Allgemeine Chemie
Buchtipp
Grundkurs Chemie I
A. Arni
29.90 €

Buchcover

Anzeige
Stichwortwolke
forum

Zurück   ChemieOnline Forum > Naturwissenschaften > Chemie > Allgemeine Chemie

Hinweise

Allgemeine Chemie Fragen zur Chemie, die ihr nicht in eines der Fachforen einordnen könnt, gehören hierher.

Anzeige

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 10.08.2010, 17:07   #1   Druckbare Version zeigen
torhei  
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 3
Exponat mit Flüssigkeit

Hallo -
bin gerade dabei ein Exponat mit offenen Kunststoffbehältern zu bauen.
Mit Überläufen, Wehren und verschiedenen Pumpenleistungen möchte ich unterschiedliche Pegelstände darstellen usw...
Das Exponat soll ca. 1 Jahr laufen.
Ich würde eigentlich gerne eingefärbtes destiliertes Wasser verwenden und das ganze mit Natrium-Silber-Chlorid-Komplex desinfizieren/halbar machen.

Hat dazu jemand eine Meinung oder damit Erfahrung?

Wichtig ist nur, dass es eine "ungefährliche" Flüssigkeit oder Zusatz ist...

Leider habe ich noch gar keine Idee wie ich das Verdunsten verhindern oder zumindest minimieren kann... - hat jemand eine Idee?

danke!


torhei ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.08.2010, 17:15   #2   Druckbare Version zeigen
ehemaliges Mitglied  
nicht mehr Mitglied
Beiträge: n/a
AW: Exponat mit Flüssigkeit

Willkommen hier!

Was ist mit Staub und Insekten die in Deine Tümpel fallen? Verdunstung könnte man mit z.B. unbedenklichem PEG umgehen...
  Mit Zitat antworten
Alt 10.08.2010, 17:27   #3   Druckbare Version zeigen
torhei  
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 3
AW: Exponat mit Flüssigkeit

Danke!

Über dem ganzen Aufbau gibt es eine Plexiglasabdeckung... damit auch keiner dran rumspielt und nichts reinfällt...
Ist mit PEG - Polyethylenglykol gemeint? Kannte ich bisher nicht - klingt aber ganz gut - werde mich mehr darüber informieren...

Vielen Dank schon mal!
torhei ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.08.2010, 18:49   #4   Druckbare Version zeigen
Tets  
Mitglied
Beiträge: 32
AW: Exponat mit Flüssigkeit

Zum einfärben dann vielleicht Kupferchlorid? Macht n schönes blau
Tets ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.08.2010, 21:27   #5   Druckbare Version zeigen
Botanicus Männlich
Mitglied
Beiträge: 617
AW: Exponat mit Flüssigkeit

Bei größeren Mengen würde schon eine Menge giftiges Cu-Salz benötigt. Warum nicht mit Methylenblau anfärben? Färbt wie hulle, in winzigen Mengen. Fällt auch nicht als Hydroxyd aus.
Die Verdunstung lässt sich kaum umgehen, ab und zu nachfüllen ist wahrscheinlich einfacher als komplizierte Vorrichtungen oder Zusammensetzungen. Schwerer flüchtige Substanzen sind zumeist auch viskoser.
Botanicus ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.08.2010, 23:35   #6   Druckbare Version zeigen
LordVader Männlich
Mitglied
Beiträge: 2.480
AW: Exponat mit Flüssigkeit

Zitat:
Schwerer flüchtige Substanzen sind zumeist auch viskoser.
Und soviel teurer (z.B. erwähntes PEG) als Wasser, noch dazu in der wahrscheinlich benötigten Menge, dass es sich für ein Ausstellungsstück nicht lohnen dürfte.
__________________
Born stupid? Try again!

"Mit den Füßen im Zement, verschönerst du das Fundament"
LordVader ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige
Alt 11.08.2010, 14:47   #7   Druckbare Version zeigen
torhei  
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 3
AW: Exponat mit Flüssigkeit

Das ganze Modell ist auf die Viskosität von Wasser ausgelegt (zumindest in etwa). Also werde ich wohl mit der Verdunstung Leben müssen und das Problem anders kompensieren...
Hat noch jemand ne Idee zum haltbar machen? Ist dest. Wasser mit Silber/Chlor Zusatz sinnvoll?
Methylenblau hört sich gut an - wichtig ist beim einfärben nur, dass es ungiftig ist und mit den anderen Stoffen im Wasser und dem Kunststoff harmoniert.
torhei ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.08.2010, 14:54   #8   Druckbare Version zeigen
jag Männlich
Mitglied
Beiträge: 17.611
AW: Exponat mit Flüssigkeit

Destilliertes Wasser auf jeden Fall. Warum nicht ein käufliches Mittel zur Haltbarmachung von Trinkwasser verwenden? Da man wahrscheinlich eh mal nachfüllen muss, kann man dann ggf. noch etwas zugeben.

Hier gabs ein vergleichbares Thema: http://www.chemieonline.de/forum/showthread.php?p=2684753697.

