Allgemeine Chemie
Buchtipp
Experimente mit Supermarktprodukten
G. Schwedt
29.90 €

Buchcover

Anzeige
Stichwortwolke
forum

Zurück   ChemieOnline Forum > Naturwissenschaften > Chemie > Allgemeine Chemie

Hinweise

Allgemeine Chemie Fragen zur Chemie, die ihr nicht in eines der Fachforen einordnen könnt, gehören hierher.

Anzeige

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 17.06.2010, 20:32   #1   Druckbare Version zeigen
immodestia Männlich
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 6
Löslichkeitsprodukt

Hallo liebe Gemeinde,
ich bräuchte nochmal eure Hilfe bei einer Aufgabe.
Aufgabe:
Ich soll begründen ob das Löslichkeitsprodukt von Eisen(III)hydroxid größer oder kleiner als das des Ni(OH)2 sein muss, wenn die vollständige Eisen(III)-Fällung bereits bei tiefen pH-Werten erfolgt.

Bin für jede Hilfe dankbar.
Gruß,
Immo
immodestia ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.06.2010, 23:01   #2   Druckbare Version zeigen
immodestia Männlich
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 6
AW: Löslichkeitsprodukt

Hi ,
die Aufgabe hat 2 Teile.
1.Teil:
Berechnung anhand des Löslichkeitsprodukts für Aluminiumhydroxid (kL=2*10^-32 (mol/L)^4) den Mindest pH-Wert, der erforderlich ist um den Überwachungswert von 3 mg/L zu erreichen.
2. Teil (originaltext):
Begründen sie, ob das Löslichkeitsprodukt von Eisen(III)hydroxid größer oder kleiner als das des Ni(OH)2 sein muss, wenn die "vollständige" Eisen(III)-Fällung bereits bei sehr viel tieferen pH-Werten erfolgt.

Gruß,
Immo
immodestia ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.06.2010, 11:12   #3   Druckbare Version zeigen
Nobby Männlich
Mitglied
Beiträge: 13.688
AW: Löslichkeitsprodukt

ZU 1. Ich würde die Formel des Löslichkeitsproduktes nach c(OH)- auflösen.

Daraus den POH-Wert ermitteln und dann über pH = 14-pOH den pH-Wert.

zu 2. Formel der beiden Löslichkeitprodukte vergleichen. Bei Eisen Kubikwurzel, Nickel Quadratwurzel ergo ist es bei Eisen kleiner.
__________________
Vena lausa moris pax drux bis totis
Nobby ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.06.2010, 11:50   #4   Druckbare Version zeigen
Rostyhl  
Mitglied
Beiträge: 11
AW: Löslichkeitsprodukt

könntest Du das bitte für "Nicht-Chemiker" eventuell nochmal etwas ausführlicher mit Formeln erläutern? (zu 2.)
Das wäre nett!
BG Georg
Rostyhl ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.06.2010, 12:02   #5   Druckbare Version zeigen
Nobby Männlich
Mitglied
Beiträge: 13.688
AW: Löslichkeitsprodukt

Löslichkeitsprodukte

Fe(OH)3 KL = c(Fe3+)*(c(OH-)2

Ni(OH)2 KL = c(Ni2+)*(c(OH)-)2

Umgestellt nach OH-

ist cOH- = 3KL/c(Fe3+)

cOH- = 2KL/c(Ni2+)

pH = 14- e3KL/c(Fe3+)

pH = 14- e2KL/c(Ni2+)
__________________
Vena lausa moris pax drux bis totis
Nobby ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.06.2010, 16:25   #6   Druckbare Version zeigen
Rostyhl  
Mitglied
Beiträge: 11
AW: Löslichkeitsprodukt

puha, nu bin ich völlig verwirrt
wie kann ein Prof. denn nur so eine unklare Aufgabe formulieren??
Trotzdem danke für die Beiträge!
Rostyhl ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige


Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Löslichkeitsprodukt Summertime89 Schwerpunktforum: pH-Wert und Gleichgewichtsberechnungen 0 05.10.2009 12:00
Löslichkeitsprodukt Lalala1 Analytik: Quali. und Quant. Analyse 4 16.01.2009 15:44
löslichkeitsprodukt kamule Allgemeine Chemie 5 16.12.2008 00:03
Löslichkeitsprodukt lottetotte Allgemeine Chemie 2 05.12.2008 21:21
Löslichkeitsprodukt HomieSimon Allgemeine Chemie 1 28.11.2008 21:44


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 06:09 Uhr.



Anzeige