Allgemeine Chemie
Buchtipp
Chemie. Einfach alles
P.W. Atkins, J.A. Beran
55.00 €

Buchcover

Anzeige
Stichwortwolke
forum

Zurück   ChemieOnline Forum > Naturwissenschaften > Chemie > Allgemeine Chemie

Hinweise

Allgemeine Chemie Fragen zur Chemie, die ihr nicht in eines der Fachforen einordnen könnt, gehören hierher.

Anzeige

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 28.06.2010, 21:04   #1   Druckbare Version zeigen
Dr.Dudu weiblich 
Mitglied
Themenerstellerin
Beiträge: 1
Empört Chemie-Technik -Druckabhängigkeit der Rktns-Geschwindigkeit

Hi ihr ich hoffe ihr könnt mir weiterhelfen

auf der stempelfläche eines kolbenprobers befindet sich eine kerze, deren Docht auf etwa 3mm Länge gekürzt wurde. Die Kerze wird entzündet.

Dann schiebt man schnell den Zylinder des Kolbenprobers über den Kolben und drückt ihn mehrfach nach unten. Dabei ändert sich die Helligkeit der kerzenflamme im Rhytmus der Zylinderbewegungen.

1) das stearin der kerze besteht aus einem gemisch von palmitinsäure und stearinsäure. Formulieren Sie eine Reaktionsgleichung für die verbrennung der kerze


2) sagen sie voraus, ob die kerzenflamme bei erhöhung des stempeldruckers heller oder dunkler wird und begründen sie die veränderung der helligkeit vei den bewegungen des kolbenprobers.


3)in einem geschlossenen system erlischt eine brennende kerze nach einiger zeit, obwohl der druck nicht abnimmt. begründen sie diese beobachtung. verwenden sie dabei den begriff des partialdrucks.


4) leiten sie aus der allgemeinen gasgleichung p*V=n*R*T den Zusammenhang zwischen dem partialdruck und der konzentration her.


MEINE MAGEREN bzw. NICHT VORHANDENEN ERGEBNISSE ... :

zu erstens.)ich weiss das palmitinsäure C16H32O2 und stearinsäure C18H36O2 summenformel hat. aber ich weiss nicht wie ich das in eine reaktionsgleichung einbauen soll.. ich hab auh an CO2 gedacht.. aber weiter weis ich leider nicht

zu zweitens hab ich gar keine ahnung... :S habs gegoogelt aber nichts richtiges gefunden..

zu drittens )die sauerstoffmenge wird verringert und die menge von CO2 wird größer und dadurch sinkt das gasvolumen.


zu viertens)
ich weiss nur , dass V= c*n ist und partialdruck p

alsoo könnte man diese gleichungen herleiten..:S
Dr.Dudu ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.06.2010, 09:20   #2   Druckbare Version zeigen
Tiefflieger Männlich
Moderator
Beiträge: 5.443
AW: Chemie-Technik -Druckabhängigkeit der Rktns-Geschwindigkeit

Zitat:
Zitat von Dr.Dudu Beitrag anzeigen
zu erstens.)ich weiss das palmitinsäure C16H32O2 und stearinsäure C18H36O2 summenformel hat. aber ich weiss nicht wie ich das in eine reaktionsgleichung einbauen soll.. ich hab auh an CO2 gedacht.. aber weiter weis ich leider nicht
Was entsteht bei einer vollständigen Verbrennung von organischen Stoffen? CO2 ist schon mal die eine Komponente und damit man den Wasserstoff noch irgendwie los wird dürfte doch auch Wasser entstehen. Ich würde die Reaktionsgleichungen zuerst einmal getrennt für die beiden Ausgangsstoffe aufstellen.

Zitat:
Zitat von Dr.Dudu Beitrag anzeigen
zu zweitens hab ich gar keine ahnung... :S habs gegoogelt aber nichts richtiges gefunden..
Was passiert mit dem Druck im Prober?

