Allgemeine Chemie
Buchtipp
Das Gefahrstoffbuch
H.F. Bender
99.90 €

Buchcover

Anzeige
Stichwortwolke
forum

Zurück   ChemieOnline Forum > Naturwissenschaften > Chemie > Allgemeine Chemie

Hinweise

Allgemeine Chemie Fragen zur Chemie, die ihr nicht in eines der Fachforen einordnen könnt, gehören hierher.

Anzeige

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 16.07.2010, 18:37   #1   Druckbare Version zeigen
Maiki2  
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 129
Aufgabe zu Elektrochemie

Hey,

ich habe vor kurzem eine Klausur geschrieben und dazu haben wir leider keine Lösungen bekommen, als wollte ich euch mal fragen.

Bei einer Aufgabe war gegeben:
{Sn^{4+} := 1M \\Ti^+ := 10M    \\ Sn^{4+} + 2e^- \right Sn^{2+}, E_0= 0,151V  \\ Ti^+ + e^- \right Ti, E_0=-0,336V \\ T=298K}
Gesucht ist die Elektromotorische Kraft:

{	\Delta E_0= 0,151 - (-2*0,336)=0,823V}
Ich weiß, dass die 2 dort falsch ist, aber ich wollte wissen ob der Rest stimmt, wenn man ab einen Folgefehler annimmt?
{\Delta E= \Delta E_0 - \frac{R*T}{n*F}*\ln(\frac{[Ti^+]^2}{[Sn^{4+}}]) \\\Delta E=0,76V}

Eine kleine Aufgabe würde ich gerne noch wissen:
Gegben:
{ pH=1,6 \\ [Pb^{2+}]=0,035M \\ Pb \right Pb^{2+} + 2e^-, E_0=-0,126V \\Pb(fest) + 2H^+ \Leftrightarrow  Pb^{2+}(aq) + H_2(g) \\ T=298K}
Gesucht ist der Druck von H2 bei welchem die Reaktion im Gleichgewicht ist.
Meine Lösung:
{0= -0,126V - \frac{R*T}{n*F}*\ln(\frac{[Pb^{2+}]* H_2}{[H^+]^2}) \\H_2=e^{\frac{\Delta E_0nF}{RT}} \cdot \frac{[H^+]^2}{[Pb^{2+}]} \\H_2= 9,86 \cdot 10^{-8} bar }
Scheint mir irgendwie etwas zu klein zu sein??

Mfg Maiki
Maiki2 ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige
Alt 16.07.2010, 22:33   #2   Druckbare Version zeigen
Maiki2  
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 129
AW: Aufgabe zu Elektrochemie

Ist dann irgenwas an der Formel falsch?
Und stimmt die 1. bis auf das mal 2?
Maiki2 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.07.2010, 15:14   #3   Druckbare Version zeigen
Maiki2  
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 129
AW: Aufgabe zu Elektrochemie

Das mit dem Vorzeichen stimmt, da bei der Arbeit etwas Falsch geben war. Ich habe im Internet gefunden, dass gilt:
{Pb \right Pb^{2+} + 2e^-,E_0=0,126V}
dann bekomme ich:
{0= 0,126V - \frac{R*T}{n*F}*\ln(\frac{[Pb^{2+}]* H_2}{[H^+]^2})}
{H_2=329,4bar}
kann das sein?


Zitat:
Zitat von ehemaliges Mitglied Beitrag anzeigen
Bei de ersten Aufgabe fehlt mir die Konzentration von Sn2+. Im Übrigen ist das m.e. unnötig kompliziert, eine Richtigkeit zu überprüfen, bei der man sich einen Fehler wegdenken soll.
Stimmt natürlich. Es ist Sn2+=1M und meine Frage stimmt das:
{	\Delta E_0= 0,151 - (-0,336)=0,487V}
{\Delta E= \Delta E_0 - \frac{R*T}{n*F}*\ln(\frac{[Ti^+]^2}{[Sn^{4+}}]) \\\Delta E=0,428V}

mfg Maiki
Maiki2 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.07.2010, 10:48   #4   Druckbare Version zeigen
Maiki2  
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 129
AW: Aufgabe zu Elektrochemie

Ich wollte nur noch vielen Dank sagen.
mfg Maiki
Maiki2 ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige


Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Elektrochemie-Aufgabe Misuuki Physikalische Chemie 4 23.02.2012 19:03
Aufgabe Elektrochemie Med89 Schwerpunktforum: Stöchiometrie und Redoxgleichungen 1 29.11.2011 23:08
Elektrochemie Aufgabe jacknjones Physikalische Chemie 0 01.09.2009 16:51
Aufgabe zur Elektrochemie SouthDakota Anorganische Chemie 3 29.07.2009 14:37
Elektrochemie Aufgabe DoktorSowieso Physikalische Chemie 2 30.10.2008 00:36


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 00:48 Uhr.



Anzeige