Allgemeine Chemie
Buchtipp
Chemie interaktiv
Stephan Kienast et al.
15,95 €

Buchcover

Anzeige
Stichwortwolke
forum

Zurück   ChemieOnline Forum > Naturwissenschaften > Chemie > Allgemeine Chemie

Hinweise

Allgemeine Chemie Fragen zur Chemie, die ihr nicht in eines der Fachforen einordnen könnt, gehören hierher.

Anzeige

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 09.06.2010, 21:25   #1   Druckbare Version zeigen
Dragoon_1987 weiblich 
Mitglied
Themenerstellerin
Beiträge: 11
Massaenwirkungsgesetz und Löslichkeitsprodukt

Hallo!

Ich hab eine Aufgabe aufbekommen, die mich verzweifeln lässt. Einmalkrank gewesen und schon aus dem Stoff raus.
Vielleicht kann mir ja jemand wieter helfen. wäre echt nett! Danke im Vorraus schon mal

Also die Aufgabe lautet:
geben sie den pH-Wert an, ab dem eine ausreichend groß S^2- Konzentration vorhanden ist, um aus einer Lösung, die Ni^2+ und 0,1mol/l H2S enthält, Ni^2+ vollständig als NiS zu fällen.
Geg.: L(NiS) = 3x10^-19 mol^2/l^2
H2S <~> H^+ + HS^-
Ks1 = 10^-7 Mol/l
HS^- <~> H^+ + S^2-
Ks2 = 10^-13 Mol/l

ich weiß nur das die Vesamtdissoziation H2S <~> 2H^+ +S^2- lautet und dass eine Fällung nur dann als vollständig gilt, wenn die verbleibende Kationenkonzentration kleiner als 10^-5 Mol/l ist. Aber das ist auch schon alles, leider!

Hoffe dringend auf Hilfe
Dragoon_1987 ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige
Alt 09.06.2010, 22:44   #2   Druckbare Version zeigen
magician4 Männlich
Mitglied
Beiträge: 6.878
AW: Massaenwirkungsgesetz und Löslichkeitsprodukt

wennn ich das grad recht ueberblicke...

.. kannst du aus dem loeslichkeitsprodukt berechnen, welche S2- du brauchst um auf c(Ni2+) < 10-5 mol/l zu kommen : > 10-14 mol/l

die Ks fuer H2S liefern dir folgenden ausdruck:

KS1 * KS2 = [HS-]*[H+]/[H2S] * [S2-]*[H+]/[HS-]= [S2-]*[H+]2/ [H2S]

nunmehr muessen wir eine zusatzannahme treffen ueber die c0(Ni2+): c0(Ni2+)<< 0.1 mol/l (sonst ist wegen relevantem abverbrauch durch die ausfaellung sodann c0 von H2S spaeter naemlich nicht ~ c(H2S), und c(H2S) waere unbekannt)
[ohne eine solche zusatzannahme ist die aufgabe nicht loesbar]

--> das faellen von NiS veraendert die H2S-konzentration praktisch nicht

weiterhin sehen wir an den KS- werten, dass auch die dissoziation zu der benoetigten S2- konzentration die H2S nicht nennenswert veraendert: 10-14 mol/l << o.1 mol/l

mit diesen beiden randbedingungen koennen wir setzen: c (H2S) ~ c0 (H2S)

eingesetzt in die oben aufgestellte gleichung:

10-7 mol/l * 10-13 mol/l = 10-20 (mol/l)2 = 10-14 / 0.1 * [H+]2--> 10-5 (mol/l)2 = [H+]2

...und daraus ergibt sich sodann ein pH von 2.5

gruss

ingo
magician4 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.06.2010, 00:09   #3   Druckbare Version zeigen
magician4 Männlich
Mitglied
Beiträge: 6.878
AW: Massaenwirkungsgesetz und Löslichkeitsprodukt

hups..rechenfehler in der letzten zeile...

Zitat:
10-20 (mol/l)2 = 10-14 / 0.1 * [H+]2--> 10-5 (mol/l)2 = [H+]2
dat muss natuerlich 10-7 (mol/l)2 heissen, womit der pH dann 3.5 wird

sorry

ingo
magician4 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.06.2010, 16:53   #4   Druckbare Version zeigen
magician4 Männlich
Mitglied
Beiträge: 6.878
AW: Massaenwirkungsgesetz und Löslichkeitsprodukt

@ehemaliges Mitglied:

hatte der TES doch gepostet:
Zitat:
(...)dass eine Fällung nur dann als vollständig gilt, wenn die verbleibende Kationenkonzentration kleiner als 10^-5 Mol/l ist.

gruss

ingo
magician4 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.06.2010, 17:14   #5   Druckbare Version zeigen
magician4 Männlich
Mitglied
Beiträge: 6.878
AW: Massaenwirkungsgesetz und Löslichkeitsprodukt

Zitat:
Zitat von ehemaliges Mitglied Beitrag anzeigen
(...)in der diese Konzentration nicht, dafür aber die hier irrelevante Anfangskonzentration gegeben war.
soweit ich die aufgabe verstehe, ist ueberhaupt keine aussage zur ausgangskonzentration an Ni2+ getroffen worden (sondern lediglich zur ausgangs-H2S-konzentration), weshalb ich ja auch die erwaehnten zusatzannahmen zu eben dieser konzentration treffen musste.

sonst waere es naemlich wirklich nicht loesbar


gruss

ingo
magician4 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.06.2010, 17:32   #6   Druckbare Version zeigen
magician4 Männlich
Mitglied
Beiträge: 6.878
AW: Massaenwirkungsgesetz und Löslichkeitsprodukt

ueberhaupt kein problem, und schliesslich arbeiten wir hier ja alle in die gleiche richtung

und schnitzer unterlaufen auch mir (wie wohl jedem aktiven hier) ab und an


einen schoenen abend noch

gruss

ingo
magician4 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.06.2010, 22:38   #7   Druckbare Version zeigen
Dragoon_1987 weiblich 
Mitglied
Themenerstellerin
Beiträge: 11
AW: Massaenwirkungsgesetz und Löslichkeitsprodukt

Ein dickes Hallo an alle!

Vielen Lieben Dank für eure Hilfe. Ihr habt mir wirklich geholfen!
Tausend Dank!
Dragoon_1987 ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige


Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Löslichkeit und Löslichkeitsprodukt hirnless Allgemeine Chemie 3 06.12.2011 21:43
Löslichkeitsprodukt und pH gwendulena1991 Schwerpunktforum: pH-Wert und Gleichgewichtsberechnungen 4 29.10.2010 20:00
Löslichkeitsprodukt und Temperatur ChRiScHaN Schwerpunktforum: pH-Wert und Gleichgewichtsberechnungen 1 14.06.2009 18:40
Löslichkeitsprodukt und pH maryplop Anorganische Chemie 2 09.11.2006 15:37
Löslichkeitsprodukt und pH Wessel Anorganische Chemie 2 02.02.2006 16:52


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 00:25 Uhr.



Anzeige