Zitat:
Zitat von Dr.Dudu Beitrag anzeigen
zu drittens )die sauerstoffmenge wird verringert und die menge von CO2 wird größer und dadurch sinkt das gasvolumen.
Warum soll das Gasvolumen sinken? In der Aufgabe steht doch "obwohl der Druck nicht abnimmt". Wie setzt sich das Gasgemisch nach der Reaktion zusammen, im Vergleich zur Zusammensetzung vor der Reaktion. Partialdruck als Begriff ist doch hier gefordert.

Zitat:
Zitat von Dr.Dudu Beitrag anzeigen
zu viertens)
ich weiss nur , dass V= c*n ist und partialdruck p

alsoo könnte man diese gleichungen herleiten..:S
c=n/V
und p*V=n*R*T
bei R und T als Konstante gilt dann
p*V=n*Konstante
p=n/V*Konstante
=> p=c*Konstante
__________________
Vernünftig ist, dass die politischen Spitzen, wenn sie miteinander sprechen, darüber sprechen, wie mit der Sache umzugehen ist, wie ernst Vorwürfe zu nehmen sind und wie man damit umgeht, Vorwürfe zu besprechen, zu klären, zu verifizieren oder aus der Welt zu schaffen. (2013 Regierungssprecher Seibert)
Tiefflieger ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige
Alt 29.06.2010, 12:19   #3   Druckbare Version zeigen
magician4 Männlich
Mitglied
Beiträge: 6.876
AW: Chemie-Technik -Druckabhängigkeit der Rktns-Geschwindigkeit

Zitat:
Zitat von Tiefflieger Beitrag anzeigen
Was passiert mit dem Druck im Prober?
Warum soll das Gasvolumen sinken? In der Aufgabe steht doch "obwohl der Druck nicht abnimmt".
tja.... vermutlich ziehts den kolben in den prober (=druckausgleich), denn das gasvolumen muesste (idealisiert-isotherm) eigentlich abnehmen: sofern der prober naemlich nicht auf <100°C vorgeheizt ist (was ich im schuelerexperiment mal so annehme)verschwindet ein teil des sauerstoffs in form von wasser, fluessig , aus dem gasraum (und wird daher nicht volumensmaessig 1:1 durch kohlendioxid ersetzt)

rein rechnerisch geht so ~ 1/3 v. 20 vol-% floeten

ob das in dem recht groben experiment gegen die temperaturausdehnung allerdings erkennbar ist, das ist eine andere frage

gruss

ingo
magician4 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.06.2010, 13:09   #4   Druckbare Version zeigen
DrGeorg Männlich
Mitglied
Beiträge: 848
AW: Chemie-Technik -Druckabhängigkeit der Rktns-Geschwindigkeit

Zitat:
Zitat von Dr.Dudu Beitrag anzeigen
sagen sie voraus, ob die kerzenflamme bei erhöhung des stempeldruckers heller oder dunkler wird u
Das ist eine Frage, auf die ich mit "kann man so sehen, kannman aber auch anders sehen"
antworten würde. (Nach Juristen-Art :=)
War das Gegenstand des Unterrichts, habt ihr das Experiment gesehen?
Georg
DrGeorg ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige


Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Technik und Chemie der Trinkwasseraufbereitung Volvox Schwerpunktforum: pH-Wert und Gleichgewichtsberechnungen 11 24.02.2010 17:04
chemie technik -> chemie wechsel drenage Schule/Ausbildungs- & Studienwahl 2 27.08.2009 20:34
Druckabhängigkeit der Enthalpie ehemaliges Mitglied Physikalische Chemie 1 20.09.2005 14:38
fachochschulreife -technik (chemie)? ehemaliges Mitglied Schule/Ausbildungs- & Studienwahl 7 02.10.2003 10:03
reaktionsgleichungen chemie oder technik? ehemaliges Mitglied Allgemeine Chemie 11 23.09.2003 13:17


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 06:33 Uhr.



Anzeige