Allgemeine Chemie
Buchtipp
Value Creation Strategies for the Chemical Industry
F. Budde, U.-H. Felcht, H. Frankemölle
85,00 €

Buchcover

Anzeige
Stichwortwolke
forum

Zurück   ChemieOnline Forum > Naturwissenschaften > Chemie > Allgemeine Chemie

Hinweise

Allgemeine Chemie Fragen zur Chemie, die ihr nicht in eines der Fachforen einordnen könnt, gehören hierher.

Anzeige

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 14.08.2010, 11:47   #1   Druckbare Version zeigen
Hermine  
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 80
Ein paar kleinere Fragen zur Komplexchemie

Hallo alle zusammen,

ich beschäftige mich zur Zeit mit Komplexchemie und sitze an ein paar Übungsaufgaben, zu denen ich leider keine Lösung habe.
Deshalb nun meine Fragen:

- Kaliumpentacyanidoniccolat (II) soll als Summenformel aufgeschrieben werden.
Stimmt meine Lösung: K(Ni2(CN)5) ?

- Dann soll zu mehreren Komplexen die Koordinationszahl angegeben werden. Die Koordinationszahl beschriebt doch, wie viele Orbitale des Zentralteilchens besetzt werden. Muss ich also nur schauen, wie viele Liganden am Zentralteil hängen und erhalte daraus automatisch die Koordinationszahl?

- Gegeben ist (CuCl2(H2O)2). Ich soll es benennen und habe es wie folgt genannt: Diaquadichlorokupfer (II). Richtig? Und ist also hier Kupfer das Zentralteilchen und sowohl zwei Chlor als auch zwei Wasser die Liganden. Koordinationszahl also 4)

- Dann sollen von mehreren Liganden, z.B: NO2 die Zähnigkeit angegeben werden. Wie finde ich die heraus? Wenn ein Ligand z.B. zwei freie Elektronenpaare hat, bringt er die dann auch automatisch in den Komplex ein und ist somit zweizähnig?

Vielen lieben Dank für eure Hilfe,
Hermine
Hermine ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.08.2010, 11:55   #2   Druckbare Version zeigen
Joern87 Männlich
Mitglied
Beiträge: 7.390
AW: Ein paar kleinere Fragen zur Komplexchemie

Zitat:
Zitat von Hermine Beitrag anzeigen
- Kaliumpentacyanidoniccolat (II) soll als Summenformel aufgeschrieben werden.
Stimmt meine Lösung: K(Ni2(CN)5) ?
Anionische Komplexe des Nickels heißen m:E. Nickelate

Zitat:
Zitat von Hermine Beitrag anzeigen
Muss ich also nur schauen, wie viele Liganden am Zentralteil hängen und erhalte daraus automatisch die Koordinationszahl?
Ich denke ja

Zitat:
Zitat von Hermine Beitrag anzeigen
- Gegeben ist (CuCl2(H2O)2). Ich soll es benennen und habe es wie folgt genannt: Diaquadichlorokupfer (II). Richtig? Und ist also hier Kupfer das Zentralteilchen und sowohl zwei Chlor als auch zwei Wasser die Liganden. Koordinationszahl also 4)
Diaquo... Sonst würde ich dir zustimmen.

Zitat:
Zitat von Hermine Beitrag anzeigen
- Dann sollen von mehreren Liganden, z.B: NO2 die Zähnigkeit angegeben werden. Wie finde ich die heraus? Wenn ein Ligand z.B. zwei freie Elektronenpaare hat, bringt er die dann auch automatisch in den Komplex ein und ist somit zweizähnig?
Ich meine, dass es nicht so einfach ist. Auch die sterische Anordnung der freien Elektronenpaare ist m.E. wichtig.

Weil Wasser ist ja auch, trotz seiner 2 freien Elektronenpaare am Sauerstoff, nur ein einzähniger Ligand. Es ist ja schließlich z.B. [Fe(H2O)6]3+
__________________
mfg Jörn
Chemiker haben für alles eine Lösung!

