Allgemeine Chemie
Buchtipp
Allgemeine und anorganische Chemie
E. Riedel
34.95 €

Buchcover

Anzeige
Stichwortwolke
forum

Zurück   ChemieOnline Forum > Naturwissenschaften > Chemie > Allgemeine Chemie

Hinweise

Allgemeine Chemie Fragen zur Chemie, die ihr nicht in eines der Fachforen einordnen könnt, gehören hierher.

Anzeige

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 20.06.2010, 20:31   #1   Druckbare Version zeigen
MrFridge  
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 42
Fragen zu Säuren und Basen

Hallo! Ich habe mal wieder eine Frage und zwar: Wir haben letzte Stunde einen Versuch gemacht, den in nicht näher erläutern muss. Zum Schluss haben wir dabei Magnesiumoxid in Wasser gegeben und Indikatorpapier hineingehalten. Das Papier verfärbte sich grün-bläulich, d.h. es ist eine Base bzw. Lauge. Soweit ich weiß, bezeichnet man ja Teilchen, die bei Reaktionen Protonen binden als Lauge, Teilxhen, die bei Reaktionen Protonen abgeben als Säure - richtig? In diesem Fall reagiert ja nun MgO mit H20 zu Mg(OH)2! Jetzt meine Frage: Welcher Reaktionspartner ist Base, welcher ist Säure und vor allem warum (als Begründung erhoffe ich mir sowas wie "der ist Base, weil er Protonen bindet (…)")? Hilfreich dabei Warren auch noch Abbildungen der jeweiligen Teilchenstruktur. So nun sag ich schon mal im voraus Danke und wünsche euch noch ein schönes restliches WE!
MrFridge ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.06.2010, 20:43   #2   Druckbare Version zeigen
bm  
Moderator
Beiträge: 54.171
AW: Fragen zu Säuren und Basen

MgO + H-OH -> Mg(OH)(OH)
bm ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.06.2010, 20:54   #3   Druckbare Version zeigen
MrFridge  
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 42
AW: Fragen zu Säuren und Basen

Zitat:
Zitat von bm Beitrag anzeigen
MgO + H-OH -> Mg(OH)(OH)
Die rot markierten Edukte sind Säuren, die blau markierten wohl Basen. Kann ich daraus schließen, dass das Sauerstoffatom und das eine Wasserstoffatom Protonen abgeben und das OH-Molekül diese aufnimmt?
MrFridge ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.06.2010, 20:56   #4   Druckbare Version zeigen
bm  
Moderator
Beiträge: 54.171
AW: Fragen zu Säuren und Basen

Zitat:
Zitat von MrFridge Beitrag anzeigen
Die rot markierten Edukte sind Säuren, die blau markierten wohl Basen.
Umgekehrt ist es.
bm ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.06.2010, 21:01   #5   Druckbare Version zeigen
MrFridge  
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 42
AW: Fragen zu Säuren und Basen

Also gibt das OH Molekül Protonen ab und das O und das H Molekul nehmen diese jeweils auf? Woher weiß man eigentlich welches Atom bzw. Molekül Protonen aufgibt oder abgibt?
MrFridge ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.06.2010, 21:04   #6   Druckbare Version zeigen
bm  
Moderator
Beiträge: 54.171
AW: Fragen zu Säuren und Basen

Das "rote" O nimmt ein H+ auf; Protonenakzeptor = Base
Das H2O git das "rote" H ab; Protonendonator = Säure
bm ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.06.2010, 21:13   #7   Druckbare Version zeigen
MrFridge  
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 42
AW: Fragen zu Säuren und Basen

Zitat:
Zitat von bm Beitrag anzeigen
Das "rote" O nimmt ein H+ auf; Protonenakzeptor = Base
Das H2O git das "rote" H ab; Protonendonator = Säure
Okay vielen Dank! Das habe ich jetzt verstanden. Und so läuft das bei allen Reaktionen von Oxiden (zB) mit Wasser ab, dass eben das O-Atom ein H+ aufnimmt und das H-OH-Molukül genau dieses H+ abgibt? Und wenn dann bei der o.g. Reaktion Mg(OH)(OH) als Produkt entsteht, warum färbt sich der Indikator dann blau/grün, also Zeichen für Base? Denn Mg ist ja quasi neutral, das eine OH ist Säure und das andere Base. Warum also insgesamt Base?
MrFridge ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.06.2010, 22:13   #8   Druckbare Version zeigen
bm  
Moderator
Beiträge: 54.171
AW: Fragen zu Säuren und Basen

Vergleiche NaOH und Mg(OH)2.

