Allgemeine Chemie
Buchtipp
Lexikon der Chemie. Studienausgabe.

99.00 €

Buchcover

Anzeige
Stichwortwolke
forum

Zurück   ChemieOnline Forum > Naturwissenschaften > Chemie > Allgemeine Chemie

Hinweise

Allgemeine Chemie Fragen zur Chemie, die ihr nicht in eines der Fachforen einordnen könnt, gehören hierher.

Anzeige

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 05.08.2010, 17:22   #1   Druckbare Version zeigen
ehemaliges Mitglied  
nicht mehr Mitglied
Beiträge: n/a
Lithium vor Oxidation schützen

Hallo,
Habe nach 2 sehr guten Anleitungen soeben 2g Lithium Metall "gewonnen"
Umgerechneter Preis: 2,20 Euro/Gramm und ca. 15min Arbeit... besser gehts nicht
Will nach dieser Methode noch so einige Gramm besorgen (aus Lithium Batterien)
Marke nenne ich hier nicht (Werbung)

Nun will ich das Lithium aber nicht unter Petroleum usw. aufbewahren.
Also in luftdichtes Fläschchen und dieses in grösseres, nicht so ganz sicheres Plastikgefäss gepackt.

Nun ist "luftdicht" ja relativ. Denke das Lithium sehnt sich regelrecht nach N2, H2o und O2.
Edelgase etc. habe ich nicht.

Plane nun in das grössere Gefäss CaCl2 zu geben. Oder wasserfreies CuSO4 (Hätte dann sogar Indikator für Feuchtigkeit).

Aber wenn ich das so mache, "locke" ich dann Luftfeuchtigkeit nicht geradezu in die Gefässanordnung?

Lithium will ich nicht irgendwie verschweissen, in Ampulle schmelzen oder so. Will darauf Zugriff haben.

Was ratet ihr? Zur Methode bitte - nicht raten - "Bleib bei den 2 Gramm"

LG Klaus
  Mit Zitat antworten
Alt 05.08.2010, 17:44   #2   Druckbare Version zeigen
ehemaliges Mitglied  
nicht mehr Mitglied
Beiträge: n/a
AW: Lithium vor Oxidation schützen

So ein Aufwand wegen zwei Gramm Li...

Weshalb nicht unter Petroleum - so habe ich das Zeug einmal aus einen Photobatterie ausgebaut?

Wenn Du schon € 2,20 für angemessen hälst wird es eng - da schon dann Glühbirnen, die teureren für höhere Spannung kaputt klopfen, absinken lassen und mit schwerem dichten Krypton als Schutzgas zufrieden sein...

Das Zeug löst sich auch relativ gut in Wasser am Gefriepunkt...
  Mit Zitat antworten
Alt 05.08.2010, 17:50   #3   Druckbare Version zeigen
FK Männlich
Moderator
Beiträge: 60.898
AW: Lithium vor Oxidation schützen

Zitat:
Zitat von Lutetium Beitrag anzeigen
Plane nun in das grössere Gefäss CaCl2 zu geben. Oder wasserfreies CuSO4 (Hätte dann sogar Indikator für Feuchtigkeit).

Aber wenn ich das so mache, "locke" ich dann Luftfeuchtigkeit nicht geradezu in die Gefässanordnung?
Nein. Das Trockenmittel fängt ja nur herumschwirrende Wassermoleküle ein, mehr nicht.

Unter Petroleum oder Paraffinöl (oder sonstigen Kohlenwasserstoffen) ist eigentlich am besten. Da Li auf diesen Stoffen schwimmt, muss man es zusätzlich beschweren.

Gruß,
Franz
__________________
Gib einem Mann einen Fisch, und Du ernährst ihn für einen Tag.
Lehre ihn das Fischen, und Du ernährst ihn für sein ganzes Leben.

Nichts, was ein Mensch sich auszudenken in der Lage ist, kann so unwahrscheinlich, unlogisch oder hirnrissig sein, als dass es nicht doch ein anderer Mensch für bare Münze halten und diese vermeintliche Wahrheit notfalls mit allen ihm zur Verfügung stehenden Mitteln verteidigen wird.

