Allgemeine Chemie
Buchtipp
Chemie interaktiv
Stephan Kienast et al.
15,95 €

Buchcover

Anzeige
Stichwortwolke
forum

Zurück   ChemieOnline Forum > Naturwissenschaften > Chemie > Allgemeine Chemie

Hinweise

Allgemeine Chemie Fragen zur Chemie, die ihr nicht in eines der Fachforen einordnen könnt, gehören hierher.

Anzeige

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 28.06.2010, 19:37   #1   Druckbare Version zeigen
cukorka weiblich 
Mitglied
Themenerstellerin
Beiträge: 8
Frage neutralisation

Hallo!
Ich hätte da ein paar Fragen bezüglich der Neutralisation..

1. Schwefelsäure reagiert mit Calciumlauge
H2SO4+Ca(OH)2 -> CaSO4+2H2O
ist ja alles schön und gut aber was ist mit der 2 nach dem (OH)? ist die egal? hat die bezüglich des Ergebnisses keine Relevanz? und warum steht die überhaupt da?

2. Phosphorsäure reagiert mit Natronlauge
H3PO4+3NaOH -> Na3PO4+3H2O
warum steht vor dem NaOH denn eine 3? und vor dem H2O auch?

3. Salpetersäure mit Magnesiumlauge
[COLOR="rgb(255, 140, 0)"]2[/COLOR]HNO3+Mg(OH)2 -> Mg(NO3)2+2H2O
woher kommt die [COLOR="rgb(255, 140, 0)"]2[/COLOR] vor dem HNO? und warum steht hinter dem Mg(NO3) die 2?

es würde mir sehr viel helfen wenn ich ein paar erklärende antworten bekommen würde!!
Dankeschön
cukorka ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.06.2010, 19:44   #2   Druckbare Version zeigen
jag Männlich
Mitglied
Beiträge: 17.611
AW: neutralisation

Oh ja.

Bei einer Neutralisation reagiert ein H+ und ein OH- zu Wasser. Je nachdem, aus welcher Quelle diese stammen, gibt es eine anderen Umsetzung, die man dann so auchgleicht, dass rechts und links der Gleichung dasselber rauskommt. Einfachstes Beispiel:

HCl + NaOH -> H2O + NaCl

Die drei genannten Beispiele sind dann etwas kompliziertere Fälle der oben genannten Gleichung.

Warum steht die da, die "2": Jede Element kann unterschiedlich viele OH bzw H enthalten, die als Base bzw. Säure wirken können. Man muss dies also kenntlich machen.

Gruß

jag
__________________
Die Lösung auf alle Fragen ist "42".
Aus gegebenem Anlass: Alle Rechnungen überprüfen, da keine Gewähr. - Fragen bitte im Forum stellen.
jag ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.06.2010, 19:47   #3   Druckbare Version zeigen
cukorka weiblich 
Mitglied
Themenerstellerin
Beiträge: 8
AW: neutralisation

Ja an dem einfachen Beispiel versteh ichs schon auch..
Trotzdem weis ich vor allem nicht woher die 2 nach der klammer kommt und welche Auswirkungen diese auf die andere Seite der Rkt.gleichung hat..?
cukorka ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.06.2010, 19:53   #4   Druckbare Version zeigen
jag Männlich
Mitglied
Beiträge: 17.611
AW: neutralisation

H2SO4+Ca(OH)2 -> CaSO4+ 2 H2O

Die Klammer beim Ca(OH)2 macht deutlich, dass 2 OH Gruppen vorhanden sind. Das bedeutet, dass diese 2 OH-Gruppen mit den beiden H der Schwefelsäure zu 2 Wasser reagiert. Aus dem Rest der Schwefelsäure (Sulfat) und dem Rest der Klaklauge (Calcium) bildet sich ein Salz.

Gruß

jag
__________________
Die Lösung auf alle Fragen ist "42".
Aus gegebenem Anlass: Alle Rechnungen überprüfen, da keine Gewähr. - Fragen bitte im Forum stellen.
jag ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.06.2010, 20:14   #5   Druckbare Version zeigen
cukorka weiblich 
Mitglied
Themenerstellerin
Beiträge: 8
AW: neutralisation

aha! dankeschön
und bei welchen kommt diese 2 nach der klammer noch vor?
magnesiumlauge und calciumlauge weis ich bis jetzt nur
haben manche auch eine 3, 4 oder 5 hinter der klammer stehen?
gibt es auch beim H3O+ gruppen?
also muss ich doch dann immer darauf achten das die zahl die hinter dem h der säure steht auch vor der lauge steht, um das H2O ins ggw. zu bringen, nicht?
cukorka ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige
Alt 28.06.2010, 20:18   #6   Druckbare Version zeigen
DrGeorg Männlich
Mitglied
Beiträge: 848
AW: neutralisation