Wo könnten die OH- herkommen?
bm ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.06.2010, 23:06   #9   Druckbare Version zeigen
MrFridge  
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 42
AW: Fragen zu Säuren und Basen

Zitat:
Zitat von bm Beitrag anzeigen
Vergleiche NaOH und Mg(OH)2.

Wo könnten die OH- herkommen?
Naja also Natriumhydroxid entsteht entweder bei der Reaktion von Natrium mit Wasser: 2Na + H2O --> 2NaOH + H2 oder bei der Reaktion von Natriumoxid und Wasser: Na2O + H2O --> 2NaOH. Die 2. Reaktion entspricht ja im Prinzip meiner Ausgangsreaktion, das OH kommt auch hier vom (Natrium-)Oxid… Dennoch bleibt die Frage, warum es insgesamt eine Base ist?
MrFridge ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.06.2010, 07:58   #10   Druckbare Version zeigen
FK Männlich
Moderator
Beiträge: 60.898
AW: Fragen zu Säuren und Basen

Zitat:
Zitat von MrFridge Beitrag anzeigen
das eine OH ist Säure und das andere Base.
Keineswegs.
Hydroxidionen sind starke Basen und sehr schwache Säuren.
Die basische Eigenschaft überwiegt bei weitem.

Gruß,
Franz
__________________
Gib einem Mann einen Fisch, und Du ernährst ihn für einen Tag.
Lehre ihn das Fischen, und Du ernährst ihn für sein ganzes Leben.

Nichts, was ein Mensch sich auszudenken in der Lage ist, kann so unwahrscheinlich, unlogisch oder hirnrissig sein, als dass es nicht doch ein anderer Mensch für bare Münze halten und diese vermeintliche Wahrheit notfalls mit allen ihm zur Verfügung stehenden Mitteln verteidigen wird.

Stellt bitte Eure Fragen im Forum, nicht per PN oder Email an mich oder andere Moderatoren! Ich gucke nur ziemlich selten in meine PNs rein - kann also ein paar Tage dauern, bis ich ne neue Nachricht entdecke...

www.gwup.org

Und vergesst unsere Werbepartner nicht!
FK ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.06.2010, 13:57   #11   Druckbare Version zeigen
MrFridge  
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 42
AW: Fragen zu Säuren und Basen

Zitat:
Zitat von FK Beitrag anzeigen
Keineswegs.
Hydroxidionen sind starke Basen und sehr schwache Säuren.
Die basische Eigenschaft überwiegt bei weitem.

Gruß,
Franz
Hey Danke für die einleuchtende Erklärung! Abschließend würde mich nich die vollständige Reaktionsgleichung zwischen Magnesiumoxid und Wasser interessieren, d.h. mit den Kennzeichnungen der jeweiligen Ladung der Atome/Moleküle. Dazu Frage ich mich nämlich, wie man auf die jeweilige Teilladubg kommt, also woher man weiß wie viel fach positiv oder negativ der Stoff geladen ist. Muss die Reaktionsgleichung folgendermaßen aussehen?: MgO- + H2O+ --> Mg(OH)(OH). Gruß
MrFridge ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.06.2010, 14:56   #12   Druckbare Version zeigen
FK Männlich
Moderator
Beiträge: 60.898
AW: Fragen zu Säuren und Basen

Zitat:
Zitat von MrFridge Beitrag anzeigen
MgO- + H2O+ --> Mg(OH)(OH). Gruß
Ich sehe hier ein Minus- und ein Pluszeichen, die nicht da hingehören.

