Allgemeine Chemie
Buchtipp
Feuer und Flamme, Schall und Rauch
F.R. Kreißl, O. Krätz
12.50 €

Buchcover

Anzeige
Stichwortwolke
forum

Zurück   ChemieOnline Forum > Naturwissenschaften > Chemie > Allgemeine Chemie

Hinweise

Allgemeine Chemie Fragen zur Chemie, die ihr nicht in eines der Fachforen einordnen könnt, gehören hierher.

Anzeige

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 22.06.2010, 19:32   #1   Druckbare Version zeigen
Kangtar Männlich
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 30
N2 verbrauch zum einengen berechnen...

Nabend,
Ich habe eine frage, undzwar: Ist es möglich den verbrauch von N2 zu berechnen, zum einengen einer gewissen menge Substanz? (Quasi, ich möchte wissen wieviel Liter N2 ich brauche um eine gewisse menge eines Mittels einzuengen). Wie kann ich den verbrauch berechnen?
mfg Kangtar
Kangtar ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige
Alt 22.06.2010, 19:59   #2   Druckbare Version zeigen
Fulvenus Männlich
Mitglied
Beiträge: 17.767
AW: N2 verbrauch zum einengen berechnen...

Ich vermute,es geht um flüssigen Stickstoff in einer Kühlfalle,in der das Lösungsmittel kondesiert werden soll.Man kann dies sicherlich berechnen mit Hilfe der Wärmekapazität von N2(fl),der Menge an Lösungsmittel,der Menge Wärme,die bei der Kondensation abgeführt werden soll etc. .Im normalen Laboralltag sollte man immer genügend zur Verfügung haben,da größere Mengen Lösungsmittel oft mit Wärmebad bei einer Temperatur gehalten werden,bei der das Entfernen nicht zu lange dauert.

Fulvenus!
Fulvenus ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.06.2010, 20:12   #3   Druckbare Version zeigen
Kangtar Männlich
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 30
AW: N2 verbrauch zum einengen berechnen...

Danke für deine Antwort.
Ich hätte dazuschreiben sollen das es sich um N2 als Gas handelt (mein fehler). Aber wo ich das so sehe, welche mittel werden/können mit flüssigen N2 eingeengt werden? Bzw wo liegt der unterschied zur Gas methode?
Kangtar ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.06.2010, 20:28   #4   Druckbare Version zeigen
LordVader Männlich
Mitglied
Beiträge: 2.480
AW: N2 verbrauch zum einengen berechnen...

Wie willst du mit gasförmigem N2 denn einengen? Durch eine Lösung durchblasen und das Lösungsmittel mit dem Gasstrom mitreißen? Wieso sollte man so etwas machen wollen? Und was ist der Hintergrund der Frage: theoretisch, oder eine gegebene Aufgabe? Das dürfte ziemlich schwierig werden zu berechnen...
__________________
Born stupid? Try again!

"Mit den Füßen im Zement, verschönerst du das Fundament"
LordVader ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.06.2010, 20:30   #5   Druckbare Version zeigen
bm  
Moderator
Beiträge: 54.094
AW: N2 verbrauch zum einengen berechnen...

Bitte genauer das Problem beschreiben. Danke.
bm ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.06.2010, 20:57   #6   Druckbare Version zeigen
Kangtar Männlich
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 30
AW: N2 verbrauch zum einengen berechnen...

Hm ok, es ist eine theoretische aufgabe. Undzwar soll mit N2, Petrolether eingeengt werden. (In einem Messkolben ist ein Extrakt drinn und der Messkolben wird bis zur Eichmarke mit Petrolether gefüllt. Die Probe soll dann auf 5ml eingeengt werden. Petrolether wurde für eine Extraktion benutzt.) So nun zu meiner frage: Wie kann ich den verbrauch von N2(g) berechnen, zum einengen von Petrolether. (Quasi wieviel N2(g) brauche ich um auf 5ml einzuengen).
Hoffe jetzt ist es besser verständlich
mfg kangtar
Kangtar ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.06.2010, 23:14   #7   Druckbare Version zeigen
laborleiter Männlich
Moderator
Beiträge: 6.322
Blog-Einträge: 11
AW: N2 verbrauch zum einengen berechnen...

Zitat:
Zitat von Kangtar Beitrag anzeigen
Hoffe jetzt ist es besser verständlich
nicht im geringsten. was soll denn mit dem stickstoff gemacht werden? durchgepustet, drübergeleitet, der raum damit geflutet?
__________________
Der frühe Vogel fängt den Wurm, aber erst die zweite Maus bekommt den Käse!
I won't sleep in the same bed with a woman who thinks I'm lazy! I'm going right downstairs, unfold the couch, unroll the sleeping ba- uh, goodnidght. - Homer J. Simpson
laborleiter ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.06.2010, 16:02   #8   Druckbare Version zeigen
Kangtar Männlich
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 30
AW: N2 verbrauch zum einengen berechnen...

Zitat:
Zitat von laborleiter Beitrag anzeigen
nicht im geringsten. was soll denn mit dem stickstoff gemacht werden? durchgepustet, drübergeleitet, der raum damit geflutet?
Ich bin zwar kein Picasso aber ich habe es mal gezeichnet. Als vorwort: Das N wird draufgeblasen.
Angehängte Grafiken
Dateityp: gif bild1.gif (56,9 KB, 10x aufgerufen)
Kangtar ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.06.2010, 18:49   #9   Druckbare Version zeigen
kaliumcyanid Männlich
Mitglied
Beiträge: 18.395
AW: N2 verbrauch zum einengen berechnen...