Stellt bitte Eure Fragen im Forum, nicht per PN oder Email an mich oder andere Moderatoren! Ich gucke nur ziemlich selten in meine PNs rein - kann also ein paar Tage dauern, bis ich ne neue Nachricht entdecke...

www.gwup.org

Und vergesst unsere Werbepartner nicht!
FK ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.08.2010, 17:59   #4   Druckbare Version zeigen
ehemaliges Mitglied  
nicht mehr Mitglied
Beiträge: n/a
AW: Lithium vor Oxidation schützen

Hi,

Komme im September eh an 40 Liter Argon (gasförmig) in Druckflasche mit allem PiPaPo ran, dann auch an bessere Fläschchen.
Petroleum nehme ich aus 2 Gründen nicht:
1.Waschen des Li vor Verwendung nötig
2.Ich habe nur Lampenöl, gefärbt.. dem trau ich nicht.

Aufwand wegen Lithium: es ist eines der wenigen Metalle die mir noch in meiner Sammlung fehlten. Natürlich kann es mit der Reinheit nicht mithalten.
Was wird das wohl haben... 99,5%? Keine Ahnung... Also eigentlich eh nur für Versuche. 99,5% ist ja schon mehr als "dreckig"

FK: Deine Antwort kam während des Schreibens hier rein.

Also nehme ich CuSO4 wasserfrei.

Danke Euch!

LG Klaus
  Mit Zitat antworten
Alt 05.08.2010, 18:09   #5   Druckbare Version zeigen
FK Männlich
Moderator
Beiträge: 60.898
AW: Lithium vor Oxidation schützen

Zitat:
Zitat von Lutetium Beitrag anzeigen
1.Waschen des Li vor Verwendung nötig
2.Ich habe nur Lampenöl, gefärbt.. dem trau ich nicht.
Zum Einlegen würde ich flüssigen Grillanzünder nehmen (soweit auf dem Etikett "Erdöldestillate" steht).
Naja, ok, mit Waschbenzin reinigen muss man es natürlich vor Verwendung.

Gruß,
Franz
__________________
Gib einem Mann einen Fisch, und Du ernährst ihn für einen Tag.
Lehre ihn das Fischen, und Du ernährst ihn für sein ganzes Leben.

Nichts, was ein Mensch sich auszudenken in der Lage ist, kann so unwahrscheinlich, unlogisch oder hirnrissig sein, als dass es nicht doch ein anderer Mensch für bare Münze halten und diese vermeintliche Wahrheit notfalls mit allen ihm zur Verfügung stehenden Mitteln verteidigen wird.

Stellt bitte Eure Fragen im Forum, nicht per PN oder Email an mich oder andere Moderatoren! Ich gucke nur ziemlich selten in meine PNs rein - kann also ein paar Tage dauern, bis ich ne neue Nachricht entdecke...

www.gwup.org

Und vergesst unsere Werbepartner nicht!
FK ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.08.2010, 18:22   #6   Druckbare Version zeigen
ehemaliges Mitglied  
nicht mehr Mitglied
Beiträge: n/a
AW: Lithium vor Oxidation schützen

Zitat:
Zitat von Lutetium Beitrag anzeigen
Hi,

Komme im September eh an 40 Liter Argon (gasförmig) in Druckflasche mit allem PiPaPo ran, dann auch an bessere Fläschchen.
...

Hätte ich in meiner Werkstatt stehen - der Schlosser ums Eck spült Dir Kolben oder Ampulle gerne mit dem WIG-Elektrodenhalten ohne Plasmabogen...

Freut sich natürlich doppelt über ein Bier und spült während der Trinkdauer mit 10-20l/min...
  Mit Zitat antworten
Alt 05.08.2010, 18:23   #7   Druckbare Version zeigen
ehemaliges Mitglied  
nicht mehr Mitglied
Beiträge: n/a
AW: Lithium vor Oxidation schützen

Danke,

guter Tipp mit dem flüssigen Grillanzünder.
Der Farbenhändler um die Ecke hat auch Flaschen mit "Petroleum" als Aufschrift.
Da wär ich also auf der absolut sicheren Seite denk ich mal.

Kann ja mal 4g Lithium oder so für Versuche so wie jetzt mit CuSO4 lagern und Vorrat anlegen in Petroleum... Dann habe ich beides... Gut gelagertes Li und Li für Versuche, welches halt nicht so lange hält.