Zitat:
Zitat von cukorka Beitrag anzeigen
und bei welchen kommt diese 2 nach der klammer noch vor?
Bei hunderttausenden bekannten und zigmilliarden denkbaren chemischen Verbindungen
kann eine solche Klammer vorkommen. Warts ab.
Wichtiger, die Aussprache:
Ca(OH)2 wird gesprochen:
CaOHzweimal.
Gruß
Georg
DrGeorg ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.06.2010, 20:21   #7   Druckbare Version zeigen
cukorka weiblich 
Mitglied
Themenerstellerin
Beiträge: 8
AW: neutralisation

aber warum kommt die klammer denn bei z.b. kaliumlauge und natronlauge nicht vor??
cukorka ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.06.2010, 20:23   #8   Druckbare Version zeigen
jag Männlich
Mitglied
Beiträge: 17.611
AW: neutralisation

Laugen bilden die Metalle der ersten drei Gruppen des Periodensystems, als z. B. Natrium (1. Gruppe = einwertig = eine OH-Gruppe) oder z. B. Aluminium (3. Gruppe = dreiwertig = 3 OH-Gruppen, als Al(OH)3). Eigentlich fängt es aber in der dritten Gruppe an komplziert zu werden, da die Laugen dann auch als "Säure" wirken können ("amphoterer Charakter"). Es gibt schon was mit mehr als "3" hinter der Klammer: Si(OH)4 z.B., aber, Silicium ist ein Halbmetall und steht in der vierten Gruppen und diese Verbindung wirkt als Säure "Kieselsäure".

Bei den Säuren steht das H immer vorne, z.B. H3PO4.

Es gibt "H3O+", da, wenn Säuren in Wasser kommen, sich aus dem H+ diese H3O+ bilden (das ist vereinfacht dargestellt).

Im Prinzip muss man nur immer drauf achten, dass Anzahl H = Anzahl OH bei solchen Säure/Base-Reaktionen ist, egal, wieviele in den Molekülen enthalten sind bw. wieviele Moleküle man zum Ausgleichen nehmen muss.

Gruß

jag
__________________
Die Lösung auf alle Fragen ist "42".
Aus gegebenem Anlass: Alle Rechnungen überprüfen, da keine Gewähr. - Fragen bitte im Forum stellen.
jag ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.06.2010, 20:24   #9   Druckbare Version zeigen
jag Männlich
Mitglied
Beiträge: 17.611
AW: neutralisation

Zitat:
Zitat von cukorka Beitrag anzeigen
aber warum kommt die klammer denn bei z.b. kaliumlauge und natronlauge nicht vor??
Ganz einfach: Bei diesen Verbingungen "weiss" man, das es "OH" ist, so dass man sich das spart. Allgemein wird eine Klammer dann verwendet, um die Formel der Verbingung eindeutig zu machen: K3[Fe(CN)6] bezeichnet z.B. eine Cyanidverbindung (= CN).
Gruß

jag
__________________
Die Lösung auf alle Fragen ist "42".
Aus gegebenem Anlass: Alle Rechnungen überprüfen, da keine Gewähr. - Fragen bitte im Forum stellen.
jag ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.06.2010, 20:30   #10   Druckbare Version zeigen
cukorka weiblich 
Mitglied
Themenerstellerin
Beiträge: 8
AW: neutralisation

super dankeschön das mit den hauptgruppen hat mir gefehlt
cukorka ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige


Antwort

Lesezeichen

Stichworte
neutralisation

Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Neutralisation Patter Allgemeine Chemie 2 23.04.2011 20:58
Neutralisation kjetil Allgemeine Chemie 5 25.09.2009 21:22
Neutralisation ehemaliges Mitglied Schwerpunktforum: pH-Wert und Gleichgewichtsberechnungen 2 23.04.2007 20:51
Neutralisation Corinnaleinle Schwerpunktforum: pH-Wert und Gleichgewichtsberechnungen 12 03.03.2006 19:39
Neutralisation nano26 Schwerpunktforum: pH-Wert und Gleichgewichtsberechnungen 20 21.02.2006 19:17


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 02:51 Uhr.



Anzeige