Allgemeine Chemie
Buchtipp
Feuer und Flamme, Schall und Rauch
F.R. Kreißl, O. Krätz
12.50 €

Buchcover

Anzeige
Stichwortwolke
forum

Zurück   ChemieOnline Forum > Naturwissenschaften > Chemie > Allgemeine Chemie

Hinweise

Allgemeine Chemie Fragen zur Chemie, die ihr nicht in eines der Fachforen einordnen könnt, gehören hierher.

Anzeige

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 17.08.2010, 16:34   #1   Druckbare Version zeigen
Jenni. weiblich 
Mitglied
Themenerstellerin
Beiträge: 10
phosphorsäure

warum wirkt sich phosphorsäure günstig auf das vollständige übertreiben des schwefeldioxids aus?


[schwefeldiowid im wein.. ich verstehe die frage auch nicht ganz..
die reaktioonsgleichungen zur oxidation und neutralisation hab ich auf gestellt. als nächstes mit der hilfe aus dem forum die stoffmenge ermittelt und dann mit den richtwerten in den kontrast gestellt.. dann soll ich die frage beantworten warum man in der verwendeten apperatur einen rückflusskühler verwendet und warum man nicht anstelle des verwendeten stickstoffs zum übertreiben des schwefeldioxids luft durch die apperatur saugen kann... das kann ich nicht beantworten, geht aber auch mehrehren aus meinem kurs so da in unseren materialie nichts von einem rückflusskühler erwähnt wird.. ich vermute dass man keinen sauerstoff nehmen kann da einige reaktionen dann stattfinden würden..
und dann ist die nächste frage die von mir gestellt.. auf die ich mir keinen reim machen kann wie das mit den oben genannten problemen in zusammenhang stehen könnte.. ]

Geändert von Jenni. (17.08.2010 um 16:52 Uhr)
Jenni. ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.08.2010, 16:37   #2   Druckbare Version zeigen
FK Männlich
Moderator
Beiträge: 60.898
AW: phosphorsäure

Wobei? Wozu?

Gruß,
Franz
__________________
Gib einem Mann einen Fisch, und Du ernährst ihn für einen Tag.
Lehre ihn das Fischen, und Du ernährst ihn für sein ganzes Leben.

Nichts, was ein Mensch sich auszudenken in der Lage ist, kann so unwahrscheinlich, unlogisch oder hirnrissig sein, als dass es nicht doch ein anderer Mensch für bare Münze halten und diese vermeintliche Wahrheit notfalls mit allen ihm zur Verfügung stehenden Mitteln verteidigen wird.

Stellt bitte Eure Fragen im Forum, nicht per PN oder Email an mich oder andere Moderatoren! Ich gucke nur ziemlich selten in meine PNs rein - kann also ein paar Tage dauern, bis ich ne neue Nachricht entdecke...

www.gwup.org

Und vergesst unsere Werbepartner nicht!
FK ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige
Alt 17.08.2010, 16:43   #3   Druckbare Version zeigen
Jenni. weiblich 
Mitglied
Themenerstellerin
Beiträge: 10
AW: phosphorsäure

Zitat:
Zitat von FK Beitrag anzeigen
Wobei? Wozu?
schwefeldiowid im wein.. ich verstehe die frage auch nicht ganz..
die reaktioonsgleichungen zur oxidation und neutralisation hab ich auf gestellt. als nächstes mit der hilfe aus dem forum die stoffmenge ermittelt und dann mit den richtwerten in den kontrast gestellt.. dann soll ich die frage beantworten warum man in der verwendeten apperatur einen rückflusskühler verwendet und warum man nicht anstelle des verwendeten stickstoffs zum übertreiben des schwefeldioxids luft durch die apperatur saugen kann... das kann ich nicht beantworten, geht aber auch mehrehren aus meinem kurs so da in unseren materialie nichts von einem rückflusskühler erwähnt wird.. ich vermute dass man keinen sauerstoff nehmen kann da einige reaktionen dann stattfinden würden..
und dann ist die nächste frage die von mir gestellt.. auf die ich mir keinen reim machen kann wie das mit den oben genannten problemen in zusammenhang stehen könnte..
Jenni. ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.08.2010, 18:56   #4   Druckbare Version zeigen
Fulvenus Männlich
Mitglied
Beiträge: 19.867
AW: phosphorsäure

Aus der etwas unklaren Fragestellung entmehme ich,daß es um die Behandlung von Wein geht und dessen Analytik.Für die SO2-Bestimmung wird eine Probe mit Phosphorsäure erhitzt und dann das entstandene Schwefeldioxid in eine Vorlage
durch Erhitzen getrieben,wo es dann nach Oxidation als Schwefelsäure titriert wird(siehe:http://de.wikipedia.org/wiki/Schwefelung#Methoden_zur_Bestimmung ).
Dabei sollte eine frühzeitige Oxidation zu SO3 verhindert werden.
Daher Stickstoff,statt Sauerstoff.Der Rückflußkühler auf der Apparatur dient dazu,leicht flüchtige,andere Verbindungen zurückzuhalten,da sie sonst in die Vorlage gelängen und die Titration verfälschten.

Fulvenus!
Fulvenus ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige


Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Phosphorsäure mofritz Allgemeine Chemie 2 11.03.2010 19:21
m-Phosphorsäure Cheminooby Lebensmittel- & Haushaltschemie 3 04.02.2010 08:02
phosphorsäure leni88 Anorganische Chemie 1 16.03.2009 18:51
Phosphorsäure Moldy Peach Organische Chemie 3 15.03.2006 22:09
Phosphorsäure ehemaliges Mitglied Anorganische Chemie 4 23.05.2004 17:24


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 23:50 Uhr.



Anzeige