Mit Waschbenzin reinigen... hm, Waschbenzin habe ich eine noch ungeöffnete Dose da.
Kann man das Lithium nicht gleich in Waschbenzin lagern?
Oder ist das eine potentielle Riesengefahr?

Gehts da um die Länge der Kohlenwasserstoffketten?

Liebe Grüsse, Klaus
  Mit Zitat antworten
Alt 05.08.2010, 18:28   #8   Druckbare Version zeigen
ehemaliges Mitglied  
nicht mehr Mitglied
Beiträge: n/a
AW: Lithium vor Oxidation schützen

Zitat:
Zitat von hw101 Beitrag anzeigen
Hätte ich in meiner Werkstatt stehen - der Schlosser ums Eck spült Dir Kolben oder Ampulle gerne mit dem WIG-Elektrodenhalten ohne Plasmabogen...

Freut sich natürlich doppelt über ein Bier und spült während der Trinkdauer mit 10-20l/min...
Hehe, ja aber nutzt nicht viel, wenn ich da paarmal Proben vom Li nehme.
Die meisten meiner Metalle lagern eh in versiegelten Flaschen unter Argon, unter Ultrahochvakuum (Cäsium) oder Argon und Schmelzampulle.

Danke, Klaus
  Mit Zitat antworten
Alt 06.08.2010, 10:08   #9   Druckbare Version zeigen
Tino71 Männlich
Moderator
Beiträge: 6.935
Blog-Einträge: 41
AW: Lithium vor Oxidation schützen

Das mit dem "unter" Petroleum oder Grillanzünder oder ähnlichem lagern ist so ne Sache... Li schwimmt oben drauf. Deswegen ist der Sperreffekt dieser Flüssigkeiten eher mäßig. Die beste Art, Li zu lagern, ist meiner Erfahrung nach in einem gasdichten Behälter unter Argon.
__________________
Vor dem Gesetz sind alle Katzen grau
Tino71 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.08.2010, 10:24   #10   Druckbare Version zeigen
FK Männlich
Moderator
Beiträge: 60.898
AW: Lithium vor Oxidation schützen

Zitat:
Zitat von Lutetium Beitrag anzeigen
Kann man das Lithium nicht gleich in Waschbenzin lagern?
Ja. Es verdunstet nur schneller als Petroleum und ist leichtentzündlich. Daher Behälter gut verschließen.

Ich habe damals Li als Draht (dick) verarbeitet. Der Draht war auf eine Stahltrommel aufgewickelt und die lag in Paraffinöl. Da war nix mit Schwimmen...

Leg das Li in Benzin oder Petroleum und lege obendrauf ein Stück Eisendrahtgeflecht (von einen Sieb oder Maschendrahtzaun) oder sowas.

Gruß,
Franz
__________________
Gib einem Mann einen Fisch, und Du ernährst ihn für einen Tag.
Lehre ihn das Fischen, und Du ernährst ihn für sein ganzes Leben.

Nichts, was ein Mensch sich auszudenken in der Lage ist, kann so unwahrscheinlich, unlogisch oder hirnrissig sein, als dass es nicht doch ein anderer Mensch für bare Münze halten und diese vermeintliche Wahrheit notfalls mit allen ihm zur Verfügung stehenden Mitteln verteidigen wird.

Stellt bitte Eure Fragen im Forum, nicht per PN oder Email an mich oder andere Moderatoren! Ich gucke nur ziemlich selten in meine PNs rein - kann also ein paar Tage dauern, bis ich ne neue Nachricht entdecke...

www.gwup.org

Und vergesst unsere Werbepartner nicht!
FK ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.08.2010, 14:50   #11   Druckbare Version zeigen
ehemaliges Mitglied  
nicht mehr Mitglied
Beiträge: n/a
AW: Lithium vor Oxidation schützen

Danke, Tino71,

verknüpft mit dem Tipp von FK wäre das Problem ja gelöst.
Das mit dem Argon mache ich eh, sobalt ich meine Argonflasche habe.