Gruß

jag
__________________
Die Lösung auf alle Fragen ist "42".
Aus gegebenem Anlass: Alle Rechnungen überprüfen, da keine Gewähr. - Fragen bitte im Forum stellen.
jag ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.08.2010, 15:17   #9   Druckbare Version zeigen
ehemaliges Mitglied  
nicht mehr Mitglied
Beiträge: n/a
AW: Exponat mit Flüssigkeit

Zitat:
Zitat von torhei Beitrag anzeigen
Das ganze Modell ist auf die Viskosität von Wasser ausgelegt (zumindest in etwa). Also werde ich wohl mit der Verdunstung Leben müssen und das Problem anders kompensieren...
Na dann, wohl Wasser - mit etwas hygroskopischen Glycerinzusatz? jag hat ja schon verlinkt - im Yachtzubehörhandel findet sich eine breite Palette an unbedenklichen Frischhaltemitteln...
  Mit Zitat antworten
Alt 11.08.2010, 21:00   #10   Druckbare Version zeigen
Botanicus Männlich
Mitglied
Beiträge: 617
AW: Exponat mit Flüssigkeit

Einfach Wasser, wozu Glycerin? In der zugesetzten Menge bringt das eh nichts.
Wegen des Kunststoffs könnte man einen Vorversuch machen, ob der Farbstoff sich da dranhängt, das ist nicht ausgeschlossen.
Das Wasser dürfte außer Algen niemandem eine Heimat bieten, wenn es normales Leitungswasser ist. Und da gibt es Mittelchen, wie man sie gegen Veralgen in ein Planschbecken kippen kann. das kann nicht gefährlich sein, schließlich baden Kinder drin :-)
Botanicus ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.08.2010, 02:44   #11   Druckbare Version zeigen
pleindespoir Männlich
Mitglied
Beiträge: 5.106
AW: Exponat mit Flüssigkeit

Zitat:
Zitat von Botanicus Beitrag anzeigen

Das Wasser dürfte außer Algen niemandem eine Heimat bieten, wenn es normales Leitungswasser ist.
Dann schauen wir doch mal durch ein billiges Schülermikroskop, was sich so nach 2-3 Wochen in dem "normalen" Leitungswasser so rumtummelt, nachdem es irgendwo rumgestanden war.

---

Kühlerfrostschutz aus dem Autozubehörladen wäre ja mal einen Test wert.
Färben mit Kupfersulfat - das lässt auch gleich die Tierchen krepieren, die sich in den Versuchsaufbau schleichen.

Jaaaaaa, es ist wassergefährdend - wenn 20t aus einem Schiffscontainer in den Rhein fallen.
pleindespoir ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.08.2010, 03:08   #12   Druckbare Version zeigen
ehemaliges Mitglied  
nicht mehr Mitglied
Beiträge: n/a
AW: Exponat mit Flüssigkeit

Zitat:
Zitat von pleindespoir Beitrag anzeigen
Dann schauen wir doch mal durch ein billiges Schülermikroskop, was sich so nach 2-3 Wochen in dem "normalen" Leitungswasser so rumtummelt, nachdem es irgendwo rumgestanden war.
Absolute Zustimmung! Iehhh!
  Mit Zitat antworten
Alt 28.08.2010, 00:39   #13   Druckbare Version zeigen
Botanicus Männlich
Mitglied
Beiträge: 617
AW: Exponat mit Flüssigkeit

Zitat:
Zitat von pleindespoir Beitrag anzeigen
Dann schauen wir doch mal durch ein billiges Schülermikroskop, was sich so nach 2-3 Wochen in dem "normalen" Leitungswasser so rumtummelt, nachdem es irgendwo rumgestanden war.
Jedenfalls nichts, was den Versuch optisch, olfaktorisch oder sonstwie stören würde! Oder soll die Brühe nach einem halben Jahr noch getrunken werden?
Botanicus ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.08.2010, 02:32   #14   Druckbare Version zeigen
pleindespoir Männlich
Mitglied
Beiträge: 5.106
AW: Exponat mit Flüssigkeit

Zitat:
Zitat von Botanicus Beitrag anzeigen
Jedenfalls nichts, was den Versuch optisch, olfaktorisch oder sonstwie stören würde!
Es liegt vermutlich daran, dass ich den Versuch, Leitungswasser einfach stehen zu lassen, in meiner Küche gemacht habe, in der die Fliegen im Spülbecken zu Myriaden summen und über den darin verfaulenden Speisebrei herfallen, während der Mülleimer bereits seit Monaten nicht mehr geleert überquillt, so dass die Ratten bereits mit der "Entsorgung" der Abfälle begonnen haben.

Unter diesen Begleitmständen kann bereits nach kurzer Zeit auch mit unbewaffnetem Auge Verunreinigung im Wasser wahrgenommen werden.

In einem ordenlichen desinfiziertem Deutschen Reinraumwohnzimmer wird das freilich anders sein ...
pleindespoir ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.08.2010, 10:29   #15   Druckbare Version zeigen
Botanicus Männlich
Mitglied
Beiträge: 617
AW: Exponat mit Flüssigkeit

Bei aller Polemik (es kann mir ja eigentlich wurscht sein, schließlich ist es nicht mein Versuch) merke ich noch an, dass ich selber schon im Rahmen einer Ausstellung ein Gefäß mit Wasser offen herumstehen hatte, und das einzige Problem war, dass ich alle paar Wochen nachfüllen musste. Da es Leitungswasser war, lagerten sich Kalkränder ab, und da ich nichts abgedeckt hatte, kam ein wenig Staub dazu. Das war alles.
Es roch nicht und färbte sich nicht.
Ohne Zusätze.
Sorry!
Botanicus ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige


Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Suche Flüssigkeit mit hoher Viskosität Timbone Lebensmittel- & Haushaltschemie 14 17.07.2012 16:25
Flüssigkeit kühlen mit Peltier Brezel2010 Physik 5 21.07.2010 00:05
Exponat Mathematikum InFlamedSoul Mathematik 6 05.05.2010 13:54
Flüssigkeit mit Dichte > 2,3 g/cm³ gesucht Kami10 Allgemeine Chemie 7 02.03.2010 19:35
Behälter mit Flüssigkeit ehemaliges Mitglied Physik 17 24.11.2003 18:05


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 02:07 Uhr.



Anzeige