Was soll das bringen? Wenn man etwas einengen will, kann man das wunderbar an einem Rotationsverdampfer tun, oder auf einem Wasserbad wenn ersteres nicht zur Hand ist. Alternativ geht das auch mit einem Heizblock und man bläst eben von oben Stickstoff auf. Realitätsnah berechnen lässt sich das aber wohl kaum...

Vor allem: wieso fülle ich überhaupt einen Messkolben (sehr seltsame Form, dem Bild nach zu urteilen) bis zur Marke auf, wenn ich hinterher den Großteil des Lösungsmittel wieder abziehe?

Was konkret soll denn gemacht werden?
kaliumcyanid ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.06.2010, 08:05   #10   Druckbare Version zeigen
FK Männlich
Moderator
Beiträge: 60.597
AW: N2 verbrauch zum einengen berechnen...

Bis Du sämtliche Parameter zusammengetragen hast, die für die Berechnung der Stickstoffmenge erforderlich sind, ist der Petrolether schon längst verdunstet...

Gruß,
Franz
__________________
Gib einem Mann einen Fisch, und Du ernährst ihn für einen Tag.
Lehre ihn das Fischen, und Du ernährst ihn für sein ganzes Leben.

Nichts, was ein Mensch sich auszudenken in der Lage ist, kann so unwahrscheinlich, unlogisch oder hirnrissig sein, als dass es nicht doch ein anderer Mensch für bare Münze halten und diese vermeintliche Wahrheit notfalls mit allen ihm zur Verfügung stehenden Mitteln verteidigen wird.

Stellt bitte Eure Fragen im Forum, nicht per PN oder Email an mich oder andere Moderatoren! Ich gucke nur ziemlich selten in meine PNs rein - kann also ein paar Tage dauern, bis ich ne neue Nachricht entdecke...

www.gwup.org

Und vergesst unsere Werbepartner nicht!
FK ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.06.2010, 16:31   #11   Druckbare Version zeigen
Kangtar Männlich
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 30
AW: N2 verbrauch zum einengen berechnen...

@kaliumcyanid hm ja sry ich habe einen Glastrichter gezeichnet. Undzwar geht es um eine bestimmung von Kohlenwasserstoffe. Durch eine Extraktion mit Petrolether werden die Kohlenwasserstoffe extrahiert und danach werden sie Gereinigt. Am ende wird alles auf 5ml eingeengt mit N2.

@FK Es ist nur ein reines interesse, wie man den verbrauch berechnet (von N2).
Kangtar ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.06.2010, 17:34   #12   Druckbare Version zeigen
DrGeorg Männlich
Mitglied
Beiträge: 848
AW: N2 verbrauch zum einengen berechnen...

Natürlich kann man das rechnen, man muß nur eine Annahme
über die Sättigung des N2-Stromes mit Petroläther machen,
z. B. 100 %.

Das nächste Problem ist der Siedeverlauf deines Petroläthers,
den müßte man dazu kennen.

Georg
DrGeorg ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.06.2010, 17:54   #13   Druckbare Version zeigen
Kangtar Männlich
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 30
AW: N2 verbrauch zum einengen berechnen...

Wieso muss man dafür den Siedeverlauf kennen? In welchen zusammenhang steht die schätzung der Sättigung des N2 Stromes und des Siedeverlaufes?
Kangtar ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.06.2010, 19:23   #14   Druckbare Version zeigen
DrGeorg Männlich
Mitglied
Beiträge: 848
AW: N2 verbrauch zum einengen berechnen...

Der Siedeverlauf informiert dich über den Dampfdruck deines
Petroläthers im Laufe des Verdunstens, zuerst die leichtflüchtigen
Komponeneten, dann die höher siedenden..
Alternativ nimmst du ein Lösemittel mit nur einer Komponente,
dann kannst du dir das ersparen.
Georg
DrGeorg ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.06.2010, 22:05   #15   Druckbare Version zeigen
laborleiter Männlich
Moderator
Beiträge: 6.322
Blog-Einträge: 11
AW: N2 verbrauch zum einengen berechnen...

auch mit einem reinen lösemittel geht das so nicht zu berechnen. dieses reichert sich ja mit dem analyten an, wobei der dampfdruck sinkt. dazu kommt noch, daß dein kolben immer kälter wird im lauf der zeit.

liebe grüße
jan
__________________
Der frühe Vogel fängt den Wurm, aber erst die zweite Maus bekommt den Käse!
I won't sleep in the same bed with a woman who thinks I'm lazy! I'm going right downstairs, unfold the couch, unroll the sleeping ba- uh, goodnidght. - Homer J. Simpson
laborleiter ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige


Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Einengen Krasno Analytik: Quali. und Quant. Analyse 15 12.09.2011 22:19
Einengen Hexanextrakt hoerps Allgemeine Chemie 3 26.02.2009 00:23
NADPH-Verbrauch berechnen aus Absorptionsmessung Domiga Biologie & Biochemie 0 10.11.2008 18:11
Verbrauch von NaOH berechnen? Kiki84 Schwerpunktforum: Stöchiometrie und Redoxgleichungen 1 18.05.2005 15:45
Einengen, Sublimation lena Allgemeine Chemie 7 04.09.2002 21:42


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 18:18 Uhr.



Anzeige