Allgemeine Chemie
Buchtipp
Chemiedidaktik
H.-D. Barke
49,95 €

Buchcover

Anzeige
Stichwortwolke
forum

Zurück   ChemieOnline Forum > Naturwissenschaften > Chemie > Allgemeine Chemie

Hinweise

Allgemeine Chemie Fragen zur Chemie, die ihr nicht in eines der Fachforen einordnen könnt, gehören hierher.

Anzeige

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 10.08.2010, 16:47   #1   Druckbare Version zeigen
MrFridge  
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 42
HCl + H2O

Hallo!

Ich hab ma wida eine Frage und zwar:
Bei der Reaktion HCl + H2O entsteht ja Cl- (da das Clorwasserstoff ein Proton abgegeben hat) und H3O+ (da Wasser dieses Proton aufgenommen hat). Beide waren vorher neutral, nun habe sie ein Proton abgegeben (HCl --> Cl-), der andere dies aufgenommen (H2O --> H3O+). Soweit alles klar.
Aber: HCl hatt ja die Oktettregel erfüllt, und Wasser auch. Wasser hat ja normalerweise 2 freie Elektronenpaare (6AE-jeweils eins Pro H-Bindung=4freie E=2freie E Paare). Nun kommt ja noch ein drittes H (jedoch nur ein Proton, da es ja kein Elektron mehr hat, weil dieses "beim Chlor ist" - richtig?) dazu. Wie kann sich nun dieses Proton, obwohl es kein E mehr hat, an ein freies Elektron des Sauerstoff binden? Und wenn das funktioniert, müssten ja noch 3 freie E übrig sein. Warum ist in der Abbildung in meinem Chemiebuch dann nur noch ein freies E Paar gezeichnet?

viele Grüße
MrFridge
MrFridge ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.08.2010, 17:07   #2   Druckbare Version zeigen
Tets  
Mitglied
Beiträge: 32
AW: HCl + H2O

Ich glaub du hast dich verzählt.

Eines der beiden freien Elektronenpaare des Sauerstoffs "klappt" zum Proton. Damit hast du ein Sauerstoff mit drei formalen Bindungen zu jeweils einem Wasserstoff. Von den 8 Elektronen die im H3O+ stecken verteilen sich also 6 auf die Bindungen. 2 bleiben übrig und bilden das freie Elektronenpaar am Sauerstoff.
Tets ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.08.2010, 17:18   #3   Druckbare Version zeigen
MrFridge  
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 42
AW: HCl + H2O

Zitat:
Zitat von Tets Beitrag anzeigen
Ich glaub du hast dich verzählt.

Eines der beiden freien Elektronenpaare des Sauerstoffs "klappt" zum Proton. Damit hast du ein Sauerstoff mit drei formalen Bindungen zu jeweils einem Wasserstoff. Von den 8 Elektronen die im H3O+ stecken verteilen sich also 6 auf die Bindungen. 2 bleiben übrig und bilden das freie Elektronenpaar am Sauerstoff.
Warum denn Elektronenpaar? Bei der normalen Reaktion von H2 und O zu H2O siehts doch folgendermaßen aus: Sauerstoff hat 6Außenelektronen. Zwei davon gehen jeweils eine Bindung zu einem H Atom ein. Nun sind von den 6AE also noch 4 frei, denn die anderen zwei sind ja Bindungselektronen.
Bei H2O sind insgesamt 8 E vorhanden, aber davon sind doch nur 4 in einer Bindung (jewils 2E pro H-Bindung) und die andern vier frei...
Und 6 Bindungen doch sowieso nicht, sondern 3: Jeweils ein E des O mit dem einem E des H.

Geändert von MrFridge (10.08.2010 um 17:26 Uhr)
MrFridge ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.08.2010, 17:26   #4   Druckbare Version zeigen
Tets  
Mitglied
Beiträge: 32
AW: HCl + H2O

ja schon aber H2 bringt ja auch 2 Elektronen mit. Das Proton vom HCl hingegen kommt komplett ohne Elektronen, folglich kommen die beiden Elektronen für die Bindung vom Sauerstoff
Tets ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.08.2010, 17:35   #5   Druckbare Version zeigen
MrFridge  
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 42
AW: HCl + H2O

Zitat:
Zitat von Tets Beitrag anzeigen
ja schon aber H2 bringt ja auch 2 Elektronen mit. Das Proton vom HCl hingegen kommt komplett ohne Elektronen, folglich kommen die beiden Elektronen für die Bindung vom Sauerstoff
Ah ok danke. Sowas habe ich mir schon gedacht, denn irwie muss das H ja gebunden werden.
Und H3O ist dann einfach positiv geladen, da es eben ein Proton (bzw. ein H Atom ohne Elektron) aufgenommen hat und somit ein Proton mehr als Elektronen hat und somit positiv geladen ist. Richtig?

