaliges Mitglied  
nicht mehr Mitglied
Beiträge: n/a
AW: Elektronenkongiguration

Hallo,

ich denke:

1. eben keine Abstossung
2. Meist entstehen Radionuklide, die dann in andere Elemente zerfallen

Liebe Grüsse, Klaus
  Mit Zitat antworten
Anzeige


Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 08:06 Uhr.



Anzeige