Allgemeine Chemie
Buchtipp
Chemie für Ahnungslose
K. Standhartinger
19.80 €

Buchcover

Anzeige
Stichwortwolke
forum

Zurück   ChemieOnline Forum > Naturwissenschaften > Chemie > Allgemeine Chemie

Hinweise

Allgemeine Chemie Fragen zur Chemie, die ihr nicht in eines der Fachforen einordnen könnt, gehören hierher.

Anzeige

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 27.08.2010, 22:40   #1   Druckbare Version zeigen
ehemaliges Mitglied  
nicht mehr Mitglied
Beiträge: n/a
Reaktion zweier Stoffe

Hallo,

Ich habe eine kleine grundlegende Frage zum Thema Chemie. Und zwar habe ich folgende Reaktionsgleichung.

{2 K + Cl_2 \rightarrow 2 KCl}

Wieso verschwindet das zweite Chloratom?

Gruß
  Mit Zitat antworten
Alt 27.08.2010, 22:58   #2   Druckbare Version zeigen
LordVader Männlich
Mitglied
Beiträge: 2.480
AW: Reaktion zweier Stoffe

Zähl mal links und rechts die Atome, dann kommst du wahrscheinlich selbst drauf.
__________________
Born stupid? Try again!

"Mit den Füßen im Zement, verschönerst du das Fundament"
LordVader ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.08.2010, 23:27   #3   Druckbare Version zeigen
ehemaliges Mitglied  
nicht mehr Mitglied
Beiträge: n/a
AW: Reaktion zweier Stoffe

Entspricht denn {2Cl}, {Cl_2}? Was ich jetzt nicht verstehe: Es müsste doch einen Unterschied machen ob ich jetzt 2Cl habe oder Cl2?

Geändert von KillhemAll (27.08.2010 um 23:53 Uhr)
  Mit Zitat antworten
Alt 28.08.2010, 09:44   #4   Druckbare Version zeigen
WissensMatrix Männlich
Mitglied
Beiträge: 140
AW: Reaktion zweier Stoffe

Zitat:
Haben Sie keinen Unterricht mit Lehrer, der Ihnen so etwas erkärt ?
genau diese frage stelle ich meinen schülern auch sehr oft. steht wohl nicht im lehrplan.....

P.S.: tut es wirklich nicht! die atombindung ist z.B. im realschullehrplan thema nummer 9.4, also, das vierte thema der 9. klasse, bis dorthin sind solch skurrile dinge wie "zweiatomige gase" unbekannt
WissensMatrix ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.08.2010, 17:35   #5   Druckbare Version zeigen
ehemaliges Mitglied  
nicht mehr Mitglied
Beiträge: n/a
AW: Reaktion zweier Stoffe

Ich bin zwar Gymnasiast allerdings wurde uns sowas nur lückenhaft beigebracht.Das vorallem aufgrund von Lehrermangel und der verkürzten Lernzeit (G8). Das bedeutet für mich, dass ich alles selber nochmal nachholen muss.

Ich hab da allerdings noch eine Verständnisfrage zum Thema Ionen die man vielleicht an dieser Stelle noch stellen könnte: Ich habe z.B ein Methanmolekül ({CH_4}). Hierbei gehen alle 4 Valenzelektronen des Kohlenstoffatoms eine Bindung ein. Ausserdem sorgen die 4 Wasserstoffatome dafür, dass die Oktettregel eingehalten wird. Bei Chlorwasserstoff ({HCl}) nimmt sich das Chlor ein Ion vom Wasserstoff um die Oktettregel zu erfüllen. Wasserstoff ist nun positiv geladen und Chlor negativ.

Habe ich das richtig verstanden?

Gruß
  Mit Zitat antworten
Anzeige
Alt 28.08.2010, 17:37   #6   Druckbare Version zeigen
jag Männlich
Mitglied
Beiträge: 17.611
AW: Reaktion zweier Stoffe

Korrekt.

Gruß

jag
__________________
Die Lösung auf alle Fragen ist "42".
Aus gegebenem Anlass: Alle Rechnungen überprüfen, da keine Gewähr. - Fragen bitte im Forum stellen.
jag ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.08.2010, 17:39   #7   Druckbare Version zeigen
ehemaliges Mitglied  
nicht mehr Mitglied
Beiträge: n/a
AW: Reaktion zweier Stoffe

Obwohl ich mich schon bedankt habe ist mir noch ein Molekül aufgefallen wo ich nicht ganz verstanden habe was mit den Valenzelektronen passiert: Und zwar ist das Ethan. 2 Kohlenstoffatome und 6 Wasserstoffatome. Die Kohlenstoffatome gehen mit jeweils 3 Wasserstoffatomenbindungen ein. Es bleiben also jeweils noch ein Elektron übrig. Was passiert damit?

Geändert von KillhemAll (28.08.2010 um 17:45 Uhr)
  Mit Zitat antworten
Alt 28.08.2010, 17:45   #8   Druckbare Version zeigen
Irrlicht Männlich
Mitglied
Beiträge: 2.220
AW: Reaktion zweier Stoffe

Es nimmt sich ein Elektron, kein Ion. Es hängt auch nicht unbedingt komplett am Chlor, solange die Molekülbindung besteht.
__________________
"Die Aussage 'Kein Mensch wäre so dumm, so etwas zu tun' stimmt nicht. Irgend jemand wäre immer so dumm, etwas wirklich Dummes zu tun - nur um zu sehen, ob es möglich wäre. Wenn du in einer versteckten Höhle einen Schalter anbringst und ein Schild aufhängst 'ENDE-DER-WELT-SCHALTER. BITTE NICHT DRÜCKEN', hätte das Schild nicht einmal Zeit zu trocknen."
-- Terry Pratchett - "Thief Of Time"
Irrlicht ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.08.2010, 17:47   #9   Druckbare Version zeigen
jag Männlich
Mitglied
Beiträge: 17.611
AW: Reaktion zweier Stoffe

Zitat:
Und zwar ist das Ethan. 2 Kohlenstoffatome und 6 Wasserstoffatome. Die Kohlenstoffatome gehen mit jeweils 3 Wasserstoffatomenbindungen ein. Es bleiben also jeweils noch ein Elektron übrig. Was passiert damit?
Aus den beiden Elektronen bildet sich die C-C-Bindung: H3C-CH3.

http://www.chemgapedia.de/vsengine/vlu/vsc/de/ch/2/vlu/alkane/alk_einf.vlu/Page/vsc/de/ch/2/oc/stoffklassen/systematik_struktur/acyclische_verbindungen/gesaettigte_kohlenwasserstoffe/alkane/hybridisierung.vscml.html.

Gruß

jag
__________________
Die Lösung auf alle Fragen ist "42".
Aus gegebenem Anlass: Alle Rechnungen überprüfen, da keine Gewähr. - Fragen bitte im Forum stellen.
jag ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige


Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Reaktion zweier Ringsysteme JennyLovesWhite Organische Chemie 5 21.01.2012 14:40
Extraktion zweier Stoffe / Craig nigl Analytik: Instrumentelle Verfahren 0 23.11.2010 14:20
Konzentrationsmessung zweier Stoffe während des Siede Vorganges wigbas Analytik: Quali. und Quant. Analyse 3 16.07.2009 13:48
Darstellunsreaktionen zweier Stoffe DerKeks Anorganische Chemie 5 26.03.2006 22:46
Reaktion zweier Stoffe jane1987w Allgemeine Chemie 29 11.01.2005 18:30


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 17:05 Uhr.



Anzeige