Schule/Ausbildungs- & Studienwahl
Buchtipp
Chemische Reaktionstechnik
E. Müller-Erlwein
24.90 €

Buchcover

Anzeige
Stichwortwolke
forum

Zurück   ChemieOnline Forum > Verschiedenes > Schule/Ausbildungs- & Studienwahl

Hinweise

Schule/Ausbildungs- & Studienwahl Hier könnt ihr euch über verschiedene Möglichkeiten für eure Zukunft erkundigen oder eure Erfahrungen weitergeben.

Anzeige

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 01.02.2011, 21:15   #31   Druckbare Version zeigen
MartinaKT weiblich 
Uni-Scout
Beiträge: 2.353
AW: Leitfaden: Labor für Doktorarbeit finden

Habe einen 4-monatigen Bewerbungsmarathon hinter mir und bei allen Bewerbungen auf die ich keine Antwort bekommen habe (und das waren schon einige) war wirklich kein Interesse da.
Bei einigen habe ich dann doch nachgehakt und dann kam erneut nichts zurück. Die wenigen, die sich dann doch erbarmt haben zu antworten haben mir eine Absage erteilt.
__________________
Wer sich Steine zurechtlegen kann, über die er stolpert, hat Erfolg in den Naturwissenschaften. (Erwin Chargaff)
MartinaKT ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.02.2011, 21:54   #32   Druckbare Version zeigen
zarathustra Männlich
Moderator
Themenersteller
Beiträge: 10.727
AW: Leitfaden: Labor für Doktorarbeit finden

Zitat:
Zitat von MartinaKT Beitrag anzeigen
Habe einen 4-monatigen Bewerbungsmarathon hinter mir und bei allen Bewerbungen auf die ich keine Antwort bekommen habe (und das waren schon einige) war wirklich kein Interesse da.
Bei einigen habe ich dann doch nachgehakt und dann kam erneut nichts zurück. Die wenigen, die sich dann doch erbarmt haben zu antworten haben mir eine Absage erteilt.
Das finde ich aber echt ziemlich traurig. Auch ein so hoch-beschäftigter Mensch wie ein Professor sollte dafür Zeit haben, eine Absage zu schicken. Und wenn er nichtmal das nötig hat, dann ist es eh besser, dass man dort nicht angefangen hat...
__________________
Ich habe zwar auch keine Lösung, aber ich bewundere das Problem!
zarathustra ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.05.2011, 11:13   #33   Druckbare Version zeigen
Kurzschluss Männlich
Mitglied
Beiträge: 235
AW: Leitfaden: Labor für Doktorarbeit finden

Wie schauts aus wenn man die Doktorarbeit bei einer Firma machen möchte? Ist das zu empfehlen? Wie ist der Verdienst?
Kurzschluss ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.05.2011, 14:30   #34   Druckbare Version zeigen
MartinaKT weiblich 
Uni-Scout
Beiträge: 2.353
AW: Leitfaden: Labor für Doktorarbeit finden

Angeblich ist der Verdienst meist besser, weil die Firmen nicht nach dem öffentlichen Tarif bezahlen, also diese halbe Stelle, die an der Uni üblich ist (TV-L 13/2).
Allerdings hängt es halt auch von der Firma ab, denn die können das handhaben wie sie möchten. Ich glaube hier treiben sich kaum Leute rum, die in der Industrie promovieren, weil die Frage nach dem Gehalt schon öfter kam und bislang nicht konkret beantwortet wurde.

Ist es zu empfehlen? Naja, das kommt drauf an was du hinterher vor hast. Willst du wieder zurück an die Uni stellt sich natürlich die Frage warum zum Promovieren in die Industrie.
Willst du hinterher in die Industrie kannst du dich bei der entsprechenden Firma schon während der Promotion empfehlen und dadurch eventuell auch einen nachfolgenden Job sichern.
In der Industrie wird doch sehr zielstrebig gearbeitet und daher wird das Thema schon gut durchdacht sein, was bei einer Promotion an der Uni nicht immer der Fall ist. Weiterhin ist dadurch aber auch die Freiheit eingeschränkt. Oftmals (aber auch nicht immer) ist ein Prof durchaus offen für eigene Ideen und wenn sich die umsetzen lassen und ins Konzept passen darf man diesen auch gerne nachgehen. In der Industrie ist das glaube ich schwieriger mit der Umsetzung eigener Ideen.