Gruß und danke schonmal
MrFridge ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.08.2010, 17:37   #6   Druckbare Version zeigen
Tets  
Mitglied
Beiträge: 32
AW: HCl + H2O

Zitat:
Zitat von MrFridge Beitrag anzeigen
Und H3O ist dann einfach positiv geladen, da es eben dieses H Atom, dass ohne E kommt (also ein Proton ist), gebunden hat und somit nun nicht mehr neutral, sondern eben ein Proton mehr als E hat?!
keeeenau
Tets ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.08.2010, 17:38   #7   Druckbare Version zeigen
ricinus Männlich
Moderator
Beiträge: 23.861
AW: HCl + H2O

Das ganze nennt sich übrigens "dative" oder "koordinative Bindung".
http://de.wikipedia.org/wiki/Dative_Bindung
__________________
"Old geochemists never die, they merely reach equilibrium." (Antonio C. Lasaga ?)
ricinus ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.08.2010, 17:45   #8   Druckbare Version zeigen
MrFridge  
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 42
AW: HCl + H2O

Danke für den Link.
Korekkt ist es also folgendermaßen:
Das HCl gibt ein Proton an das Wasser ab. Das Clor ist somit einfach negativ geladen, denn das E vom Wasserstoff ist ja noch da und nun hat es also ein E mehr als es Protonen hat. Das Wasser nimmt das Proton auf, hat nun also ein Proton mehr als es E hat und ist somit einfach positiv geladen. Das Wasser hat 6 Außenelektronen. Zwei davon gehen jeewils eine Einfachbindung zu einem H ein. Das Proton bringt ja kein E mit, somit wird es gebunden, indem das O diese 2 E stellt. Damit sind von den zunächst 6AE noch 2 freie übrig bzw. ein freies E Paar. DA wie gesagt beide E vom O kommen um das Proton zu binden, spricht man von einer sog. Koordinativen Bindung. Richig?

Gruß
MrFridge ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.08.2010, 17:55   #9   Druckbare Version zeigen
Tets  
Mitglied
Beiträge: 32
AW: HCl + H2O

joa für die schule bzw. chemie als nebenfach sollte das als erklärung ausreichen behaupte ich einfach mal
Tets ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.08.2010, 17:59   #10   Druckbare Version zeigen
MrFridge  
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 42
AW: HCl + H2O

Zitat:
Zitat von Tets Beitrag anzeigen
joa für die schule bzw. chemie als nebenfach sollte das als erklärung ausreichen behaupte ich einfach mal
Okidoki. Jo bin Schüler, aber hab Chemie als LK. Allerdings bin ich erst gerade in die 11. gekommen und mache Abi nach 12 Jahren.
Wenn du's schon so formulierst, was ist denn noch ungenau bzw. kann noch besser erklärt werden?
MrFridge ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.08.2010, 18:07   #11   Druckbare Version zeigen
Tets  
Mitglied
Beiträge: 32
AW: HCl + H2O

zb. hast du in der Suppe dann ja nicht nur ein oder zwei H2O Molekül sondern verdammt viele. Das Proton wird dann nicht fest an ein einziges Wassermolekül gebunden sondern wird dynamisch von Wassermolekül zu Wassermolekül "weitergereicht". Dazu noch die Hydrathülle die in wässr. Lösungen geladene Teilchen umgibt. Und da gibts bestimmt noch mehr Effekte die ich nicht kenne^^
Tets ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.08.2010, 18:14   #12   Druckbare Version zeigen
jag Männlich
Mitglied
Beiträge: 17.611
AW: HCl + H2O

Siehe auch: http://www.chemieonline.de/forum/showthread.php?t=58855.

In der Praxis spricht aber jeder Chemiker von H+ und meint H3O+

Gruß

jag
__________________
Die Lösung auf alle Fragen ist "42".
Aus gegebenem Anlass: Alle Rechnungen überprüfen, da keine Gewähr. - Fragen bitte im Forum stellen.
jag ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige


Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
PH Wert HCL/H2O Jaqqy99 Anorganische Chemie 13 31.05.2012 21:21
Azeotropisches Gemisch H2O/HCl ejan Schwerpunktforum: pH-Wert und Gleichgewichtsberechnungen 8 22.08.2010 15:18
pH-Wert HCl-Gas in H2O Brujahbecky Schwerpunktforum: pH-Wert und Gleichgewichtsberechnungen 12 15.09.2008 09:51
Mischungslücke im System HCl/H2O Crinamaus Allgemeine Chemie 5 29.12.2007 13:18
pH von 10-7 mol HCl in 1 l H2O liglin Schwerpunktforum: pH-Wert und Gleichgewichtsberechnungen 11 09.12.2007 22:02


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 20:29 Uhr.



Anzeige