Allgemeine Chemie
Buchtipp
Grundlagen der allgemeinen und anorganischen Chemie
A. Hädener, H. Kaufmann
22,00 €

Buchcover

Anzeige
Stichwortwolke
forum

Zurück   ChemieOnline Forum > Naturwissenschaften > Chemie > Allgemeine Chemie

Hinweise

Allgemeine Chemie Fragen zur Chemie, die ihr nicht in eines der Fachforen einordnen könnt, gehören hierher.

Anzeige

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 12.06.2010, 12:39   #1   Druckbare Version zeigen
snoerre  
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 4
Auf Plastik angebrachte Beschichtung entfernen

Hallo miteinander,

ich stecke gerade in ein von mir selbst verschuldeten Problem.
Ich habe neue Steckdosen und Schalter inkl. Kunststoffabdeckungen und Wippen gekauft. Nun sind diese angekommen. Tja, was soll ich sagen, die Wippen sind einwandfrei. Nur auf den Abdeckungen ist jeweils auf dem Rahmen ein blauer Schriftzug aufgebracht. Das ganze schaut besch..... aus. Also ab zurück zum Geschäft. Und der Händler will diese auch nicht zurücknehmen, da er diese extra für mich bestellt hat. Und er hat ja auch Recht. Im Katalog war das eigentlich erkennbar. Nur dachte ich, dass das nur auf dem Bild im Katalog ist und nicht wirklich auf den Abdeckungen selbst.

Nun denn, diese blaue Beschichtung soll ab und zwar ohne dass die dahinterliegende Glanzschicht angegriffen wird. Also habe ich einmal alles ausprobiert was ich im Haushalt und in der Garage an Mittelchen gefunden habe. Darunter Abflussreiniger, Nitroersatz, Spiritus, Kalkreiniger, Motoren und Kettenreiniger und vieles mehr ... Hat alles nichts gebracht, bis auf die Universalverdünnung. Ein Wisch und der blaue Schriftzug war weg. Dann leider auch die darunter befindliche Glanzschicht. Ich konnte richtig sehen wie sich die obere Schicht "zusammengezogen ist". Nun denn das Plastik selbst hat es auch erwischt. Nun ist alles rau.

Zur Farbe selbst, wenn ich mit meinem Finger darüberfahre, fühlt es sich rau an. Mein erste Versuch bestand darin, diese mit der blauen Seite eines Radiergummis abzubekommen. Brachte nichts...

Auf meiner Suche bin ich nun bei Euch gelandet, mit der Frage, wie ich diese Farbe wirklich abbekomme? Es wäre super, wenn Ihr mir ein paar Tips geben könntet.

Michael
snoerre ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.06.2010, 12:47   #2   Druckbare Version zeigen
Nobby Männlich
Mitglied
Beiträge: 13.694
AW: Auf Plastik angebrachte Beschichtung entfernen

Was steht auf den Schaltern drauf?
__________________
Vena lausa moris pax drux bis totis
Nobby ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.06.2010, 13:05   #3   Druckbare Version zeigen
snoerre  
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 4
AW: Auf Plastik angebrachte Beschichtung entfernen

"antibakteriell"...
snoerre ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.06.2010, 13:15   #4   Druckbare Version zeigen
Nobby Männlich
Mitglied
Beiträge: 13.694
AW: Auf Plastik angebrachte Beschichtung entfernen

Ich würde es mit 80 ° warmen Wassser, der man etwas Natronlauge zugefügt hat probieren, die Deckel dort 1h einwirken lassen
__________________
Vena lausa moris pax drux bis totis
Nobby ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.06.2010, 13:59   #5   Druckbare Version zeigen
DrGeorg Männlich
Mitglied
Beiträge: 848
AW: Auf Plastik angebrachte Beschichtung entfernen

Zitat:
Zitat von snoerre Beitrag anzeigen
"antibakteriell"...
?
Ist das ein "Gag" oder sind die Schalter evtl wirklich
mit etwas "Antibakteriellem" überzogen? Bei Kühlschränken
ist das heute innen üblich, ist irgendwas mit Silber,
aber ohen Garantie.
Georg
DrGeorg ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.06.2010, 14:04   #6   Druckbare Version zeigen
bm  
Moderator
Beiträge: 54.171
AW: Auf Plastik angebrachte Beschichtung entfernen

Also gerade bei Lichtschaltern, die jeder anfasst, wäre das noch sinnvoll. Silberionen in Cyclodextrine einzulagern und Unterwäsche damit zu behandeln, damit man die nie mehr wechseln muss, ist da schon eher fragwürdig.
bm ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.06.2010, 14:51   #7   Druckbare Version zeigen
jag Männlich
Mitglied
Beiträge: 17.611
AW: Auf Plastik angebrachte Beschichtung entfernen

Wenn der Aufdruck aus Lack ist, und die darunterliegende Schicht nicht, könnte man es mit Backofenreiniger bzw. Bremsflüssigkeit probieren. Sind im Modellbau probate Entlackungmethoden für alle Lackarten, die dann den Kunststoff (auch glänzenden) freilegen. Ist aber schon ein rabiates Verfahren...

