Allgemeine Chemie
Buchtipp
Sicherer Umgang mit Gefahrstoffen
H.F. Bender
39.90 €

Buchcover

Anzeige
Stichwortwolke
forum

Zurück   ChemieOnline Forum > Naturwissenschaften > Chemie > Allgemeine Chemie

Hinweise

Allgemeine Chemie Fragen zur Chemie, die ihr nicht in eines der Fachforen einordnen könnt, gehören hierher.

Anzeige

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 29.06.2010, 14:10   #1   Druckbare Version zeigen
Gery  
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 11
Ein paar Fragen zur nächsten Chemie-Arbeit

Hallo allerseits.

Hatte grad die letzte Chemie-Arbeit dieses Semesters......wenn ich sie geschafft hätte. Kann sie aber gottseidank am Freitag wiederholen und es sind leider noch ein paar Fragen offen. Hoffe, ihr könnt mir da behilflich sein.


Bsp 1.


Berechnen Sie, wieviel Ethansäure verbrannt werden müssen, um 448 Liter Kohlenstoffdioxidgas zu erhalten. (C=12, O=16, H=1. 1mol=22,4l)


CH3COOH + O2 ---> CO2 + H2O


Soweit so gut. Ich schaff es aber beim besten Willen nicht, die Gleichung so umzuformen, dass auf beiden Seiten das Gleiche steht. Gibts da nen Trick17 den man da anwenden kann ?


Bsp 2.


Zeichnen Sie die Strukturformel (mit allen C und H Atomen) von 2,3,5-Tri-Methyl-Octan. Um welches Alkan handelt es sich und wieviel wiegen 4 Mol dieses Stoffes?

...CH3...CH3
....|.....|
H-C-C-C-C-C-C-C-C-H
......|
.....CH3

An die restlichen C-Atome kommen auch noch jeweils 1 bzw 2 H Atome. Je nachdem ob an ihnen schon eine Methyl-Gruppe sitzt oder nicht. (hab ich aus Platzgründen weggelassen)

Stimmt die Struktur ?


So, nun zur Gewichtsbestimmung.

1 mol dieser Struktur: C8H18 = 114g, 3x CH3 = 45g --> insg. 159g.
4 mol = 159x4= 636g.

Ist das richtig oder hat sich mir ein Denkfehler eingeschlichen?


Bsp 3.

Schreiben sie die Reaktionsgleichung der alkoholischen Gärung an.


Ich hab hier die Gärung von Ethanol aus Glucose hergenommen.

C6 H12 O6 ---> C2 H5 OH + 2CO2

Stimmt das ?




Ich hoffe, jemand macht sich die Mühe und hilft mir bei den Aufgaben.
Vielen Dank schon mal im Vorraus

Gery
Gery ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.06.2010, 14:23   #2   Druckbare Version zeigen
jag Männlich
Mitglied
Beiträge: 17.611
AW: Ein paar Fragen zur nächsten Chemie-Arbeit

2. Hier ist eine kurze Zusammenstellung: http://www.uni-saarland.de/fak8/kazmaier/PDF_files/nomenklatur%20folien.pdf.

An den Kohlenstoffen 2, 3 und 5 ist jeweils eine Methylgruppe.

Das Alkan ist somit ein Oktan + 3x Methylgruppen, enthält insgesamt also 11 Kohlenstoffatome, ist also ein Undecan der Summenformel C11H2*11 + 2. Bitte daraus die Masse berechnen.

3. Fast. Es entsteht Ethanol und Kohlendioxid, aber, wie bei jeder chemischen Gleichung, müssen rechts und links die gleiche Anzahl Atome stehen, also 2x Ethanol.

Gruß

jag
__________________
Die Lösung auf alle Fragen ist "42".
Aus gegebenem Anlass: Alle Rechnungen überprüfen, da keine Gewähr. - Fragen bitte im Forum stellen.
jag ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.06.2010, 14:49   #3   Druckbare Version zeigen
Gery  
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 11
AW: Ein paar Fragen zur nächsten Chemie-Arbeit

C11 = 132; H2*11+2= 24. Insg.= 156.
4mol = 4x 156 = 624 g.

