Allgemeine Chemie
Buchtipp
Allgemeine und anorganische Chemie
E. Riedel
34.95 €

Buchcover

Anzeige
Stichwortwolke
forum

Zurück   ChemieOnline Forum > Naturwissenschaften > Chemie > Allgemeine Chemie

Hinweise

Allgemeine Chemie Fragen zur Chemie, die ihr nicht in eines der Fachforen einordnen könnt, gehören hierher.

Anzeige

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 17.06.2010, 10:53   #1   Druckbare Version zeigen
JayC Männlich
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 7
Ozon oxidiert Fett?

Hallo zusammen,

ich bin neu im Forum und habe wenig Ahnung von Chemie. Dennoch gibt es immer ´mal wieder Themen, die mich interessieren - aktuell zum Beispiel die Frage, wie Ozon Fette und Öle oxidiert.

Ich habe mir erzählen lassen, daß Ozon Fettablagerungen in Küchenabluftanlagen angreift, oxidiert und in Staub und Wasser umwandelt.

Ist das richtig und wie funktioniert das? Was für Stoffe und Substanzen entstehen aus dem Fett?

fragt der wissbegierige JayC

PS: Bin ich mit dieser Frage in diesem Bereich des Forums überhaupt richtig?
JayC ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.06.2010, 11:52   #2   Druckbare Version zeigen
DrGeorg Männlich
Mitglied
Beiträge: 848
AW: Ozon oxidiert Fett?

Zitat:
Zitat von JayC Beitrag anzeigen
Ich habe mir erzählen lassen, daß Ozon Fettablagerungen in Küchenabluftanlagen angreift, oxidiert und in Staub und Wasser umwandelt.
Man sollte Vorsichtig sein, wenn man sich was erzählen läßt :=)
Zunächst, Ozon oxidiert Vieles, aber nicht Alles.
Bevorzugte "Opfer" sind Doppelbindungen und Aromaten,
die dadurch gespalten werden.
Die daraus entstehenden Produkte sind sehr vielfältig,
"Staub und Wasser" ist selbstverständlich dummes Zeug.
Suchwort "Ozonolyse".
Aber: Ozon wird auch durch vielerlei "Dreck" zersetzt.
Ob demnach das Ozon durch eine dicke schon halb durch
Lufttrocknung verfestigte Fettschicht im Dunstabzug
dringt? Ich bezweifle das.
Und vor allem, Ozon riecht unerträglich erstickend (ähnlich Chlor)
und ist sehr bedenklich für die Gesundheit, da es auch
im Körper wahlos oxidiert und dabei massenweise Peroxide
erzeugt. Nicht ohne Grund sind die früher beliebten "Rauchverzehrer"
und "Luftionisierer" auf Basis Ozonerzeugung vom Markt verschwunden.
Georg
DrGeorg ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.06.2010, 11:54   #3   Druckbare Version zeigen
chemiewolf Männlich
Mitglied
Beiträge: 20.148
AW: Ozon oxidiert Fett?

Ozon reagiert in der Hauptsache mit ungesättigten Fettsäureresten der Fette.
Es entstehen diverse Produkte bzw. Abbauprodukte. Eine vollständige Oxidation würde mit CO2 und Wasser als Endprodukten enden. Das könnte man aber nur mit einer Verbrennung erreichen.
chemiewolf ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.06.2010, 13:36   #4   Druckbare Version zeigen
JayC Männlich
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 7
AW: Ozon oxidiert Fett?

Hallo,

da ja viel erzählt wird, habe ich meine Frage ja in dieses Forum gestellt und glaube somit nicht alles vorbehaltlos.

Anlass meiner Frage: Ich habe kürzlich mit einem Lüftungsanlagenbauer gesprochen, der eine Ozontechnologie in die Abluftanlage einer Restaurantküche installiert hat mit dem Ziel, daß das Ozon sowohl die Fettbestandteile als auch die Küchengerüche abbauen soll. Nach seiner Aussage scheint es zu funktionieren, denn er erzählte mir, daß nach einem längeren Betriebszeitraum in dem Abluftkanal anstelle der Fettablagerungen lediglich eine feine, graue Staubschicht an den Kanalwänden sitzt und auch die störenden Küchengerüche aus der Abluft auf ein kaum wahrnehmbares Minimum reduziert werden. Er ist total begeistert von der Technik, da jetzt auch in der Abluftanlage ein Wärmetauscher eingebaut werden kann. Da ich kein potenzieller Kunde bin, sondern es sich um ein eher privates Gespräch handelte, glaube ich ihm schon.

