Allgemeine Chemie
Buchtipp
Verständliche Chemie
A. Arni
24.90 €

Buchcover

Anzeige
Stichwortwolke
forum

Zurück   ChemieOnline Forum > Naturwissenschaften > Chemie > Allgemeine Chemie

Hinweise

Allgemeine Chemie Fragen zur Chemie, die ihr nicht in eines der Fachforen einordnen könnt, gehören hierher.

Anzeige

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 04.08.2010, 23:36   #1   Druckbare Version zeigen
Madouc Männlich
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 13
Grund für die Häufigkeit von NaCl?

Hi!
Ich hatte mich gerade spontan gefragt warum Natrium "natürlich" in so großem Ausmaß als NaCl vorliegt.

Das Natrium nicht Elementar vorliegt ist Reaktivität zurückzuführen.

Aber Chlor ist ja nun nicht gerade der Hauptbestandteil der Luft, und das war vermutlich auch zu Zeiten der Entstehung der Erde nicht, oder?


Mein Denkanstoß war folgender:
H2O ist vermutlich so allgegenwärtig weil Wasserstoff und Sauerstoff mitunter die häufigsten Elemente auf der Erde sind und eben auch das Produkt aus beiden stabil ist.
Das Vorhandensein von Wasser ist grundlegend für die Entstehung des Lebens gewesen.
Aber auch NaCl ist essentiell für die Entstehung des Lebens gewesen und kein(afaik!) heutiges Lebewesen kommt ohne NaCl aus.

Aber warum gerade NaCl? Chlor ist nur an 17. Stelle bei der Häufigkeit auf der Erde. Wohingegen das reaktivere Fluor an 9. Stelle ist, dennoch sind die Meere mit NaCl und nicht mit NaF "gesättigt".


Ich würde mich sehr über eine mögliche Erklärung sowie jegliche Gedanken zum Thema freuen!

MfG Madouc.
Madouc ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.08.2010, 00:00   #2   Druckbare Version zeigen
Madouc Männlich
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 13
AW: Grund für die Häufigkeit von NaCl?

Zitat:
Zitat von ehemaliges Mitglied Beitrag anzeigen
Das NaCl war früher da als "das Leben". und die Vorstellung, dass NaCl in Hinblick darauf gebildet worden sein soll, dass es von späteren Leben gebraucht werden würde, erscheint mir eher eine religiöse, denn eine naturwissenschaftlich argumentierende Denke.
Ich weiß gerade nicht wo hier das Verständigungsproblem liegt.

Zitat:
Aber auch NaCl ist essentiell für die Entstehung des Lebens gewesen und kein(afaik!) heutiges Lebewesen kommt ohne NaCl aus.
Etwas klarer dargestellt: "Das (Vorhandensein von) NaCl ist wichtig für die Entstehung des Lebens gewesen."
Betonung auf gewesen. Mir ist klar das NaCl lange vor jedem Protein dagewesen ist.

Ich spreche ja gerade davon das die Prozesse der Entstehung des Lebens unter einer hohen NaCl Konzentration stattgefunden haben und es somit 1. bei der Entstehung "mitgewirkt" hat ebenso wie es 2. auch heute lebenswichtig für alle Organismen ist.

Ich weiß wirklich nicht wo man mir hier jetzt kreationistische Denke nachsagen will.
Vorallem wenn man mein ganzes Posting liest halte ich "nicht naturwissenschaftlich argumentierend" doch für ein 'bisschen' weit hergeholt


Nochmal zu meinem Thema: Ich weiß warum Wasser so ubiquitär vorkommt. Aber nicht warum wir gerade NaCl haltige Meere haben. Aber beides waren Bedingungen für die Entstehung/Entwicklung des heutigen Lebens. Also warum gerade NaCl und nicht NaF?

Geändert von Madouc (05.08.2010 um 00:06 Uhr)
Madouc ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.08.2010, 01:39   #3   Druckbare Version zeigen
Disciple  
Mitglied
Beiträge: 183
AW: Grund für die Häufigkeit von NaCl?

Ich würd sagen, dass in unserer Nahrung stets Natrium und Chlorid enthalten sind. Es ist unter normalen Umständen kaum möglich, eine Kochsalz-Mangelerscheinung zu erleiden. (Dazu kann es allerdings kommen, wenn man durch Schwitzen zu viel Natrium ausscheidet). NaCl ist deshalb so wichtig, weil ohne das Vorhandensein von Kochsaltz der ganze Elektrolythhaushalt zusammenbricht, der die Muskeln und Nerven steuert. Meiner Meinung nach ist NaCl daher auch heute noch sehr wichtig.
Disciple ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.08.2010, 06:15   #4   Druckbare Version zeigen
laborleiter Männlich
Moderator
Beiträge: 6.322
Blog-Einträge: 11
AW: Grund für die Häufigkeit von NaCl?