Ist das richtig


Bei Bsp 1 kenn ich mich leider immer noch nicht aus.
Hoffe jemand kann mir einen Denkanstoß geben
Gery ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige
Alt 29.06.2010, 14:55   #4   Druckbare Version zeigen
Miscus Männlich
Mitglied
Beiträge: 82
AW: Ein paar Fragen zur nächsten Chemie-Arbeit

Zitat:
Zitat von Gery Beitrag anzeigen
Bei Bsp 1 kenn ich mich leider immer noch nicht aus.
Hoffe jemand kann mir einen Denkanstoß geben
Vergleich erst einmal nur die Anzahl der Cs und gleiche die aus.
Danach kümmerst du dich um die Hs, schaust wieviele es links bzw. rechts sind und gleichst dann die aus.
Wenn du das gemacht hast sollte nur noch der Sauerstoff nicht passen, also schaust du wieder wieviel links und rechts vorhanden ist und gleichst die aus. Kleiner Tipp, hier bietet es sich dann an "am O2 zu drehen" weil du hier sonst nichts mehr veränderst.
Miscus ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.06.2010, 15:11   #5   Druckbare Version zeigen
Gery  
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 11
AW: Ein paar Fragen zur nächsten Chemie-Arbeit

Ok, hab die Gleichung nun dahingehend verändert, dass auf beiden Seiten das Gleiche steht.

CH3COOH + 2O2 --> 2CO2 + 2H2O .... hoffe dast stimmt jetzt ?

Nun zur Fragestellung:

448 Liter eines Gases sind genau 20 mol (448/22,4).

Vom CO2 hab ich ja schon 2 Mol, also brauch ich die Ethansäure nur noch mit 10 zu multiplizieren, oder ?

Ich käme dabei auf 600g CH3COOh die verbrannt werden müssen, um 448 Liter CO2 zu erzeugen.
Ist das richtig ?



Was ist mit den 624g die bei Bsp 2 rauskommen
Hoffe auch das ist richtig..
Gery ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.06.2010, 15:20   #6   Druckbare Version zeigen
Miscus Männlich
Mitglied
Beiträge: 82
AW: Ein paar Fragen zur nächsten Chemie-Arbeit

Zitat:
Zitat von Gery Beitrag anzeigen
CH3COOH + 2O2 --> 2CO2 + 2H2O .... hoffe dast stimmt jetzt ?
Ja
Zitat:
Zitat von Gery Beitrag anzeigen
Ich käme dabei auf 600g CH3COOh die verbrannt werden müssen, um 448 Liter CO2 zu erzeugen.
Ist das richtig ?
Ja
Zitat:
Zitat von Gery Beitrag anzeigen
Was ist mit den 624g die bei Bsp 2 rauskommen
Hoffe auch das ist richtig..
Ja

Und nein, ich bin nicht einsilbig ;-)
Miscus ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.06.2010, 15:37   #7   Druckbare Version zeigen
rainbowcolorant Männlich
Mitglied
Beiträge: 5.691
Blog-Einträge: 7
AW: Ein paar Fragen zur nächsten Chemie-Arbeit

EDIT: Oh, da war jemand vor mir fertig.

Zitat:
448 Liter eines Gases sind genau 20 mol (448/22,4). Vom CO2 hab ich ja schon 2 Mol, also brauch ich die Ethansäure nur noch mit 10 zu multiplizieren, oder ?
Richtig.

Aus 1 Mol Ethansäure bekommst du 2 Mol Kohlenstoffdioxid.
Somit bekommst du aus 10 Mol Ethansäufe 20 Mol Kohlenstoffdioxid, was 448 Litern entspricht. Alles richtig.

1 Mol Ethansäure (2 C, 4 H, 2 O) sind (2*12 + 4*1 + 2*16)Gramm = 60 g
10 Mol Ethansäure sind somit 600 Gramm.

Ich würde sagen; dass du richtig gerechnet hast.

Es wäre übrigens gar nicht notwendig gewesen, die ganze Reaktionsgleichung anzuschreiben. 1 Mol Essigsäure enthält 2 Mol C-Atome und daraus bekommst du bei vollständiger Verbrennung 2 Mol CO2. Wieviel O2 zur Verbrennung des Wasserstoffs brauchst, ist uninteressant, auch, ob ein Teil des Sauerstoffs aus dem Ethansäuremolekül sebst genommen werden kann.
__________________
Talente erbt man, Neurosen erwirbt man, Charakter hat man.
rainbowcolorant ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.06.2010, 15:39   #8   Druckbare Version zeigen
Gery  
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 11
AW: Ein paar Fragen zur nächsten Chemie-Arbeit