Grund meiner Frage hier im Forum ist mein Interesse, was das Ozon mit dem Fett ( und den Gerüchen ) chemisch macht und was das für ein gräulicher Staub ist, da übrig bleibt.

Irgendwie muss ja doch mehr in der Abluftanlage passieren ... bezüglich des Fetts habe ich beim googlen etwas über "kalte Verbrennung" gelesen !?

Gruß
JayC
JayC ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.06.2010, 11:44   #5   Druckbare Version zeigen
JayC Männlich
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 7
AW: Ozon oxidiert Fett?

Hallo,

hat kein Spezialist mehr etwas dazu zu schreiben? Schade ..., ich dachte als Laie hier etwas mehr Infos zu finden!?

Gruß
JayC
JayC ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.06.2010, 12:12   #6   Druckbare Version zeigen
magician4 Männlich
Mitglied
Beiträge: 6.884
AW: Ozon oxidiert Fett?

Zitat:
hat kein Spezialist mehr etwas dazu zu schreiben?
das ist nicht das problem...
...das liegt eher hier:

Zitat:
Ich habe kürzlich mit einem Lüftungsanlagenbauer gesprochen, der eine Ozontechnologie in die Abluftanlage einer Restaurantküche installiert hat mit dem Ziel, daß das Ozon sowohl die Fettbestandteile als auch die Küchengerüche abbauen soll.
irgendwas kann da naemlich net stimmen: wenn du derart viel ozon erzeugst dass es naemlich chemisch wirklich quantitativ was bringt, bist du gleichzeitig bei einer giftgasproduktion nicht-genehmigungsfaehigen aussmasses


Sehr giftig, (T+), ausserdem brandfoerdernd und aetzend
http://de.wikipedia.org/wiki/Ozon

und sonne "geruechtekueche" vom hoerensagen ist daher schlecht zu beurteilen, man muesste schon details der anlage kennen ehe man da naeheres zu sagen kann

gruss

ingo
magician4 ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 22.06.2010, 15:49   #7   Druckbare Version zeigen
kaliumcyanid Männlich
Mitglied
Beiträge: 18.824
AW: Ozon oxidiert Fett?

Gibt es genauere Informationen zu dem System?

Die Ozon-Problematik hat magician4 schon beschrieben...
kaliumcyanid ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.06.2010, 16:29   #8   Druckbare Version zeigen
JayC Männlich
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 7
AW: Ozon oxidiert Fett?

Jo > ich habe noch ´mal nachgefragt und gebe es hoffentlich korrekt wieder:

"Der installierte Ozongenerator produziert 2 gr. Ozon pro 1.000 m³ Küchenabluft. Das Ozon wird direkt über der Küchenhaube in den Abluftstrom geleitet und oxidiert im Abluftkanal das Fett in der Abluft und eliminiert auch die Essensgerüche. Die Anlage ist wegen einer Auflage der Behörde installiert worden, da die Essensgerüche zur Belästigung der Nachbarschaft geführt haben. Die behördliche Überprüfung hat ergeben, daß die Geruchseinheiten um 96% beseitigt werden. Das Abluftkanal verfettet nicht mehr, sondern es setzt sich an den Kanalwänden lediglich ein gräulicher Staub ab.Der Ozongenerator läuft nur, wenn die abluftanlage in Betrieb ist!"

Demnach muss es ja wohl funktionieren ... oder wie erklären sich die Spezialisten das Ergebnis?

Jetzt muss es aber doch chemische Reaktionen geben, die zu dem Ergebnis führen ... und darüber möchte ich gern mehr lernen!?

Gruß
JayC
JayC ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.06.2010, 16:42   #9   Druckbare Version zeigen
jag Männlich
Mitglied
Beiträge: 17.611
AW: Ozon oxidiert Fett?

Ist das eine neue Anlage?

Wenn ja, kann ich mir schon vorstellen, dass man (noch) nichts in den Kanälen findet, da dass Fett ja in den modernen Filtern zu >99,9% zurückgehalten wird. Der "Staub" wäre dann in der Tat Staub, der sich am Filter vorbeimogelt oder durch Lecks eindringt.

Die Ozonmenge ist sicher geeignet, die Geruchsgelästingung ganz deutlich zu reduzieren.

