Allgemeine Chemie
Buchtipp
Chemie macchiato
K. Haim, J. Lederer-Gamberger, K. Müller
14,95 €

Buchcover

Anzeige
Stichwortwolke
forum

Zurück   ChemieOnline Forum > Naturwissenschaften > Chemie > Allgemeine Chemie

Hinweise

Allgemeine Chemie Fragen zur Chemie, die ihr nicht in eines der Fachforen einordnen könnt, gehören hierher.

Anzeige

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 16.08.2010, 03:00   #1   Druckbare Version zeigen
patrickLR Männlich
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 5
Rost

Rost, Eisenoxyd ist ein ionisches Salz! Es ist vollkommen unlöslich in Wasser.
Weiß jemand, ob es überhaupt ein Lösungsmittel für Rost gibt?
vielleicht Fluorwasserstoffsäure, Cyanwasserstoffsäure oder dergleichen!?
patrickLR ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.08.2010, 06:50   #2   Druckbare Version zeigen
Nobby Männlich
Mitglied
Beiträge: 13.688
AW: Rost

Säuren lösen Rost durch eine Neutralisationsreaktion auf.

Fe2O3 + 6 H+ => 2 Fe3+ + 3 H2O
__________________
Vena lausa moris pax drux bis totis
Nobby ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.08.2010, 07:34   #3   Druckbare Version zeigen
FK Männlich
Moderator
Beiträge: 60.898
AW: Rost

Zitat:
Zitat von patrickLR Beitrag anzeigen
Cyanwasserstoffsäure
Eignet sich eher zum Entfernen von Entrostenden als von Rost...

Gruß,
Franz
__________________
Gib einem Mann einen Fisch, und Du ernährst ihn für einen Tag.
Lehre ihn das Fischen, und Du ernährst ihn für sein ganzes Leben.

Nichts, was ein Mensch sich auszudenken in der Lage ist, kann so unwahrscheinlich, unlogisch oder hirnrissig sein, als dass es nicht doch ein anderer Mensch für bare Münze halten und diese vermeintliche Wahrheit notfalls mit allen ihm zur Verfügung stehenden Mitteln verteidigen wird.

Stellt bitte Eure Fragen im Forum, nicht per PN oder Email an mich oder andere Moderatoren! Ich gucke nur ziemlich selten in meine PNs rein - kann also ein paar Tage dauern, bis ich ne neue Nachricht entdecke...

www.gwup.org

Und vergesst unsere Werbepartner nicht!
FK ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige
Alt 16.08.2010, 09:56   #4   Druckbare Version zeigen
Miscus Männlich
Mitglied
Beiträge: 82
AW: Rost

Zitat:
Zitat von FK Beitrag anzeigen
Eignet sich eher zum Entfernen von Entrostenden als von Rost...

Gruß,
Franz
Die Sorge mit dem Rost ist man dann aber los
Miscus ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.08.2010, 13:02   #5   Druckbare Version zeigen
Jascha Männlich
Mitglied
Beiträge: 151
AW: Rost

ricinus(glaub zumindest er wars) hatte mir da mal gut geholfen.
Rostfleck gehabt, er meinte kaliumhydrogenoxalat würde es lösen, habe des mono-natriumsalz der oxalsäure genommen, in wasser gelösz und schwupp die wups war der fleck auch weg.
Also auch ne möglichketi es zu lösen
__________________
Chemiker haben für alles eine Lösung!
Jascha ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.08.2010, 15:43   #6   Druckbare Version zeigen
FK Männlich
Moderator
Beiträge: 60.898
AW: Rost

Wie Nobby schon schrieb, löst sich Rost prinzipiell in Säuren.
Hydrogenoxalat hat den Vorteil, nicht sehr sauer zu sein und daher Textilien nicht zu attackieren. Vorteilhaft ist hierbei, dass Oxalat Komplexe mit Eisen bildet.

Gruß,
Franz
__________________
Gib einem Mann einen Fisch, und Du ernährst ihn für einen Tag.
Lehre ihn das Fischen, und Du ernährst ihn für sein ganzes Leben.

Nichts, was ein Mensch sich auszudenken in der Lage ist, kann so unwahrscheinlich, unlogisch oder hirnrissig sein, als dass es nicht doch ein anderer Mensch für bare Münze halten und diese vermeintliche Wahrheit notfalls mit allen ihm zur Verfügung stehenden Mitteln verteidigen wird.

Stellt bitte Eure Fragen im Forum, nicht per PN oder Email an mich oder andere Moderatoren! Ich gucke nur ziemlich selten in meine PNs rein - kann also ein paar Tage dauern, bis ich ne neue Nachricht entdecke...

www.gwup.org

Und vergesst unsere Werbepartner nicht!
FK ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.08.2010, 15:57   #7   Druckbare Version zeigen
ricinus Männlich
Moderator
Beiträge: 23.861
AW: Rost

Zitat:
Zitat von FK Beitrag anzeigen
Vorteilhaft ist hierbei, dass Oxalat Komplexe mit Eisen bildet.
...und das Oxalat reduziert Fe3+ zu besser löslichem Fe2+.
Oxalat im Boden bringt auf diese Weise Eisen aus schwerlöslichen Mineralen (z.B. Goethit, Ferrihydrit) in Lösung und macht es wieder für Pflanzen verfügbar.
__________________
"Old geochemists never die, they merely reach equilibrium." (Antonio C. Lasaga ?)
ricinus ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige


Antwort

Lesezeichen

Stichworte
eisenoxyd, lösung, rost, salz, sauerstoff

Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Rost felissimo Anorganische Chemie 2 15.01.2012 22:13
Rost no-body Allgemeine Chemie 4 02.09.2010 13:40
Rost hesman Allgemeine Chemie 1 10.01.2010 18:17
Rost - Fe(OH)3 Crow Allgemeine Chemie 1 02.04.2008 10:38
Rost an Rändern siloga Allgemeine Chemie 1 08.01.2006 21:19


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 11:24 Uhr.



Anzeige