Zitat:
Zitat von Disciple Beitrag anzeigen
Meiner Meinung nach ist NaCl daher auch heute noch sehr wichtig.
absolut fantastisch formuliert. herzlichen dank
__________________
Der frühe Vogel fängt den Wurm, aber erst die zweite Maus bekommt den Käse!
I won't sleep in the same bed with a woman who thinks I'm lazy! I'm going right downstairs, unfold the couch, unroll the sleeping ba- uh, goodnidght. - Homer J. Simpson
laborleiter ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.08.2010, 07:26   #5   Druckbare Version zeigen
FK Männlich
Moderator
Beiträge: 60.898
AW: Grund für die Häufigkeit von NaCl?

Zitat:
Zitat von Madouc Beitrag anzeigen
Etwas klarer dargestellt: "Das (Vorhandensein von) NaCl ist wichtig für die Entstehung des Lebens gewesen."
Das Leben hat sich einfach mit den Grundstoffen entwickelt, die während der Entwicklung verfügbar waren. Wären Na- und Cl-Ionen äußerst selten und stattdessen Cs- und Br-Ionen sehr häufig, dann würden wir uns heute CsBr in die Suppe rühren...
Zitat:
Nochmal zu meinem Thema: Ich weiß warum Wasser so ubiquitär vorkommt. Aber nicht warum wir gerade NaCl haltige Meere haben. Aber beides waren Bedingungen für die Entstehung/Entwicklung des heutigen Lebens. Also warum gerade NaCl und nicht NaF.
Im Meerwasser finden sich die Ionen, die wenig zu schwerlöslichen Verbindungen neigen. Fluoride sind üblicherweise schwerer löslich als Chloride; so ist etwa das meiste Fluorid als CaF2 gebunden, des weiteren findet man es mengenweise in Silicaten (ebenfalls schwerlöslich). Außerdem sollte man Meerwasser realistischer als eine Lösung verschiedener Ionen betrachtet, wobei Na- und Cl-Ionen am häufigsten sind. NaCl wird erst daraus, wenn man es auskristallisiert.

Gruß,
Franz
__________________
Gib einem Mann einen Fisch, und Du ernährst ihn für einen Tag.
Lehre ihn das Fischen, und Du ernährst ihn für sein ganzes Leben.

Nichts, was ein Mensch sich auszudenken in der Lage ist, kann so unwahrscheinlich, unlogisch oder hirnrissig sein, als dass es nicht doch ein anderer Mensch für bare Münze halten und diese vermeintliche Wahrheit notfalls mit allen ihm zur Verfügung stehenden Mitteln verteidigen wird.

Stellt bitte Eure Fragen im Forum, nicht per PN oder Email an mich oder andere Moderatoren! Ich gucke nur ziemlich selten in meine PNs rein - kann also ein paar Tage dauern, bis ich ne neue Nachricht entdecke...

www.gwup.org

Und vergesst unsere Werbepartner nicht!
FK ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.08.2010, 13:33   #6   Druckbare Version zeigen
FK Männlich
Moderator
Beiträge: 60.898
AW: Grund für die Häufigkeit von NaCl?

...nur vom kreationistischen Ansatz her, den ich aber nicht bevorzuge...

Gruß,
Franz
__________________
Gib einem Mann einen Fisch, und Du ernährst ihn für einen Tag.
Lehre ihn das Fischen, und Du ernährst ihn für sein ganzes Leben.

Nichts, was ein Mensch sich auszudenken in der Lage ist, kann so unwahrscheinlich, unlogisch oder hirnrissig sein, als dass es nicht doch ein anderer Mensch für bare Münze halten und diese vermeintliche Wahrheit notfalls mit allen ihm zur Verfügung stehenden Mitteln verteidigen wird.

Stellt bitte Eure Fragen im Forum, nicht per PN oder Email an mich oder andere Moderatoren! Ich gucke nur ziemlich selten in meine PNs rein - kann also ein paar Tage dauern, bis ich ne neue Nachricht entdecke...

www.gwup.org

Und vergesst unsere Werbepartner nicht!
FK ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige
Alt 05.08.2010, 22:56   #7   Druckbare Version zeigen
Madouc Männlich
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 13
AW: Grund für die Häufigkeit von NaCl?