Gruß

jag
__________________
Die Lösung auf alle Fragen ist "42".
Aus gegebenem Anlass: Alle Rechnungen überprüfen, da keine Gewähr. - Fragen bitte im Forum stellen.
jag ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige
Alt 22.06.2010, 17:23   #10   Druckbare Version zeigen
magician4 Männlich
Mitglied
Beiträge: 6.884
AW: Ozon oxidiert Fett?

1000 m3 luft sind~ 5.5 * 104 mol gasteilchen
2 g ozon ergeben ~ 4 * 10-2 mol

die ozon-konzentration liegt also im ppm bereich


unter diesen bedingungen kann man eine quantitative oxidation von fetten u.ae. wohl ausschliessen, da allein schon von den mengen her hier quantitativ nix zu reissen ist

nun sind fett-daempfe i.d.r. nicht so relevant geruchsauffaellig, andere aromastofe beim essen hingegen schon, und diese sind (a) haeufig wesentlich geruichsintensiver (b) relativ gesehen oxidationsempfindlicher und (c) wesentlich geringer konzentriert

meiner ansicht nach wird der effekt also erreicht, indem besonders geruchsintensive spurenbestandteile des abdampfs (z.b. schwefelbasierende geruchsstoffe wie thiole, thioether usw..) gezielt oxidierend abgefangen werden

die reaktionsprodukte duerfte man allerdings an den luftkanal-innenwaenden nicht quantitativ zu sehen bekommen, da stimme ich jag zu: das ist wohl wirklich nur staub

gruss

ingo
magician4 ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 22.06.2010, 17:49   #11   Druckbare Version zeigen
DrGeorg Männlich
Mitglied
Beiträge: 848
AW: Ozon oxidiert Fett?

Zitat:
Zitat von JayC Beitrag anzeigen
Demnach muss es ja wohl funktionieren ... oder wie erklären sich die Spezialisten das Ergebnis? Jetzt muss es aber doch chemische Reaktionen geben, die zu dem Ergebnis führen .
Die Spezialisten sind skeptisch, was den "grauen Staub" betrifft.
Und für die Reaktion habe ich dir oben schon ein
Stichwort zum Suchen gegeben.
Oder wollen gnä Herr alles nachgetragen haben?
DrGeorg ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.06.2010, 20:11   #12   Druckbare Version zeigen
JayC Männlich
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 7
AW: Ozon oxidiert Fett?

Werter Herr Dr. Georg,

selbstverständlich habe ich ´mal nach der "Ozonolyse" in Google gesucht. Da ich ja nun kein Chemiker bin, habe ich gewisse Schwierigkeiten, die erklärungen zu verstehen. Da wird in Wikipedia von Kohlenwasserstoff-Doppelverbindungen geschrieben ... an anderer Stelle habe ich wieder gelesen, das Fette sich aus den Elementen Kohlenstoff, Wasserstoff und Sauerstoff zusammensetzen ...

Wenn für einen chemischen Laien wie mich alles einfach zu verstehen wäre, würde mir Google reichen und ich hätte dieses Chemie-Spezial-Forum mit meiner Suche nach einfach verständlichen Antworten nicht behelligt

@ magician4
Ab welcher Ozonmenge pro 1000 m³ ist denn ein Abbau von Fetten und Ölen in der Abluft denkbar und möglich?
Und wieviel Ozon würde man benötigen, um einen verfetteten Abluftkanal zu reinigen, ohne das neue fettige Küchenabluft dabei "stört"?

Gruß
JayC
JayC ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.06.2010, 21:12   #13   Druckbare Version zeigen
kaliumcyanid Männlich
Mitglied
Beiträge: 18.824
AW: Ozon oxidiert Fett?

Zitat:
Wenn für einen chemischen Laien wie mich alles einfach zu verstehen wäre, würde mir Google reichen und ich hätte dieses Chemie-Spezial-Forum mit meiner Suche nach einfach verständlichen Antworten nicht behelligt
Bitte stell weiterhin deine Fragen....auch für sowas sind wir da.
Zitat:
Ab welcher Ozonmenge pro 1000 m³ ist denn ein Abbau von Fetten und Ölen in der Abluft denkbar und möglich?
Ohne konkrete Werte, die auch abhängig von der Fettmenge sind, zu kennen, würde ich behaupten, dass wir uns hier in Bereichen jenseits von gut und böse bewegen - ziemlich giftig für alle anwesenden Personen.
Zitat:
Und wieviel Ozon würde man benötigen, um einen verfetteten Abluftkanal zu reinigen, ohne das neue fettige Küchenabluft dabei "stört"?
Wenn ständig fettige Abluft nachkommt, ist der Ozonverbrauch sicherlich entsprechend hoch.
kaliumcyanid ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.06.2010, 22:33   #14   Druckbare Version zeigen
magician4 Männlich
Mitglied
Beiträge: 6.884
AW: Ozon oxidiert Fett?

