Allgemeine Chemie
Buchtipp
Verständliche Chemie
A. Arni
24.90 €

Buchcover

Anzeige
Stichwortwolke
forum

Zurück   ChemieOnline Forum > Naturwissenschaften > Chemie > Allgemeine Chemie

Hinweise

Allgemeine Chemie Fragen zur Chemie, die ihr nicht in eines der Fachforen einordnen könnt, gehören hierher.

Anzeige

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 17.07.2003, 20:03   #31   Druckbare Version zeigen
FK Männlich
Moderator
Beiträge: 60.898
Zitat:
Originalnachricht erstellt von hedliz
Und was ist jetzt so schlimm daran das der Kalk ausfällt?? Ein bisschen ist ja auch noch gelöst..
Schlimm ist das nur in der Waschmaschine, weil da die Heizstäbe verkalken...

Nee, also Gleichgewichte haben nichts mit "schlimm" zu tun.

Wenn Du noch nichts vom MWG gehört hast, ist das schwer, das so ganz präzise zu erklären.

Vielleicht hilft dies ein bisschen:
http://www.gymnasium-baesweiler.de/faecher/chemie/massenwg.html
http://www.chemieunterricht.de/dc2/mwg/mwg-kon.htm

Gruß,
Franz
__________________
Gib einem Mann einen Fisch, und Du ernährst ihn für einen Tag.
Lehre ihn das Fischen, und Du ernährst ihn für sein ganzes Leben.

Nichts, was ein Mensch sich auszudenken in der Lage ist, kann so unwahrscheinlich, unlogisch oder hirnrissig sein, als dass es nicht doch ein anderer Mensch für bare Münze halten und diese vermeintliche Wahrheit notfalls mit allen ihm zur Verfügung stehenden Mitteln verteidigen wird.

Stellt bitte Eure Fragen im Forum, nicht per PN oder Email an mich oder andere Moderatoren! Ich gucke nur ziemlich selten in meine PNs rein - kann also ein paar Tage dauern, bis ich ne neue Nachricht entdecke...

www.gwup.org

Und vergesst unsere Werbepartner nicht!
FK ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.07.2003, 20:06   #32   Druckbare Version zeigen
Alichimist Männlich
Mitglied
Beiträge: 4.979
weil durch die geringe Auflösung des Kalks die Ionenkonz. an Ca++ soo gering wäre, daß die Geschwindigkeit der Rückreaktion (die von DIESER Konz. und T abhängt) unglaublich gering wäre. Genau das führt eben zu dieser Gleichgewichtslage, wie oben beschrieben..

Gruß
__________________
Kraft wird aus dem Zwang geboren und stirbt an der Freiheit.
Alichimist ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige
Alt 17.07.2003, 20:06   #33   Druckbare Version zeigen
hedliz Männlich
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 77
Schon mal ein Anfang... Aber warum reagiert:

Na2CO3 + Ca(OH)2 → 2 NaOH + CaCO3

Aber nicht:

2 NaOH + CaCO3 → Na2CO3 + Ca(OH)2
hedliz ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.07.2003, 20:07   #34   Druckbare Version zeigen
hedliz Männlich
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 77
Nur theoretisch (also nicht praktisch)
hedliz ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.07.2003, 20:09   #35   Druckbare Version zeigen
hedliz Männlich
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 77
Ich weiß schonmal das 2HCl+Fe zu FeCl2 +H2 Reagiert, weil Fe unedler als H ist
hedliz ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.07.2003, 20:09   #36   Druckbare Version zeigen
FK Männlich
Moderator
Beiträge: 60.898
Zitat:
Originalnachricht erstellt von hedliz
Schon mal ein Anfang... Aber warum reagiert:

Na2CO3 + Ca(OH)2 → 2 NaOH + CaCO3

Aber nicht:

2 NaOH + CaCO3 → Na2CO3 + Ca(OH)2
Ja, aber das ist doch die Rückreaktion...
wurde doch gerade gesagt...
ein bisschen reagierts, aber das Gleichgewicht liegt ganz weit auf Seiten der Ausgangsstoffe.