Silberdotierte Schalter und Türklinken bringen in der Hygiene durchaus was, ist vor kurzem publiziert worden. Das mit der Kleidung ist eher ein "Gag".

Gruß

jag
__________________
Die Lösung auf alle Fragen ist "42".
Aus gegebenem Anlass: Alle Rechnungen überprüfen, da keine Gewähr. - Fragen bitte im Forum stellen.
jag ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.06.2010, 14:53   #8   Druckbare Version zeigen
bm  
Moderator
Beiträge: 54.171
AW: Auf Plastik angebrachte Beschichtung entfernen

Ich nehme für sowas meist Butylacetat. Kann aber den Kunststoff auch angreifen. An Rückseite testen.
bm ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.06.2010, 14:59   #9   Druckbare Version zeigen
snoerre  
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 4
AW: Auf Plastik angebrachte Beschichtung entfernen

Hallo,

Danke für Eure Hinweise.
Anbei noch ein Produktbild.



80 Grad heißes Wasser + Natronlauge, ok. Muss ich nur noch irgendwo her Natronlauge finden...
Diese Aufschrift fühlt sich wie eine Pulverbeschichtung an. Es wirkt auf jedenfall körnig bzw. fühlt sich rau an.

Geändert von snoerre (12.06.2010 um 15:04 Uhr)
snoerre ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.06.2010, 15:20   #10   Druckbare Version zeigen
DrGeorg Männlich
Mitglied
Beiträge: 848
AW: Auf Plastik angebrachte Beschichtung entfernen

Zitat:
Zitat von jag Beitrag anzeigen
önnte man es mit Backofenreiniger bzw. Bremsflüssigkeit probieren
Um alles in der Welt! Blos nicht!
Backofen ist ziemlich stramme NaOH und Bremsfl. ist Tri- bis OligoGlykol- Ether,
auch sehr wahllos im Lösen und auch recht ungesund durch Hautresorption.

Derlei Elektroartikel sind heute leider nicht mehr aus Malaminharz,
sondern ABS. Deswegen empfindlich gegen alles aus der Verwandtschaft
Ketone, Ester bzw "Nitroverdünnung" und auch "Universal", die Verdünnung
für die Denkfaulen.
Versuch mal dein Glück mit Aromaten, z. B. Xylol.
Georg
DrGeorg ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.06.2010, 15:22   #11   Druckbare Version zeigen
jag Männlich
Mitglied
Beiträge: 17.611
AW: Auf Plastik angebrachte Beschichtung entfernen

Ganz andere Idee: Mal beim Hersteller anfragen, wie das zerstörungsfrei gehen könnte? Der kennt ja seine Produkte und Verfahren.

Gruß

jag
__________________
Die Lösung auf alle Fragen ist "42".
Aus gegebenem Anlass: Alle Rechnungen überprüfen, da keine Gewähr. - Fragen bitte im Forum stellen.
jag ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.06.2010, 16:40   #12   Druckbare Version zeigen
DrGeorg Männlich
Mitglied
Beiträge: 848
AW: Auf Plastik angebrachte Beschichtung entfernen

Zitat:
Zitat von jag Beitrag anzeigen
Ganz andere Idee: Mal beim Hersteller anfragen, wie das zerstörungsfrei gehen könnte? Der kennt ja seine Produkte und Verfahren.
Der Hersteller hat sich offenkundig Mühe gegeben,
die Beschriftung putzfest hinzukriegen.
Denn die ist für Kunden, die für Ihr Geld was sehen
bzw. vorzeigen wollen. M.E ist eine antibakterielle
Ausrüstung von Schaltern überflüssig, das beste was
man da tun kann, ist eine auf Dauer möglichst glänzende
Oberfläche, die ist am leichtesten sauberzuhalten,
bzw. darauf sieht man Schmiere am deutlichsten.
Bakelit und Melaminharz waren wirklich gut.
Georg
DrGeorg ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige
Alt 12.06.2010, 18:53   #13   Druckbare Version zeigen
FK Männlich
Moderator
Beiträge: 60.898
AW: Auf Plastik angebrachte Beschichtung entfernen

Zitat:
Zitat von snoerre Beitrag anzeigen
80 Grad heißes Wasser
Würde ich bleiben lassen bzw. nicht traurig sein, wenn die Schalter eine neue Form dabei annehmen.