Auf jeden Fall musst du dich nach einem Doktorvater an der Uni umschauen und da liegt das nächste Problem, dass die Profs meist nicht recht angetan sind sich Arbeit durch Korrigieren von Promotionsarbeiten aufzuhalsen, aber nichts von dir zu haben, weil du nicht in deren Labor arbeitest, sondern extern.
Aber es gibt auch welche, die selbst Kooperationen mit der Industrie haben, wie unterstützen solche Vorhaben dann sicherlich auch.
__________________
Wer sich Steine zurechtlegen kann, über die er stolpert, hat Erfolg in den Naturwissenschaften. (Erwin Chargaff)
MartinaKT ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.05.2011, 15:04   #35   Druckbare Version zeigen
Kurzschluss Männlich
Mitglied
Beiträge: 235
AW: Leitfaden: Labor für Doktorarbeit finden

Naja, aber auf der anderen Seite bräuchte sich dann der Doktorvater nicht mit depperten Fragen bzw Meetings mit mir rumschlagen.

Natuerlich möchte ich nicht an der Uni verbleiben, ich habe nur von verschiedene Stellen gehört, dass die Firmen teilweise ziemliche Schwei*e sein sollen und einen voll mit Arbeit eindecken, die eigentlich nichts mit dem Dissertationsthema zu tun hat, deswegen die Frage.
Kurzschluss ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.05.2011, 15:20   #36   Druckbare Version zeigen
MartinaKT weiblich 
Uni-Scout
Beiträge: 2.353
AW: Leitfaden: Labor für Doktorarbeit finden

Zitat:
Zitat von Kurzschluss Beitrag anzeigen
ich habe nur von verschiedene Stellen gehört, dass die Firmen teilweise ziemliche Schwei*e sein sollen und einen voll mit Arbeit eindecken, die eigentlich nichts mit dem Dissertationsthema zu tun hat, deswegen die Frage.
Dazu kann ich dir nichts sagen, habe keine persönliche Erfahrung und kenne auch niemanden der in der Industrie promoviert.
Allerdings geht es an der Uni nicht anders zu. Da gibt es auch genügen Professoren, die ihre Doktoranden mit Aufgaben betrauen, die nichts mit der Doktorarbeit zu tun haben. Vorbereiten der Vorlesung für den Prof, ihn in Vorlesungen vertreten, Klausuren korrigieren, Praktika-Betreuung ist eigentlich schon fast Standard incl. das Korrigieren von Protokollen und das Abhalten von Kolloquien, Beisitzen in mündlichen Prüfungen, etc.pp.

Also wenn es blöd läuft kann dir das auch an der Uni passieren.
__________________
Wer sich Steine zurechtlegen kann, über die er stolpert, hat Erfolg in den Naturwissenschaften. (Erwin Chargaff)
MartinaKT ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige
Alt 20.05.2011, 17:16   #37   Druckbare Version zeigen
Kurzschluss Männlich
Mitglied
Beiträge: 235
AW: Leitfaden: Labor für Doktorarbeit finden

Also ich kenn das an der TU Graz nur so, dass sich dann die 2 Doktoranden noch zusätzlich eine halbe Assistenten Stelle teilen - sprich 30 Std/Woche angemeldet fuer Diss und dann eben noch zusätzlich Praktikumsbetreuung. Die bekommens aber bezahlt, dadurch ist der Verdienst fuer einen Dissertanten echt ziemlich gut.
Ansonsten kenn ich niemanden der gratis Praktikumsbetreuung oder sonstirgendwas neben der Diss macht. Man arbeitet dafuer ja eh schon hart genug.
Kurzschluss ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.05.2011, 21:02   #38   Druckbare Version zeigen
MartinaKT weiblich 
Uni-Scout
Beiträge: 2.353
AW: Leitfaden: Labor für Doktorarbeit finden

In Deutschland bekommt ein Doktorand in der Regel einen Vertrag für eine halbe Stelle (Bezahlung TV-L 13/2) und damit bleiben nach Steuern ca. 1050/1100 Euro übrig.
Die Bezahlung wird meist so ausgelegt, dass sie für die Dienste für den Prof erfolgt und man die Forschung in seiner Freizeit betreibt. Mit einer halben Stunde müsste man ja quasi nur 20 Stunden pro Woche arbeiten. Die meisten Doktoranden haben nicht mal eine 40 Stunden-Woche.

