Allgemeine Chemie
Buchtipp
Kaffee, Käse, Karies ...
J. Koolman, H. Moeller, K.-H. Röhm
16.90 €

Buchcover

Anzeige
Stichwortwolke
forum

Zurück   ChemieOnline Forum > Naturwissenschaften > Chemie > Allgemeine Chemie

Hinweise

Allgemeine Chemie Fragen zur Chemie, die ihr nicht in eines der Fachforen einordnen könnt, gehören hierher.

Anzeige

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 17.06.2010, 16:51   #1   Druckbare Version zeigen
sigmazero  
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 22
Bildung von Strontiumperoxid

Hallo,
ich soll in meinem Praktikum Strontiumperoxid aus Strontiumchlorid, Wasserstoffperoxid und Ammoniak herstellen doch leider bekomm ich ich die Reaktionsgleichung irgendwie nicht richtig hin:

Meine Idee ist

SrCl2 * 6 H2O + H2O2 --> SrO2 * 6 H20 + 2 HCl

Ammonik taucht bei mir nicht auf, ich argumentiere damit eigentlich nur, da Wasserstoffperoxid im alkalischen ein Reduktionsmittel ist. Aber irgendwie scheint mir das auch nicht richtig. Habt ihr eine Idee?

Geändert von sigmazero (17.06.2010 um 17:15 Uhr) Grund: natürlich Wasserstoffperxid. Sry!
sigmazero ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.06.2010, 17:02   #2   Druckbare Version zeigen
DrGeorg Männlich
Mitglied
Beiträge: 848
AW: Bildung von Strontiumperoxid

Zitat:
Zitat von sigmazero Beitrag anzeigen
aus Strontiumchlorid, Wasserstoff und Ammoniak
Wasserstoff oder Wasserstoffperoxid?
DrGeorg ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.06.2010, 17:13   #3   Druckbare Version zeigen
sigmazero  
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 22
AW: Bildung von Strontiumperoxid

sry natürlich Wasserstoffperoxid!
sigmazero ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.06.2010, 17:18   #4   Druckbare Version zeigen
DrGeorg Männlich
Mitglied
Beiträge: 848
AW: Bildung von Strontiumperoxid

Sollst du es herstellen oder eine Gleichung hinschreiben?
DrGeorg ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige
Alt 17.06.2010, 17:32   #5   Druckbare Version zeigen
sigmazero  
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 22
AW: Bildung von Strontiumperoxid

hey, also ich soll es halt herstellen und auch die gleichung dazu aufstellen, eine beschreibung wie das präparat erstellt wird habe ich und die versteh ich auch, aber halt nicht wirklich, wie genau die reaktionen ablaufen. und das oben ist halt mein versuch zu verstehen, was reagiert, aber da bin ich mir recht unsicher
sigmazero ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.06.2010, 18:00   #6   Druckbare Version zeigen
FK Männlich
Moderator
Beiträge: 60.898
AW: Bildung von Strontiumperoxid

Zitat:
Zitat von sigmazero Beitrag anzeigen
SrCl2 * 6 H2O + H2O2 --> SrO2 * 6 H20 + 2 HCl

Ammonik taucht bei mir nicht auf,
Wenn Du's nicht in die Gleichung schreibst...
Zitat:
ich argumentiere damit eigentlich nur, da Wasserstoffperoxid im alkalischen ein Reduktionsmittel ist.
Das stimmt zwar gelegentlich, aber macht nur bei einer Redoxreaktion Sinn.

Richte Deine Augen mal auf die 2 HCl in der Gleichung...

Gruß,
Franz
__________________
Gib einem Mann einen Fisch, und Du ernährst ihn für einen Tag.
Lehre ihn das Fischen, und Du ernährst ihn für sein ganzes Leben.

Nichts, was ein Mensch sich auszudenken in der Lage ist, kann so unwahrscheinlich, unlogisch oder hirnrissig sein, als dass es nicht doch ein anderer Mensch für bare Münze halten und diese vermeintliche Wahrheit notfalls mit allen ihm zur Verfügung stehenden Mitteln verteidigen wird.

Stellt bitte Eure Fragen im Forum, nicht per PN oder Email an mich oder andere Moderatoren! Ich gucke nur ziemlich selten in meine PNs rein - kann also ein paar Tage dauern, bis ich ne neue Nachricht entdecke...

www.gwup.org

Und vergesst unsere Werbepartner nicht!
FK ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.06.2010, 18:16   #7   Druckbare Version zeigen
sigmazero  
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 22
AW: Bildung von Strontiumperoxid

könnte es vielleicht sein, dass ammoniak die HCl neutralisiert, damit sich genügeng SrO2 also quantitiav bildet? (bezogen auf den kleinsten zwang)
sigmazero ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.06.2010, 18:39   #8   Druckbare Version zeigen
FK Männlich
Moderator
Beiträge: 60.898
AW: Bildung von Strontiumperoxid

Ja, die Reaktion ist pH-abhängig. Damit sie halbwegs vollständig abläuft, ist ein hoher pH-Wert notwendig. Da würde HCl sehr stören...

Gruß,
Franz
__________________
Gib einem Mann einen Fisch, und Du ernährst ihn für einen Tag.
Lehre ihn das Fischen, und Du ernährst ihn für sein ganzes Leben.

Nichts, was ein Mensch sich auszudenken in der Lage ist, kann so unwahrscheinlich, unlogisch oder hirnrissig sein, als dass es nicht doch ein anderer Mensch für bare Münze halten und diese vermeintliche Wahrheit notfalls mit allen ihm zur Verfügung stehenden Mitteln verteidigen wird.

Stellt bitte Eure Fragen im Forum, nicht per PN oder Email an mich oder andere Moderatoren! Ich gucke nur ziemlich selten in meine PNs rein - kann also ein paar Tage dauern, bis ich ne neue Nachricht entdecke...

www.gwup.org

Und vergesst unsere Werbepartner nicht!
FK ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige


Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Bildung von CO Kartoffeltier Allgemeine Chemie 1 27.06.2012 22:03
Warum ist die Bildung von 2-Phenylpropan gegenüber der Bildung von 1-Phenylpropan begünstigt? Melek38 Organische Chemie 1 23.05.2011 13:43
Bildung von Cu+ Mirina Allgemeine Chemie 2 18.01.2010 18:51
Bildung von CO-Hb fixle Organische Chemie 10 05.01.2010 11:30
Bildung von He+ D00D Physikalische Chemie 5 10.07.2006 21:27


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 14:00 Uhr.



Anzeige