Zur rauhen Oberfläche: es gibt Polierpaste für Kunststoffe (z. B. um Kratzer aus Displays zu entfernen). Probiers mal damit.
Des weiteren: jeder hat Produkte mit milden Schleifmitteln im Haus. Steht "Zahnpasta" drauf...

Gruß,
Franz
__________________
Gib einem Mann einen Fisch, und Du ernährst ihn für einen Tag.
Lehre ihn das Fischen, und Du ernährst ihn für sein ganzes Leben.

Nichts, was ein Mensch sich auszudenken in der Lage ist, kann so unwahrscheinlich, unlogisch oder hirnrissig sein, als dass es nicht doch ein anderer Mensch für bare Münze halten und diese vermeintliche Wahrheit notfalls mit allen ihm zur Verfügung stehenden Mitteln verteidigen wird.

Stellt bitte Eure Fragen im Forum, nicht per PN oder Email an mich oder andere Moderatoren! Ich gucke nur ziemlich selten in meine PNs rein - kann also ein paar Tage dauern, bis ich ne neue Nachricht entdecke...

www.gwup.org

Und vergesst unsere Werbepartner nicht!
FK ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.06.2010, 11:00   #14   Druckbare Version zeigen
snoerre  
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 4
AW: Auf Plastik angebrachte Beschichtung entfernen

Zitat:
Zitat von FK Beitrag anzeigen
Würde ich bleiben lassen bzw. nicht traurig sein, wenn die Schalter eine neue Form dabei annehmen.
Zu spät. Ein Rahmen hat schon eine neue Form. Nunja, ein paar müssen eben daran glauben.

Zitat:
Zur rauhen Oberfläche: es gibt Polierpaste für Kunststoffe (z. B. um Kratzer aus Displays zu entfernen). Probiers mal damit.
Des weiteren: jeder hat Produkte mit milden Schleifmitteln im Haus. Steht "Zahnpasta" drauf...
Zahnpasta habe ich gerade ausprobiert. Da müsste ich aber einen ganzen Tag daran reiben. Sprich, das ist noch nicht körnig genug. Polierpaste muss ich mir einmal in der kommenden Woche besorgen.

Noch einen schönen Sonntag!
snoerre ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.06.2010, 08:25   #15   Druckbare Version zeigen
Tiefflieger Männlich
Moderator
Beiträge: 5.444
AW: Auf Plastik angebrachte Beschichtung entfernen

Hier mal ein Link zum Thema Silber im Kühlschrank: http://www.bfr.bund.de/cd/7283

Ich würde einfach ein paar Euros investieren und neue Schalterblenden ohne diesen Schriftzug beschaffen, auch wenn diese dann nicht antibakteriell ausgerüstet sind. Den Aufdruck halte ich eh für irreführend, denn die antibakterielle Einstellung des Kunststoffs ist mit Sicherheit nicht über die ganze Lebensdauer der Schalterblende gewährleistet und spätestens bei sichtbarer Verschmutzung nicht mehr gegeben.
__________________
Vernünftig ist, dass die politischen Spitzen, wenn sie miteinander sprechen, darüber sprechen, wie mit der Sache umzugehen ist, wie ernst Vorwürfe zu nehmen sind und wie man damit umgeht, Vorwürfe zu besprechen, zu klären, zu verifizieren oder aus der Welt zu schaffen. (2013 Regierungssprecher Seibert)
Tiefflieger ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige


Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Schwefeloxidation auf Hartgummi entfernen chrib83 Allgemeine Chemie 1 06.07.2011 10:47
NiKaSil Beschichtung tocotronix Allgemeine Chemie 3 09.02.2011 02:16
Resorcinharz auf Hose, wie entfernen? opd Allgemeine Chemie 8 28.10.2009 07:59
Lack auf Metall vor dem phosphatieren komplett entfernen? Ein Muss? Daemion Anorganische Chemie 3 16.07.2009 15:50
Beschichtung von Fensterscheiben entfernen? Moritz82 Allgemeine Chemie 5 20.01.2009 14:51


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 06:54 Uhr.



Anzeige