Zitat:
Zitat von JayC Beitrag anzeigen
Ab welcher Ozonmenge pro 1000 m³ ist denn ein Abbau von Fetten und Ölen in der Abluft denkbar und möglich?
Und wieviel Ozon würde man benötigen, um einen verfetteten Abluftkanal zu reinigen, ohne das neue fettige Küchenabluft dabei "stört"?
du stellst hier zum einen die frage nach den mengenverhaeltnissen - auf fachchinesisch "chemischer sauerstoff-bedarf" genannt, um das fett z.b. vollstaendig zu CO2 und wasser abzubauen.

warum vollstaendig? weil du ansonsten moeglicherweise den teufel mit beelzebub austreibst, und relativ wenig bis gar nicht stinkende sachen wie eben fett dann in "ranzig riechende" oxidativ angeknabberte halb-abbauprodukte verwandelst, "buttersaeure" sei hier ein stichwort. daher: wennschon, denn schon

wenn man jetzt eine "fettfracht pro kubikmeter" kennen wuerde koennte man da schonmal losrechnen, aber: ich denke da hat kaliumcyanid komplett recht, da kommen werte jenseits von gut, boese, erlaubt und praktikabel raus.
wenn man sowas anstreben wuerde ist die "abgas-nachverbrennung" sicherlich eleganter, wirtschaftlicher und ungefaehrlicher

ein zweiter aspekt ist's , das du mitz ozon dein fett nicht so ohne weiteres wirklich vollstaendig abbaust - das ist fuer diesen zweck schlicht die verkehrte chemikalie.

und zum dritten ist halt zu klaeren was das ziel der operation ist: die entlastung der abgase um einige wenige ppm geruchsintensiver stoffe - hier kann man wohl in der tat ueber ozon nachdenken - anzustreben, oder willst du "fettfrei ohne putzen"

letzteres wirst du mit ozon chemisch nicht erreichen koennen, komerziell nicht bezahlen wollen und genehmigungsrechtlich nicht durchbekommen

um dir nun aber trotzdem mal sonnen daumenwert anhand zu geben: du brauchst so ~ 10 gramm ozon pro gramm fettfracht, wenn du mit der "aggressiven" sauerstoff-lieferung O3 --> O2 + O. arbeitest und den abbau zu CO2 und wasser ereichen willst

aber wie gesagt, davon ist abzuraten, zumal es sehr gute putzmittel etc. fuer das problem gibt: KOH in PVA eingedickt, nen stuendchen einwirken lassen, abspuelen und gut isset...

gruss

ingo
magician4 ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 22.06.2010, 22:56   #15   Druckbare Version zeigen
kaliumcyanid Männlich
Mitglied
Beiträge: 18.824
AW: Ozon oxidiert Fett?

Zitat:
ein zweiter aspekt ist's , das du mitz ozon dein fett nicht so ohne weiteres wirklich vollstaendig abbaust - das ist fuer diesen zweck schlicht die verkehrte chemikalie.
Sehe ich auch so.

Für eine anständige Fettreinigung gibt es entsprechende Fettlöser...oder nicht etwa Filtermatten, die einen Großteil abfangen?

Geruchlich wird das Ozon wohl schon was bringen (wäre zu klären, wieviel des Fett wirklich für den Geruch verantwortlich ist bzw. diesen trägt)...letztendlich lässt sich das sicher erst nach einigen Monaten Laufzeit absehen.
kaliumcyanid ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige


Antwort

Lesezeichen

Stichworte
fett, oxidation, ozon

Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
benzoin oxidiert zu Benzil sternchen88 Organische Chemie 3 08.12.2008 15:48
Vanillin in Fehlinglösung oxidiert ehemaliges Mitglied Organische Chemie 4 08.11.2008 18:28
Fett + Natronlauge --> Fett ABLAUFBESCHREIBUNG DaKa1510 Organische Chemie 1 21.11.2006 12:48
MnO4- oxidiert H2O2 ehemaliges Mitglied Schwerpunktforum: pH-Wert und Gleichgewichtsberechnungen 1 06.12.2005 00:49
Chlorat oxidiert es entsteht...? ehemaliges Mitglied Anorganische Chemie 6 11.07.2005 22:57


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 02:19 Uhr.



Anzeige