Gruß,
Franz
__________________
Gib einem Mann einen Fisch, und Du ernährst ihn für einen Tag.
Lehre ihn das Fischen, und Du ernährst ihn für sein ganzes Leben.

Nichts, was ein Mensch sich auszudenken in der Lage ist, kann so unwahrscheinlich, unlogisch oder hirnrissig sein, als dass es nicht doch ein anderer Mensch für bare Münze halten und diese vermeintliche Wahrheit notfalls mit allen ihm zur Verfügung stehenden Mitteln verteidigen wird.

Stellt bitte Eure Fragen im Forum, nicht per PN oder Email an mich oder andere Moderatoren! Ich gucke nur ziemlich selten in meine PNs rein - kann also ein paar Tage dauern, bis ich ne neue Nachricht entdecke...

www.gwup.org

Und vergesst unsere Werbepartner nicht!
FK ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.07.2003, 20:10   #37   Druckbare Version zeigen
Alichimist Männlich
Mitglied
Beiträge: 4.979
dann müsste die schwächere NaOH die stärkere (Kalkwasser, Ca(OH)2) Base verdrängen. Das tut sie nicht; analoges gilt für Säuren...


Gruß
__________________
Kraft wird aus dem Zwang geboren und stirbt an der Freiheit.
Alichimist ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.07.2003, 20:11   #38   Druckbare Version zeigen
hedliz Männlich
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 77
Wenn meine Gleichung überhaupt stimmt...
hedliz ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.07.2003, 20:13   #39   Druckbare Version zeigen
hedliz Männlich
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 77
dann müsste die schwächere NaOH die stärkere (Kalkwasser, Ca(OH2) Base verdrängen. Das tut sie nicht; analoges gilt für Säuren...
Schonmal ein großer Fortschritt...

Und woher weiß ich welche SÄure/Base stärker/schwächer ist?
hedliz ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.07.2003, 20:15   #40   Druckbare Version zeigen
hedliz Männlich
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 77
Hat das was mit Hydrolyse zu tun?
hedliz ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.07.2003, 20:17   #41   Druckbare Version zeigen
hedliz Männlich
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 77
Na2CO3 + Ca(OH)2 → 2 NaOH + CaCO3

Aber nicht:

2 NaOH + CaCO3 → Na2CO3 + Ca(OH)2

Wenn man beide Salze schmelzen würde, würden die DANN zusammen reagieren?
hedliz ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.07.2003, 20:17   #42   Druckbare Version zeigen
buba Männlich
Mitglied
Beiträge: 18.460
Achtung

Nutze die Funktion !
buba ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.07.2003, 20:19   #43   Druckbare Version zeigen
hedliz Männlich
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 77
Meinst du wegen den Zitaten?
hedliz ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.07.2003, 20:19   #44   Druckbare Version zeigen
Alichimist Männlich
Mitglied
Beiträge: 4.979
mit Protolyse; die Rktn. der Säuren und Basen mit dem Wasser...nachguckn bei BLUME s.o.,ok??

die Stärke kann man Tabellen (Tafelwerk vorkramen) entnehmen: kleiner pKb-->große Basizität, aber schwache Säurewirkung (grosses pKs)

Gruß
__________________
Kraft wird aus dem Zwang geboren und stirbt an der Freiheit.
Alichimist ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.07.2003, 20:20   #45   Druckbare Version zeigen
buba Männlich
Mitglied
Beiträge: 18.460
Nein, damit du nicht drei Beiträge hintereinander in zwei Minuten postest...

Zitieren wäre manchmal auch nicht schlecht.
buba ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige


Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Warum reagiert Barbitursäure sauer? DerDon87 Organische Chemie 3 08.12.2008 23:47
Warum reagiert Soda alkalisch? ehemaliges Mitglied Anorganische Chemie 11 23.10.2008 11:35
Warum reagiert Bleiacetat sauer? exo411 Schwerpunktforum: pH-Wert und Gleichgewichtsberechnungen 2 11.04.2005 19:59
Warum reagiert Formalin sauer ? Volvox Organische Chemie 17 02.09.2003 22:17
Warum reagiert MgO basisch? ehemaliges Mitglied Allgemeine Chemie 7 22.01.2002 19:29


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 00:32 Uhr.



Anzeige