Allgemeine Chemie
Buchtipp
Wörterbuch Labor / Laboratory Dictionary
T.C.H. Cole
49.95 €

Buchcover

Anzeige
Stichwortwolke
forum

Zurück   ChemieOnline Forum > Naturwissenschaften > Chemie > Allgemeine Chemie

Hinweise

Allgemeine Chemie Fragen zur Chemie, die ihr nicht in eines der Fachforen einordnen könnt, gehören hierher.

Anzeige

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 09.07.2003, 19:52   #1   Druckbare Version zeigen
kleinerChemiker Männlich
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 4.044
Welches Bindemittel wurde in den 70er Jahren eingesetzt?

Hi Leute!

Bei uns in Wien stinkt es schon sehr lange bei der U1 Station Stephansplatz und zwar total erbärmlich (schweißfußähnlich)!

Das liegt daran, dass das Grundwasser das Bindemittel (aus den 70er Jahren) löst und bei der Station raustropft, wobei es dann so fürchterlich stinkt!
Nach dem Eintrocknen bleiben auf den Wänden weiße Krusten zurück, welche allerdings nicht mehr stinken!

Beim Nachrichten-Interview mit einem Mann von den Wienerlinien, der gefragt wurde um welches Bindemittel es sich handelt, bekam man nur zu hören:

"Sie meinen jetzt wie es heißt, die chemische Formel!? Das weiß ich nicht"



Um welches Bindemittel könnte es sich denn hier handeln, welches wurde denn in den 70er Jahren eingesetzt, was diesen Gestank verursachen könnte? Hat jemand eine Idee?



lg, Peter!
kleinerChemiker ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.07.2003, 20:08   #2   Druckbare Version zeigen
FK Männlich
Moderator
Beiträge: 60.898
Bindemittel wofür/wobei?

Der Geruch dürfte von Buttersäure kommen.
Die entsteht einerseits aus kohlenhydrathaltigen Materialien durch die "Arbeit" von Buttersäurebakterien (etwa Clostridium butyricum), andererseits natürlich auch durch Hydrolyse von Buttersäureestern.
Da kenne ich unter den Bindemitteln (falls Du dasselbe wie ich meinst) nur Celluloseacetobutyrat, das aber eher für Lacke eingestzt wird.

Gruß,
Franz
__________________
Gib einem Mann einen Fisch, und Du ernährst ihn für einen Tag.
Lehre ihn das Fischen, und Du ernährst ihn für sein ganzes Leben.

Nichts, was ein Mensch sich auszudenken in der Lage ist, kann so unwahrscheinlich, unlogisch oder hirnrissig sein, als dass es nicht doch ein anderer Mensch für bare Münze halten und diese vermeintliche Wahrheit notfalls mit allen ihm zur Verfügung stehenden Mitteln verteidigen wird.

Stellt bitte Eure Fragen im Forum, nicht per PN oder Email an mich oder andere Moderatoren! Ich gucke nur ziemlich selten in meine PNs rein - kann also ein paar Tage dauern, bis ich ne neue Nachricht entdecke...

www.gwup.org

Und vergesst unsere Werbepartner nicht!
FK ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.07.2003, 20:30   #3   Druckbare Version zeigen
kleinerChemiker Männlich
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 4.044
Hmmm....habe einmal an Buttersäure gerochen und seitdem nie wieder!

Hab den Geruch allerdings eine Spur anders in erinnerung! Aber ich werd heut an der STelle eh nochmal sein und dann werd ich mal genauestens schnüffeln und mich gut zurückerinnern!



lg, Peter!
kleinerChemiker ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.07.2003, 20:36   #4   Druckbare Version zeigen
FK Männlich
Moderator
Beiträge: 60.898
Es gibt da noch Propionsäureester (Polyvinylpropionat); wobei ich Propionsäure vom Geruch her aber nicht so schweißig, sondern eher ähnlich Essigsäure in Erinnerung habe.

Wir haben übrigens vor einigen Jahren eine Wandfarbe gekauft, die nach dem Trocknen auch so ein leckeres Aroma entwickelt hat...hielt sich einige Tage und verschwand dann spurlos.
Die flüssige Farbe hatte diesen Geruch nicht!

Gruß,
Franz
__________________
Gib einem Mann einen Fisch, und Du ernährst ihn für einen Tag.
Lehre ihn das Fischen, und Du ernährst ihn für sein ganzes Leben.

Nichts, was ein Mensch sich auszudenken in der Lage ist, kann so unwahrscheinlich, unlogisch oder hirnrissig sein, als dass es nicht doch ein anderer Mensch für bare Münze halten und diese vermeintliche Wahrheit notfalls mit allen ihm zur Verfügung stehenden Mitteln verteidigen wird.

Stellt bitte Eure Fragen im Forum, nicht per PN oder Email an mich oder andere Moderatoren! Ich gucke nur ziemlich selten in meine PNs rein - kann also ein paar Tage dauern, bis ich ne neue Nachricht entdecke...

www.gwup.org

Und vergesst unsere Werbepartner nicht!
FK ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.07.2003, 21:01   #5   Druckbare Version zeigen
kleinerChemiker Männlich
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 4.044
Stimmt, als ich mal als Ferialpraktikant in der Vet. Med. Uni. Fliegenfutter kochte, wobei eine Zutat Propionsäure ist/war, fand ich den Geruch auch essigsäure ähnlich und überhaupt nicht unangenehm, sondern ganz im gegenteil, ich finde oder fand, dass Propionsäure eiegntlich angenehm richt!


Das mit der Wandfarbe find ich ja ganz schön arg, die sollte man zu Schmerzensgeld oder so verklagen!



lg, Peter!
kleinerChemiker ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.07.2003, 12:35   #6   Druckbare Version zeigen
Herbei  
Mitglied
Beiträge: 11
das bindemittel ist zement was anderes kann ich mit nicht vorstellen, über den geruch kann ich jetzt auch nichts sagen, aber die weissen ausblühungen könnten irgendwelche sulfate sein die durch das "grundwasser" herausgelöst werden und an der oberflache wieder eintrockenen. das ist ein nicht unbekanntes problem. solche phänomene treten zum beispiel auch öfter bei fassaden auf, wenn der untergrund vor dem verputzten nicht ganz trocken war können solche salze sogar aus dem darüber aufgebrachten putz gelöst werden. das ist aber generell geruchlos, der geruch muss also von wo anders herkommen.

es können auch kalkablagerungen sein
__________________
lg

Herbei

Geändert von buba (18.07.2003 um 17:07 Uhr)
Herbei ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige
Anzeige


Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
welches Metallsulfid wurde hergestellt? Blubb123 Allgemeine Chemie 4 28.10.2011 17:39
Entwicklung von Füllkörper in den letzten 10 Jahren dadonking Verfahrenstechnik und Technische Chemie 4 17.02.2011 15:21
Plankton Rückgang in den Weltmeeren: 40 % in 60 Jahren Bremer Biologie & Biochemie 0 30.07.2010 09:30
Welche Waschmittel wurden noch in den 60er Jahren entdeckt? DaliaK Allgemeine Chemie 1 22.05.2009 22:32
Welches Methylierungs-Mittel wird wann eingesetzt? SamusAran Organische Chemie 2 14.08.2008 15:28


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 21:17 Uhr.



Anzeige