Was macht Salz, wenn es pleite ist? Es geht in-Solvenz
Joern87 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.08.2010, 12:10   #3   Druckbare Version zeigen
Tino71 Männlich
Moderator
Beiträge: 6.935
Blog-Einträge: 41
AW: Ein paar kleinere Fragen zur Komplexchemie

Zitat:
Zitat von Joern87 Beitrag anzeigen
Anionische Komplexe des Nickels heißen m:E. Nickelate
Man liest auch "Niccolat". Ob das IUPAC ist oder vielleicht anglizistisch, weiß ich aber nicht.
__________________
Vor dem Gesetz sind alle Katzen grau
Tino71 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.08.2010, 13:06   #4   Druckbare Version zeigen
Dood Männlich
Mitglied
Beiträge: 186
AW: Ein paar kleinere Fragen zur Komplexchemie

Also das IUPAC Red Book nennt das auch "Nickelat". Vermutlich ist das "Niccolat" eine ältere/traditionelle Form. Oder ein Neologismus von jemandem der besonders gebildetet erscheinen wollte, wer weiß.
__________________
Catapultam habeo. Nisi pecuniam omnem mihi dabis, ad caput tuum saxum immane mittam
Dood ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige
Alt 14.08.2010, 19:13   #5   Druckbare Version zeigen
Fulvenus Männlich
Mitglied
Beiträge: 19.857
AW: Ein paar kleinere Fragen zur Komplexchemie

Die römische 2(II) gibt die formale Oxidationsstufe des Zentralatoms an.Hier ist also ein Nickel(II) von 5 Cyaniden umgeben,daher hat das Komplex-Anion eine Ladung von -3.Es werden 3 K,benötigt,wobei die Anzahl der Kationen öfters im Namen weg gelassen wird.

Fulvenus!
Fulvenus ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.08.2010, 19:59   #6   Druckbare Version zeigen
LordVader Männlich
Mitglied
Beiträge: 2.480
AW: Ein paar kleinere Fragen zur Komplexchemie

Zitat:
Die römische 2(II) gibt die formale Oxidationsstufe des Zentralatoms an
Weshalb es schonmal nicht K(Ni2(CN)5) heißen kann (die zwei Nickel, ausgedrückt durch die tiefgestellte Zahl, sind nämlich falsch), sondern höchstens K(Ni(II)(CN)5). Arbeitet man noch Fulvenus Hinweis zur Stöchiometrie ein (und läßt die römische Zahl weg), sieht der Komplex richtig geschrieben so aus:
K3[Ni(CN)5] (bitte auch die eckigen Klammern um das Anion beachten)
__________________
Born stupid? Try again!

"Mit den Füßen im Zement, verschönerst du das Fundament"
LordVader ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.08.2010, 12:40   #7   Druckbare Version zeigen
Hermine  
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 80
AW: Ein paar kleinere Fragen zur Komplexchemie

Vielen Dank für eure Antworten, ich denke, jetzt bin ich ein bisschen sicherer im Thema.

Nur noch mal zur Kontrolle:

- Diamminsilber(I)chlorid heißt als Summenformel (Ag(NH3)2)Cl , richtig? Koordinationszahl 2?

- (Co(NO2)2(NH3)4)Cl3 heißt Tetrammindinitrocobald(V)chlorid? Koordinationszahl 6?

- und zu guter Letzt soll Natriumheptafluoridotantalat(V) als Summenformel geschrieben werden: Na2(Ta(F)7). Koordinationszahl 7? Soweit richtig?

Und wie sieht das mit der Zähnigkeit der Liganden aus? Woran kann ich denn erkennen, wie vielzähnig sie sind, wenn ich nicht einfach Elektronenpaare zählen darf (Schade eigentlich...)?

LG,
Hermine
Hermine ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige


Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Ein paar Fragen zur Ionenbildung ehemaliges Mitglied Allgemeine Chemie 4 20.05.2012 18:35
Ein paar kleinere Fragen zur Komplexchemie Hermine Allgemeine Chemie 1 14.08.2010 12:10
Ein paar Fragen zur Chemie baugi123 Allgemeine Chemie 3 23.05.2010 13:58
Ein paar Fragen zur Redoxtitration fragender Analytik: Quali. und Quant. Analyse 0 02.07.2007 19:12
Ein paar Fragen zur OC lena Organische Chemie 3 21.09.2002 22:23


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 04:59 Uhr.



Anzeige