Allgemeine Chemie
Buchtipp
Taschenbuch Chemische Substanzen
A. Willmes
29.95 €

Buchcover

Anzeige
Stichwortwolke
forum

Zurück   ChemieOnline Forum > Naturwissenschaften > Chemie > Allgemeine Chemie

Hinweise

Allgemeine Chemie Fragen zur Chemie, die ihr nicht in eines der Fachforen einordnen könnt, gehören hierher.

Anzeige

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 05.06.2010, 20:20   #1   Druckbare Version zeigen
kaji86 weiblich 
Mitglied
Themenerstellerin
Beiträge: 3
Reaktionswärme berechnen

hallo,

ich habe ein paar Fragen zur folgende Fragen. Vllt. könnt Ihr mir helfen.

Eisen III -oxid wird mit Kohlenstoff vollständig reduziert.
Frage: Wie stelle ich die Reaktionsgleichung auf?
was verstehe ich unter Reduziert?

Methan verbrennt vollständig, wobei Wasserdampf entsteht.
Frage: wie lautet die Reaktionsgleichung?
Entsteht bei der Verbrennung CO2 bei der Reaktionsgleichung?

Ich wäre für Antworten sehr dankbar
kaji86 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.06.2010, 20:23   #2   Druckbare Version zeigen
jag Männlich
Mitglied
Beiträge: 17.613
AW: Reaktionswärme berechnen

Ist bekannt, was Eisen(III)oxid für eine chemische Formel hat und was eine Oxidation/Reduktion ist?

Gruß

jag
__________________
Die Lösung auf alle Fragen ist "42".
Aus gegebenem Anlass: Alle Rechnungen überprüfen, da keine Gewähr. - Fragen bitte im Forum stellen.
jag ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige
Alt 05.06.2010, 20:43   #3   Druckbare Version zeigen
magician4 Männlich
Mitglied
Beiträge: 6.886
AW: Reaktionswärme berechnen

Zitat:
Zitat von kaji86 Beitrag anzeigen
Eisen III -oxid wird mit Kohlenstoff vollständig reduziert.
Frage: Wie stelle ich die Reaktionsgleichung auf?
was verstehe ich unter Reduziert?
(a) du suchst dir zunaechst die formel fuer eisen-III - oxid raus: Fe2O3
dann ermittelst du durch formale zerlegung die oxidationsstufe des eisens:
Fe2O3--> 2 Fe3+ + 3 O2-
eisen soll reduziert werden (plausibler weise zu elementarem eisen), sodass es elektronen aufnehmen muss:
Fe3++ 3 e- --> Fe, elementar
du hast 2 eisen:
2 Fe3++ 6 e- --> 2 Fe (teilgleichung am eisen)
als elektronenspender ist dir kohlenstoff vorgegeben, welcher dabei wie folgt zu behandeln ist:
C --> C4++ 4 e-
jetzt suchst du das KGV der auszutauschenden elektronen (=12), mithin brauchst du 3 * den kohlenstoffumsatz und 2* den eisenumsatz:
4 Fe3++ 12 e- --> 4 Fe
3 C --> 3 C4++ 12 e-
-------------------------------
4 Fe3++ 3 C --> 3 C4++ 4 Fe

oxidionen mit einbeziehen, und diese auf der produktseite mit den kohlenstoff-ionen zu CO2 zusammenfassen:
2 Fe2O3+ 3 C --> 4 Fe + 3 CO2

(b) reduktion bedeutet "elektronenaufnahme" (wie in diesem beispiel am eisen)
http://de.wikipedia.org/wiki/Reduktion_%28Chemie%29


Zitat:
Zitat von kaji86 Beitrag anzeigen
Methan verbrennt vollständig, wobei Wasserdampf entsteht.
Frage: wie lautet die Reaktionsgleichung?
Entsteht bei der Verbrennung CO2 bei der Reaktionsgleichung?
wasserdampf entsteht unter anderem, eben neben kohlendioxid
CH4 + 2 O2 --> CO2 + 2 H2O

diese gleichung kannst du im prinzip selbst herausfinden, wenn du nach dem gleichen strickmuster wie oben vorgehst, dir initial das methan in CH4 = C4- und 4 H+ zerlegst, und beruecksichtigst dass es sich diesesmal um eine oxidation am kohlenstoff (zu CO2) mit dem oxidationsmittel sauerstoff handelt
http://de.wikipedia.org/wiki/Oxidation

gruss

ingo

P.S.: was hat das alles mit der berechnung von reaktionswaermen zu tun?
magician4 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.06.2010, 20:45   #4   Druckbare Version zeigen
kaji86 weiblich 
Mitglied
Themenerstellerin
Beiträge: 3
AW: Reaktionswärme berechnen

EisenIII-oxid ist klar, aber die Fragen sind verstehe ich nicht so ganz, wie man die Reaktionsgleichung aufstellt.

bsp.: was verstehe ich unter Kohlenmonoxid wird vollständig reduziert?
kaji86 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.06.2010, 20:58   #5   Druckbare Version zeigen
kaji86 weiblich 
Mitglied
Themenerstellerin
Beiträge: 3
AW: Reaktionswärme berechnen

vielen Dank.
musste erst die Reaktionsgleichung aufstellen, dann die Reaktionswärme ausrechnen.

gruß

kaji
kaji86 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.06.2010, 04:19   #6   Druckbare Version zeigen
magician4 Männlich
Mitglied
Beiträge: 6.886
AW: Reaktionswärme berechnen

Zitat:
Zitat von kaji86 Beitrag anzeigen
bsp.: was verstehe ich unter Kohlenmonoxid wird vollständig reduziert?
so aussm kontext gerissen ist das schlicht nicht beantwortbar... "vollstaendig" koennte sich naemlich sowohl darauf beziehen dass eben kein fitzelchen kohlenmonoxid uebrig bleibt (also i.s. einer vollstaendigen umsetzung), aber auch im sinne von "der kohlenstoff im kohlenmonoxid wird chemisch in seine maxiamale reduktionsstufe -IV ueberfuehrt" zu verstehen sein.

gruss

ingo
magician4 ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige


Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Reaktionswärme berechnen Benzoesaeure Physikalische Chemie 7 18.07.2014 07:39
EINFACH? Reaktionswärme berechnen! Evo03 Physikalische Chemie 1 27.06.2011 12:40
Reaktionswärme?? beissicle Allgemeine Chemie 2 16.04.2010 18:46
Reaktionswärme caty_30 Allgemeine Chemie 5 31.01.2010 20:54
Molare Reaktionswärme für Herstellung von Calciumcarbid berechnen? ehemaliges Mitglied Allgemeine Chemie 0 28.01.2002 18:07


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 11:05 Uhr.



Anzeige