MgO + H2O --> Mg(OH)2

Gruß,
Franz
__________________
Gib einem Mann einen Fisch, und Du ernährst ihn für einen Tag.
Lehre ihn das Fischen, und Du ernährst ihn für sein ganzes Leben.

Nichts, was ein Mensch sich auszudenken in der Lage ist, kann so unwahrscheinlich, unlogisch oder hirnrissig sein, als dass es nicht doch ein anderer Mensch für bare Münze halten und diese vermeintliche Wahrheit notfalls mit allen ihm zur Verfügung stehenden Mitteln verteidigen wird.

Stellt bitte Eure Fragen im Forum, nicht per PN oder Email an mich oder andere Moderatoren! Ich gucke nur ziemlich selten in meine PNs rein - kann also ein paar Tage dauern, bis ich ne neue Nachricht entdecke...

www.gwup.org

Und vergesst unsere Werbepartner nicht!
FK ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.06.2010, 15:18   #13   Druckbare Version zeigen
MrFridge  
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 42
AW: Fragen zu Säuren und Basen

Hmm das heißt ja, dass die Atome überhaupt nicht geladen sind… Ich kam nur drauf, weil wir auch mal Reaktionsgleichungen hatten, bei denen Säure oder Base entsteht, bei denen wir noch Ladungen (mit Minus- und Pluszeichnungen) "eingezeichnet" hatten. Kann das sein? Hat da jmd. Ein Beispiel?
MrFridge ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.07.2010, 10:35   #14   Druckbare Version zeigen
MrFridge  
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 42
AW: Fragen zu Säuren und Basen

Hmm das heißt ja, dass die Atome überhaupt nicht geladen sind… Ich kam nur drauf, weil wir auch mal Reaktionsgleichungen hatten, bei denen Säure oder Base entsteht, bei denen wir noch Ladungen (mit Minus- und Pluszeichnungen) "eingezeichnet" hatten. Kann das sein? Hat da jmd. Ein Beispiel?
MrFridge ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.07.2010, 11:02   #15   Druckbare Version zeigen
Fulvenus Männlich
Mitglied
Beiträge: 19.864
AW: Fragen zu Säuren und Basen

Atome sind für sich erst mal ladungsneutral,homopolare Verbindungen wie z.B.
Cl2 ebenso.In heteropolaren Verbindungen wie HCl gibt es eine polarisierte Bindung,bei der die negative Teilladung beim elektronegativeren Bindungspartner lokalisiert ist.In salzartigen Verbindungen wie NaCl ist dies noch stärker ausgeprägt,man spricht von ionischen Bindungen.
Säuren,wie HCl oder Essigsäure unterliegen gerade in Wasser einer hydrolytischen Spaltung in das Säureanion(Chlorid,Acetat) und ein Proton(vereinfacht H+)Auch Basen wie Magnesiumoxid,MgO,sind für sich neutral,die Dissoziation in seine Ionen ergibt dann die geladenen Teilchen Mg2+ und O2-,wobei letzteres in Wasser zwei OH- bildet.
Reaktionsgleichungen werden oft nicht in Ionenschreibweise formuliert(siehe Franz
Hydrolyse-Gleichung),da sonst zu unübersichtlich.

Fulvenus!
Fulvenus ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige
Anzeige


Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Fragen zu Säuren und Basen chubby Allgemeine Chemie 8 05.12.2007 19:18
Fragen zu Säuren und Basen Nutella Allgemeine Chemie 8 17.11.2005 18:32
Fragen zu Säuren + Basen ehemaliges Mitglied Allgemeine Chemie 10 07.02.2002 16:59
Fragen zu Säuren und Basen ehemaliges Mitglied Allgemeine Chemie 4 14.05.2001 20:26
Fragen zu Säuren und Basen buba Anorganische Chemie 5 11.01.2001 18:58


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 03:04 Uhr.



Anzeige