Nebenbei ist mir noch eine Lösung eingefallen, die ich so ähnlich eh schon gepostet habe.
x Stück der Lithium Batterien kaufen und lassen wie sie sind.
(Haltbarkeit bis 2023 stehen auf denen hier), das Lithium sollte also in der Batterie gut behütet sein.
Und wenn ich dann mal Li brauche... 10-15min und ich habe wieder frische 2g Li/Batterie.

Danke Euch!

Liebe Grüsse, Klaus
  Mit Zitat antworten
Alt 06.08.2010, 14:55   #12   Druckbare Version zeigen
Gaga Männlich
Mitglied
Beiträge: 1.999
AW: Lithium vor Oxidation schützen

Naja, die Batterie sieht aber auch nicht so schick im Regal aus, wie das reine Metall .
Gaga ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.08.2010, 15:09   #13   Druckbare Version zeigen
ehemaliges Mitglied  
nicht mehr Mitglied
Beiträge: n/a
AW: Lithium vor Oxidation schützen

Zitat:
Zitat von Gaga Beitrag anzeigen
Naja, die Batterie sieht aber auch nicht so schick im Regal aus, wie das reine Metall .
Richtig, aber das Lithium überzieht sich bereits beim Ausbau aus der Batterie binnen Sekunden.
Und bei sma*** elem**** kaufen, wie alle anderen Elemente... da fehlt mir momentan die Lust und das Geld, denn es sollten dann noch andere Metalle mit, die derzeit nicht sofort lieferbar sind.
Und eine Glovebox hab ich nicht in der Ecke stehn
Und dazu kommt... das Li sollte auch für Versuche herhalten, im Gegensatz zu den anderen Metallen die schön in Ampullen und Flaschen lagern.

LG Klaus
  Mit Zitat antworten
Anzeige
Alt 06.08.2010, 15:30   #14   Druckbare Version zeigen
Gaga Männlich
Mitglied
Beiträge: 1.999
AW: Lithium vor Oxidation schützen

Zitat:
Zitat von Lutetium Beitrag anzeigen
Und bei sma*** elem**** kaufen, wie alle anderen Elemente... da fehlt mir momentan die Lust und das Geld
Aber die haben so schöne Acryl-Würfel... aber eher ungeeignet, wenn man mit den Stoffen auch etwas anfangen will. Preislich gebe ich Dir absolut Recht.
Gaga ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.08.2010, 16:35   #15   Druckbare Version zeigen
ehemaliges Mitglied  
nicht mehr Mitglied
Beiträge: n/a
AW: Lithium vor Oxidation schützen

Punkto Preise bei s*** ele**...

Habe schon oft und lange mit dem Chef telefoniert, wie denn die hohen Preise zustande kommen, teils 50facher (schnapszahl) Preis von Marktpreis.

Mir wurde das mit Reinheit, Exklusivität, Aufwand der Verpackung der Elemente in glänzender Form, teils dendritischer Metalle und Zeit/Glovebox-Kosten in den kleinen Mengen erklärt.
Und das sehe ich vollkommen ein.

Gadolinium gabs z.B. mal 500g in PE-Beutel, parallel 10g um ziemlich den gleichen Preis.
Auch da... Reinheit... Aufwand etc.

Ich hoffe keiner sieht das als Werbung. Zumal eh jeder weiss woher die meisten hier ihre seltenen Metalle herbekommen

Acrylwürfel... ja sind sehr schön... aber 1.nochmal teurer, 2. für komplettes PSE in Acryl kauft man viele leere Acrylwürfel (Francium, Astat, Technetium...)... nein, nichts für mich... zumal eben: Nicht verwendbar diese Elemente.

LG Klaus
  Mit Zitat antworten
Anzeige


Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Knete vor Austrocknen schützen kobolt Lebensmittel- & Haushaltschemie 2 05.02.2012 17:27
Edelstahl vor Rost schützen thareknaal Verfahrenstechnik und Technische Chemie 6 18.11.2010 15:37
Freies Schlauchende vor Medium schützen? Median Allgemeine Chemie 2 10.08.2009 11:43
Selen könnte vor Prostatakrebs schützen CO-Newsbot Nachrichten aus Wissenschaft und Forschung 0 01.03.2007 22:40
Kleinstmetallteile vor Korrosion schützen ? Salem Allgemeine Chemie 7 11.05.2004 21:27


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 18:34 Uhr.



Anzeige