Wer macht Arbeiten zum Spaß - nun ja, die Leute, die es sich nicht mit ihrem Chef verscherzen wollen. Als Doktorand ist man nun mal abhängig vom Prof. Man bekommt Jahresverträge, die er nicht verlängern muss nach Ablauf eines Jahres. Er finanziert deine Forschung und gibt manchmal Input, manchmal nicht. Am Ende ist es auch er, der die Note auf die Abschlussarbeit vergibt und den Doktoranden während der Doktorandenprüfung richtig zusammenfalten kann oder eben nicht. Auch er ist es der entscheidet wann du seiner Meinung nach genügend geforscht hast um eine Arbeit zu schreiben - also er kann dich nach 3 Jahren erfolgreich gehen lassen oder dich auch 5 Jahre behalten.
Also kein Doktorand wird sich hinstellen und zum Chef sagen 'warum sollte ich die Klausuren zum Spaß korrigieren (oder irgendeine andere Tätigkeit' - die Reaktion vom Chef kann man sich vorstellen.
Es gibt auch viele Chefs, die ihren Doktoranden mehr oder weniger vorschreiben am Samstag auch zu arbeiten - da wird ein Fax rumgeschickt, das alle unterschreiben müssen.

Dass die Verhältisse in Österreich so viel besser sein sollen, wäre mir nun völlig neu.
__________________
Wer sich Steine zurechtlegen kann, über die er stolpert, hat Erfolg in den Naturwissenschaften. (Erwin Chargaff)
MartinaKT ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.05.2011, 21:21   #39   Druckbare Version zeigen
PharmTech Männlich
Mitglied
Beiträge: 105
AW: Leitfaden: Labor für Doktorarbeit finden

Wobei das aber nicht nur abhängig vom Prof, sondern auch vom Fach ist - die pharm.Chemiker bei uns an der Uni sehe ich quasi rund um die Uhr arbeiten und die schaffen es selten unter vier Jahren mit der Promotion fertig zu werden, während die Technologen grundsätzlich nach 3-3,5 Jahren fertig sind und das, obwohl vor 0900 und nach 1730 kaum noch jemand in den Räumlichkeiten des Instituts auffindbar ist.
Ach ja, am Wochenende ist es dort übrigens eher unüblich zu arbeiten

Das ist übrigens keine wilde Vermutung,ich habe bei den Technologen gearbeitet, weiß also, wovon ich rede
PharmTech ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.05.2011, 09:02   #40   Druckbare Version zeigen
Kurzschluss Männlich
Mitglied
Beiträge: 235
AW: Leitfaden: Labor für Doktorarbeit finden

Naja, ich weiss das ja auch nur aus Stellenausschreibungen von den Unis in Österreich. Wie es dann wirklich ist, kann ich nicht sagen, da die einzigen Doktoranden, die ich kenne, zusätzlich eben eine halbe Assistenten Stelle hatten und somit sowieso in eine komplett andere Kategorie fallen.

Ok, eine halbe Stelle möcht ich nicht haben - somit ist eine Uni in Deutschland schon keine Option mehr.
Kurzschluss ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.05.2011, 12:48   #41   Druckbare Version zeigen
Phage weiblich 
Mitglied
Beiträge: 33
AW: Leitfaden: Labor für Doktorarbeit finden

Ich habe Genetik und Ernährungswissenschaften studiert und hätte die Aussicht auf eine Dissertation im ernährungswissenschaftlichen Bereich im Zusammenhang mit Ernährung und Inflammation. Ich möcht auf jeden Fall eine Diss machen, aber danach in Richtung Qualitätssicherheit oder so gehen. Ist es da wirklich entscheidend, was für eine Dissertation ich gemacht habe? Sollte ich mich doch lieber ausschließlich im Bereich Genetik um eine Diss-Stelle umsehen oder ist auch eine eher ernährungsbezogene Diss-Stelle möglich? Ich habe schon so oft gehört, dass die Diss das entscheidende an der ganzen Ausbildung ist und habe Angst die falsche Wahl zu treffen.
Phage ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige


Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Wie wähle ich mein Labor für die Diplomarbeit/ Doktorarbeit? Tobitas Schule/Ausbildungs- & Studienwahl 11 20.05.2008 08:24
Spezieller Leitfaden für forensisch-chemische Untersuchungen von Betäubungsmitteln (S tbeyer Nachrichten aus Wissenschaft und Forschung 0 01.11.2007 10:50
Neuer Leitfaden für forensisch-chemische Untersuchungen von Betäubungsmitteln (Suchts tbeyer Nachrichten aus Wissenschaft und Forschung 0 11.10.2007 09:30
Leitfaden für Tätigkeiten mit Nanomaterialien am Arbeitsplatz tbeyer Nachrichten aus Wissenschaft und Forschung 0 13.08.2007 08:50
Neuer Leitfaden zur Qualitätssicherung molekulargenetischer Untersuchungen für klinis tbeyer Nachrichten aus Wissenschaft und Forschung 0 18.07.2007 11:20


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 14:26 Uhr.



Anzeige
>