@FK: Vielen Dank für die gute Erklärung! Das Fluoride geringer löslich sind hätte ich spontan garnicht so gedacht, erklärt das ganze aber doch sehr schlüssig. Das ich das Meer nicht als reine Na+ & Cl- Lösung betrachten kann ist mir auch bewusst, ich habe das der Einfachheit aber aussen vor gelassen.
So sind meines Wissens nach Natrium und Chlorid bei weitem die häugfigsten Ionen im Meer und es ist eben vorallem NaCl das in größeren Mengen zu sich genommen werden muss. Ca+ und Mg+ sind ja idR schon in ausreichenden Mengen im Trinkwasser enthalten.

Das genau NaCl sich als evolutionär so wichtig herausgestellt hat finde ich eben gerade das Spannende. Ich finde die Vorstellung interessant wie das heutige Leben wohl aussehen würde wenn Wasser nicht die vorherschende Flüssigkeit wäre oder keinen ausgeprägten Dipolcharakter hätte. Oder wenn Proteine Silizium als Zentralatom hätten.
Und ja ich gucke gerne SciFi Filme

@ehemaliges Mitglied
Zitat:
Zitat von ehemaliges Mitglied Beitrag anzeigen
Was aber doch beim besten Willen nicht der von Ihnen nachgefragte Grund für die Häufigkeit des Auftretens von NaCl sein kann. Im Übrigen sind es ja wohl eher die einzelnen Ionen und nicht der Stoff NaCl, der in der belebten Natur eine Rolle spielt.
Herr Gott nochmal! (Ja "Gott" :P)

Ich versuche doch mit keiner Silbe die Häufigkeit von NaCl mit dessen späterer Relevanz zu erklären.

Im Absatz "Mein Denkanstoß war folgender" erkläre ich meinen Denkanstoß warum mich jene Frage überhaupt interessiert: Eben weil die Häufigkeit von NaCl einen nicht unwesentlichen Einfluß auf die Enstehung von Leben auf der Erde sowie die Evolution hatte. Das sollte keine Begründung sein, daher der Satz mit den "Denkanstoß"

Mit unter hatte ich darüber nachgedacht ob allein durch die Häufigkeit von bestimmten Elementen die Wahrscheinlichkeit das ein Planet (mit flüssigem Wasser) auch NaCl in großer Menge bereithält gegeben ist.
Würde ein möglicherweise erdähnlicher Planet also auch Na+ & Cl- haltige Meere haben oder ist die Existenz jener auf spezielle Begegebenheiten auf der Erde zurückzuführen?
Madouc ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.08.2010, 11:59   #8   Druckbare Version zeigen
Fulvenus Männlich
Mitglied
Beiträge: 19.867
AW: Grund für die Häufigkeit von NaCl?

Unter vergleichbaren Bedingungen werden verschiedene Planeten auch vergleichbare
Umwelten erzeugen.Was sollte das NaCl auf einem weit enfernten Planeten daran hindern,mit vorhandenem Wasser ebenso zu reagieren(Lösen,konzentrieren,ausfallen)
wie auf der Erde.Hier wäre die Frage interssanter,wie es mit der Verteilung der Elemente allgemein im Weltall,auf Planeten aussieht.
Der Zusammenhang zwischen Häufigkeit und Bedeutung von NaCl ist eher philosophisch interessant.Evolutionär betrachtet geht es immer nur in eine Richtung,nach vorn.Zum philosophischen Aspekt verweise ich mal auf das anthropische Prinzip:http://de.wikipedia.org/wiki/Anthropisches_Prinzip .

Fulvenus!
Fulvenus ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige


Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Grund für die Oxalsäurebildung im Rhabarber goldbaerchen Biologie & Biochemie 9 19.08.2010 09:15
Grund für die Wasserunlöslichkeit von Halogenalkanen manu78 Organische Chemie 10 10.04.2010 18:18
Grund für die Redoxreihe? Homerjay77 Anorganische Chemie 3 05.03.2009 16:13
Grund für die Umkehrfunktion? mcfit Mathematik 32 19.02.2009 20:28
Grund für NaCl Zugabe? ehemaliges Mitglied Organische Chemie 15 12.11.2004 18:17


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 11:53 Uhr.



Anzeige