Was würd ich ohne dich nur machen
Gery ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.06.2010, 15:42   #9   Druckbare Version zeigen
rainbowcolorant Männlich
Mitglied
Beiträge: 5.691
Blog-Einträge: 7
AW: Ein paar Fragen zur nächsten Chemie-Arbeit

Du würdest von selbst draufkommen, wie du uns bewiesen hast
__________________
Talente erbt man, Neurosen erwirbt man, Charakter hat man.
rainbowcolorant ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.06.2010, 19:46   #10   Druckbare Version zeigen
Gery  
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 11
AW: Ein paar Fragen zur nächsten Chemie-Arbeit

Kurze Frage nochmal: wie kommst du auf C11 H11*2+2 ? Das wären ja C11H24..
Ich komme jedoch auf C11H27...
Gery ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.06.2010, 19:51   #11   Druckbare Version zeigen
jag Männlich
Mitglied
Beiträge: 17.611
AW: Ein paar Fragen zur nächsten Chemie-Arbeit

Alle Alkane, egal ob Kette oder verzweigt, haben die allgemeine Formel CnH2*n+2.

Ansonsten vielleicht nur beim Zählen verzählt.

Gruß

jag
__________________
Die Lösung auf alle Fragen ist "42".
Aus gegebenem Anlass: Alle Rechnungen überprüfen, da keine Gewähr. - Fragen bitte im Forum stellen.
jag ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.06.2010, 19:58   #12   Druckbare Version zeigen
Gery  
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 11
AW: Ein paar Fragen zur nächsten Chemie-Arbeit

Naja, das ist mir schon klar dass die allg. Formel für die Alkane Cn+H2n+2 ist.


Die Struktur ist ja ein Octan und hat somit 8 C- und 18 H- Atome und bekommt durch die 3 Methyl-Gruppen jeweils 3 C und 9 H Atome dazu dazu.
Macht für mich in Summe C11H27. Oder ?

Sorry für das ganze nachfragen, aber das passt noch nicht in meinen Kopf rein.
Vl findet sich ja noch jemand, der geduldig genug ist mir das zu erklären


Mfg.
Gery ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.06.2010, 20:01   #13   Druckbare Version zeigen
jag Männlich
Mitglied
Beiträge: 17.611
AW: Ein paar Fragen zur nächsten Chemie-Arbeit

Ja, aber: an den Stellen, wo die drei Methylgruppen dranhängen, fehlt natürlich ein H der jeweiligen CH2-Gruppe. 27 - 3 = 24.

Gruß

jag
__________________
Die Lösung auf alle Fragen ist "42".
Aus gegebenem Anlass: Alle Rechnungen überprüfen, da keine Gewähr. - Fragen bitte im Forum stellen.
jag ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.06.2010, 20:15   #14   Druckbare Version zeigen
Gery  
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 11
AW: Ein paar Fragen zur nächsten Chemie-Arbeit

Ich steh grad ziemlich auf der Leitung. Hab das mal skizziert was ich mir dabei denke; vielleicht liegt ja hier der Hund begraben..


......H........H
......|........|
....H-C-H....H-C-H
......|........|
...H..H..H..H..H..H..H..H
...|..|..|..|..|..|..|..|
H--C--C--C--C--C--C--C--C--H
...|..|..|..|..|..|..|..|
...H..H..H..H..H..H..H..H
.........|
.......H-C-H
.........|
.........H

ps: Sorry, ist ein bisschen verrutscht..aber hoffe ihr kennt euch dennoch aus.
Gery ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.06.2010, 20:21   #15   Druckbare Version zeigen
Gery  
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 11
AW: Ein paar Fragen zur nächsten Chemie-Arbeit

ok, danke Jag. Bin schon selbst auf den Fehler draufgekommen.
Ist halt schon einige jahre her, seit ich das letzte Mal Chemie hatte
Gery ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige


Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
ein paar Fragen zur Org. Chemie benita02 Organische Chemie 14 12.09.2010 15:35
Ein paar Fragen zur Chemie baugi123 Allgemeine Chemie 3 23.05.2010 13:58
Ein Paar Fragen zur Chemie - dringende Hilfe benötigt :) amor Allgemeine Chemie 9 30.09.2009 19:25
Einige Fragen zur nächsten Arbeit Schnüffler Physikalische Chemie 2 29.06.2004 19:55
Ein paar Fragen zur Chemie der Metalle ehemaliges Mitglied Anorganische Chemie 9 23.02.2003 22:26


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 22:29 Uhr.



Anzeige